Elektrotechnik Löten und co!

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Elektrotechnik Löten und co!

    Weiß nicht genau ob das hier die richtige Kategorie ist!

    Hallo,

    ich möchte mich nun auch auf dem Gebiet "Elektrotechnik" etwas bilden!
    Möchte kleinere Schaltungen bauen, LED Leuchten auf Platinen Lötem u.s.w.!

    Habe mir schon ein Feinlötkolben und ein Zangenset sowie ein Stativ gekauft "Helfende Hand"!

    Nun zur Frage Gibt es Lektüre über die Grundlagen von Löten (habe nur mal ein Kabel vorher zusammengelötet) oder ein Buch/Anleitungen über Schaltungen/Bausätze?

    Was muss ich als Anfänger auf diesem Gebiet beachten?

    mfg
    Vielen Dank im Voraus!
  • sage schrieb:


    Nun zur Frage Gibt es Lektüre über die Grundlagen von Löten.....


    Hallo,
    ich würde die Frage mal bei Google stellen - es kommen mit Sicherheit einige (Kurz) Anleitungen zum Vorschein, die auch absolut ausreichen und nichts kosten. Der Rest ist ÜBUNG! Nimm dir eine alte Platine oder eine Lochraster - ExperimentierPlatine mit Kupferstreifen und etwas Klingeldraht oder alte Bauteile und probiere. Wenn die Lötstellen so aussehen, wie auf Beispielfotos oder einer fertigen Platine, bist du nah dran....


    Habe mir schon ein Feinlötkolben und ein Zangenset sowie ein Stativ gekauft "Helfende Hand"!


    Zangen: gut / Stativ: gut / Was für ein Feinlötkolben? Bitte mal genau.... - nicht, das es daran scheitert und du weisst garnicht, warum.


    ...... ein Buch/Anleitungen über Schaltungen/Bausätze?

    Was muss ich als Anfänger auf diesem Gebiet beachten?


    Vorschlag: eins nach dem anderen.....
    Grüße aus dem Ruhrpott
    overheater
  • sage schrieb:


    Feinlötkolben ist glaube noname und hat 30watt leistung!


    Hoffentlich taugt die Spitze in dem Noname etwas. Wenn die nämlich nicht gut beschichtet ist und sich gut verzinnen lässt, hast du nicht die meiste Freude daran.....
    Diese Spezialspitzen bei den beiden großen Firmen Ersa und Weller machen schon Sinn.
    Mit 30 Watt kannst du schon die ersten Gehversuche machen - geregelt, also kleine Lötstation mit 80 Watt wird später Pflicht.

    Wie gesagt: sollte deine Spitze nicht sauber sein und auch mit verzinnen/abwischen nicht sauber zu halten sein und nicht recht Lot annehmen wollen, taugt sie wohl weniger.
    Ansonsten: nur Mut!

    overheater
  • frank37 schrieb:

    Findest du 80 Watt für Elektroniklöten nicht ein bissel hoch?


    Lötstation ---> geregelt. Dabei ist die Temperatur gradgenau einstellbar und wird konstant gehalten. Die 80 Watt Reserve ist für "Dicke" Elkos oder ähnliches manchmal bitter nötig......


    Achtung auf jeden Fall das richtige Lötzinn verwenden. es gibt 2 Sorten, nur eine ist für das Löten von Platinen geeignet.


    Welche Sorten meinst du?
  • Hallo

    bei Conrad & co gibt es Anleitungen für Bausätze + elektronik pläne....

    ich Persöhnlich würde dir ein gutes Forum empfelhen

    >>>>Elektronik forum<<<<< bei google eingeben

    wenn Du mit Led anfangen willst , Vorsicht die sind Hitze empfindlich

    da hat es schon Anfänger gegeben, die ganze 50 Stück beim Anlöten zerstört haben...das können 30 watt schon viel zu viel sein...

    led max 3 sekunden + -

    eine Lötstation mit bis zu 80 watt ist bitter nötig ( meine hat 150 watt regelbar )

    bei leds un ICs verwende ich fast immer einen Ersa 15 watt mit sehr feiner
    spitze


    mal Elektronik Tüftler---200-300 Schaltungen, einige funktionieren noch immer, wie die Hof-Lampen Steuerung...seit gut 35 Jahren im Einsatz, mit Perfekter Dunkelheit / Hell ein-aus Schaltung

    da kann ich nur lachen, wenn ich die Teuren Schaltungen von den Öffentlichen Strassen Beleuchtungen sehe, die bei hellem Sonnenschein noch immer leuchten

    Gruß Franz