200 Dollar Laptop

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 200 Dollar Laptop

    200-Dollar-Laptop von Asus kommt nächste Woche in den Handel
    Termin in Europa für November angedacht - Asus-Chef legt sich auf unterschiedliche Zielgruppen fest

    Ab Dienstag, dem 16. Oktober, wird Asustek sein günstiges Subnotebook Eee PC 700 beziehungsweise 701 ab einem Preis von 199 US-Dollar im Taiwan anbieten, rund eine Woche später soll ein 60 US-Dollar teureres Modell in den USA erscheinen. Die teuerste Version des Gerätes soll maximal 399 US-Dollar kosten. Entsprechende Varianten für Europa sollen bereits im November folgen.

    Zielgruppen

    Der taiwanesische Hersteller verspricht sich außerordentlich hohe Markterfolge durch den Eee PC. Firmenchef Jonathan Tsang ist sich sicher, dass sich das "Ultra-Lowcost-Modell" schon in wenigen Jahren wesentlich besser verkaufen wird als normale Laptops, das berichtet die Financial Times. In etwa die Hälfte aller verkauften Geräte seien für Entwicklungs- und Schwellenländer geplant, auch in Industrienationen verspreche er sich hohe Absatzzahlen. Doch diesen Erfolgsversprechungen entgegnet die Financial Times, dass es das MIT bislang versäumt habe Regierungen aus Schwellenländern für sich zu gewinnen, während das One Laptop Per Child Projekt gerade erfolgsversprechend anlaufe.

    Die Zielgruppen in Nordamerika und Europa wären seinen Aussagen zufolge "jüngere Kinder und Hausfrauen".

    (K)ein Subnotebook


    Kritiker sehen den EEE PC als kein vollwertiges Subnotebook, zumal es - zu Beginn - lediglich über ein sieben Zoll großes Display mit einer Auflösung von 800x480 Pixel verfügen wird. Als Prozessor kommt ein 900 Megahertz ULV Celeron zum Einsatz, diesem stehen zwischen 256 und 512 Megabyte Speicher bei. Des Weiteren wird in dem - mit Windows XP kompatiblen - Gerät Flash-Speicher mit zwei beziehungsweise vier Gigabyte zum Einsatz kommen, als standardmäßiges Betriebssystem wird sich darauf die schmale Linux-Distribution Xandros finden.

    Auf Anfrage des WebStandard bestätigte Asus einen offiziellen Vorstellungstermin für Deutschland/Österreich am 6. November.
    Quelle: derstandart.at

    Naja, 7 Zoll?
    Da muss ich ja bei jeder Webseite Horizontal Scrollen...
    Was hält ihr davon?
    Angeblich soll bald ein 10" großes modell folgen.

    Lg
    Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:
    "Was will eine Frau eigentlich?"
    [SIZE="1"]Sigmund Freud
    österr. Neurologe und Begründer der Psychoanalyse[/SIZE]
  • Jimmy_Dean schrieb:

    was soll man denn damit anfangen??
    außer surfen und schreiben das wars dann schon


    Denk dich mal von deinem bonzigen Schreibtisch, von deinem bonzigen Haus, von deiner bonzigen Siedlung, deinem bonzigen Handy und deinem bonzigen Leben weg. Ins Hochland von China..für die leute ist unser Leben ziemlich bonzig.

    Wenn die ihren Söhnen und Töchern in Shanghai schreiben wollen muss das per Brief passieren, der kommtvielleicht nach 2-3 Wochen an. Verreisen können die Chinesen einmal im Jahr (jedenfals der über den ich ein Bericht gesehen hab), zwischendurch mal per E-Mail schreiben können ist da purer Luxus, und mit diesem Billigding realisierbarer als andere Lösungen.

    Ich würde mir das auch nicht kaufen aber in dem Bericht wird ja gesagt, dass es um Schwellenländer geht, um sog. 3.-Welt-Länder...Afrikas Schulkinder haben so die Möglichkeit Bücher zu lesen, als eBook, sie können Arbeiten schreiben und sich besser ausbilden...

    Ich find das gut..die haben den Monitor und andere Hardwareteile ja auch nicht umsonst so billig gemacht..
    [SIZE=1][/SIZE]
  • Ja das ding ist doch gut, man kann ihn komplett als Internet Laptop nutzen, Surfen, Chatten, Emails schreiben.

    Ich zb Spiele eh nur sehr sehr selten und surfe mehr im Internet, von daher wäre da Ding eine echte alternative alle Wichtigen Daten befinden sich eh auf einen Media Center wo fürs Netzwerk freigeben ist und somit kann ich auch Filme und Musik übers Netzwerk mir mit den Laptop dann anschauen.


    greez maNu
  • joa im prinzip recihts ja wasder hat... bin allerdings auch nich besser, bei meinem neuen lappi musste auch alles vom feinsten sein...man gibt sich ben nicht gern mit dem "zweitbesten" zufrieden :) auch wenns sinnlos ist
  • Also immer das bbeste muss es net sein.

    Ich habe mir erst en Lappi gekauft nur zum Servern und Texten schreiben.

    Für 600€ für das reicht das gut.

    allerdings wäre ich skeptisch beim 200€ Lappi das das für das reicht. :bä:

    MFG
  • denk ma die ganzen hersteller wollen jetzt viele "lifestyle" produkte erkaufen...nintendo wii...ipod iphone und lauter son halber kram der für nen hype sorgt und damit geld in die kassen spült...aber naja hab selber genug so kram und son lapi werd ich mir zum testen wohl auch mal holen und dann an meine freundin abschieben^^

    lg
  • naja finds net so gut auch wenns billig ist, da würde es sich ja noch mehr lohnen nen "normalen" zu kaufen die gibts bei ebay.com sogar schon für 250 $ und die sind richtig geil =) man bräuchte dann halt nur andere tastatusaufkleber (2,50€ und ne stunde Arbeit) und schon is das Dingen fertig.

    Ich finds geil :D brauchs aber nicht wirklich, da ich einen Amillo XA1526 (17,4 Zoll Schlachtschiff)
    und nen Compaq nc8000 (15 Zoll für die Schule),
    dazu noch nen externen akku (10600 mAh 8 Stunden zusätzliche Laufzeit beim kleinen, und 4 beim großen xD) hab und des reischt mir :)

    mfg Atomius
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]