Notebook ging einfach aus, bootet nichtmehr

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Notebook ging einfach aus, bootet nichtmehr

    hallo da draussen!
    ich geh euch schon wieder mit meinen problemen auf die nerven:D

    und zwar:
    heute mittag ging mein notebook (toshiba satellite m30x) nach ca 10min im windowsbetrieb aus. was heisst ausgehen: der bildschirm wurde auf einen schlag schwarz, kein ton mehr von der platte und der prozessorlüfter war auch nicht mehr zu hören. allerdings haben alle LEDs geleuchtet, als wäre der PC noch an.
    ok, einfach mal strom weg, denk ich mir und starte neu. jeuhu klappt!

    und auf einen schlag das gleiche wieder.
    das dann noch 2x gemacht, und er liess sich gar nicht mehr anschaltetn. das powerlicht leuchtet zwar, aber passeiren tut einfach nix, ich seh nichtmal mehr den bootscreen des BIOS.

    irgendwann ging etr dann doch wieder an, kam bis zum windows-bootlogo, wurde aber immer blasser, bis wieder alles schwarz war, wieder war die festplatte aus, prozilüfter auch, allerdings die LEDs noch an.

    system besteht aus nem
    centrino1.6ghz
    mobilityradeon 9700
    512mb speicher
    und ner 80gb platte (samsung glaub ich, die erste war kaput, musste getauscht werden)

    updatemässig ist alles eigentlich auf dem neuesten stand, ob virus oder nicht, kann ich nichtmehr beurteilen, geht ja nichtmehr an und lässt sih scannen.

    WinXP home SP2

    ich hoffe, das war alles was ihr wissen braucht,
    danke für eure hilfe,

    Nibbbler (der unbedingt wieder an seinen PC will, um die IPVS am laufen zu halten :) )
    [SIZE=1]<<-Ihr sucht einen IPV? dann meldet euch bei mir!->>
    meine Ups und IPVs: hier[/SIZE]
  • und ner 80gb platte (samsung glaub ich, die erste war kaput, musste getauscht werden)


    war also schonmal offen, aber ist denke ich nicht so wichtig, denn der muss wohl wieder aufgeschnitten werden

    das klingt ein bisserl so nach Hitzetod, naja zumindest überhitzt (vielleicht weil übertaktet oder sonstwas) aber auf jeden Fall müsstest du das überprüfen (lassen)

    oder mal öffnen und dann starten
    oder wirklich mal nach Schmauchspuren oder sowas schauen, ist aber wohl nicht so deutlich, also was für einen Fachmann, es sei denn jemand hat hier nen besseren Vorschlag :)
  • hatte ich auch vor 2 Jahren und bei mir wars der Ram, hab einen Baustein rausgenommen und er lief wieder (also der der raus ist war defekt) und kurze Zeit später auch der zweite Tot, vermutlich wegen Hitze ... ich würd mal den Ram prüfen :)

    PS: mit viel Glück wird er noch paar mal (nach paar Stunden aus) wieder angehen aber nicht so dass du arbeiten kannst, weil er dann gleich wieder ausgeht ... war zumindest bei mir so :)
    [SIZE="1"]Für den vernünftigen Mann gibt es nur zwei Arten von Weibern, die eine heiratet man, die andere: 20 Euro und dann raus![/SIZE]
  • mh, erstmal danke für eure hilfe.

    das mit dem hitzetod kann irgendwie nicht sein. er war gestern nicht annähernd so warm, bis er ausgegangen ist, als er sonst für gewöhnlich wurde.

    nach dem festplattentausch war er zwar allgemein wärmer als zuvor, aber nicht wirklich deutlich.

