Erklärung für Microsoft Excel-Funktionen

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erklärung für Microsoft Excel-Funktionen

    Hallo Miteinander!

    Suche eine FAQ, Internetseite, Programm oder ähnliches für die Darstellung / Erklärung wenn möglich mit Beispielen für folgende Microsoft Excel-Funktionen:

    a) SVerweis
    b) VVerweis
    c) Wenn-Dann-Funktionen


    Wer kennt sich darin perfekt aus und kann mir weiterhelfen?
    Und außerdem - kennt jemand Anbieter, die speziell für diese Excel-Funktionen Schulungen anbieten.

    Google konnte mir nicht wirklich weiterhelfen.

    Ich wäre sehr dankbar für Eure Mithilfe.
    Ggf. auch gerne PN an mich.



    Edit* Ich habe keine Ahnung was SVerweis und VVerweis ist, jedoch benötige ich es für den Controllingbereich. Diese Seite habe ich ehrlich gesagt auch nicht richtig verstanden: Online - Excel Also eine Erklärung was das überhaupt ist und für was man es benuzt/anwendet wäre ebenfalls super! Absoluter Anfänger! Herzlichen Dank!
  • Hi Siq01,

    kein Problem, ich kann Dir helfen! Am besten wäre es allerdings, wenn man das über ICQ machen könnte... dann kann man Dich anleiten und Du testest es gleich... Lerneffekt ist höher ;)

    Ansonsten meld Dich per PN bei mir!

    Wenn Dann Funktion
    Mit der WDF kannst Du gewisse Eigenschaften auslösen. Ob das Berechnungen oder Inhalte sind oder sonstiges. Im Grunde sagt der Funktionsname schon alles aus. Wenn was bestimmtes ist, Dann soll was anderes passieren (erweitert: Sonst tue das)

    Beispiel:
    nehmen wir an, Du bekommst von 10 Freunden 2 Euro Schutzgeld. Wenn Dich einer übers Ohr gehauen hat, dann bekommst Du 4 Euro

    Ablauf:
    schreibe in die Spalte A willkürlich 10 Namen (jeder darf aber nur einmal vorkommen) die Dir gerade einfallen
    in die Spalte C schreibst Du nun folgende Formel:

    Quellcode

    1. =WENN(B1="Betrüger";4;2)

    Wenn Du die Zelle anklickst in der die Formel steht wird sie schwarz umrandet und unten rechts ist noch so ein kleines schwarzes Viereck. Das packst Du mit der Maus an und ziehst es nach unten, bis keine Namen mehr da sind.

    Wenn Du nun in die Spalte B das Wort Betrüger eintippst, dann werden wie von Zauberhand aus den 2en; 4er

    Erklärung:
    WENNin der Zelle (B1erste Zelle der Spalte B, der Text Betrüger steht ="Betrüger" (Text wird in Excel immer in Anführungsstrichen geschrieben) steht, Dann schreibe die Zahl 4 ;4 sonst schreibe die Zahl 2 ;2)

    SVerweis
    mit dem SVerweis kannst Du einen Wertebereich durchsuchen. Wird Dein Suchwert gefunden, schreibt Excel einen definierten Wert zurück. Falls kein übereinstimmender Wert gefunden wird, trägt Excel 0 ein. #NV kommt, wenn ein Fehler vorliegt (Klingt etwas kompliziert, also ein Beispiel)

    Hinweis:
    Matrix = der Wertebereich
    wenn also in der Spalte A Vornamen, in der Spalte B Nachnamen stehen, sind die Spalten A und B die Matrix
    Spaltenindex = hier wird benannt, aus der wievielten Spalte rechts daneben (bei einer Übereinstimmung) ein Wert zurückgegeben werden soll (2 = eine Spalte weiter, 3 = zwei Spalten weiter, 4 = drei Spalten weiter, usw.)

    Beispiel:
    Nimm die bereits erstellte Tabelle zur Hand (spart Arbeit), schau aber, dass die 10 Namen drin stehen und wenigstens einmal "Betrüger" in der Spalte B.

    Nun schreibst Du in die Spalte D 20 Namen. Misch gut durch, neue Namen und Namen aus der Spalte A

    In die erste Zelle der Spalte E trägst Du nun folgende Formel ein:

    Quellcode

    1. =SVERWEIS(D1;A:B;2;0)

    Wieder die Formel über das kleine schwarze Viereck nach unten ziehen

    Wenn die Namen übereinstimmen, schreibt Excel jetzt rein, ob derjenige ein "Betrüger" ;) ist oder nicht (Betrüger hast Du ja schon im Beispiel vorher benannt)

    Erklärung:
    Du Excel schau mal SVERWEIS ob Du nicht diesen Wert hier (D1 in dem Bereich, in dem meine Daten stehen ;A:B findest. Wenn Du den Wert findest, dann schreib mir doch mal hin, welcher Wert in einer Spalte weiter (rechts daneben) steht ;2 pass aber auf, dass es eine genaue Übereinstimmung ist! ;0 (alternativ geht hier auch FALSCH)

    Excel sucht also in einem Wertebereich nach Übereinstimmungen. Ist diese gefunden, geht Excel so viele Spalten im Wertebereich weiter nach Rechts, wie als Spaltenindex angegeben sind. Der Wert der dann dort gefunden wird, den schreibt Excel als Ergebnis zurück.

    Der WVerweis ist genau das gleiche, nur geht Excel hier nicht spaltenweise nach Rechts, sondern zeilenweise nach unten

    Hoffe, ich konnte Dir etwas helfen!?

    greetz
    taurus