Microsoft muss Rekord-Bußgeld zahlen

  • Thema

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Microsoft muss Rekord-Bußgeld zahlen

    Luxemburg - Im Streit um EU-Sanktionen gegen den weltgrössten Softwarekonzern Microsoft haben sich die Luxemburger EU-Richter hinter die Brüsseler Wettbewerbshüter gestellt. (rr/sda)

    Microsoft müsse technische Einzelheiten für Konkurrenten offenlegen, damit deren Software für grosse Betriebsrechner mit dem Betriebssystem Windows vereinbar wird.

    Das urteilte das EU-Gericht der ersten Instanz in Luxemburg. Diese Frage war einer der Hauptstreitpunkte in dem Prozess.

    Das Gericht entschied zudem, dass die Kommission rechtmässig eine Busse über 497 Mio. Euro verhängt hatte, weil Microsoft das Multimedia-Abspielprogramm Media Player in sein Betriebssystem integriert hat.

    Marktbeherrschende Stellung ausgenutzt

    Das US-Unternehmen hatte gegen Geldbussen und Auflagen geklagt, die die europäische Wettbewerbsbehörde vor drei Jahren verhängte.

    Die EU-Kommission warf Microsoft vor, seine marktbeherrschende Stellung bei Betriebssystemen auszunutzen und Konkurrenten aus den Märkten für Server-Software und Multimedia-Abspielprogramme zu drängen.

    Die EU hatte deshalb ein Rekord-Bussgeld von 497 Mio. Euro und später noch einmal 280,5 Mio. Euro verhängt, da Microsoft Auflagen zur Veröffentlichung von Daten nicht nachgekommen ist.

    Microsoft sieht sich zu Unrecht in seiner Geschäftstätigkeit behindert und klagte gegen die Schritte der Kommission.

    Quelle: news.ch

    Ich mag speziell den WMP sowieso nicht, frisst viel zu viele ressourcen.
    Was haltet ihr davon?
    Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:
    "Was will eine Frau eigentlich?"
    [SIZE="1"]Sigmund Freud
    österr. Neurologe und Begründer der Psychoanalyse[/SIZE]
  • Helft mir mal ein bisschen nach...ich kapier das nich so ganz.
    Als Begründung galt doch unter anderem, daß MS offenlegen muß wie
    Windows funzt, damit andere Programmierer an eben dieses Windows angepasste Proggies schreiben können...
    Aber genau das tun sie doch längst...und es funzt doch alles mehr oder weniger, oder ??
    oder habe ich da was nicht richtig verstanden ???
    [SIZE="1"]
    nich imma alles so eng sehn...
    manches is zwar eng LOL aber das muss auch so sein wa... ?!
    px">
    nich imma alles so eng sehn...
    manches is zwar eng LOL aber das muss auch so sein wa... ?!
    [/SIZE]
  • Richtig so, hoffe der Bill lernt mal daraus nicht immer nur uns kleine leute abzuzocken.
    Wer benutzt denn den Windows-Media-Player???? *am kopf kratz*
    Das ist dann mal eine :rot: für Bill Gates würde ich sagen

    Dann appelier ich mal an unseren Bill Gates und sage ihm: :fuck: :ätsch: :fuck::öm: :fuck:
  • was bitte hat Bill Gates mit der Sache zu tun? Der ist nur der Namensgeber und Gründer und bekommt vlt. noch paar Anteile von MS aber Chef dort ist er nicht (mehr) und meiner Meinung nach mag die Strafe zwar gerechtfertigt sein aber in der Höhe auf keinen Fall, weiterhin steht die Frage im Raum, wer bekommt das Geld, ich meine es sind ja nicht gerade kleine Summen!

