Tipps für Fernbeziehung?

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tipps für Fernbeziehung?

    Hey,

    ich ziehe bald ca. 3ookm von meinem Heimatort weg um mein Studium zu beginnen. Ich habe hier ne Beziehung am laufen, die am 10.10 8 Monate zählt. Wir sind ziemlich glücklich miteinander und haben auch schon so einige schwierige Sachen durchlebt, kennen uns auch schon seit nunmehr 3 jahren. Naja, jedenfalls sind wir uns einig, dass wir die Beziehung aufrecht erhalten wollen usw.
    So, da ich davon ausgehe, dass hier einige sind, die Erfahrung mit Fernbeziehungen haben und auch welche, die positive Erfahrungen gemacht haben bzw. die Zeit erfolgreich überstanden haben, wollte ich mal horchen, ob ihr da n paar tipps parat habt. Egal in welche Richtung...

    Was ich nicht hören will "Fernbeziehung ist fürn Arsch, die beziehung geht bald zu ende" ;) Thx

    sp4wN
  • Solch ein Schwachsinn^^
    Da muss garnix zu Ende gehen.
    Selbst mein Bruder, die Pfeife muss jezz ne Fernbeziehung führen, weil er drei Jahre in Holland studiert. 300km halten sich meines Erachtens eh noch in Grenzen, immo liegen bei meiner Freundin und mir 650km dazwischen. Muss halt ne^^
    Ihr müsst euch beide absolut vertrauen können. Sobald der Eine Zweifel hat, dass der Andere fremdgehen könnte, ist so gut wie alles aus, weil man nichts kontrollieren kann aber dennoch dauernd versucht irgendwie Kontakt zu halten um den Anderen überwachen zu können. Sollte das Vertrauen da sein, solltet ihr euch einige Regeln aufstellen, bezüglich Kontakthaltens. Da bietet sich abends telefonieren an, Simsen(mit den kosten aufpassen!!!), immo schreibe ich auch sehr viel per Mail, da wir beide beruflich zugang zum netz haben. zuhause geht auch cam+voice-chatten und zu guter letzt natürlich richtige Briefe schreiben. hat immer nen romantischen flair ^^ sodele, je nachdem was du verdienst, wo du wohnst und ob du ein auto hast, solltest du es schaffen mindestens 1-2we's im monat dafür zu opfern und zu ihr fahren. plan vorher schon irgendwelche dinge die ihr dann unternehmt und sei in der kurzen zeit die ihr euch seht ein wenig nachsichtiger als sonst, falls fehler oder irgendetwas aufkommt, da ihr ja nur so wenig zeit habt.

    bedenke zu guter letzt, dass es immer andere jungs geben kann/wird und du ihr zeigen musst, dass sie was besonderes ist, dass du auf ihre bedürfnisse eingehst und dass sie immer viel zeit zum nachdenken haben wird innerhalb der zeit wo ihr euch nicht seht, du also alles mit ein wenig mehr vorsicht angehen solltest...

    MfG Illu


    P.S.: Good Luck and Have Fun (Eine solche Wechselung der Beziehungsart ist positiv für beide, glaub mir, ihr werdet euch ganz anders kennenlernen in der zeit=) )
  • Ich hatte auch fast 2 Jahre eine Fernbeziehung (Internetbekanntschaft:D ), mittlerweile sind wir zusammen gezogen und alles läuft prima.

    Wie mein Vorredner schon sagte: Vertrauen ist alles. Sicher gehört auch Mut dazu und jeder weiß ja auch sicher, was einem der Partner wert ist.

    Ihr solltet euch bei den Treffen sehr viel Zeit nehmen und notwendige Termine eben nicht in die "Besuchszeit" legen. Auch ist ein richitges Verabschieden in meinen Augen Pflicht. Man darf dem Partner ruhig zeigen, dass man traurig ist, wenn er nichtmehr da ist. Des Weiteren solltet ihr auch beim Abschied das nächste Treffen schon fest im Auge haben und nicht mit den Worten "ja weiß noch nicht, wann wir uns wiedersehen" auseinander gehn.

    Eine Fernbeziehung kann klappen, ist für euch aber denk ich mal ein klein wenig schwerer, da ihr daran gewöhnt seit, euch öfters zu sehen.

    Alles Gute :)
  • ich war mal mit einer zusammen die nach einem halben jahr 400 km weg zog.
    damals hatte ich nicht viel geld und trotzdem hat es immer wieder geklappt
    das ich zu ihr gefahren bin.
    ihre eltern haben mich manchmal 2 wochen dort wohnen lassen, das war voll ok.
    jedenfalls waren wir fast noch 2 jahre zusammen, trotz der großen entfernung.
    wir haben jeden tag telefoniert und die wiedersehensfreude war jedesmal riesengroß.
    das es irgendwann auseinander ging lag nicht an der fernbeziehung, sondern wäre so auch hier passiert.
    ich denke eine fernbeziehung ist ein test, wer den besteht ist einen wichtigen schritt in der beziehung weiter gekommen.
  • Das klingt ja doch recht positiv :)

    Also ich wollte versuchen, mind. 2 WE´s im Monat hierher zu kommen. Darf ja den größten Teil der Strecke umsonst mit der Bahn fahren. Ich hoffe nur, dass mir das Studium kein Strich durch die Rechnung macht und ich nur lernen muss :( habt ihr z.B. auch mehr geschenke gemacht oder so?! oder habt ihr einfach versucht euer verhalten der situation anzupassen?!

    Aber meine Freundin hat bald ferien und dann besucht sie mich erstmal 1 Woche :) freu ich mich voll drauf ^^

    sp4wN
  • du musst keine größeren oder teureren geschenke machen, sondern nur genug zuneigung entgegenbringen.
    kannst ihr ja immer mal ein paar blume oder so mitbringen, oder eine kleinigkeit, aber nicht mehr unbedingt als sonst auch.
    du solltest nur streits und diskussionen vermeiden, bzw. nie gehen, bevor alles geklärt ist.
    der rest wurde ja schon gesagt, fernbeziehung ist kein Problem bei genug Vertrauen.
    Kenne auch ein Paar, einer studiert am Bodensee, die andere in Hamburg und das schon3 Jahre.
    MfG
    der Scholli
    [COLOR="DarkRed"][FONT="Courier New"]Man kann dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.
    (Bruce Lee)[/FONT]
    [/color]
  • Einfach mal was nachsichtiger sein.
    Anpassen muss man sich (leider) schon^^
    Du musst bedenken, all das, was du normalerweise auf 2-3wochen verteilt mit ihr machst musst du in das we reinquetschen. ist oft interessant manchmal aber auch anstrengend.
    naja muss man halt guckn wie man das mim lernen hinkriegt. geschenke? nix grosses und teures, die kleinen dinge machen das leben aus, war letzten freitag bei meiner freundin in berlin und hab ihr so nen klebezettel an nen schrank zu ein paar anderen geheftet und der ist ihr heute erst aufgefallen und die ist voll im dreieck gesprungen vor freude ^^

    MfG
  • Hey Illuminatus,
    kann ic haus erfahrung sprechen!
    wir wohnen zwar nicht soo weit auseinander
    aber sehen uns kaum...
    bei uns klappt es aber wunderbar
    wir sind beide glücklich!
    die liebe überwindet jede entfernung :DDDD
    des klappt schon
    auf keinen fall trennen!
    viel glück und spaß noch :DD
    -trivium-
  • hab zwar selber keine erfahrung damit.
    nur alle die ich kenne bei denen hats nicht wirklich geklappt. muss jetzt nicht auf dich zutreffen.
    eine freundin von mir zb war mit ihrem freund sicher 6-7 jahre zusammen schon von der schulzeit weg und sie ging in eine andere stadt wie er zum studieren sie haben zwar geschaut das sie 2 mal im monat zu ihm gefahren ist und er 2 mal zu ihr. aber es gab dann halt immer hoch und tiefs haben sich mal getrennt kamen dann wieder zusammen. und als er dann noch nach london ging. ging die beziehung auch außereinander.

    bei andern freunden hat das ca 1 jahr gehalten und bei einer andern freundin die jetzt für ein halbes jahr nach neuseeland gegangen ist kams garnicht so weit ihr freund hat 2 tage vor abreise gleich schluss gemacht.

    tipps: ja man muss sich denke ich sehr vertrauen und wenn man zb mal anruft und sie nicht gleich abhebt nicht ausflippen und sich die wildesten sachen ausmalen.

