English --> 2 kurze Fragen!

  • Benötige Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zu 2)
    Der Autor bezieht die Ironie darauf, dass gerade weil die Engländer so erfolgreich (u.a. in Indien) als Kolonialmacht waren und die Inder ihre Sprache, Arbeitsweise etc. aufgezwungen haben, deshalb im Bereich der Call-Center ihre eigene (britische) Kompetenz verlieren und deshalb alle englischen Callcenter nach Indien ausgelagert wurden.
  • DarkCava schrieb:

    Zu 2)
    Der Autor bezieht die Ironie darauf, dass gerade weil die Engländer so erfolgreich (u.a. in Indien) als Kolonialmacht waren und die Inder ihre Sprache, Arbeitsweise etc. aufgezwungen haben, deshalb im Bereich der Call-Center ihre eigene (britische) Kompetenz verlieren und deshalb alle englischen Callcenter nach Indien ausgelagert wurden.


    und dadurch das Großbritannien eine Kolonialmacht war, können diese armen Länder auch deren Sprache.
    aus dem Text:
    "Arbeiter in den Call Centern in Deutschland und in Holland sind weniger verletzbar / angreifbar als unsere, da Deutschland und Holland weniger erfolgreiche Kolonisten waren, mit dem Resultat, daß wenige Leute in der armen Welt jetzt ihre Sprachen sprechen."
    [SIZE="1"][B]Ein Freund ist jemand der Dich mag, obwohl er Dich kennt! [/SIZE][/B]
  • Zitat 1:

    Wortspiel mit dem englischen Wort "line" =Telefonleitung, aber auch Linie, Reihe. sinngemäß: Der englische Arbeitnehmer zieht am Telefon (jobmäßig im Kontext callcenter) den Kürzeren.

    Zitat 2:

    Die Ironie (für die Engländer) liegt darin, dass sie als Kolonialmacht das Englisch (mit) zur Welthandelssprache gemacht haben und nun darunter leiden, dass so viele englischsprachige Menschen in anderen Ländern ihnen die Jobs wegnehmen.

    cu, gxgallery
  • The British workers at the end of the line are approaching the end of the line.

    Das soll wohl ausdrücken, dass die "workers at the end of the line" (also die Arbeiter am anderen Ende der Leitung) auf den Verlust ihrer Arbeitsplätze zusteuern (approaching the end of the line)

    Ist wohl als rhetorisches Stilmittel zu betrachten.

    MfG Jan
    Der Sinn des Lebens ist dem Leben einen Sinn zu geben.
    Wilhelm Busch