Microsoft versucht zurück zu schlagen

  • Technik-News

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Naja einen Schlag wüde ich das mal nicht nennen höchstens nen Mückenstich für Google

    Aber MS ist halt doch langsam aufgewacht und merkt das im Internet nich nur "Böse" Juns unterwegs sind sondern sich auch - mit ein paar Ideen- richtig Geld machen lässt

    greez
    Wer ReCtScHrEiBfEhLeR findet darf sie behalten
  • Bill G. wird erwachsen :D

    Bei einer Entscheidung würde ich sofort die Google-Alternative nehmen, da ich des da auch bearbeiten kann und es vollkommen kostenlos ist. Was brint mir denn so was, wo man nur lesen kann? Rein gar nix. Vielleicht ist Bill G. doch nicht so erwachsen??

    Da gibt es auch außerhalb der Google-Welt noch bessere Alternativen.


    mfg, d0m1
    "Die Verkabelung bei einem Panzer zu verlegen ist weitaus komplizierter, als einen Computer ans Internet anzuschließen"
  • Hi,
    Also ich selber tendiere sowieso nur zu offline Bearbeiten von Dokumenten.
    Ich hab zwar selber Office, aber ich find das Online Angebot lachhaft, weil das ein kläglicher "Versuch" ist...
    Aber wir haben ja nen Erfolg an Microsoft Virtual Earth sehen können.
    Das gleiche wie Google Earth, aber jetzt benutzen alle TV-Sender plötzlich das Microschrott Dings, nur weil es kostet...
    Greez,
    abassin
  • Ich benutze die Google Bildersuche. Ich benutze die Google Websuche.Ich bin Google-Earth-Nutzer. Ich habe Gmail. Ich würde lieber den Online-Dienst von Google nutzen, als den von MS. Aber ich habe ja MS Office... :D

    MS hat die Chance verpasst sich ein Online-Angebot zusammenzustellen. Benutze auch keinen IE mehr, sonder FF.

    Bin von MS auch ein bisschen enttäuscht. Nicht einmal die Websuche ist so gut wie die von Google, alles nur billige Kopien.


    mfg, d0m1
    "Die Verkabelung bei einem Panzer zu verlegen ist weitaus komplizierter, als einen Computer ans Internet anzuschließen"
  • Ich benutze seit Jahren Office und möchte dabei bleiben.
    Das ist aber auch das einzige was ich von MS ausser das Betriebssystem halt benutze weil es meiner Meinung nach viel bessere und günstigere Programme gibt als diese von Microsoft.

    Die sind halt Geldgeil, kein Wunder warum Bill Gates der Reichste Mann der Welt ist wenn die für Ihre Produkte übertriebens Programme benutzen.

    Würde ich kein Office benutzen, würd ich auf den kostenlosen Google-Service umsteigen aber so ist das nix für mich :)
  • Man muss auch immer bedenken wie es mit dem Datenschutz aussieht. Denn wer garantiert mir dass meine Dokumente auch privat bleiben?

    Wenn ich eine Firma hätte würde ich nie und nimmer so ein Service nutzen, dass ist ja wie eine Einladung zu Industriespionage. ^^

    lg, bloodycross
  • bloodycross schrieb:

    Man muss auch immer bedenken wie es mit dem Datenschutz aussieht. Denn wer garantiert mir dass meine Dokumente auch privat bleiben?


    Eben ich arbeite generell nur offline. UND dass sie geldgeil sind ist sowieso bekannt :D :P

    Hab selbst Office 2003 (legal :D) und werde auch nich so schnell auf irgendwas umsteigen (auch wenns nix kostet) weil MS office damals viel Geld gekostet hat :D

    Gruß GeForce
  • Wer ist eigentlich nicht Geldgeil????

    Was meint ihr wird Google mit all den weiteren gewonnen Infos über die User, die sie jetzt dann durch das zusätzliche Online Office KOSTENLOS machen???

    natürlich werden die die Infos dazu nutzen ein auf den User zugeschnittenes Werbepaket zu schnüren und ständig dem Benutzer um die Ohren hauen. Natürlich nur sehr 'dezent'.

    Mein Kollege hat z.B. ein GMail-Account gehabt und sich darüber ein paar mal zu irgendwelchen Schulungen informieren lassen. Danach hat er ständig Werbemails von Google erhalten, die genau die Themen angeschnitten hatten, die er sich von anderen Firmen hat zuschicken lassen.

    Ich schließe mich deswegen meinen Vorrednern an:
    Nur Offline ist das ware. auch wenns ein paar Euro kostet.

    Ich würde übrigens Microsoft nicht unterschätzen. Sie haben schon einmal nen Trend verschlafen (Internet Explorer vs. Netscape). Dann haben Sie einfach den Internetexplorer mit dem Betriebssystem verdrahtet und solange die User mit der Notwendigkeit des Internet Explorers bei Programminstallationen genötigt bis die User das Handtuch geworfen haben und Netscape platt war.
  • Hallo!

    Ich kann mich nur "zigi" anschließen. Microsoft hat einen so starken finanziellen Backround, dass die verschlafene Trends ganz schnell nachholen werden.

    Alle schwärmen so von google, aber niemand denkt darüber nach, dass google inzwischen auch eine ziemlich starke marktmacht haben und diese auch nutzen. Google loggt jede suchanfrage mit. damit werden informationen gesammelt wo richtige personenprofile erstellt werden können. Das kann uns genauso auf die füße fallen wie die marktmacht von microsoft.

    schaut mal hier rein:
    TP: Google Brain

    Ich nutze die suchmaschine "IXquick", wo google eingebunden ist. da werden die suchanfragen nicht mitgeloggt.

    Cu Asso
  • es ist aber auch bekannt das google zwar immer alles als freeware sion hat jedoch gibt es zu den meisten tools von google immer eine pro version.

    bei google earth zb gibt es eine pro version wo wiederum 400€ kostet, somit ist auch google nicht grade bilig wenn sie mal geld verlangen.