kann mich nicht entscheiden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • kann mich nicht entscheiden

    hi
    wie ihr lesen könnt kann ich mich nicht entscheiden womit ich mehr erreichen kann mit einem informatikstudium oder einer ausbildung als informatiker.
    ich will irgendwann mal in die spieleentwicklung umsteigen und bräuchte mal einen rat wo ich mehr chancen habe als spieleentwickler zu enden ^^
  • Also ich weiß es ja nicht so geanua aber ich würde sagen eine Ausbildung bei einem Spilehersteller falls die so etwas anbieten würde mehr bringen !

    Ich denke wenn du Spieleentwickler werden willst bringt Praxis mehr als Theorie und desweggen würde ich die Ausbildung nehmen aber ruf doch einfach mal bei einem Spieleentwickler wie Ubisoft an und frag was die liber hätten jemand mit Theorie oder jemand mit Praxis :D

    Aber wahrscheinlich ist ein Studium Besser ist heute immer so die dei abi haben haben bessere aufstiegschancen

    Job openings

    hier gibt es z.B. Jobangebote

    Das verlangt Ubi für einen

    Game Designer(in) (Blue Byte)


    Ubisoft ist als Publisher und Hersteller für Computer- und Videospiele mit weltweit über 3700 Mitarbeitern in 23 Ländern eines der am stärksten wachsenden zukunftsorientierten Unternehmen in der interaktiven Unterhaltungsbranche. Um unseren Kunden auch weiterhin hochqualitative und innovative Spiele anbieten zu können suchen wir für unser Entwicklungsstudio Blue Byte in Düsseldorf eine(n)

    Game Designer(in)


    Ihre Aufgaben:

    * Erarbeitung und Dokumentation von Spielinhalten und Spielmechaniken
    * Interface Design
    * Analyse von vorhandenem Datenmaterial und Spielen
    * Erstellen von Konzepten und Auswertungen




    Ihr Profil:

    * Sie verfügen über Erfahrung in der Arbeit an erstklassigen (Strategie-) Spielen
    * Sie gehen analytisch an Probleme heran und lösen sie systematisch.
    * Sie sind kreativ.
    * Sie verfügen über fundierte Kenntnisse des Computerspielemarkts.
    * Sie arbeiten selbständig und zielorientiert.
    * Sie verfügen über gute Kenntnisse in MS Office Produkten (Word, Excel, Powerpoint).
    * Sie verfügen über exzellente Kommunikations- und Dokumentationsfähigkeiten
    * Sie haben Erfahrung im Game Design. Kenntnisse in Level Design qualifizieren sie zusätzlich.
    * Sie sind ein analytisch denkender Mensch
    * Ihr Englisch (mündlich und schriftlich) ist sehr gut


    IMPRESSUM

    ANSCHRIFT
    UBISOFT GMBH
    Adlerstraße 74
    40211 Düsseldorf

    Tel.: (0211) 33800 0
    Fax : (0211) 33800 152


    Sitz der Gesellschaft
    Amtsgericht HRB-Nr.: 35176
    USt-IdNr.: DE153173422


    Bitte beachten Sie, daß eingeschickte Software an die obige Adresse nicht bearbeitet werden kann.
    Bitte kontaktieren Sie ausschliesslich Ihren Händler oder unseren Kundendienst.
    Oben genannte Rufnummern dienen ausschließlich als Kontakt zu unserem Vertrieb, Marketing, Public Relations, Personalfragen und Special Business.






    Ich hoffe ich konnte dir Helfen !


