Downgrade für Windows Vista gefordert

  • Technik-News

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Downgrade für Windows Vista gefordert

    Hi,
    Hab noch mal was für euch gefunden.
    Und zwar eine doch sehr interessante Idee.
    IT-News World - Downgrade für Windows Vista gefordert

    Ich denke, Microsoft wird das erstmal net bringen, aber das kommt noch.
    Irgendwann wirds z.B. von der EU ne Regelung geben , dass es sowas in der EU geben muss, hatten wir ja schonmal mit WMP und XP ;)

    Was sagt ihr?

    Greez,
    abassin
  • Was soll denn der Müll jetzt schon wieder? Windows Vista mag einige Macken haben, mit dem sog. "Windows Update" aber alles kein Problem. Ich denk spätestens wenn das erste SP draußen ist, wird alles gut sein. Ich hab Windows Vista Ultimate - legal.

    Wetten dass die Holländer alle ein illegales Windows haben und daher Updates nicht möglich sind? :löl:

    Ich weiß echt nicht was die haben... das ist doch alles neidisches Gelaber von wegen Vista wär schlecht. Die können sichs nur nicht leisten! Downgraden? Nur über meine Leiche! :D

    Die Sache mit dem WMP hab ich übrigens nicht so wirklich mitbekommen...
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]

  • Ein Downgrade auf XP sei keine Lösung, erklärte Microsoft und wies darauf hin, dass die Kompatibilitätsprobleme im wesentlichen mit älteren Geräten bestünden. Neue Geräte seien in aller Regel speziell für Vista ausgelegt, also nicht betroffen.


    o_O kann doch nicht sein, dass man sich nun neue hardware kaufen muss, damit man z.B. drucken kann.

    mfg

    ps: mir isses wurscht. ich werde xp solange nutzen wie möglich.
  • Wär Geil wenn das jetzt schon ginge.

    Bei jedem PC gibt's Vista dazu, ob du willst oder nicht.
    XP hat kein Media Markt mehr.

    Ich hab Vista auf ner 2. Partition Installiert - reine kacke.
    Wie im Artikel schon steht funktioniert auch mein Drucker nicht (HP) sowie eine neuere Soundkarte (Philips).
    Von iTunes will ich gar nicht anfangen...

    Ich weis nicht wie es bei XP anfangs noch war - damals hatte ich weder nen PC noch Internet - aber ich vermute ähnlich.

    Mir fällt dazu nur ein ein:

    Software is like Sex! It's better when it's free!
    Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet:
    "Was will eine Frau eigentlich?"
    [SIZE="1"]Sigmund Freud
    österr. Neurologe und Begründer der Psychoanalyse[/SIZE]
  • Wenn die Leute behaupten mit Windoofs XP habe alles Wunderbar funktioniert und mit Windoofs Vista nicht, dann haben sie doch noch die alte Windoofs XP CD/DVD also einfach Daten sichern, formatieren und XP raufspielen!!!
    Wer sich einen fertig-PC mit Vista gekauft hat und merkt das er nichts mehr drucken kann ist selber Schuld!!! Ich glaube nicht, dass sich alle Probleme mit den Servicepacks von Microsoft lösen werden...und selbst wenn ist es eine Frechheit, dass man sich für viel Geld etwas kauft, das noch nicht fertig ist und nicht funktioniert und warten muss bist es repariert wurde!!!
    Also lieber das Downgrade anbieten!!! Zumindest solange die Servicepacks da sind und sich "alle Probleme gelöst haben"!!

    MfG,
    novv
  • Für Vista Business und Ultimate gab es das meines Wissens schon die seit Monaten. War nur keine öffentliche Aktion. Man musste entweder bei Microsoft nachfragen oder hatte z.B ein Thinkpad wo es die Infos auf der Supportseite gab.

    Infos von M$: hxxp://w³.microsoft.com/austria/oem/1-4-3-downgrade.mspx
  • Moin,


    also Downgrades auf XP finde ich klasse. Ich habe mir Vista mal draufgespielt und sofort einen Schreikrampf bekommen. Das Ding fährt hoch, dann will ich die eklige Optik abstellen, gehe in die Systemsteuerung, schon poppt ein Fensterchen auf, daß ich Systemeinstellungen verändere. "Möchten Sie das wirklich tun?" Ja! Sonst hätte ich nicht draufgeklickt.

    Und als ich mir dann noch die Benutzeraccounts angesehen habe, also da dachte ich, ich sei im tiefsten Stasiland. Ottonormaluser können aber absolut überwacht werden. Nicht nur, daß der Onlinezugang zeitlich eingeschränkt und gefiltert werden kann, nicht nur, daß Programme und Spiele selektiv freigeschalten werden können, es wird auch mitprotokolliert welche Seiten angesurft worden sind, welche Programme man vorzugsweise öffnet, etc. pp.

