Windows Neuinstallation !!!

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Geschlossen !!!

    Hallo liebe Boardgemeinde, :) :) :)
    mein PC nach ca. 2 Jahren relativ intensive Nutzung, braucht eine Reinkarnation, es wird langsam, brauch ewig lang bei Starten und runterfahren, es gibt’s auch andere „Problemchen“. Es wurde mir geraten, mein Komplete System (Windows XP) neu zu installieren, leider da stoße ich auf einige Probleme.
    Wenn ich die original Windows Reckovery CD reinschiebe, und alles neu installieren will, es kommt ein Meldung, dass mein installierte Windows aktueller ist als die CD Version, und die Neuinstallation wird abgebrochen.

    • Wie soll ich vorgehen, um mein Windows neu zu installierten
    • Welche Treiber muss ich dann, und in welche Reihenfolge installieren
    • Kann ich meine E-Mail’s vor der Neuinstallation irgendwie sichern, so dass die und das Adressenbuch bei formatieren nicht verloren gehen (habe 2 Festplatten, es sollte nur die „C“ formatiert werden
    • Gibt’s die Möglichkeit alles so zusammenzustellen, dass bei nächste Neuinstallation man alles auf einmal installiert ohne alles (Treiber) nachinstallieren zu müssen.

    Es sind jetzt einige Probleme und viele Fragen, ich hoffe aber, es wird jemandem geben, der mir helfen kann – bitte.:confused: :) :confused:

    Danke in voraus
    Gruß dino1977
    dino[COLOR="Lime"][/color][COLOR="Lime"][/color][FONT="Comic Sans MS"][SIZE="6"][/SIZE][/FONT][FONT="Arial Black"][SIZE="6"][COLOR="DeepSkyBlue"][/color][/SIZE][/FONT]
  • Hallo!
    Wenn die Insatallation nicht möglich ist, mußt du die Festplatte vorher löschen. Gibt dafür Tools die direkt von CD oder Diskette ausgeführt werden können. Z.B. Eraser. Danach ist die Festplatte leer und das Recovery sollte funktionieren.
    Wenn es eine Recovery CD ist, sollten die Treiber mit dabei sein oder auf einer extra CD. Ansonsten mal beim Hersteller auf der Homepage nachschauen.
    Emails lassen sich samt Adressbuch sichern. Bei Outlook (Express) gibt es einen Menüpunkt exportieren. Es wird dann eine pst-Datei erstellt, die alle Daten enthält. Nach der Neuinstallation einfach diese Datei wieder importieren.
    Wenn Du dein System sauber aufgesetzt hast, kannst du mit Acronis True Image ein Image erstellen. Bei Bedarf dann dieses einfach zurückspielen und du hast in wenigen Minuten den Stand wie bei der Imageerstellung.
  • also ich rate dir hol dir ne richtige xp install cd zb hier ausm board oder es gäbe noch eine andere möglichkeit dazu müsstest allerdings googlen,denn meines wissens nach kannste im dos auch die festplatte platt machen^^,weiß aber leider nicht die commandos,sry


    Greetz
  • ich würde dir raten erst mal ein aufräumprogramm ( zb.tuneup utilities) zu verwenden
    nach 2 jahren braucht der pc mal n ölwechsel, weil windows im laufe der zeit verschlammt und nicht gleich ne neue maschine.
    wenn die symptome dann immer noch nicht besser werden kannst du dir immer noch die arbeit mit der neuinstallation machen.
    mfg who1
  • Die Treiber auf den recovery disks sind meistens schon alt und es gibt neuere treiber im internet. Mein Tipp für dich:

    1.) vernüftige xp prof release von hier ziehen (gibts grad ne wunderbare version von september hier im angebot) und auf cd brennen.

    2.) alles sichern was du noch brauchst (mails,lesezeichen, daten) am besten auf ne externe platte ziehen oder runterbrennen

    3.) im bios die boot device auf cd stellen und von der xp disk booten

    4.) in der Setup die gesamte platte formatieren und partitionieren (20 gig für windoof der rest für daten je nach größe der platte auch ruhig 30 gig für windoof wegen temp files)

    5.) wenn alles installt ist die neusten treiber aus dem internet installieren, sowie alle geräte. Komplette programm konfig mit allem drum und dran machen und einrichten wie du es brauchst.
    Pfad der eigenen Dateien auf die andere partition verlegen, tune up 2007 installieren, und alle programme auf D installieren.(und nur da, so bringste ein system in dein system ;) )

    6.) mit acronis true image ein abbild beider partionen erstellen was du dann im notfall wiederherstellen kannst wenns dem pc wieder mal so geht, dann is die kiste nämlich in 5 mins wieder voll einsatzbereit ;)
    das Backup der D partition (also die mit den daten, eigene dateien usw) regelmäßig aktualisieren.

    dann halten dein pc und vor allem deine Daten 1000 Jahre ;)

    System erprobt by Atomius about 4 years ;)

    mfg Atomius
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]
  • Vielleicht hilft Dir das weiter.