    wenn ich so nachdenke kenne ich echt nur schlecht geschichten darüber. sowie eine freundin von mir lernt einen typen kennen und fängt was mit ihm an bis sie draufkommt das er eine freundin hat die in münchen studiert und sie eine fernbeziehung haben. und er ist nicht zum erstenmal fremdgegangen.

    ich sollte lieber aufhören zu schreiben!
  • sp4wN schrieb:

    habt ihr z.B. auch mehr geschenke gemacht oder so?! oder habt ihr einfach versucht euer verhalten der situation anzupassen?!

    mehr geschenke machen nur wegen der fernbeziehung? nein, du willst sie doch nicht kaufen, oder? wenn es dir danach ist ihr eine freude zu machen sollst du dich allerdings auch nicht bremsen lassen.
    dein verhalten wirst du zwangsläufig der situation anpassen müssen ;)
    eine frenbeziehung ist nicht das ende, mit etwas ausdauer und der nötigen motivation wirst du die zeit hinter dich bringen. ewig dauerts nicht und vielleicht gibt es eine möglichkeit sie öfter zu sehen.

    viel glück
  • Hi,
    Also ich hab nen Kumpel, der ein Jahr in Amerika war ( Sprachreise ) und dort seine große Liebe kennengelernt hat.

    Jetzt, wo er zurück in Deutschland ist, telefonieren die beiden jeden Tag und mein Kumpel jobt neben der Schule, um in den Ferien jedesmal zurück in die USA fliegen zu können, damit sich beide mehrere Wochen sehen können. Man merkt, dass es ziemlich hart für ihn ist, aber bisher hat ers geschafft, und ich denke die Beziehung hält sich auch noch ne Weile.

    Wenn er wieder rüberfliegt, hat er auch ein paar Geschenke dabei, um seiner Freundin ein paar nette Überraschungen zu machen :D , aber ich denke dass ist garnicht so wirklich wichtig. Wichtiger ist, dass man in einer Fernbeziehung so oft wie möglich telefoniert und zu jeder möglichen Gelegenheit sich versucht zu sehen, was ja oftmals nur selten der Fall ist.

    MfG Powerboon
  • Aus eigener Erfahrung fällt mein Tipp einfach aber traurig aus: Lass es sein. Fernbeziehungen sind so schwer, dass sie fast schon unmöglich sind. Beide Seiten quälen sich (wenn es überhaupt ernst ist und sich die eine Seite nicht anderwaltig vergnügt) - der wichtigste Aspekt einer Beziehung ist doch das -zusammen SEIN-. Wenn das nicht gegeben ist, kann man das ganze auch "Sexfreundschaft" nennen. kA - vllcht kann sowas auch gut ausgehen, ich jedenfalls bin absolut nicht dafür geschaffen und habe es bei zwei Versuchen nicht fertiggebracht, auch nur halbwegs "glücklich" zu werden.
  • Erst mal die schlechte wobei auch das sein gutes hat. :D
    Ich hatte auch in meinen Leben mehrfach Fernbeziehungen und KEINE hat gehalten. Das muss bei Dir natürlich nicht so sein. Ich kann Dir nur sagen, Dein Leben und das von Deiner Freundin wird weiter gehen und wenn Du Dich nicht 24h am Tag ein sperrst, wirst Du eines Tages zu 101% jemanden kennen lernen was einfach nicht ausbleibt. Dann wirst Du sehen, wie viel sie Dir wirklich bedeutet. ;)

    Es ist einfach verdammt schwierig. Zumal man sich gerade in jungen Jahren doch noch sehr verändert und wie in Deinen Fall auch noch dazu kommt, dass Du wegziehst und einfach nicht mehr dass Leben so hast, wie Du es kennst. Selbstständigkeit, Änderung der Interessen etc seien dabei angesprochen.

    Tips siehe Illu.

    Wünsche Euch Glück, dass es hält. Aber ganz ehrlich, es wird schwer und geht fast immer schief.

    indem man spontanbesuche macht
    Vorsicht mit solchen Tips. :D
    Das kann auch mal anders enden. :D
  • waaah ich streich mir den Tag im Kalender an. Lukas verweist mal im positiven Sinne auf mich^^. Naja ich führe grade auch wieder eine Fernbeziehung und meine Freundin will die 650km in der Hinsicht überbrücken, dass sie zu mir zieht. Die ist erst 17 und in der Ausbildung aber solch krasse Gedanken. Ich war erstmal geschockt und mir am überlegen wie ich sie durch die Blume davon abbringe. Naja aber Luki es kommen auch zu 101% andere Frauen wenn man seine Freundin täglich um sich hat. Da kommt es halt nur aufs Durchhaltevermögen an. So wie überall...