    Vor allem, ohne jetzt paranoid wirken zu wollen. Aber wenn sowas schon eingebaut ist ins Betriebssystem, wer sagt mir dann, daß nicht irgendwo eine Hintertür existiert, mit der Microsoft mich protokollieren kann? Irgendwie fühle ich mich da nicht mehr als Herr im Haus :(

    Solange es XP noch tut, werde ich dabei bleiben. Wenn's nur noch Vista gibt, werde ich mich mal nach Alternativen umsehen müssen.

    Linda
  • So informativ Deine Tech-Info's ja manchmal auch sind, Abassin :D

    Ich schlage aber für Jeden, der nicht mit Multimedia im Speziellen
    - explizit also vor allem mit Games daddelt -
    ein Upgrade auf Linux vor ;)

    Vista ist - fast ähnlich wie auch fast alle Vorgänger von MS -
    gemessen an Ressourcenbeanspruchung, Zuverlässigkeit und Sicherheit etc.
    vielfach einfach Mist :D

    Viel Getöse, scheinbar Komfort...aber real kaum Effizienz
    Macht Euch doch mal frei von dieser 98%igen Bevormundung.
    Es gibt inzwischen - imo - weitaus bessere bzw. vergleichbar gute BS'es...
    darüber sollte man viel eher mal ausführlicher sprechen ;)
  • ich finde es einfach nur unfair von microsoft sie wollen nicht einsehen das sie mit vista nur mist gebaut haben und si nutzen ihre marktposition aus das seht ihr selber oder ? hab ihr nen pc mit xp gesehen? nein ich bin froh das zb dell pc mit linux verkauft auserdem liegt gar keine vista cd mehr bei immer wenst nen neuen pc kaufst machen sie sich eine recovery cd bla bla bla und schon kanst dir ne dvd kaufen und dan wird der pc mal repariert und du wilst ihn mit den alten daten bespielen schon geht das nicht weil du ne andere bios software oder sonst was hast ich find bill gates gehört mal ordentlich ihr wist eh wo hin getreten
    Wer IP Verteiler Braucht PN an mich Ich mach gern ne IP verteilung
    Bevorzugt: teh_jack
    Blacklist: -
    NEW UPP:APPZ MIXXER
  • Wachta schrieb:


    Bei jedem PC gibt's Vista dazu, ob du willst oder nicht.
    XP hat kein Media Markt mehr.


    Mein PC ist vom August 2007.
    Hat WinXP drauf.

    Ich muss aber fairerweise dazu sagen, dass mein PC aus KM ist. Also einem PC Shop. Von jemandem, der Ahnung von der Technik hat, speziell Ahnung von PCs.
    Media Markt ist ein Discounter wie ALDI. Als ob die Ahnung haben, was die da verkaufen. Hauptsache, es muss schön glitzern. ( ich HASSE spiegelnde Laptopbildschirme )
    Auch sollte es das neuste sein, was es gibt. Also Vista und ne DX10 Grafikkarte, da sie ja Power satt hat. Die ziehen dann zB eine 8400 der 7950 vor... schließlich ist die Nummer ja auch grösser. Es ist MEHR. :würg:

    Wachta schrieb:


    Ich weis nicht wie es bei XP anfangs noch war - damals hatte ich weder nen PC noch Internet - aber ich vermute ähnlich.


    Ich kann mich nur erinnern, dass WinXP lahmarschig war. Extrem Ressourcen fressend. OK, ist heute sicherlich auch noch, bzw noch schlimmer geworden. Aber dafür sind die heutigen PCs auch wesentlich schneller, wodurch es nicht mehr auffällt.

    Aber mal davon abgesehen, dass bei mir WinXP ruckelte auf damaligem PC ( gleichzeitig konnte ich GTA3 flüssig unter Win98 zoggen ), gab es nichts, was ich als Kinderkrankheit bezeichnen würde.
  • Also ich muss euch sagen das ich mit Vista zufrieden bin, aber nur solange man keine Updates macht. Sobald Updates installiert werden is es aus mit dem schönen schnellen System. Fenster öffnen sich lange und der braucht zum booten fast 10min bin er zum völligen Stillstand kommt.

    Würde aber persönlich auf XP nicht mehr wechseln da ich mich schon zu sehr an Vista gewöhnt habe und es allgemein gut läuft.

    Mal abwarten was SP1 dazu sagt und dann werden wir ja sehen ob man dann doch zurück auf XP umsteigen soll oder doch bei Vista bleiben muss.

