Problem mit GMX/ Inkasso

  • Thema

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Problem mit GMX/ Inkasso

    Mojen,

    ich möchte euch mal kurz meine Situation schildern, und dann eure (ehrlichen) Meinungen dazu hören!

    Es geht um folgendes: Ich habe mir wohl irgendwann (vor ca. 4 Jahren) mal eine Mail-Addy bei GMX zugelegt (kostenlos, wie ich dachte)

    Ich war jetzt ein Jahr im Ausland, hab deswegen nicht mitbekommen dass Geld von meinem Konto abgebucht wurde, doch jetzt sollten neulich 2,94 abgebucht werden, per Lastschrift, doch da das Konto nicht gedeckt war wurde diese zurückgewiesen.

    Dann kam ein Brief von GMX, ich wurde aufgefordert, die 2,94 € zu bezahlen plus ca. 12 Euro Rücklastschriftgebühr.

    Hab darauf erst mal nicht reagiert - ich hatte ja keinen Vertrag o.ä. abgeschlossen!

    Dann kam vor ein paar Tagen ein Brief von einem Inkasso-Unternehmen, werde darin aufgefordert 75 € plus alle GMX-Dinger zu bezahlen.

    Einen erster Brief desselben Unternehmens war blöderweise irgendwo liegengeblieben, da wir gerade umziehen!

    Meine Frage ist jetzt: Muss ich das alles bezahlen, bzw., wie konnte es passieren dass ohne mein Wissen ein Vetrag mit GMX zustande gekommen ist?

    Ich bin noch 17, d.h. ich könnte ja noch überhaupt keinen rechtsgültigen Vetrag abschliessen, oder etwa doch?

    Was soll/kann ich tun?

    Bitte um eure Hilfe

    MfG Jan
    Der Sinn des Lebens ist dem Leben einen Sinn zu geben.
    Wilhelm Busch
  • Frag mal bei GMX nach, wann der Vertrag abgeschlossen wurde!
    Unter welchem Namen, etc.

    Normalerweise bist du ab 14 teilw. geschäftsfähig (oder wie das heißt)

    Find ich schon ein heftiges stück...
    Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:
    "Was will eine Frau eigentlich?"
    [SIZE="1"]Sigmund Freud
    österr. Neurologe und Begründer der Psychoanalyse[/SIZE]
  • hast du das online gemacht??
    wenn ja musst du ja dann irgendwo deine kontodaten eingegeben haben, damit die überhaupt in der lage sind geld von deinem konto abzubuchen und über Internet ist keine Unterschrift erforderlich, da die für solche zwecke deine IP speichern, damit nicht jemand behaupten kann das er es nicht war.
    Zudem haben die teilweise auch eine aufforderung zur eingabe von daten deines persos (meistens die Perso-Nummer), damit die nachvollziehen können das du schon 18 bist.
  • @ marx

    Er war es ja nicht! ;)
    Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:
    "Was will eine Frau eigentlich?"
    [SIZE="1"]Sigmund Freud
    österr. Neurologe und Begründer der Psychoanalyse[/SIZE]
  • KrummohrHengst schrieb:

    ... da du siebzehn bist ist der vertrag rechtsgültig leider -.-
    ...


    Erzähle bitte nicht so einen Unsinn! Er hat doch geschrieben, dass er seit etwa 4 Jahren dieses Mailkonto hat und dieses noch nie etwas gekostet hat. Demzufolge war er beim Einrichten des GMX-Kontos damals zwischen 13 und 14 Jahren alt! Ausserdem ist es absolut unverhältnismäßig, für eine Forderung von knapp 3 Euro einen derart hohen Aufwand zu betreiben.

    Was mich allerdings an der Geschichte stutzig werden lässt: wieso hatten die überhaupt die Bankverbindung von Instant und woher eine Genehmigung zum Einzug von Lastschriften? Das ist doch absolut unglaubwürdig! Erläutere den Umstand mal verständlich! Wenn du GMX keine Abbuchungserlaubnis gegeben hattest, dürfen die sowieso nicht auf dein Konto zugreifen. Also, was war nun wirklich?


    P.S.
    Ich hab seit etlichen Jahren kostenfreie GMX-Mailkonten und da musste ich noch gar nie etwas bezahlen.
  • MusterMann
    Ab 14 kann man Verträge abschließen.