    achso und wer hier meint dass damit vlt. die Preise von MSProdukten fallen täuscht sich, weil nun hat MS ja wieder einen Grund mehr auf dem europäischen Markt ordentlich abzukassieren für ihre Produkte!
  • So hoch die Summe auch sein mag, eigentlich ist es nur ein Tropfen auf den heissen Stein.
    Denn die werden sicherlich nicht jetzt sofort zahlen, sondern wieder Beschwerde einlegen etc. Bis die das zahlen (und ob sies überhaupt tun) gehen sicherlich noch 3 Jahre ins Land und dann haben sie damit 3 weitere Jahre Konkurrenz vom Markt verdrängt, was diesen "Verlust" locker wieder wett macht. Eine Rechnung die so oder so auf geht :)
  • ICh versteh es nicht so einen Wirbel wegen dem WMP zu machen. Ich nutze ihn immer (gefällt mir einfach :D) und finds doll dass es ihn kostenlos gibt. Aber jetzt, denken die ich werde mir einen MP kaufen? Es gibt eine Vielzahl von kostenlosen und guten im Netz, wie den VLC-PLayer oder Winamp...

    Auch die Strafe ist imho viel zu hoch...
    [SIZE="1"]User helfen Usern: Die FSB-Tutoren

    Sag nein zu Filehostern - [color="blue"]AOKHA[/color]

    Ups: Horst Evers MovieMix How High Generals + 2x Xvid Viele Klassiker-Games[/SIZE]
  • So, nun muss ich erstmal wieder meinen Kommentar abgeben:D :

    Ich finde was hier größtenteils vertreten wird, ist mal wieder die typisch deutsche Einstellung: Sobald irgendwer übermäßig Geld verdient, ist er scheiße. Aber das kann nicht so laufen! Es ist doch in der Realität so, dass z.B. Microsoft Office Home and Student 2007 deutsch
    EUR 140,95 kostet. (Quelle: Amazon.de: Microsoft Office Home and Student 2007 deutsch: Software: Microsoft) Diese Produktfamilie kostet in der Regel in Arbeitsstunden, die man durch diese Programme gut macht, holen den Preis locker wieder raus ;)

    Sieht man die ganze Angelegenheit mal aus Sicht von Microsoft, so ist es wahrscheinlich so, dass man das Produkt, für das man Jahre (Jahrzehnte!!) gearbeitet hat, nicht einfach preisgibt, weil sonst das Marktmonopol weg wäre. :eek:

    Ein kleines Beispiel: Jemand, der seine Freundin Wochen, vielleicht Monate umworben hat und diese dann endlich gekriegt hat, will ja auch nicht, dass sie sich allen möglichen Leute, die vielleicht auch noch in Konkurrenz zu dir stehen, nackt zeigt.:confused:


    Deswegen: --> klar gegen diese bekloppte Auflage :rot:
  • İch verstehe die ganze Aufregung sowieso nicht.. Microsoft wird bestraft, weil sie etwas kostenlos anbieten, das andere Hersteller vermarkten wollen? Wie bitte? Wenn ich einzelne Bereiche von Windows (sagen wir z.B. Windows Explorer, interner Firewall oder der Bereich Systemeigenschaften) selber programmiere und diese vermarkten will, kann ich Microsoft verklagen und dafür sorgen, dass sie diese "Zusatzdienste" nicht mehr anbieten? Es scheint mir fast so, dass die Staatengemeinschaft Microsoft zu stark haelt, und ihr die Grenzen aufzeigen möchte. Eine Art Staerkedemonstration sozusagen.
  • Ich finde Vielfalt gut. Und der WMP ist ein Teil davon. Sicher hat er Schwächen.
    Aber die haben andere Player auch. Neulich erst hatte ich ein MPEG-file meiner Satelliten-Karte aufgenommen. Trotz demuxen mit ProjectX, entfernen aller Synchronisations-und sonstiger Stream-Fehler : Der vlc-player, der in anderen Diziplinen Spitze ist, hing sich nach dem schnellen Vorlauf auf. Das neueste PowerDVD wollte es gar nicht abspielen. Überraschenderweise machte der WMP keinerlei Probleme.
    Dafür meckert er bei anderen Files, bei denen andere Player nichts zu beanstanden haben. Ein Hoch auf die Vielfalt ! Und alles gratis ! Is doch was oder ?!
    [SIZE="1"]
    nich imma alles so eng sehn...
    manches is zwar eng LOL aber das muss auch so sein wa... ?!
    px">
    nich imma alles so eng sehn...
    manches is zwar eng LOL aber das muss auch so sein wa... ?!
    [/SIZE]