    übertaktet ist er auch nicht, bzw wie könnte ich das prüfen? (hab nix mit absicht umgestellt..)


    das mit dem RAM könnte ich mir am ehesten vorstellen. das ist auch wohl die stelle, die am wärmsten wurde.
    übrigens ging er heute wieder an, sitzte grade davor.

    ich hoffe, er hält noch ne weile, RAM ist für notebooks ja recht teuer. und ob es sich wirklich lohnt nach 3 jahren nochmal ram reinzustecken, der evtl wieder überhitzt.. naja..

    seid ihr sicher, dass das ganze aus nem wärmeproblem resultiert? ist es sicher der speicher?
    wenn beides ja, dann ist schlecht, wenn nur der ram kaputt, dann gut, dann kommt neuer speicher rein :)

    DANKE, könnt gerne weiter eure meinungen dazu posten,
    Nibbbler


    edit:
    inzwischen ist er einfach ausgegangen. hab mir mal den ram näher angeschaut, sprich module getauscht, (also die 2 untereinander die drin warn), hat allerdings nix gebracxht. ist immmer noch nicht wieder einfach angegangen.
    so n bock...
    [SIZE=1]<<-Ihr sucht einen IPV? dann meldet euch bei mir!->>
    meine Ups und IPVs: hier[/SIZE]
  • kann allerdings auch board oder netzteil sein, das problem bei nem notebook is halt nur die spezifischen teile, bzw wenn die garantie weg is, weil zu alt, wirds dann scho wieder schwierig, weil ja einschicken auch nich wirklich was birngt, es sei denn du willst viel geld loswerden ^^

    kann dir leider auch nich weiter helfen...

    eins noch: geht er auch aus wenn du ihn die ganze zeit am strom hast?


    mfg stuKKa
  • ich hätte auch schon auf das board getippt. wüsste aber nicht warum, hab zu dem zeitpunkt wo das war kein USB-dingens angesteckt, dass das mobo zerschossen haben könnte. auch nicht zwischwen strom und akku gewechselt wo0 spannungsunterschiede hätten auftreten können.

    zum akku:
    ich habe meinen notebook eigentlöich immer im netzbetrieb. wie auch als er kaputt ging.

    Nibbbler
    [SIZE=1]<<-Ihr sucht einen IPV? dann meldet euch bei mir!->>
    meine Ups und IPVs: hier[/SIZE]
  • ich erlaube mir hier mal nen pushpost, da das ganze schon 3 tage zurückliegt, und ich immer noch keine lösung in sicht habe.

    danke an alle die bis jetzt geholfen haben und an die die es noch werden

    *PUSH*
    [SIZE=1]<<-Ihr sucht einen IPV? dann meldet euch bei mir!->>
    meine Ups und IPVs: hier[/SIZE]
  • Nibbbler schrieb:

    updatemässig ist alles eigentlich auf dem neuesten stand, ob virus oder nicht, kann ich nichtmehr beurteilen, geht ja nichtmehr an und lässt sih scannen.

    Autsch, das hört sich nicht gut an. Baue ihn auseinander und begutachte das Mainboard und alle elektronischen Bauteile, ob da was durchgebrannt bzw. ob irgendwelche "Elkos" aufgebläht sind. Für mich hört sich das sehr nach Hardware-Defekt an. Wenn du noch Garantie hast, würde ich ihn zum Händler bringen. Ansonsten einfach selbst Hand anlegen ;) Hitzetod könnte sein, kann ich mir aber bei einen normalen Notebook nicht vorstellen und habe das bis dato auch noch nicht gehört. Eventuell wird die CPU zu heiß (Kühler kaputt?) und er macht einen Notaus. Ähnlich könnte es beim Netzteil sein, wie hier schon vermutet wurde. Also ich würde ihn aufschrauben und die Hardware genauestens unter die Lupe nehmen. Die Daten auf der Festplatte sind ja nicht verloren. Die kleinen Platten kann man zur Not auch über eine externes Festplatten-Gehäuse an den normalen Rechner anschließen. Zur Not hilft der freundliche Hardware-Ausstatter von nebenan :D
    "Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok."
    [SIZE="1"]Hildegard Knef (1925-2002), dt. Schauspielerin, Chansonsängerin und Autorin [/SIZE]
  • danke auchmal karl nickel.