    Und ich nehme mal stark an das die 3€ nicht seit 4 Jahren abgebucht werden.
    Der Vertrag kann nciht rechtskräftig sein, da er nichts abgeschlossen hat.
    Wie gesagt, die Mail Adresse und IP, unter der der Vertrag abgeschlossen wurde wären interessant.

    Wäre interessant ob sich GMX mal wieder bei Instant gemeldet hat!
    Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:
    "Was will eine Frau eigentlich?"
    [SIZE="1"]Sigmund Freud
    österr. Neurologe und Begründer der Psychoanalyse[/SIZE]
  • Ich hatte exakt das gleiche mit web.de..
    Die kamen dann auch mit inkasso und dem ganzen quatsch an..
    Ich hab da beim inkasso büro angerufen, gesagt, dass ich nichtmal einen pc, geschweige denn internet habe und ich mir somit überhaupt kein kontot einrichten könnte..
    Dann kamen noch 2 mahnungen, worauf ich allerdings nicht reagiert hab und seit dem ist ruhe^^
    Hast du bestimmt, als du geburtstag hattes, so ein gratis test vom gmx club, oder wie das auch immer heißen mag, angenommen, nur muss man den selber kündigen, sonst verlängert der sich automatisch um ein jahr und du musst bezahlen..
    Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
  • Hallo

    also ich bin nunn auch schon gut 5 Jahre beim GMX, habe dort seit eh und je ein mailkonto + 4 jux mails......großvater.de usw....

    ich habe mir damla GMX zugelegt da es der einzige war bei dem ich 10 MB versenden konnte......ich musste etwas mogeln, da es GMX in Italien gar nicht gibt....

    ich musste alledings nur eine brauchbare Adresse und Tel Hinterlegen, aber nie und nimmer ein konto angeben.....

    ich denke auch dass Du eventuell mal ein Service bei GMX in anspruch genommen hast wozu es eben ein Konto braucht.....SMS Service oder was anderes....oder alles zusammen stimmt hinten und vorne nicht......wegen 3 euro dann ein Incasso beantragen kommt mir doch etwas Spanisch vor....

    na hoffen wir doch dass alles gut ausgeht, bezahlen würde ich auf keinen fall....als Argument würde ich geltend machen dass Du zu jeder Zeit über die Mail-Adresse erreichbar gewesen wärst, und da muss Dir keinen einen Brief nachschicken.....

    ich hatte vor kurzem ein Ähnliches Problem, ich habe vom Meinen Proveider den Bankeinzug 3 Tage zufrüh storniert, dann kam die Rechnung von 75 Euro....ich wollte die per Internet bezahlen, nix zu machen......ist alles bezahlt......dann wollte ich Tel Bezahlen.....volle 3 Stunden wurde ich auf einem Tonband aufgefordert .....Drücken sie die 2.....usw......Auf der Telekom Seite kann man leider keine Mail verschicken........

    so vor ein paar Wochen kam ein Magnschreiben mit einer Forderung von 110 Euro....ich habe Exackt die 75,5 Überwiesen und keinen Cent mehr.....

    vor 3 Tagen bekam ich einen Anruf von der Telekom wieso ich nur die 75,5 Euro überwiesen habe......ich habe der Dame die Situation genau erklärt und ihr Meine Überweisungsversuche mit Anhang geschickt und dass mir das Telekom program mir die Bezahlung verweigert hat......komisch....

    jetzt ist alles in Ordnung

    Gruß Franz
  • Also wenn die deine kontonummer wissen dann musst du sie ihnen ja gegeben haben und wenn das der fall ist hast du keine freemail gebucht.
    @wachta
    1. Seit wann kann man mit 14 verträge abschliesen meines wissens nach geht das erst ab 18
    2. Die ip unter der der vertrag abgeschlossen wurde ist völlig uninteressant da das ganze länger als 80 tage her ist und kein provider die ips länger speichert
    Wenn du zum weibe gehst nimm die Peitsche mit (Nietzsche)
  • man hat schon bereits ab 8 eine beschränkte geschäftsfähigkeit.
    aber soweit ich weiss kannste unter 18 nur geschäfte abschließen die vorteile mit sich bringen, z.b schenkungen un so zeug. und ich glaube mich auch daran erinnern zu können, dass das taschengeld auch eine rolle spielt.