    Gruß,

    z1ckZack
    "The Ten Commandments have 279 words, the declaration of Independence 300 words, the rules to import Caramel Bonbon's in to the European Union have exactly 25.911 words."
  • also mir wurde vor nicht allzulanger Zeit aus erster Hand von einem Realschüler, der anschließend eine Ausbildung gemacht hat, gesagt, dass es für ihn keine Aufstiegschancen geben würde, bzw. nur sehr schlechte.
    Leute mit Studium hätten im Gegensatz sehr gute Chancen schneller aufzusteigen.

    mfg
    Yoda2003
  • @Seppelüh bin 16 und muss mich nach diesem schuljahr entscheiden ob ausbildung oder FOS

    @z1ckzack wirklich eine sehr gute idee. bin ich selbst noch nich drauf gekommen werde ich aber ma ausprobieren
  • Soviel ich weiss, gibt es keine direkte Ausbildung als Spieleentwickler? *grübel*
    Ist mir jedenfalls nicht bekannt. Ich denke eine Ausbildung als Applikationsentwickler wäre jedoch einmal ein Schritt in die richtige Richtung. Denn das Verständnis der Polymorphie, Vererbung, allgemein OOP oder auch der Ablauf von prozeduralen Programmen sollte dir dafür mehr als klar sein. Spieleentwickler kann man wohl nur werden, wenn man in Sachen Programmierung und/oder 3D/Multimedia-Design eine sehr gute Kenntnis hat. Deshalb denke ich, wirst du wohl erst eine andere Ausbildung machen müssen.

    Kann aber sein, dass ich mich irre...
  • Also als Spielentwickler eine Ausbildung? Sorry, das wird nix werden denke ich.

    Als Spielentwickler brauchst du teilweise sehr tiefgehende Kenntnisse in Sachen "lineare Algebra" u.ä. - einer von uns von der Hochschule hat es geschafft und war zu Zeiten von Anno 1503 u.a. einer der Head-Programmer für Anno 1503 ...
  • Also wenn man Informatik studiert hat, kann man normalerweise so ziemlich alles, was man in irgendeiner Ausbildung lernen kann - und halt noch einiges mehr an theoretischen Dingen. Daher gibt es auch sehr wenige Arbeitslose mit absolviertem Informatikstudium - Arbeitslose mit einer Ausbildung im IT-Bereich hingegen recht viel - dort hast du eigentlich nur Aufstiegschancen, wenn du eine wirklich richtig gute Arbeit ablieferst (also wirklich seeehr gut und engagiert bist) und nebenbei auch viel Glück hast (oder wie auch immer man das bezeichnen möchte :)).

    Von daher würde ich mir an deiner Stelle sehr genau überlegen und mich auch schon mal mit der mit einem Informatikstudium verbundenen Mathematik beschäftigen - denn wenn du im ersten Semester mitbekommst, dass Informatik als Studiengang nicht soo das geeignetste für dich ist, macht sich das nicht so gut - zumindest aus meiner Sicht.

    Eine Bevölkerungsgruppe, die man für wirklich anspruchsvolle Dinge (also in Sachen Denken) auch gerne nimmt, sind wohl auch Physiker - Programmieren können die auch und was die Mathematik anbelangt, sind die mindestens so weit wie Informatiker. Jo - das wär auch erstmal alles, was ich dazu so zu sagen hab :)

    fu_mo
  • Ich denke mal es wäre klüger Informatik zu Studieren,
    da man dort sich viel mit Logischem Denken, Fehler lösen etc.
    beschäftigt. Und was denkst du, wen Ubisoft Nehmen würde?
    Einen Klasse Informatik Studenten oder einen Informatiker mit nur
    einer Ausbildung? ;)

    MfG FLoydR0se
  • Mach einfach Abi (solange dein Realschulabschluss gut genug ist, was zu hoffen ist) und dann sieh weiter. Man kann auch nach dem Abi noch ne Ausbildung machen. Und dann wirst du zumindest wissen, ob du mit Mathe / Informatik überhaupt in dem Umfang auskommst, in dem du es als "Spiele-Entwickler" benötigst.

    Solltest du dich während des Abis umentscheiden hast du danach alle Möglichkeiten!

    MfG Jan
    Der Sinn des Lebens ist dem Leben einen Sinn zu geben.
    Wilhelm Busch