    Für XP soll es ja bald die SP3 geben, mal sehen wie lange das noch dauert :)
  • muesli schrieb:

    Es gibt inzwischen - imo - weitaus bessere bzw. vergleichbar gute BS'es...


    imho :D gibt es das nur bedingt, sehr bedingt
    hmm, stimmt schon, es gibt sehr, sehr viele BS außer MS Windows^^...
    ...zB
    • Linux
    • Macintosh
    • einige wenige mehr, mit denen sich einigermaßen geschickte Normalbürger auskennen könnten...

    Liste der Betriebssysteme - Wikipedia

    Dass MS ein Monopol in Sachen BS darstellt, sollte uns allen klar sein, aber dass es atm richtig vernünftige Alternativen gibt, glaube ich persönlich nicht. Zumindestens nicht für die 90% PC-Nutzer, die eigtl keinen Plan haben, wie ihr PC funktioniert bzw ihr BS.

    Wäre echt gespannt auf deine Antwort, wie die -vllt sogar zahlreich vorhandenen (???)- effizienten Alternativen zu MS Windows (allg., nicht nur Vista...) -außer Linux & evtl. Mac- alle denn heißen?


    btw. .....

    muesli schrieb:

    Ich schlage aber für Jeden, der nicht mit Multimedia im Speziellen
    - explizit also vor allem mit Games daddelt -
    ein Upgrade auf Linux vor

    Vista ist - fast ähnlich wie auch fast alle Vorgänger von MS -
    gemessen an Ressourcenbeanspruchung, Zuverlässigkeit und Sicherheit etc.
    vielfach einfach Mist


    => VÖLLIG RICHTIG! ;)

    mfg
  • Andi schrieb:


    Dass MS ein Monopol in Sachen BS darstellt, sollte uns allen klar sein, aber dass es atm richtig vernünftige Alternativen gibt, glaube ich persönlich nicht. Zumindestens nicht für die 90% PC-Nutzer, die eigtl keinen Plan haben, wie ihr PC funktioniert bzw ihr BS.


    Das stimmt so nur bedingt. Für diese Nutzergruppe macht es eigentlich keinen Unterschied ob sie einen PC mit Windows oder Linux bekommen, beides funktioniert gleich, und die technischen Unterschiede werden sie nicht bemerken.
    Das was sie bemerken werden:
    Der PC mit Linux kostet min. 100 - 200 € weniger, da:
    - Linux nichts kostet
    - weniger Ressourcen frisst und somit auch ältere Hardware reicht.

    Ich würde eine vorkunfigurierte (mit installierten Treibern, auch Grafik, evt. 3D Desktop - Compiz Fusion, etc. ) Ubuntu Installation vorschlagen, wo schon:
    OpenOffice
    Thunderbird, Evolution oder KMail
    Firefox, Opera oder Konqueror
    Spiele
    vorinstalliert sind.
    Wenn das dann noch richtig beworben wird wird Microsoft mittelfristig nicht mehr viel Geld machen, denn wer greift nicht zu wenn man einen PC bekommt der das gleiche kann, nur 150 € weniger kostet?
    lg, bloodycross

    PS: Ich kann unter Linux auch aktuelle Games zocken, z. B. World in Conflict, Supreme Commander oder Warcraft III. Andere habe ich noch nicht getestet.
    Außerdem siehts viel besser aus. :D (Kann gerne meine Configs weitergeben)
    furidamu.org/gallery2/main.php…ownloadItem&g2_itemId=126
    WTF kann das Board keine Bilder einbinden wenn sie keine Endung auf ein typisches Bildformat haben?
  • @ [B]Andi[/B] :)
    Du hast sie doch schon fast alle genannt :D
    aber, wie mir scheint, bist Du bzgl. vieler Neuerungen bei "Linux" bzw. dessen Derivate noch derbe hinterm Mond :D ...nix für Ungut ;)
    Der unsinnige Hype um MS-Produkte hat die teilweise enormen, aber ausgezeichneten Anpassungen bei Linux leider fast völlig untergehen lassen...
    wie bloodycross schon sagt....Werbung...hier zu wenig...dort zuviel :rolleyes:
    Ct' Leser wissen ja, was ich meine ;)

    aber erstmal...
    Danke @ bloodycross... :knu::D....
    Du hast mir echt einiges an Denk- und Schreibarbeit abgenommen :)

