VergrößernDie Breitband-Rangliste der EU

  • Technik-News

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Breitband-Rangliste der EU

    Was sagt ihr zu folgendem zeitungsartikel der besagt nämlcih das deutschland vergleichsweiese wenige breitbandanschlüsse hatt:

    Deutschland beim Breitband nur EU-Mittelmaß

    Deutschland hinkt bei der Verbreitung schneller Internetanschlüsse im europäischen Vergleich weiter hinterher. In der EU-Rangliste mit den meisten Anschlüssen pro 100 Einwohner liegt die Bundesrepublik aktuell nur auf dem neunten Platz. Gut ein Fünftel der Bürger surfte im Juli mit hoher Geschwindigkeit im Internet.

    Deutlich höher war der Anteil schnellerer Internet-Verbindungen in den Niederlanden (ein Drittel) oder Finnland (knapp 29 Prozent). Angeführt wird die von der EU-Kommission am heutigen Montag vorgestellte Rangliste von Dänemark. Dort surfen bereits 37 von 100 Einwohnern mit Breitband-Zugang im Internet. Schlusslicht bei den Anschlussquoten ist mit 5,7 Prozent Bulgarien.

    Die für Telekommunikation zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding kritisierte das Gefälle innerhalb der EU. "Europa muss jetzt handeln und seine Breitbandprobleme regeln", sagte Reding. Am 13. November werde sie dazu konkrete Vorschläge vorlegen. Als Haupthemmnisse für das Wachstum des Breitbandmarkts nennt die Kommission fehlenden Wettbewerb und Schwachstellen bei der Regulierung in mehreren Ländern. (dpa) /




    (Quelle: EU-Kommission)
    Ich persönlich erschreckend das die Unterschiede so groß sind in der EU und hoffe deshalb das das in den nächsten jahreen sich noch verbessert....
    mfg
  • Also ich sörfe mit Breitband im Internet, und wenn halt der Rest in Deutschland (~ 80%) so alt ist, dann werden die sich kaum mit PCs auskennen und schon gar kein Inet haben.
    Die auf dem Land werden sich auch noch ein bisschen mit analog/ISDN rumschlagen müsen :bä:

    mfg, d0m1
    "Die Verkabelung bei einem Panzer zu verlegen ist weitaus komplizierter, als einen Computer ans Internet anzuschließen"
  • Die auf dem Land werden sich auch noch ein bisschen mit analog/ISDN rumschlagen müsen


    *hust*
    genau davon bin ich auch betroffen.

    b2t
    1 fünftel der bürger? Meinen sie alle bürger oder nur den anteil mit einem internet anschluss?
    naja dennoch haben mich diese zahlen nicht sonderlich überrascht.
    dass dänemark und nl weit vor uns liegen, war mir auch schon klar...
    sie sollten mal eher eine statistik machen, wieviel % der im osten lebenden bevölkerung überhaupt erst kein breitband anschluss zur verfügung hat.sowas würde mehr erschrecken und zeigen was die telekom doch alles für uns tut...

    MfG
    [SIZE="2"][COLOR="SeaGreen"][FONT="Lucida Console"]Last Uploads:(Online)[COLOR="Black"]|#Movies[/color]|#Games[COLOR="Black"]|[/color]#Mp3[COLOR="Black"]|[/color]#Appz[/font][/color][/SIZE]
    [SIZE="2"][FONT="Lucida Console"]Die Roadrunner United Crew sucht noch Fill0r, haxx0r und Scann0r![/FONT][/SIZE]
  • Ich glaube se sind die leute gemeint die leute geiment die bereits einen Internetanschluss haben. alos mich hab diese Zahlen wohl überrascht ok ich hab jetzt aber auch nicht so diee ahnung....

    mfg
  • man sollte aber bei dieser Statistik 2 Dinge beachten!

    1. eine Statistik ist immer nur so gut wie man sie selber gefälscht hat!

    und

    2. 22% von 82mio sind mehr als 40% von 5mio ;)

    ... wobei ich behaupten würde dass die da alle Bürge aufgenommen haben und einfach die gesamten gemeldeten Anschlüße gezählt, aber mal ehrlich, wenn ich nen InetAnschluß hab, warum sollte meine Freundin dann einen haben und vor allem warum mein Kleinkind (man beachte dass da schonmal 3 Personen sind die nur 1nen Anschluß brauchen!) ...

