Arcor sperrt Zugriff auf Porno-Seiten

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich find's blödsinnig wegen:

    ..Recherchen von heise online zufolge steckt hinter der Aufforderung an Arcor eine deutsche Firma, die selbst Erotik-Videos online anbietet, dabei aber die in Deutschland erforderliche Altersverifikation vornimmt. Die Unternehmen der Branche kämpfen mit harten Bandagen um Umsätze..

    Quelle: siehe oben

    Jedes Kind kann natürlich anklicken JA ich bin über 18, also das ist ziemlich unnütz wenn man sich nur darauf bezieht!
    Dann sollte Arcor lieber einen freien Anschluß und einen mit Jugendschutz anbieten! Da wäre ich auch sehr dafür.
    Ausserdem würde mich interessieren, was Arcor alles rausfiltert od. sperrt und wie die das genau machen.

    Matze
  • Meiner Meinung liegt das in den Händen der Eltern was die Kinder machen oder nicht. Klar kann man sie nicht ständig überwachen (ich war auch mal jung ;)), aber wenn es auf jemanden zurück kommt, dann auf die Eltern.
    Wenn es schon so anfängt, könnte man doch ziemlich viel einfach sperren. Dann wäre es schon besser, wenn Arcor etwas anbieten würde, was die Eltern dann einrichten könnten. Sowas wie bestimmte Seiten, in denen bestimmte Worte (Porno, Sex, usw.) vorkommen, gar nicht, oder nur mit Passwort oder so geöffnet werden können.
    Aber so ist es auf jeden Fall nicht gut gelöst von Arcor.

    mfg
    lalala22
    [SIZE="1"][COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Black"]W[/color]ithout
    [COLOR="Black"]A[/color]ny
    [COLOR="Black"]R[/color]easons[/color]
    [/SIZE]
  • Ich stimme auch zu, dass die eltern verantwortung haben sollten und bestimmt ist jedem Kind klar, dass es diese Seiten nicht besuchen sollte. Eltern sollten einfach kontrollieren, was ihre Kinder am PC anstellen. Zur not sollte Arcor ein Jugendschutz Programm zur Verfügung stellen wo höchstens 0,01% der Kinder wissen wie man das aushackt.

    Oliver95
    Du suchst eine Übernachtung 4free? Wirf im Bus nen Rucksack in die Menge und schrei >für Allah<
  • Naja irgendwie habe ich als erstes an China gedacht, wo ich von der Nachricht gehört habe^^ :rolleyes:
    Es kann ja wohl kaum die Aufgabe eines Providers sein, darauf zu achten dass keine Kinder an pornographisches Material kommen ... das müsste doch eigentlich Aufgabe der Eltern sein.
    Oder sehe ich da was falsch? :confused:


    greetz,

    Frido
    [FONT="Franklin Gothic Medium"][SIZE="1"]Was kommt nach dem Tod?!
    "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man kriegt." (Forest Gump)[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"]** Mein FS-B Blog **[/SIZE]
  • ich bin auch bei arcor und habe da noch nix mitbekommen, auf den pornoseiten wo ich hin und wieder mich rumtreibe kann ich auch weiterhin noch drauf.

    gibt ja auch viel zu viele das man alle sperren könnte :D


    greez
  • Auf keinen fall sollten eltern kontrollieren was ihre kinder im internet machen!
    Das würde einem ja jede Freiheit nehmen! Ich finde es eh schwachsinnig
    das Pornos etc ab 18 sind, jeder weiß das das sexuelle interesse viel früher
    beginnt und warum sollte man dann offiziel erst ab 18 sowas gucken dürfen??
  • man weis aber auch um so eher kids sex haben bzw pornos anschauen das sie dümmer werden ist mit studien bewiessen.

    glaub das haben wir sogar schon mal hier im board disskutiert.


    und nur weil du mit deinen 12 jahren dir gerne pornos anschaust heist das noch lange nicht das es dir gut tut :D


    greez
  • teh_jack schrieb:

    Auf keinen fall sollten eltern kontrollieren was ihre kinder im internet machen!
    Der Meinung bin ich absolut nicht! Natürlich werde ich später kontrollieren was mein Kind im Netz so treibt bzw. ganz einfach bestimmte Seiten sperren. Das ist alles eine Frage des Alters und gerade jüngere Kinder sollten vor den Gefahren des www geschützt werden. Man schütz die Kinder vor allen möglichen Gefahren im Leben und das Netz gehört eindeutig mit dazu. Das hat nichts mit Freiheitsberaubung sonder mit Pflichten der Eltern zu tun.

    Viele Grüße
    Stoffel
  • war klar dass die das wieder rausnehmen (müssen), ein internet-provider kann doch nich so einfach eine Zensur machen, sonst müssten die mit Kundenverlust oder sogar Anklagen rechnen. Kinderschutz is wichtig, dafür sind aber erst die Eltern verantwortlich und ich glaube Kindersicherungen gibt es genug.
  • ganz meine meinung.
    gut dass sie es wieder rausgenommen haben.
    eine jede allgemeine zensur ist meiner meinung nach falsch.
    daten sollten ungefiltert verfügbar sein.

    da auch nur volljährige verträge abschließen können sollte der schutz weiterer nutzer im ermessen desjenigen sein, der den vertrag mit z.B.arcor hat. (eltern)
  • also ich finde auch das se irgendwo echt zu weit gehen würde wenn die provider auf einmal die eltern spielen ... bei kindern sind ja nun mal die eltern dafür verantwortlich was sie ihren kindern erlauben und was nicht ...

    ab und 18 ist es doch egal auf welchen seiten man unterwegs ist. man ist für sich selbst unterwegs und da braucht man keinen großen aufpasser, wobei es ja bei arcor um ganz andere dinge geht. aber trotzdem ...