Was haltet ihr von Karikaturen in der Religion?

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was haltet ihr von Karikaturen in der Religion?

    Sollte es religiöse Karikaturen geben? 50
    1.  
      Absolut legitim (34) 68%
    2.  
      Mit Vorsicht zu genießen (9) 18%
    3.  
      Sind unzulässig (7) 14%
    4.  
      Keine Meinung zum Thema (0) 0%
    Ich finde Karikaturen mit religiösen Bezügen vollkommen in Ordnung! Der Fokus der aktuellen Diskussion liegt aber leider viel zu sehr auf islamistischen Karikaturen... Auch der christliche Glaube wird humoristisch, sarkastisch und kritisch beleuchtet - und zwar von innen (z.B. hier) und von außen!
    Wie ist eure Meinung zum Thema?
    [FONT="Arial Black"]verbringe die zeit nicht mit der suche nach hindernissen; vielleicht ist keines da.
    [SIZE="1"]franz kafka[/SIZE][/FONT]
  • Ich habe ja so nichts gegen Karikaturen (auch nicht gegen die Mohammed Karikaturen) ich hasse es nur, wenn ich diese im Deutsch Aufsatz auswerten muss.

    Ich versteh sowieso nicht warum sich die islamische Welt deswegen so aufregt ... es ist ja nur die Meinung eines Einzelnen bzw. einer Redaktion und Bild ist ja nicht gleich Deutschland
  • Ich finde Karrikaturen auch völlig in Ordnung und verstehe die heftigen Reaktionen von manchen Teilen der muslimischen Welt nicht, schließlich ist in dieser Kritik oft einiges an Wahrheit enthalten- mit dieser Reaktion wird nur der schlechte Ruf, den sich der Islams durch die vielen negativen Schlagzeilen erworben hat, bestätigt.
    Als Teil der muslimischen Gemeinschaft kann ich aber sagen, dass längst nicht alle Muslime so denken, zum Glück =)
  • Karrikaturen gehören zur allgemeinen Meinungs- bzw. Redefreiheit (sry falls jemand auf die GENAUE verwendung der Begriffe besthet), Dinge die meiner Meinung nach jede Zivilisierte Kultur auszeichen sollte, so auch die Europäischen Länder. Wieso sollte man also religiöse Karrikaturen als nicht legitim betrachten. Solange sich die Kritik an einen bestimmten Rahmen hält (also nichts sexistisches oder sonstwas einbringt..was ich dann sowieso eher als Schmiererei bezeichen würde) wünsche ich mir sogar das noch mehr Karrikaturen erscheinen. Sie zeigen eine bestimmte Meinung über etwas (wie religion oder Politik) auf humoristische (meisten) Art und Weise. Wieso sollte das bei Religion verboten werden? Ich versteh gar nicht warum da überhaupt eine Diskussion aufkommt. Es ist selbstverständlich seine Meinung durh karrikaturen zum Ausdruck bringen zu dürfen. Wieso sollte Religion über den Dingen stehen und ja nicht kritisiert werden dürfen? Das die Muslimische welt so reagert ist nicht die Schult des Karrikaturisten, und auch nicht seine Verantwortung..sonder gänzlich und allein die falsche Vermittlung Religiöser Werte.
  • Ich hab auch nichts gegen Karikaturen, sehe auch kein Problem bei religiösen Themen. Freie Meinungsäußerung ist erlaubt, solange nicht jemand damit beleidigt, bzw. verletzt wird.
    [SIZE="4"][FONT="Comic Sans MS"][COLOR="Lime"]
    Die Band, der Mythos, die Legende - BO forever!
    [/color][/FONT][/SIZE]
  • Freie Meinungsäußerung ist erlaubt, solange nicht jemand damit beleidigt, bzw. verletzt wird.

    ...und das ist das Problem. Mit der richtigen Karikatur fühlen sich schnell mal ne halbe Milliarde Menschen verletzt, egal ob sie echten Grund dazu haben oder nicht.
    Denn ob die Reaktionen wie wir sie ja erlebt haben begründet sind, das entscheiden die "Verletzten" nämlich leider selber.

    Insofern sollte man beim veröffentlichen von solchen Sachen auf jeden Fall vorsichtig sein. Legitim ist es, ja... - aber man muss auch mit den Folgen leben können.
    [size=1]duude, wait...what?
    <-[COLOR="DarkRed"]Overseer - Wreckage // World of Goo // The Raconteurs - Consolers of the Lonely[/color]->[/size]
    [font="Fixedsys"]Newbies * Rules * How to Search * Users help Users * Freesoft-Board IRC
    [/font]
  • Die Frage ist doch aber, ob eine Religion sich durch eine Karikatur überhaupt verletzt fühlen kann?! Oder?
    Ich finde es gibt keine Variante von Karikatur, die verletzend ist! Sicherlich hat Tscherry Recht wenn es um Verhöhnungen geht, aber da ist die Grenze denke ich schon recht deutlich!
    [FONT="Arial Black"]verbringe die zeit nicht mit der suche nach hindernissen; vielleicht ist keines da.
    [SIZE="1"]franz kafka[/SIZE][/FONT]
  • es gibt Karrikaturen für jedem denkbaren Bereich des Lebens. Und alle sind in Ordnung. Es ist nur wie oben schon erwähnt eine Meinungsäußerung, eben bildlich dargestellt.
    Manche schreiben Songs über Dinge die ihnen nicht passen, andere schreiben es als umfassende Geschichte nur mit anderen Personen, manches wird verfilmt, usw.
    Da mir für Zeichnungen und Texte das Talent fehlt, nutzte ich z.b. gern Ironie und Sarkasmus. Ist eigentlich das selbe Prinzip, nur in Worten.
    Jeder hat ein Recht auf seine Meinung, egal wie vielen Millionen Leuten das nicht passt, man muss es akzeptieren und tollerieren.
    MfG
    der Scholli
    [COLOR="DarkRed"][FONT="Courier New"]Man kann dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.
    (Bruce Lee)[/FONT]
    [/color]
  • Ich befürworte jede Form der Meinungsfreiheit, dementsprechend auch Karikaturen. Ich finde es gehört zu den großartigsten Errungenschaften moderner Zivilisationen, das es jedem möglich ist, seine Meinung zu äußern. Es kann nicht sein, dass ich meine Sicht der Dinge nicht äußern darf, weil sie jemand anderem nicht gefällt. Damit muss derjenige einfach leben können, im Gegenzug schreie ich aber auch nicht, wenn Meinungen geäußert werden, die ich nicht teile.