    1. garantie hat er nichtmehr, hat mich bei der kaputten festplatte auch schon ganz schön ange***

    das mit dem aufschrauben hab ich auch schon versucht,... nur leider nicht hinbekommen. auf der rückseitze hats zwar massig schrauben, wenn ich die rausmach, kann ich die rückseite allerdings niht abnehmen.
    hab schon gesheen, dass wenn man bei notebooks die tastatur entfernt, auch zugriff auf manche hardware-teile hat. nur hab ich auch keinen plan, wie ich die runterbekomm.
    hab zwar auch schon n bisschen dran rumgetestet, wollt abeer nix kaputt machen. kenn mich da nicht wirklich aus.

    das mit der festplatte ist der einzige vorteil gerade. hab mir das auch sch0on überlegt.

    im notfall muss halt ein neuer notebook her, man kann ja auch über USB-devices booten :)

    also, wenn mir jemand sagen kann, wie ich gezielt an die komponenten komm, ohne irgendwas kaputt zu machen, immer her damit!

    Nibbbler
    [SIZE=1]<<-Ihr sucht einen IPV? dann meldet euch bei mir!->>
    meine Ups und IPVs: hier[/SIZE]
  • Wie ist denn die genaue Gerätebezeichnung von dem Teil? Eventuell findet man über Google bebilderte "Auseinanderbauanleitungen". Zumindest gibt es sowas für die Apple-Geräte. Ansonsten geh halt mal zu einem Fachhändler deines Vertrauens und frage mal, ob sie dir beim Öffnen helfen können. Computerläden wie Atelco zum Beispiel machen das teilweise sogar kostenlos. Auch dann, wenn sie nicht Verkäufer der Geräte sind ;)
    "Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok."
    [SIZE="1"]Hildegard Knef (1925-2002), dt. Schauspielerin, Chansonsängerin und Autorin [/SIZE]
  • ok, neue sache.

    der fritze, den ich gefragt hat, hat gemeint, es könnte sein, dass einfach nur die wärmeleitpaste zu trocken ist.

    also ganzen dinger mal aufgeschraubt (danke toshiba für eure tolle anleitung "siehe onlinehandbuch, nur auf der HP weit und breit nix zu sehn), dann erstmal nach den ganzen schrauben suchen.

    also alles gefunend, was mich interessiert hatte, und siehe da, die Paste am prozessor war hat wie backstein. also neue draufgemacht, und alles wieder zusammengesetzt.

    soweit so gut. nur leider hat das überhaupt nichts gebracht. selbes spuiel wie vorher. lämpchen leuchtet, aber mehr nicht.
    einmal ist die festplatte wieder angexsprungen, aber display blieb schwarz.

    nochmal ne frage zum speicher:
    würde das MOBO nicht peiepen, wenn der speicher defekt wäre?

    Nibbbler
    [SIZE=1]<<-Ihr sucht einen IPV? dann meldet euch bei mir!->>
    meine Ups und IPVs: hier[/SIZE]
  • Schonmal versucht alle Kabel fest reinzudrücken? evtl. ist auf einem ein Wackelkontakt.

    Dann würde ich das ganze mal mit Druckluft säubern und den ganzen Staub und Dreck runter.

    Dann zum Speicher... nein das Board wird nicht piepen wenn der Speicher ein Problem hat... aber setz die Speicher mal abwechselnd ein... also einen der beiden raus.

    Meiner Meinung sieht es nach einem Hitzeproblem aus (welches nun ein Bauteil zerstört hat) oder einem Wackelkontakt
  • mh. lies mal alles genau durch.

    hab meine speicherbausteine in allen variationen reingebut, hatte nie effekt.

    zu den kabeln:
    an nem notebook sind nicht so viele kabel dran, wie an nem PC. die einzigen kabel, die mir begenet sind, war eines zur tastatuer, eines zum Touchpad und eines zum einschaltknopf. also das fällt flach.

    könnt höchstens noch sein, dass eben der prozessor durchgebrannt ist. graka kann ja fast nicht sein, sonst würd die festplatte ua sich mindestens einmal drehen...und das tut sie nicht.

    Nibbbler
    [SIZE=1]<<-Ihr sucht einen IPV? dann meldet euch bei mir!->>
    meine Ups und IPVs: hier[/SIZE]