    XP neu installieren

    Sie haben nun ein inventar aller von Ihnen als wichtig eingestuften Software gesammelt? Ihre persönlichen Daten sind gesichert? Auch komplizierte Programmeinstellungen haben Sie notiert oder sogar als Screenshot abgelegt? Auch alle Treiber-CDs sind zur Hand oder aktuelle Updates aus dem Internet geladen? Dann können Sie jetzt mit der Neuinstallation von XP beginnen.

    Legen Sie die zunächst die Installations-CD von Windows XP in Ihr CD-Rom-Laufwerk und verändern Sie (sofern nicht schon geschehen) die Bootreihenfolge im BIOS Ihres Rechners. Die CD sollte vor der Festplatte von BIOS angesprochen werden. Ist dies der Fall, erscheint ein Texthinweis von der CD mit der Aufforderung, die Eingabetaste zu drücken. Danach folgen Sie den angezeigten Schritten in der Installationsroutine.

    Während der Installation ist vor allem die Partitionierung eine Zwischenstation, der Sie die nötige Beachtung schenken sollen. Hier sollten Sie, falls es nicht schon existiert, unbedingt eine zweite oder sogar dritte Partition anlegen. Wenn Sie in der Lage sind, Ihre persönlichen Daten auf eine Partition "D:" ablegen zu können, sind Sie besser vor Datenverlust geschützt, als wenn sich alle Daten auf dem Laufwerk "C:" befinden, dort, wo auch alle Programmdaten abgelegt werden.

    Viele Programme nutzen den Standard-Ordner "Eigene Dateien", um dort Daten abzulegen, zum Beispiel diverse Videoschnittprogramme oder auch die MS-Officesuite. Mit einem kleinen Trick können Sie den Speicherort für diesen Standard-Ordner auf das Laufwerk "D:" "umbiegen", wie wir Ihnen im Laufe des Artikel zeigen werden. Damit entfällt das mühselige Sichern von Dateien per Hand.


    Wenn Sie kein Dual-Boot-System mit Linux betreiben, sollten Sie sich als Dateisystem bei der Formatierung für das neuere NTFS entscheiden. Hier entfällt die vier Gigabyte-Grenze (wichtig für Videobearbeitung) von FAT32 und auch die Rechteverwaltung ist besser geregelt. Allerdings können Sie von Linux aus zurzeit nur lesend, nicht aber schreibend auf NTFS zugreifen.

    Nach dem ersten Start des neuen Systems sollten Sie auf jeden Fall den Rechner einmal wieder runterfahren, bevor Sie mit der Treiber-Installation fortfahren. Windows XP verschiebt nach dem ersten Start noch einige Dateien und richtet den "Prefetcher" ein. Wenn Sie etwas Zeit haben, sollten Sie das leicht fragmentierte System nun einmal defragmentieren (Programme / Zubehör / Systemprogramme / Defragmentierung). Da sich nicht viel auf dem System befindet, sollte die Neuordnung der Dateistruktur nicht besonders lange dauern.
  • Hi,
    danke vielmals für Eure Tipps, es ist einfach supi, dass man mit Euch zählen kann.
    Ich habe schon öfter mit verschiedenen Softs das System repariert/gereinigt – aber jetzt bringt es auch keine merkbare Verbesserung. Was allerdings das Thema „Windows von Board installieren“ , würde ich machen, wie sieht es aus mit eventuelle Probleme mit mächtigem MS. Bekommen die nichts mit, wenn man damit online geht ???
    Danke nochmals für Eure Tipps.
    Gruß
    dino[COLOR="Lime"][/color][COLOR="Lime"][/color][FONT="Comic Sans MS"][SIZE="6"][/SIZE][/FONT][FONT="Arial Black"][SIZE="6"][COLOR="DeepSkyBlue"][/color][/SIZE][/FONT]
  • nur formatieren ist kein löschen aller daten auf der pladde ! daten werden praktisch nur "überschrieben" also nicht gelöscht !
    einzigst erfolgreiches ist eine low-level-formatierung .... damit wird die pladde im grunde genommen in den auslieferungszustand gelöscht !
    adressen usw . kann man sichern indem man tools wie outlook express datensicherung oder aus dem gleichen hause das für outlook .... viel spass
    im bootmenu extra die bootreihenfolge ändern ist ebenso nicht nötig .... es reicht f8 ( ist doch richtig ? man will ja nur das eine mal die reihenfolge ändern ) beim starten des pc's zu drücken
  • :confused: :confused: :confused:

    Gibt es ein Programm für "low-level-formatierung", wie wird es ausgeführt, kann ein "normaler" PC-Nutzer es allein durchziehen ???

    Gruß
    dino[COLOR="Lime"][/color][COLOR="Lime"][/color][FONT="Comic Sans MS"][SIZE="6"][/SIZE][/FONT][FONT="Arial Black"][SIZE="6"][COLOR="DeepSkyBlue"][/color][/SIZE][/FONT]
  • Hallo Dino,
    "LL-Formatierung" ist nicht unbedingt zu empfehlen. Warum auch? Du willst doch keine neuen Spuren schreiben. Da gibt es Platten, die sehr empfindlich regieren. Sicher erst die Daten, die Du noch brauchst. Partitioniere neu (Fdisk) und setz Dein System neu auf.
    Empfehlung: Systempartition 10 GB. Restpartionen in mind. 30GB aufteilen. Je nach Plattengröße habe ich immer vier Partitionen.
    Mit diesen Partitionsdaten hab ich seit Jahren gute Erfahrungen gemacht. Dann einzelne Partitionen als Image sichern. Wichtig ist aber meist nur die Systempartition. Geht prima mit "snapshot". Für die 10 GB Systempartition braucht es nur 2 Minuten.

