DSL Verfügbarkeit

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DSL Verfügbarkeit

    Hi

    ich wollte mal fragen welchem DSL Verfügbarkeitscheck der Telekom man mehr vertrauen kann:
    DSL-Verfügbarkeitsprüfung: Checken Sie die DSL-Geschwindigkeit an Ihrem Telefon-Anschluss
    oder
    Privatkunden

    Beide zeigen mir an das bei mir DSL 1000 Verfügbar ist.

    Der Unterschied ist allerdings das der erste meinen ganzen Nachbarn anzeigt DSL ist verfügbar und der zweite das bei allen außer mir DSL ab der 1. KW 2008 verfügbar ist.

    Greifen beide Seiten auf andere Daten zu, oder was soll das???
  • Ich würde mich nicht nur auf den DSL Verfügbarkeitscheck verlassen wenn Du einen DSL Anschluss bei der Telecom beantragen willst.

    Gehe am besten direkt zum nächsten T-Punkt und informiere Dich welche maximale Geschwindigkeit an Deinen Anschluss möglich ist.

    Mir hatte die Telecom auch am Telefon versichert das bei mir DSL 16000 möglich wäre bis ich selber beim T-Punkt war und man mir sagte das nur DSL 6000 durchkommt.

    Eine Alternative zu DSL ist VDSL - Very High Data Rate Digital Subscriber Line
    Voraussetzung für VDSL ist ein Hybridnetz, das aus Glasfaserkabeln und Kupferleitungen besteht. Erst der Einsatz von Glasfaserkabeln garantiert die angestrebten Übertragungsraten von 50 MBit/s oder noch mehr.
    Wenn ich VDSL beantragen würde hätte ich eine Reale Geschwindigkeit von 16.000 kbit/s und das wäre bei mir möglich.
    Habe mich im T-Punkt bereits erkundigt.

    VDSL ist aber noch nicht überall möglich.

    Hier kannst Du noch auf andere Seiten den DSL Verfügbarkeitscheck machen

    DSL Verfügbarkeit prüfen im DSL Verfügbarkeitscheck
    Jetzt DSL Verfügbarkeit prüfen
    Online DSL Verfügbarkeit prüfen
  • 1&1 sagt bei allen ist 16000 DSL verfügbar.
    Arcor sagt nur bei mir DSL 1000.
    Alice sagt DSL ist bei keinem Verfügbar.
    Congstar sagt: Leider ist zur Zeit keine Prüfung möglich.
    Freenet meint bei meiner Nummer: Zu diesem Anschluss gibt es bereits einen laufenden DSL-Vertrag.
    Ein Wechsel zu freenetDSL ist erst nach erfolgreicher Kündigung dieses Vertrages möglich. (was natürlich nicht sein kann)
    Bei meinen Nachbarn sagen sie das dsl ab der 1. KW verfügbar ist.
    O2 sagt das DSL bei keinem Verfügbar ist.
    tele2 behauptet bei mir ist dsl 2000 verfügbar und bei meinen Nachbarn 16000 DSL
    Versatel sagt bei keinem ist dsl verfügbar.

    Wem davon kann ich jetzt glauben?
  • gessi86 schrieb:

    da die leitungen der telekom gehören, musst du die auch fragen.

    die anderen anbieter fragen auch nur die telekom.



    Das ist so nicht richtig! 1und1, Alice, Freenet und O2 nehmen (beim Kompletttarif) die Leitungen von Telefonica. Ruf da einfach mal an. So hab ichs auch gemacht. Seit dem 31.08 haben die ein neues Netz bei uns. Warte noch auf die Kündigungsbestätigung von Tiscali und dann gehts mit 16000 ab.

    MfG
  • 1und1, Alice, Freenet und O2 nehmen (beim Kompletttarif) die Leitungen von Telefonica


    Das ist so auch nicht richtig! Die letzte Meile gehört immer noch der Telekom! Wenn du keinen Anschluss bei der Telekom hast können sie dir auch nicht sagen ob bei dir DSL möglich ist, da du ja in ihrem System nicht auftauchst.

    In der Regel geht DSL bis sagen wir mal 6km(Leitungslänge) von deiner Vermittlungsstelle aus, was aber auch keine wirkliche Garantie ist. Im Grenzgebiet kann dein Nachbar DSL haben und du kannst es dann z.b. nicht mehr haben. Also einfach beantragen und schauen was passiert :D

    greetz
    kyougl
  • Richtig, erst beim Kauf eines DSL-Anschlusses kann geprüft werden, welche Verbindungsgeschwindigkeit möglich ist. Auf die Angaben der Anbieter bzw. deren Datenbanken würde ich micht nicht verlassen. 1&1 sagt zum Beispiel immer, dass DSL 16.000 verfügbar sei. Im Kleingedruckten steht dann aber, dass das erst beim Kauf geprüft werden kann, ob's denn auch tatsächlich geht. Die Telekom dagegen verkauft in der Regel DSL 6.000, schreibt im Kleingedruckten aber auch immer das Gleiche. Die Anbieter versuchen sich so voneinander abzuheben - im Endeffekt können sie aber, wenn sie über das gleiche Netz kommen (und das ist in Randgebieten in der Regel so), alle nur die Gleiche Geschwindigkeit anbieten. Einfach nur Bauernfängerei...
    "Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok."
    [SIZE="1"]Hildegard Knef (1925-2002), dt. Schauspielerin, Chansonsängerin und Autorin [/SIZE]
  • Karl Nickel schrieb:

    - im Endeffekt können sie aber, wenn sie über das gleiche Netz kommen (und das ist in Randgebieten in der Regel so), alle nur die Gleiche Geschwindigkeit anbieten. Einfach nur Bauernfängerei...


    Ist leider so nicht richtig. Da die verschiedenen Anbietern Telefonica, Arcor und halt die Deutsche Telekom verschiedene Dämpfungswerte berücksichtigen.
    So schaltet die Telekom bei zu hoher Dämpfung die geringere Leitung, die dadurch aber stabiler ist. Die anderen schalten einfach die höhere, die dann aber öfters an "Leistungseinbrüchen" leiden kann.