    Gerade dem Threadersteller will ich noch ein wenig Mut zusprechen, weil dessen Beziehung schon 8Monate gut verläuft...

    MfG Illu
  • Danke Jungs für die Ratschläge und für die Erfahrungsberichte.

    @ [email protected]@rion: Nein, ich will sie nicht kaufen :D ich meine auch nicht, dass ich ihr jeden monat 4 Ringe schenke und zig Blumen schicken lasse...ich meine einfach nur, dass ich vllt. durch Geschenke eine Gewisse "Präsenz" in ihrem Alltag zeig. Sagen wir mal, nen Top, Deko-Zeug fürs Zimmer, Kuscheltier ^^ ...halt Dinge, die sie ständig an mich erinnern :)

    @Hika: Ich weiß ja nicht welchen Start du in die Fernbeziehung hattest, aber ich kenn meine Freundin nun ja ~3 Jahre und sind seit 8 Monaten fest zusammen...Von Fernebziehungen die sozusagen in der Ferne auch beginnen, man also sich nur an den WE´s so halb kennen lernt, davon bin ich auch nicht so ganz überzeugt.

    @lukas2004: Wie illu schon gesagt hat...auch jetzt waren immer wieder andere Frauen präsent, die mir auch nur zu deutlich gezeigt haben, dass sie mich wollen, also mache ich mir aus meiner sicht keine Sorgen, ich vertrau auch meiner Freundin...jedoch ist da immer nen kleiner Funken Ungewissheit...das machts natürlich schwierig.. :(

    @illu: Thx...ich kann irgendwie verstehen, dass du das nicht willst, dass sie zu dir zieht....mit 17...hab sowas zwar erst einmal direkt erlebt im freundeskreis..hat ca. 1 Jahr gehalten, dann ist sie ausgezogen...Jedoch...es gibt immer wieder und überall ausnahmen ^^ ;)

    sp4wN

    PS: In 2 Wochen kommt sie mich erstmal ne Woche besuchen :) :) :rolleyes: :drum: :tata: :bing:
  • tipps für fernbeziehungen?
    mein tipp: lass es!!!
    1. zeitverschwendung: wenn andere weggehen hängst du am telefon um mit ihr zu reden.
    2. geldverschwendung: die reisekosten um sie zu besuchen.
    3. und der wichtigste grund: eine verschwendung der jugend.
    klar fernbeziehungen können länger dauern. dohc so oft wie du sie in einem jahr siehst, so oft siehst du sie vielleicht in drei monaten wenn ihr nicht weit von einader entfernt wohnt. und wenn es dann vorbei ist, wirst du feststellen das du in der zeit was viel besseres haben könntest.
  • @Rocky_Tiger: Klingt "plausibel" aber zu punkt 1 ....ich kann mit ihr ja Zeiten ausmachen wann wir telen....muss ja nit inner party-time sein..zu 2. ich kann umsonst Reisen... zu 3. ich bin fast 20...meine jugend hab ich bis letztes jahr "in deinem Sinne" voll ausgekostet und ich bin der auffassung, dass dieses Mädchen an meiner Seite keine Zeitverschwendung ist... ;)
  • naja Rocky, find ich ja schön dass du so denkst.
    Aber verallgemeiner das bitte nicht, weil jeder andere Auffassungen hat.
    Sie geht mit ihren Mädels weg und ich mit meinen Jungs, kA wo da das Prob sein soll. Okay ab und zu wäre es nett zusammen auszugehen aber was tut man nicht alles für die Liebe. Punkt zwei finde ich interessant, doch ich frage mich, was du sonst mit dem Geld anstellen willst. Drogen, Alk und Kippen kaufen? Jedem das seine, da leg ich mein Geld lieber vernünftiger an... Nämlich in die Liebe meines Lebens. Man braucht definitiv einen gewissen Rahmen und sollte es nicht übertreiben, du darfst nicht für die Beziehung leben, aber naja, das sollte man auch in einer nah-Beziehung nicht. naja und drittens, ob das denn so wichtig ist? kannst du das beurteilen, obs eine verschwendung der jugend war/ist ? find ich nen klasse aspekt ist aber nur eine hypothese und als platon-verfechter erwarte ich beweise dafür....