    Für die Meinungsfreiheit darf es keine Tabuzone geben oder es bleibt von unserer vielgerühmten Freiheit nicht mehr viel übrig.

    mfg
    valygar
  • entschuldige mal, wenn ich ein bild von dir male und drunter schreibe "der da ist ne dumpfbacke", hast du dann keinen grund verletzt zu sein?

    ihr versteht das prinzip der meinungsfreiheit nicht.
    "meinungsfreiheit" heißt nur, dass es dir freisteht, deine meinung kund zu tun.
    nicht mehr und nicht weniger.

    die meinungsfreiheit schützt dich aber doch nicht davor, andere zu verletzen.

    du kannst tun und lassen was du willst, es hält dich niemand auf und es ist auch dein gutes recht, aber mit entsprechenden folgen musst du schon rechnen.
    [size=1]duude, wait...what?
    <-[COLOR="DarkRed"]Overseer - Wreckage // World of Goo // The Raconteurs - Consolers of the Lonely[/color]->[/size]
    [font="Fixedsys"]Newbies * Rules * How to Search * Users help Users * Freesoft-Board IRC
    [/font]
  • LukZen schrieb:

    aber mit entsprechenden folgen musst du schon rechnen.


    In gewissem Rahmen hast du Recht. Natürlich steht es jedem frei, die von mir getroffene Aussage zu kritisieren. Das sind die Konsequenzen, die ich zu tragen bereit sein muss. Aber es steht niemandem zu, mich durch Androhung von Gewalt dazu zu bringen, auf meine Meinungsäußerung zu verzichten oder auf meine Äußerung mit Gewalt zu reagieren.

    mfg
    valygar
  • Karikaturen in der europäisch-westlichen Gesellschaft gehören zur Meinungs- und Pressefreiheit und wir sollten uns keinesfalls einen automatischen Maulkorb verpassen lassen, nur weil religiös getriebene Menschen oder Gruppierungen damit weder umgehen können noch sie gewohnt sind.

    Klar muss man den Glauben von Menschen (auch als Atheist) respektieren, darf sich selbst aber nicht diesen Vorstellungen unterwerfen. Es wird also ein Abwägen sein, dessen was man mit einer Karikatur oder anders gearteten politischen Äußerung bewirken will.

    Absolut unzulässig sehe ich die Reaktionen fundamentalistischer Religionseiferer, wie nach der Veröffentlichung der dänischen Karikaturen. Dass bei den durch Aufhetzung erfolgten Demonstrationen sogar Menschen ihr Leben verloren, weil Fanatiker keine Grenzen kennen, ist absolut untragbar und darf keinesfalls zur 'Schere im Kopf' künftig führen, da wir sonst ein weiteres Stück Meinungsfreiheit aufgeben.

    Der Vorschlag der bayrischen CSU, Blasphemie oder Religionslästerung - wozu auch Karikaturen zählen können - unter Strafe zu stellen, ist ebenso abwegig und zu bekämpfen, wie die islamistischen Eiferer, die vor lauter Fanatismus den eigentlichen Inhalt des Koran vergessen!
  • Ich habe für "Mit Vorsicht zu genießen" gestimmt, da wir gerade das Thema in Geschichte haben (aufgrund des Konfliktes zwischen Islam und Christentum)

    Solche Karikaturen sind eigentlich eine tolle Möglichkeit viele Dinge in ein "bild" zu bringen und somit kompliziertere oder umfangreichere Themen zusammenfassend dazustellen.

    Aber in genau diesem "vielen" liegt auch wieder das Problem, denn Karikaturen sind (als eine Form von Kunst) auch immer Interpretationssache.

    Und in zeiten wo man wirklich jedes Wort eines Politikers oder sonstigem wichtigem Oberhaupt auf die Goldwage legt, wirklich (besonders im religiösen Bereich) "mit Vorsicht zu genießen".

    Meine Meinung

    mfg Atomius

    p.s: jetzt aber gute nacht xD
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]
  • Die frage könnte auch sein "mögt ihr Bratwurst mit Mayonnaise" Antwort wäre nein,so ist das auch mit der Thread frage.
    Gegen komiks,auch nicht gegen Karikaturen,solange sie nicht andere in Ihren Menschenrechte (Religion) stören
  • Ich schließe mich vollkommen Mr Slate an, ich bin absolut für Karikaturen, und möchte, insbesondere bei Islamkarikaturen und sonstigen Religionskritiken, den beleidigenden Faktor nicht zurückstellen. Wer hässlich ist, wird im Spiegel halt nicht schöner. Selber schuld.