    wenn en kind 100 euro im monat bekommt, kann er sich z.b für 10 euro spielzeug kaufen, aber nicht für 200 euro ein größeres spielzeug (kein besseres bspl gefunden;P)

    kann auch sein, dass ich mich mitm taschengeld irre, des haben wir aufm wirschaftsgymnasium in der 11ten gemacht, liegt also scho bissl zurück ;)


    zum thema:
    so leid es mir tut, du musst höchstwahrscheinlich zahlen. inkasso ist echt übel, hatte dasselbe mit web.de! wobei ich mit denen damals irgendwie gehandelt habe und die sind von glaub 40 runter auf 25 oder so.
  • aftersunrise schrieb:

    ...
    so leid es mir tut, du musst höchstwahrscheinlich zahlen. inkasso ist echt übel, ...


    Eine durch nichts belegte Pauschalaussage, die dazu noch grundsätzlich falsch ist!

    Da sich der Threadersteller (Instant) aber seit seinem Erstbeitrag vor knapp 2 Wochen hier nicht mehr zu Wort gemeldet hat und somit keine näheren Erklärungen von ihm zum Sachverhalt kamen, sind weiteres Rumrätseln und spekulative Annahmen wohl überflüssig hier!
  • Was ist jetzt raus gekommen?
    Würd mich interessieren.

    Lg
    Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:
    "Was will eine Frau eigentlich?"
    [SIZE="1"]Sigmund Freud
    österr. Neurologe und Begründer der Psychoanalyse[/SIZE]
  • Nochmal so ... unter 7 Jahren bist du garnicht geschäftsfähig und dann kannst du bis zur Volljährigkeit KEINEN rechtskräftigen Vertrag ohne Einwilligung der Eltern schließen weil du nur eingeschränkt geschäftsfähig bist. Ausgeschlossen davon sind Geschäfte die mit eigenem Geld (Taschengeld(paragraph)) ausgeführt werden.
  • Du bist laut §106 + §108 BGB beschränkt geschäftsfähig. Ein solcher Vertrag kann also rein rechtlich ohne die Zustimmung deiner Eltern nicht zustande kommen (Mangel in der Geschäftsfähigkeit)! Laut §110 sieht es jedoch beim "bewirken der Leistung mit eigenen mitteln" (sprich Taschengeld) wieder anders aus...

    Da du aber anscheinend nicht einmal etwas von dem Vertrag weißt, kann man ihn durchaus wegen Irrtums anfechten.
    Hast du nicht irgendwo bei GMX mal dein Geburtsdatum eingeben müssen?!
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]
  • MusterMann schrieb:

    Da sich der Threadersteller (Instant) aber seit seinem Erstbeitrag vor knapp 2 Wochen hier nicht mehr zu Wort gemeldet hat und somit keine näheren Erklärungen von ihm zum Sachverhalt kamen, sind weiteres Rumrätseln und spekulative Annahmen wohl überflüssig hier!


    Immer das Gleiche. Erst ist es mega dringend und dann meldet sich der Threadersteller nicht mehr.

    Vielleicht sollte der MOD das hier schließen?!

    Center100
    [SIZE="1"][B]Ein Freund ist jemand der Dich mag, obwohl er Dich kennt! [/SIZE][/B]
  • mir ist da ein recht ähnlicher Vorfall (auch mit GMX) passiert.
    hab seit längerem einen eMailAccount bei GMX. da bis vor kurzem noch das iNet über GMX lief, waren so auch Kontodaten bei GMX gespeichert.
    GMX hat mir dann - wieso auch immer - Rechnungen für Dienste gestellt.
    Ich hab dann bei der Servicehotline angerufen und gefragt, warum und wieso und gleich erklärt, dass ich das letzte halbe Jahr im Ausland war. Auf die nette Dame (hoffentlich eine hübsche Studentin) am anderen Ende der Leitung etwas eingeredet und gut zugeredet. Kurz danach hat GMX mir das Geld wieder zurück überwiesen. Seitdem ist nichts mehr passiert und ich bin glücklich :)