Samba Server

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hallo leute,

    ich bin grad so am experimentieren mit linux und bin auf ein problem gestoßen.
    ich wollte mir einen lokalen file-server mit linux gentoo einrichten.
    auf diesem server sollten alle betriebssystem, die sich im netzwerk befinden, zugreifen können, also windows xp und linux.
    mit linux ist es auch kein problem mittels NFS.
    habe aber gehört das windows das NFS protokoll nicht unterstützt und bin somit gleich mit samba vorgegangen.
    windows findet zwar den server, schreibt mir aber das ich keine rechte habe um auf ihn zugreifen zu können!:(

    hat vielleicht irgendjeman eine ahnung wie ich samba konfigurieren muss?
    oder gibt es noch andere alternativen außer samba??

    danke schon im vorraus!

    MfG mod92
  • gibt nix anderes in der Richtung...

    Google mal nach Samba Windows Xp da findest du genug Anleitungen,,,
    [SIZE=1]
    Was ist der Unterschied zwischen einem U-Boot und MS Windows?
    Keiner, sobald man ein Fenster aufmacht, fangen die Probleme an
    Alle Tips von mir ohne Gewähr und auf eigenes Risiko !!
    UP1 UP2 UP3[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE]
  • danke für die schnell antwort!

    ja ich google mir eh schon die finger wund!:(
    hab auch schon ebooks durchgestöbert aber habs nie wirklich geschaft!

    könnte es vielleicht mit NFS funzen?

    MfG mod92
  • danke für den hinweis!:) werd ich gleich mal abchecken wie das funzt!

    meine smb.conf ist wie folgt konfiguriert:

    [global]
    workgroup = arbeitsgruppe
    security = share

    wins support = yes

    [homes]

    browseable = yes
    read only = no
    create mode = 0750

    [pub]

    path = /home/
    read only = No
    create mask = 0777
    force create mode = 0777
    directory mask = 0777
    force directory mode = 0777

    hab ich da was vergessn?

    MfG mod92
  • Meines Wissens hast du nichts vergessen.
    Du hast aber außschliesslich das "/home" freigegeben.
    "/home" steht aber dem root Besitzer zu. Das heißt, dass ein Samba Gast o.ä. eigentlich kein Recht darauf hat, an diesem Verzeichniss was zu verändern.
    Wenn du dich jedoch mit root einloggst, hast du diese Rechte.
    Wenn du aber z.B. in /home/paul/ was verändern möchtest und du auch als der Benutzer "paul" eingeloggt bist, verstehe ich das Problem auch nicht.
    Du könntest mal versuchen deinen Samba Server neu zu starten:
    /etc/init.d/smb restart

    Alternativ hast du auch noch die Möglichkeit einen FTP Server aufzusetzen.
    Hier wüde sich vsftp anbieten, alternativ proftpd.