Dateitypen im Kontextmenü

  • Vista

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dateitypen im Kontextmenü

    Moinsen,

    Da ich mich seit Jahren sehr intensiv mit dem Microsoft Trainsimulator
    beschäftige hatte ich mir unter XP (über Ordnereinstellungen, Dateitypen,
    Erweitert etc) u.a. folgende Befehlsketten ins Kontextmenü eingebaut:


    Entpacken:
    cmd.exe /c xcopy /y "%1“ "G:\SPIELE\MSTS\TOOLS\FFEDIT\csr1.s" & cd /d
    "G:\SPIELE\MSTS\TOOLS\FFEDIT\" & ffeditc_unicode.exe -u csr1.s /o:csr2.s &
    xcopy /y "G:\SPIELE\MSTS\TOOLS\FFEDIT\csr2.s" "%1"

    Komprimieren:
    cmd.exe /c xcopy /y "%1" "G:\SPIELE\MSTS\TOOLS\FFEDIT\csr1.s" & cd /d
    "G:\SPIELE\MSTS\TOOLS\FFEDIT\" & ffeditc_unicode.exe -c csr1.s /o:csr2.s &
    xcopy /y "G:\SPIELE\MSTS\TOOLS\FFEDIT\csr2.s" "%1"

    Konvertieren:
    cmd.exe /c xcopy /y "%1" "G:\SPIELE\MSTS\TOOLS\FFEDIT\csr1.s" & cd /d
    "G:\SPIELE\MSTS\TOOLS\FFEDIT\" & ffeditc_unicode.exe -k csr1.s /o:csr2.s &
    xcopy /y "G:\SPIELE\MSTS\TOOLS\FFEDIT\csr2.s" "%1"


    Beim Auswählen des *.s-Files, hatte ich somit:
    1.) Den Shape-Viewer - Zum Betrachten der Modelle (*.s-File=Modell)
    2.) S-File konvertieren,
    3.) S-File Komprimieren
    4.) S-File Dekomprimieren
    5.) S-File editieren (im dekomprimierten Zustand mit jedem Editor)

    Das stand ich plötzlich vor der Frage, wie das unter Vista tun?????
    Unter Vista kann man ja nur das Programm zu weisen, aber keine Consolenbefehle bzw Optionen nutzen.

    Des Rätsels Lösung an Hand des Shapefiles mit der Endung *.s:

    Unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes\ bzw HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Classes\ findest du den Dateitypen.
    (Nicht die Endung (indiesem Fall *.s, sondern den Namen, kann im Explorer abgelesen werden). In diesem Fall heisst das Shapefile im Explorer "s_auto_file"

    Hier erstellst du den Unterschlüssel "shell", wenn noch nicht vorhanden und
    erstellst dort einen weiteren Unterschlüssel, z.B. "Konvertieren".


    Der Standardschlüssel eines jeden Files heisst dann "open" und in diesem Unterschlüssel ist der Standardeintrag, welcher auf das dem Filetyp zugeordneten Standardprogramm verweisst.

    Im Schlüssel "Konvertieren" fügst du nun einen neuen Schlüssel "command" hinzu,
    dem Standard-Eintrag änderst du auf den Wert "cmd.exe /c xcopy /y "%1"
    "G:\SPIELE\MSTS\TOOLS\FFEDIT\csr1.s" & cd /d
    "G:\SPIELE\MSTS\TOOLS\FFEDIT\" & ffeditc_unicode.exe -k csr1.s /o:csr2.s &
    xcopy /y "G:\SPIELE\MSTS\TOOLS\FFEDIT\csr2.s" "%1"".

    Klickst du jetzt mit der rechten Maustaste auf diesen Dateitypen, findest du die Befehle (in diesem Fall "Konvertieren") die du diesem Dateityp zugewiesen hast im Kontextmenü.


    Ich gehe zwar nicht davon aus hier viel Trainsimma zu finden, doch kann man diese Prozedur auf jeden Dateityp beziehen und somit zu jedem Dateityp seine eigenen Kontextmenüeinträge erstellen.

    Mfg
    DER Bratarsch