800MB CD-Rohlinge werden als 700er erkannt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 800MB CD-Rohlinge werden als 700er erkannt

    Hallo,

    ich habe ein Problem und hoffe, dass mir hier geholfen werden kann.

    Ich habe mir neulich eine Ladung 800MB CD Rohlinge zugelegt, weil ich einige Sachen brennen muss, die auf 700er nicht drauf passen, aber mein PC erkennt sie immer als 700MB (702MB) an.

    Hab darauf hin bei MediMax nachgefragt und der Verkäufer sagte, dass man beim Brenner auf die neueste FirmWare aktualisieren sollte. Hab ich dann bei meinem LG DVD RAM GSA H20N gemacht, doch das Problem besteht weiterhin, habs nun auch mit 800ern einer anderen Marke probiert.

    Kann das an Vista liegen, oder an was sonst?

    Gruß Tobi
    [FONT="Comic Sans MS"]
    [SIZE="3"][COLOR="Blue"]Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht tun.[/color][/SIZE]
    [/FONT]
  • Was ist "Überbrennen" / "Overburning" überhaupt?
    Jede leere CD-R besitzt bereits Informationen, die der CD-Brenner zum Brennen verwendet. Diese Information ist in einer Spirale, dem Pregroove untergebracht. Diese dient dem Brenner zum Führen des Laserstrahls. Unter anderem ist hier auch die offizielle Daten-/Audiokapazität der CD-R angegeben. Im Randbereich der CD (Ende des Pregrooves) nimmt die Qualität stark ab und wird durch Fertigungstoleranzen für den Hersteller unberechenbar. Daher wird die nutzbare Kapazität immer mit einer gewissen Sicherheitsreserve angegegeben. Diese Kapazität kann vom Hersteller garantiert werden.
    Beim Überbrennen werden mehr Daten auf die CD gebrannt, als die die offzielle Angabe erlaubt. Dies erfolgt unter Ausnutzung der Fertigungstoleranzen. So ist es dann möglich, oft einige Minuten mehr auf diesen Rohling zu brennen (z.B. statt 74 werden 77 Minuten gebrannt).

    Da auch die CD-R mit 700 MB / 80 Minuten an ihre Grenzen gestoßen ist, hat man (mehr oder weniger erfolgreich) versucht, durch Ausnutzung der Toleranzen die Kapazität weiter zu steigern. Dies geschieht z.B. durch eine engeren Pregroove. So gibt es mittlerweile CD-Rs mit 90 bzw. 99 Minuten (800 / 870 MB).

    Um mit den älteren Spezifikationen kompatibel zu bleiben und die CDs auch in vorhandenen Standard-Laufwerken verwenden zu können, durfte die Angabe der Kapazität jedoch die 80 Minuten-Grenze nicht überschreiten. Daher geben diese CD-Rs ihre Kapazität normalerweise mit 80 Minuten an (sie "tarnen" sich). Dies ist kein Problem, da die CDs sowieso "überbrannt" werden müssen. Leider geben in letzter Zeit einige Hersteller/Marken als Kapazität die zusätzliche Kapazität an (also z.B. 10 Minuten bei einer 90 Minuten-CD (80 + 10 Minuten)). Diese Praxis führte schon oft zur Verwirrung.

    Welche Rohlinge können überbrannt werden?

    Grundsätzlich können alle Rohlinge überbrannt werden. Der Kapazitätsgewinn hängt aber vom Rohling/Hersteller ab. So lassen sich einige Rohlinge um Sekunden, andere bis zu mehrere Minuten überbrennen. Hier ist Ausprobieren angesagt (Brennsimulation). Auf verschiedenen Internetseiten gibt es auch Informationen zu einzelnen Rohlingen. Besonders umfangreich ist hier die Datenbank von Instantinfo.

    Mit welchen Brennern kann überbrannt werden?
    Neuere Brenner können mittlerweile alle bis 80 Minuten brennen. Verschiedene Modelle schaffen bereits bis zu 90 Minuten, teilweise sogar bis 99 Minuten. Eine Liste von Brennern und ihren Möglichkeiten finden Sie u.a. bei feurio. Wir arbeiten noch daran ;-)


    Aber schau selbst: