Aldi-Notebook von Medion(Typs MD96290) wurde mit Virus verkauft

  • TIPP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aldi-Notebook von Medion(Typs MD96290) wurde mit Virus verkauft

    hallo
    an alle die es interessiert bzw noch nicht Wissen.

    Beim Lebensmitteldiscounter Aldi gab es in der vergangenen Woche ein Notebook des Herstellers Medion zu kaufen. In vielen Foren sind nun Berichte aufgetaucht, wonach das Gerät ab Werk mit einem Virus ausgeliefert wurde, meldet Heise.

    Mittlerweile hat Medion das Problem bestätigt, stellte aber klar, dass von dem Virus der sich im Bootsektor der Festplatte einnistet, keine Gefahr ausgeht. Der Virus mit dem Namen "Stoned.Angelina" stammt aus dem Jahr 1994. Er wird von der mitgelieferten Virenlösung zwar erkannt, kann damit aber nicht beseitigt werden.

    Betroffen war nach Angaben von Medion nur ein Teil der von Aldi vertriebenen Geräte des Typs MD96290. Wie der Virus auf die neuen Notebooks gelangen konnte, ist noch unklar. Medion bedauert den Vorfall und empfiehlt betroffenen Kunden, den Virus mittels der Systemwiederherstellungsoptionen zu entfernen.

    Der Laptop muss dazu von einer Recovery-DVD gestartet werden. Nachdem die Windows-Partition ausgewählt wurde, kann man über die Systemwiederherstellungsoptionen die Eingabeaufforderung aufrufen. Dort muss der Befehl bootrec /fixmbr aufgerufen werden, um den Bootsektor neu zu schreiben und somit den Virus zu enfernen.
  • Tja ein Zufall war das wohl vermutlich nicht - wer nimmt denn heutzutage schon noch Disketten aus dem Jahre 1994 her bei aktuellen Notebooks? Zudem hat Stoned.Angelina afaik keine nennenswerte Schadensroutine. Da wollte sich wohl mit Sicherheit ein Mitarbeiter nen Scherz erlauben...

    Dürfte wohl für einen üblen Rufschaden bei Medion gesorgt haben.
    [SIZE="2"]Vampi Airlines - Wir buchen, Sie fluchen!
    Einigkeit und Recht auf Freizeit!
    Achtung: Da ich nicht jeden Tag online bin können diverse Verteilungen schonmal ein paar Tage brauchen.[/SIZE]
  • Vampirmind schrieb:

    Tja ein Zufall war das wohl vermutlich nicht - Da wollte sich wohl mit Sicherheit ein Mitarbeiter nen Scherz erlauben...

    Dürfte wohl für einen üblen Rufschaden bei Medion gesorgt haben.


    Da bin ich mir ziemlich sicher. Zufälle gibts zwar, aber solche...Vielleicht ist das auch ein freundlicher Gruß eines damals schon gekündigten Exmitarbeiters??

    Z.