... gester gesehen, ... bei Stefan Raab zu Gast, ... Öff!Öff!

  • Was sagt ihr zu:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ... gester gesehen, ... bei Stefan Raab zu Gast, ... Öff!Öff!

    Wer hats gestern gesehen, ... oder kennt Ihn vielleicht auch schon, ... den ÖffÖff!
    Was haltet Ihr von diesem Typen, der der "Gesellschaft" den Rücken gekehrt hat
    und seit nunmehr 16 Jahren im Wald lebt. Er hat auch die so genannte "Schenker
    Bewegung" gegründet. Was haltet Ihr von Ihm, ... ist er nun "nur" ein Spinner oder
    steckt da vielleicht doch mehr dahinter???

    Bin mal auf Eure Meinung gespannt.

    Gruss

    TotoElMar
  • Da kam immer wieder mal was von dem im TV. Klar kann man solche extremen Ansichten haben. Über eine Frau, die ähnlich lebt, kam auch mal was.

    Wenn diese Menschen meinen, das wäre für sie der richtige Lebensweg, dann sollen die das doch machen. Solange sie niemand anderen direkt belästigen oder gar beklauen, sollte man das einfach akzeptieren. Ich bin mir nicht sicher, wie solche Leute handeln, wenn sie so ernsthaft erkranken, so dass sie ohne moderne medizinische Hilfe nicht gesunden bzw. sogar nicht überleben könnten.
  • Der schien soweit doch ganz ungefährlich zu sein oder ?
    Wäre zwar nichts für mich, aber wenn er meint er müsste das so machen, warum nicht ?
    Und @MusterMann: Deine Bedenken kann ich nicht wirklich teilen, es steht ihm ja nun wirklich frei jederzeit ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenns natürlich ein plötzlicher Unfall ist oder etwas vergleichbares sieht die Lage natürlich anders aus, ein Risiko, dass er wohl jederzeit einkalkulieren muss.
  • Wenn ich mich recht entsinne, dann haben wir uns im letzten Jahr im Religions-Unterricht auch einen Film über ÖffÖff und Tütü (glaube ich; das ist die, die MusterMann wahrscheinlich meint). Ich habe das gestern zwar nicht gesehen, aber bei solch markanten Namen gehe ich mal davon aus, dass wir von den gleichen Leuten reden.
    Ich finde es interessant, dass es noch solche Leute gibt, aber ich bin neutral denen gegenüber. Ich weiß nicht, ob er das gestern erwähnt hat, aber in unserem Film hat er gemeint, wenn er 50 ist, will er sich (zu Tode) fasten... Na ja, mal sehen, was daraus wird.
  • DerDave schrieb:

    ...
    Und @MusterMann: Deine Bedenken kann ich nicht wirklich teilen, es steht ihm ja nun wirklich frei jederzeit ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, ....


    Das waren keine Bedenken, DerDave, sondern bezogen auf die Lebensphilosophie solcher Menschen, die jegliche künstliche Umwelt ablehnen. Und da hab ich mich halt gefragt, ob diese Menschen bei ernsthaften Erkrankungen ihre Ideologie schnell über den Haufen werfen oder standhaft bleiben und ggf. halt an einer Krankheit oder Verletzung lieber sterben.

    Ansonsten, wie bereits geschrieben, ist es das gute Recht solcher Leute, so zu leben, wie sie es für richtig halten - ohne direkte Beeinträchtigung anderer Personen.
  • Es gibt drei "Hauptdarsteller". ÖffÖff mit bürgerlichen Namen Jürgen Wagner. Seine Frau war mal TüTü und dann gibt es noch einen Freund der Frieden heißt. Eine "lustige " Truppe.

    Center100
    [SIZE="1"][B]Ein Freund ist jemand der Dich mag, obwohl er Dich kennt! [/SIZE][/B]
  • MusterMann schrieb:

    Das waren keine Bedenken, DerDave, sondern bezogen auf die Lebensphilosophie solcher Menschen, die jegliche künstliche Umwelt ablehnen.

    Hm... lass mich raten - Du hast die Sendung über ihn nicht gesehen? ;)

    Er lehnt Technologie und Fortschritt überhaupt nicht ab, er will es bloß auf das wichtigste minimieren. Er meinte auch, dass Bildung und Kommunikation sehr wichtig ist, damit die Menschen nicht verdummen, so hatte er bei Raab auch Handy und Notebook dabei. Er hat es zwar nicht ausdrücklich gesagt, aber ich schätze mal, dass er moderne Medizin auch nicht ablehnt, allerdings lehnt er alles nicht essenzielle oder nicht notwendige ab, so dass er sich vorstellen kann, dass die Leute in Lehmhütten wohnen, aber trotzdem einen hohen Bildungsstand haben und teilweise auch moderne Techonologie, es solle jeder selber sehen, worauf er verzichten kann und worauf nicht. So sagte er, dass er seine "Zahnreperaturen" selber macht, aber es seiner Philosophie überhaupt nicht widerspricht und er es auch nicht ablehnt, wenn andere zum Zahnarzt gehen.

    Dieses primitive Leben trotz moderner Technologie ist glaube auch nur eine Idealvorstellung, von der er nicht ausgeht, dass sie in naher Zukunft eintritt, aber er wollte die Menschen ein bisschen über seine Philosophie nachdenken lassen und ich schätze, er würde sich schon freuen, wenn die Leute ihr Leben ein bisschen verändern, nicht unbedingt so radikal wie er. So könnte man sich auch Schritt für Schritt an seine Vorstellungen rantasten.
  • Naja....zu ÖffÖff spalten sich ja die Meinungen. für mich ist der Typ nix weiter als ein Spinner ders genauso Faustdick hinter den Ohren hat wie alle anderen schnippchenschläger marke Floraida Rolf auch.

    bewundernswert ist einzig und allein sein Lebensstil.
    Er hat es geschafft in einer Welt die geprägt von Kapital und besitz ist völlig ohne diesen Auszukommen. Davor ziehe ich meinen Hut!