    *edit*

    hab mal bei winfuture geschaut und da heist es pro 100 Personen ... also 39/100 in DK und in D 22/100 ... wobei ich dann immernoch bei Punkt 1 bleibe ... :)

    Quelle
    [SIZE="1"]Für den vernünftigen Mann gibt es nur zwei Arten von Weibern, die eine heiratet man, die andere: 20 Euro und dann raus![/SIZE]
  • Das Ganze zeigt doch schlicht nur,
    dass die skandinavischen Länder sowie die Beneluxstaaten mehr in ihre Kommunikationsnetze investitieren
    und
    genau darum geht es auch der EU :rolleyes:

    Genauso wie unsere allseits beliebten 4 Energiemonopolisten
    das Energienetz mehr als stiefmütterlich behandeln und
    notwendigste Investitionen dort vermeiden...
    weil .. angeblich zu teuer... bzw. nicht notwendig ...:grrr:
    Aber, dass deshalb zeitweilig produzierter Strom sogar gar nicht ins Netz geleitet werden kann...also quasi wieder vernichtet wird...
    schert die Energiekonzerne dabei wenig

    So geht es in Deutschland der TeleCom inzwischen ja auch.
    Hier ist allerdings zu beachten, dass die freien Anbieter ja auch fast gar nichts in noch unerschlossene Gebiete netzmässig investieren ...gelle, yuhu ;)
    Gewinn geht eben allzu oft vor Infrastruktur.
    Großstädte sind vernetzt...
    und der Rest muss halt warten.

    Edit:
    Bezogen auf Ballungsräume...sähe diese Statistik vmtl. auch völlig anders aus

    @ d0m1 ...so ein Schwachfug in Potenz :rolleyes:
  • Ich wohne (leider) auf dem Land und bin schon froh darüber letztes Jahr endlich eine Bandbreite von 768 kbit/s bekommen zu haben. Vor einigen Jahren hätte dies auch sicherlich ausgereicht, aber da die Daten immer größer werden ist es im Moment nicht viel besser als ISDN von 5 Jahren. Wer heutzutage allerdings noch ISDN hat kann meiner Meinung nach das surfen auch ganz sein lassen, denn dabei kommt mit sicherheit kein Spaß auf..
    Signaturen sind für Nerds...
    Ein Glück, ich bin einer! *gg*
  • Bei mir ist nur 768 verfügabr! Fände es schon ganz gut, wenn das mal auf 6000 bis 16000 geht! Obwohl ich ja im Vergleich zu anderen noch Glück habe!
    Aber man sieht das schon daran, dass Deutscland weiter hinten ist, dass bei uns "nur" VDSL bis 50.000 kbits Downstream verfügbar ist, in England gibt es das meiner Meinung nach schon bis 100.000.........
  • Ich findes es schon krass, wieviele Ortschaften es noch gibt, wo ma kein DSL herbekommt. das ist echt besch.... Gott sei dank, bekommt man da baer wenigstens DSL VIA SATELLIT oder per UMTS, kostet allerdings auch viel ....

    Ich kriege jedesmal n rausch, wenn ich bei meinem Kumpel per 56k modem den Virenscanner update :(

    er heutzutage allerdings noch ISDN hat kann meiner Meinung nach das surfen auch ganz sein lassen, denn dabei kommt mit sicherheit kein Spaß auf..


    Da bin ich berühigt, mein Kumpel surft mit 56K....da hatter spass :D is ja kein ISDN ;)
    Spass kommt da echt net auf, wenn man 15 minuten brauch um n kinoticket zu reservieren. da kammer au gleich die hotline anrufen, die is vermutlich au günstiger :(
  • Holland oder auch Dänemark sind ja auch mehr oder weniger Ballungsräume im gegensatz zu Deutschland. Und in Ballungsräumen gibt es nun mal mehr Breitbandanschlüsse. Auch ist die Einwohneranzahl eines Landes mit entscheidend, da bei kleineren Ländern nun mal eine grössere Streuung vorhanden ist, je nachdem wie es zum Beispiel auch von der jeweiligen Regierung unterstützt wird. Große Länder sind da immer eher im Mittelfeld zum finden.