    Vielleicht hilft es Dir weiter

    Gruß Albus
  • dino1977 schrieb:

    :confused: :confused: :confused:

    Gibt es ein Programm für "low-level-formatierung", wie wird es ausgeführt, kann ein "normaler" PC-Nutzer es allein durchziehen ???

    Gruß


    Ja, gab/gibt es. Und zwar von den Festplattenherstellern. Mal ein bischen bei google recherchieren. Habe zu Diskettenzeiten sowas von IBM und Seagate und WD eingesetzt, seitdem aber nicht mehr benutzt. SCSI-Controller von Adaptec mit eigenem BIOS bieten diese Möglichkeit direkt per Menu. Dauert sehr lange.
  • Windows-Neuinstallation

    @dino1977
    In diesem Thread wird wirklich viel geschrieben. Und auch viel Blödsinn. Wie zB das mit der Low-Level-Formatierung. Vorerst: Kein User wie wir es hier die meisten im Board sind wird es schaffen eine Low-Level-Formatierung selbst durchzuführen - das kann nur der Plattenhersteller. Die vielen Tools, welche man im Netz findet, machen nicht anderes als jeden Sektor neu zu schreiben, doch das ist keine Low-Level-Formatierung. Notwendig ist sie auch nicht. Wozu auch? Wenn Du Windows neu installierst und die Platte vorher formatierst, dann wird das Inhaltsverzeichnis neu erstellt und kein Bezug mehr zur den Daten hergestellt (die sich natürlich noch auf der Platte befinden, jedoch im Lauf der Zeit immer mehr von der Installation und den neuen Programmen überschrieben werden). A propos Dateisystem: NTFS sollte selbstverständlich sein. Solltest Du generell Zeifel am Zustand der Platte haben, dann empfehle ich ein Tool wie Drive Fitness Test von Hitachi (vormals IBM), das läuft auch mit allen anderen Platten. Oder Du gehst auf die Homepage Deines Festplattenherstellers - dort findest Du meistens ein ähnliches Programm.
    Ob Du Deine Recovery-CD oder eine aus dem Board hier verwendest, ist Deine Sache. Wenn Du Wert auf Sicherheit legst, dann sollte es jedenfalls eine XP-Pro-Version sein. Ich würde beim Zustand Deines aktuellen Systems auf jeden Fall eine Neuinstallation und keine "Reparaturinstallation" durchführen. Letztere funktioniert zwar, doch beseitigt eine Neuinstallation (auch bei Verwendung einer Recovery-CD) ziemlich viel Mist, der sich im Lauf der Zeit angesammelt hat. Auch div Treiberleichen werden dadurch eliminiert. Das Problem der nicht ganz aktuellen Treiber lässt sich über das Internet lösen.
    Die Systempartition würde ich größer als 10 GB machen, denn wenn man - so wie das leider fast immer vorkommt - System, Programme und Daten auf der gleichen Partition ablegt, dann können 10 GB sehr schnell zu klein werden.
    Vernünftigerweise würde ich meine Daten auf einer eigenen Partition ablegen. Das ist zwar kein Freibrief bei einem Plattencrash, doch man hat mehr Übersicht und tut sich beim Backup auch leichter.
    Zu den Bedenken hinsichtlich Microsoft. Hier würde ich die automatischen Updates deaktivieren und mir die Updates von zB Winfuture holen - die bieten sehr gute Updatepacks an. Außerdem gibt es sehr angenehme Tools wie XP Antispy, welche Windows die Geschwätzigkeit abgewöhnen (Problemberichte senden deaktivieren, Mediaplayer mundtot machen usw). Und schließlich kannst du mit einer Firewalll entscheiden mit wem sich Windows im Internet unterhält. Surfen würde ich sowieso nur mit einem eigenen (eingeschränkten) Benutzerkonto.
    Und nicht vergessen: Es wurde zwar schon drauf hingewiesen, doch kann man es nicht oft genug sagen - Daten sichern!
    Viel Erfolg beim Neustart!
    Muvimaker
  • Halo,
    ich bin überwältigt von Eure Hilfsbereitschaft, es sind echt sehr viele gute Tipps dabei, die ich auch bestimmt einsetzte. Allein würde ich es bestimmt nicht schaffen – ich hoffe nur, sollte ich doch Probleme bekommen, kann ich weiterhin mit Euch zählen.
    Danke
    dino[COLOR="Lime"][/color][COLOR="Lime"][/color][FONT="Comic Sans MS"][SIZE="6"][/SIZE][/FONT][FONT="Arial Black"][SIZE="6"][COLOR="DeepSkyBlue"][/color][/SIZE][/FONT]