    Denn...b2topic
    Bei Grafikarbeiten ist ein Mac immer noch kaum zu übertreffen!
    und
    unter Linux gibt es inzwischen dermaßen viele - zudem inzwischen einfachst zu installierende Derivatlösungen,
    dass eigentlich damit fast jede persönliche Konfiguration genauso gut bzw. tw. besser erfüllt werden kann.
    Ausnahme...manche Spiele
    Aber wer sich hier notfalls eine abgespeckte XP-Version nur zum Daddeln auf eine extra Partition/Platte haut...fährt damit sicherheitstechnisch und ressourcenmässig auch noch um einiges besser.

    bzgl. der Kosten:
    Was die Lizenzgebühren angeht, erspart Linux nicht allein nur min. 100-200 €, sondern bei vollausgestattetem PC (Softwaremässig) sogar weitaus mehr....bis zu 1000 € und mehr ;)
    Von der Weiterverwendung älterer Hardware unter gleicher Verarbeitungsgeschwindigkeit mal ganz abgesehen *bg*

    Ansonsten haben sich die Linux Open Source Produkte inzwischen weitgehend dahin entwickelt,
    das sie teils sogar schon wesentlich anwenderfreundlicher und neuerdings sogar noch einfacher/unproblematischer zu installieren sind als MS-Produkte.
    Die Kompatibilität zu Windows-progs ist bzgl. normaler Produkte und Anwendungen
    - Office, INet (edit->) Musik, Grafik, Bildbearbeitung,Brennen etc. -
    dabei auch (fast) vollständig gegeben
    Falls mal nicht, wäre eben wie oben genannt eine zusätzliche (Not)XP-version ja auch kein Beinbruch.

    Darkl0rd schrieb:

    Also ich muss euch sagen das ich mit Vista zufrieden bin, aber nur solange man keine Updates macht.

    Das so etwas noch klaglos hingenommen...und auch noch verteidigt wird xD :löl:

    PS
    @ WTF....(bloodcross...frag/bitte doch diesbzgl. mal Holger um ergänzende Einbindungen
  • Nebel Raser schrieb:



    Ich muss aber fairerweise dazu sagen, dass mein PC aus KM ist. Also einem PC Shop. Von jemandem, der Ahnung von der Technik hat, speziell Ahnung von PCs.
    Media Markt ist ein Discounter wie ALDI. Als ob die Ahnung haben, was die da verkaufen. Hauptsache, es muss schön glitzern. ( ich HASSE spiegelnde Laptopbildschirme )
    Auch sollte es das neuste sein, was es gibt. Also Vista und ne DX10 Grafikkarte, da sie ja Power satt hat. Die ziehen dann zB eine 8400 der 7950 vor... schließlich ist die Nummer ja auch grösser. Es ist MEHR. :würg:


    genauso, wenn ihr einen vernüftigen pc haben wollt baut ihn euch selber! Wenn ihr keine Ahnung davon habt dann lasst das halt von einem Pc Laden eures Vertrauens machen.

    Vorteile:
    1.) Viel günstiger!
    2.) Man kauft NUR das was man auch braucht!
    3.) bessere Garantieverhältnisse und Support
    4.) keine Softwarepackte die keiner braucht (auch auf bs bezogen)
    5.) kein drecks branding (softwaremäßig bei jedem klick in jeder Ecke son medion logo oder sowas)
    6.) keine gebrandete Hardware (irgende ne geforce mit nem billigeren chipsatz unterm selben namen
    7.) gigantisch groß! Und spitzen Leistung sind für jeden anders definiert ;)

    meine Kiste ist 3 Jahre alt, das einzige was ich aufrüsten musste war die festplatte auf einen Tb. Aber das kann man nicht wirklich als aufrüsten bezeichnen, nennt mir mal n aldi rechner der so lang und so stabil läuft xD
    und Crysis auf Medium unter 1280x960 flüssig mit nem 3 Jahre alten pc!

    also Leute werded wach und macht eure Sachen selber ist sowieso immer besser ;)

    mfg Atomius

    zukünftiger IT-Systemelektroniker (in 4 Jahren xD)
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]
  • ncsonline schrieb:


    [...] Ich weiß echt nicht was die haben... das ist doch alles neidisches Gelaber von wegen Vista wär schlecht. Die können sichs nur nicht leisten! Downgraden? Nur über meine Leiche! :D [...]


    Hab ebenfalls Vista Ultimate (64bit), komme supergut zurecht... mal richtig konfiguriert behaupte ich, dass es sogar besser läuft als XP,

    DOWNGRADEN ???!! -> auf keinen Fall


    mfG

    Ceterum censeo Carthaginem esse delendam
    Get the Best -> Get [FONT="Franklin Gothic Medium"][COLOR="DarkRed"][SIZE="2"]Opera[/SIZE][/color][/FONT]
  • Ich habe hier auf meinem neuen Laptop Windows Vista Home Premium 32bit und auf meinem Desktop Windows XP Home.