    MfG Illu


    P.S.: und bitte xD du sagst es ja grade schon selber^^ all das was ich mit einer normalen beziehung in drei monate mache muss ich in einige wenige treffen legen. ich sag dir das ist ein ganz anderes gefühl, total mistery =D


    naja und zu sagen, dass man was besseres gehabt haben könnte ist so pauschalisierend, das ist keines kommentars wert...
  • Fernbeziehung

    Hi!

    Du hast in einem Threat folgendes geschrieben:

    Illuminatus schrieb:


    naja muss man halt guckn wie man das mim lernen hinkriegt. geschenke? nix grosses und teures, die kleinen dinge machen das leben aus, war letzten freitag bei meiner freundin in berlin und hab ihr so nen klebezettel an nen schrank zu ein paar anderen geheftet und der ist ihr heute erst aufgefallen und die ist voll im dreieck gesprungen vor freude ^^


    Kannst du mir das vielleicht verraten, was du auf den kleinen Zettel geschrieben hast? :)


    greetz,

    Frido
    [FONT="Franklin Gothic Medium"][SIZE="1"]Was kommt nach dem Tod?!
    "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man kriegt." (Forest Gump)[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"]** Mein FS-B Blog **[/SIZE]
  • @Hika: Ich weiß ja nicht welchen Start du in die Fernbeziehung hattest, aber ich kenn meine Freundin nun ja ~3 Jahre und sind seit 8 Monaten fest zusammen...Von Fernebziehungen die sozusagen in der Ferne auch beginnen, man also sich nur an den WE´s so halb kennen lernt, davon bin ich auch nicht so ganz überzeugt.


    Die erste begann wirklich auf Wochenendbasis und brach recht schnell ab. Bei der zweiten wars recht ähnlich wie bei dir, ich habe einpaar Jahre in nem anderen Ort gelebt und da hat sich das entwickelt. Dann bin ich wieder umgezogen und naja... hat zwar noch etwas gehalten, aber wie gesagt - glücklich war glaube ich keiner von uns beiden. Da hab ich sie lieber "frei gegeben", sodass sie wenigstens mit einem anderen glücklich werden kann.
  • Ich habe auch eine kleine Fernbeziehung hinter mir. Wir haben jeden Tag über 2 Stunden getelt. Ich habe keine Ahnung, wie wir es geschafft haben jeden Tag so lange zu telen. ^^ Ich war einmal bei ihr und habe dort übernachtet. Gesehen haben wir uns natürlich öfter. Ich wollte die Fernbeziehung aufrechterhalten. Wir haben uns geliebt, aber irgendwie wollte sie mehr machen. Aber zu mir kommen wollte sie nicht und als ich ihr nen video von meinem Anwesen geschickt habe, hat sie gemeint, ich will zu dir...mhm toll. Dummerweise hat es nie geklappt. Ich hätte sie ja sogar hergefahren und wieder zurück, aber nöö.
    Wie gesagt, sie wollte mehr unternehmen, aber sie war es ja, die eigentlich nie Zeit hatte am Wochenende. Sie wusste wahrscheinlich doch nicht genau, was sie wollte. Ich glaube deshalb, dass man sich für eine Fernbeziehung Mädchen aussuchen sollte, die sich total sicher sind, was sie wollen und auch etwas reifer sind. Bei mir ist sie 16...War wohl nichts.

    Dir wünsch ich viel Glück und Erfolg inner Beziehung *daumen hoch*

    MfG Estadi
  • Rocky_Tiger schrieb:


    1. zeitverschwendung: wenn andere weggehen hängst du am telefon um mit ihr zu reden.
    2. geldverschwendung: die reisekosten um sie zu besuchen.
    3. und der wichtigste grund: eine verschwendung der jugend.


    @ Rocky_Tiger

    warst du schonmal richtig in eine frau verliebt???
    scheinbar nicht. denn dann isses egal wo sie momentan ist, man will sie einfach nicht verlieren und nimmt alles in kauf um sie so schnell wie möglich wieder zu sehen. das gefühl das einen verbindet kann man nicht mit geld oder zeit aufrechnen. aber vielleicht passiert dir das auch irgendwann einmal....