    Für mich stellt Vista einen großen Fortschritt dar, auch wenn die Änderungen vielleicht nicht so tiefgreifend aussehen wie sie wirklich sind. Alleine die Windows Fotogalerie etc. erspart einem schon wieder Geld für andere Software auszugeben oder sich extra Freeware zu suchen. Und das ist nur ein Beispiel von vielen.

    Auch ist die Übersicht und Kontrollierbarkeit von Vista finde ich wesentlich besser als die von XP. Ich habe jetzt einige Wochen lang nur an meinem Vista System gearbeitet und habe schon in den ersten Minuten, in denen ich wieder an meinem XP Rechner war mehrere Funktionen schmerzlich vermisst.

    Auch die Stabilität und Kompatibilität scheint mir unter Vista größer zu sein als unter XP.

    Ich für meinen Teil bin mit Vista wirklich zufrieden und sehe keinen Grund zurük zu XP zu wechseln.

    Höchstens für ein Unternehmen, dessen Software für XP optimiert wurde macht ein Wechsel zu Vista derzeit wohl noch keinen Sinn bzw. birgt Risiken. Für Privatnutzer rentiert es sich in meinen Augen auf jeden Fall. Ich hätte mir zwar kein extra Vista gekauft um mein XP zu updaten (und das werde ich auch nicht tun), aber ich sehe keinen Grund, der dagegen spricht neue Consumer PCs mit Vista auszuliefern.
    [SIZE="1"]Gruß,
    equalizer07

    Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom.
    - Albert Einstein, 1879-1955[/SIZE]
  • equalizer07 schrieb:

    Auch ist die Übersicht und Kontrollierbarkeit von Vista finde ich wesentlich besser als die von XP. Ich habe jetzt einige Wochen lang nur an meinem Vista System gearbeitet und habe schon in den ersten Minuten, in denen ich wieder an meinem XP Rechner war mehrere Funktionen schmerzlich vermisst.

    Was verstehst du unter Kontrollierbarkeit bei einem System wo du den Quellcode nicht kennst, das man nichtmal alleine von der Kommandozeile steuern kann (wichtig für Fernwartung, etc. ), welches Einstellungen irgendwo in der Registry versteckt abspeichert und nicht in ganz normalen Textdateien, . . .


    Auch die Stabilität und Kompatibilität scheint mir unter Vista größer zu sein als unter XP.

    Juhuu, endlich ist die Alpha-Phase vorbei. Jetzt musst du nur noch die Beta-Phase überstehen und auf Service Pack 2 warten. :löl:

    Ich hätte mir zwar kein extra Vista gekauft um mein XP zu updaten (und das werde ich auch nicht tun), aber ich sehe keinen Grund, der dagegen spricht neue Consumer PCs mit Vista auszuliefern.

    Könntest du mal irgendwelche Gründe anführen warum du jetzt Vista verwenden würdest, wenn du eine größere Funktionalität gratis bekommst? (Linux)

    lg, bloodycross

    PS: Es gibt derzeit ein Sonderheft von c't über Linux: klick mich

    @muesli: Jap, werde Holger 'ne PN schicken. Ist ja unerhört. ;)

    Edit: Mein 200. Post! *freu*
  • ich denke wenn es genügend beschwerden von den kunden geben wird und um so mehr ein downgrade vordern wird Microdoof schon einlenken. Denke nicht dass es dafür von der EU ein gesetz dafür geben wird wofür auch, jeder kann sich doch das betriebssystem kaufen dass er will. Beim WMP war das was anderes der war doch schon vorinstalliert
  • Denke nicht dass es dafür von der EU ein gesetz dafür geben wird wofür auch, jeder kann sich doch das betriebssystem kaufen dass er will. Beim WMP war das was anderes der war doch schon vorinstalliert

    Hi, Da muss ich leider was dagegen sagen.
    Und zwar muss man nur die aktuelle Technikentwicklung anschauen.
    Warum macht Media Markt soviel Geld?
    Weil nicht jeder gute Kenntnisse übre PCs hat, aber einen braucht.
    Weil nicht jeder Bock hat, alles selbst zusammenzustellen.
    Und Weil du bei Garantiefällen den PC einfach beim Media Markt abgeben kannst (sehr praktisch muss man sagen ;) ).
    Und unzwischen musste eigtl. fast Win Vista nehmen weil das bei den ganzen Fertig PCs dabei ist.
    Also denke ich, dass da die Kunden schon ein bisschen gezwungen werden..
    Greez,
    abassin