Downgrade für Windows Vista gefordert

  • Technik-News

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • |SONY| schrieb:

    hallo zusammen,

    alles was in den inderschuhen steckt, vermeide ich. _ grundsätzlich

    mfg
    sony


    Eine Begründung wäre nicht schlecht, denn Einzeiler sind hier nicht gerne gesehen.

    Greetz
    MrMooney
  • abassin schrieb:

    Hi, Da muss ich leider was dagegen sagen.
    Und zwar muss man nur die aktuelle Technikentwicklung anschauen.
    Warum macht Media Markt soviel Geld?
    Weil nicht jeder gute Kenntnisse übre PCs hat, aber einen braucht.
    Weil nicht jeder Bock hat, alles selbst zusammenzustellen.
    Und Weil du bei Garantiefällen den PC einfach beim Media Markt abgeben kannst (sehr praktisch muss man sagen ;) ).

    Naja, das bekommt der Kunde auch in jedem anderen PC-Geschäft.
    Wobei der MediaMarkt sogar noch ziemlich teuer ist und oft Verkäufer hat die sich absolut nicht auskennen. (selbst in Bezug darauf welche Waren sie haben ^^ )
    Manchmal frage ich mich aber echt warum die ihre Kunden immer als Blödmänner beschimpfen? Soll das dazu führen dass mehr Leute bei ihnen kaufen?

    abassin schrieb:


    Und unzwischen musste eigtl. fast Win Vista nehmen weil das bei den ganzen Fertig PCs dabei ist.
    Also denke ich, dass da die Kunden schon ein bisschen gezwungen werden..

    Glücklicherweise werden schon immer mehr PCs mit Linux ausgeliefert, siehe z.b auch den Asus eee PC. Dort wird Vista sicher nicht laufen, so langsam wie das ist. :fuck:

    *nix forever!
  • Ne,

    also Vista ist wirklich der letzte Dreck,

    schön bunt, tolle Optik aber der absolute Resourcenfresser !

    Konnte Crysis unter Vista net spielen, jeze unter XP funzt es einwandfrei .

    Was nützt dann DX10 ?

    VISTA braucht im Leerlauf schon 900 MB RAM und 25% CPU ?

    /schmecky5
  • Ich hab mir Vista auchmal angesehen und bist auf die Optik nix gesehen was mich dazu bewegen könnte umzusteigen (hab momentan XP drauf was langsam mal wieder formatiert werden sollte...).

    Bin am überlegen endlich auf Linux umzusteigen da ich gute erfahrungen mit den Live CD's gemacht hab. Aber ich kenn mich nich wirklich in der Materie aus und weiß nich was da zu mir passt (Debian, Suse, Ubuntu und und und..).

    Ich zock zwar so gut wie garnichtmehr aber mir würde die Möglichkeit fehlen mal so aus langeweile einfach ein Spiel zu installieren. Aber da gibts ja bei Linux mittlerweile auch Möglichkeiten ;D. Ich werd mir wohl einfach mal die c't kaufen weil da ja sicherlich alles erklärt ist mit dem beiliegenden Ubuntu Linux.

    greetz
  • Vista Downgrade auf XP...

    oder wie man sich zwischen den Feiertagen die Freizeit totschlagen kann...

    Gleich vorweg geschickt. Microsoft findet es gar nicht so toll, wenn man nach einem Downgrade von Vista auf XP fragt - noch besser wenn man es möchte gibt es sogar die größten Schwierigkeiten:

    Vor den Feiertagen hatte ich mir ein neues Notebook geleistet. Ein schönes TOSHIBA Sattelite Pro Mit Core 2 Duo Prozessor und allem was das Herz begehrt. ABER ich hatte bei Toshiba in Köln gleich gesagt, dass ich in KEINEM Fall Vista drauf haben möchte, sondern XP. - In Ordnung Auftragsbestätigung kam mit der Bemerkung "Downgrade auf XP" - na gut - das Gerät kam - mit XP aber auch mit allem Schrott, den Toshiba auf den Rechner so draufspielt.

    Na gut - ich dachte mir auch - nehme ich die XP-CD (mir wurde nur eine von Toshiba gebrannte (!!) Image-CD mitgegeben), und setzte das System neu auf.

    Pustekuchen - als erstes bringe mal einem Vista-Ready-Laptop bei, dass er XP booten soll. Das alleine hat mich einen halben Tag nach dem Motto "Über München nach Hamburg gefahren" gekostet.

    Das nächste Problem war das, dass mir bei Toshiba netterweise garnicht alle Treiber mitgegeben wurden, für XP nein noch nicht einmal für Vista - die WLAN-Treiber waren allesamt nicht lauffähig. Selbst die auf der Toshiba angebotenen Treiber funktionierten nicht.

    Erst nach einem weiteren Tag suche und durch die Mithilfe durch Kollegen fand ich die richtigen Treiber auf der Seite von IBM (!!).

    Aber das Highlight war dann am Ende, als ich dann XP mit der von Toshiba angegebenen Registrierungsnummer (Von Tune-Up ausgelesen) aktivieren wollte! Nö sagte da Microsoft - diese Nummer sei nicht vergeben!!
    Ich hatte ja auch keine COA-Aufkleber. Also gleich am 27. nach Toshiba, Köln, und die Sache geklärt, wo denn der COA-Aufkleber sei und ob ich denn bitte eine original XP-Cd bekommen könne.

    Nein das ginge nicht - ein Downgrade beeinhalte immer nur eine telefonische Aktivierung durch die Toshiba-Geschäftsstelle und der COA-Aufkleber des Vista würde ausreichen - denn schlussendlich hätte ich ja jederzeit die Möglichkeit auf Vista upzugraden (was ich ja gar nicht möchte (:löl: )

    Jedenfalls habe ich anstatt 5 Stunden zum ersten Mal 5 Tage gebraucht, um ein System vollständig aufzusetzen, und ich werde jetzt erst recht kein Vista anschaffen :würg:

    LG Lt. Saavik
  • Ja in sachen laptop wolte mir einen kaufen aber es gibt gruende di dagegen sprechen
    -vista
    -keine mitgeliferten treiber
    -di graka zieht den speicher in 95% vom ram ab
    -und i hasse es wen ich nich weis was im lepi drinen is weil di koenen ja sachen draufschreiben di nich drinen sind
    Wer IP Verteiler Braucht PN an mich Ich mach gern ne IP verteilung
    Bevorzugt: teh_jack
    Blacklist: -
    NEW UPP:APPZ MIXXER
  • hi mrmooney und sorry das ich erst jetzt wieder hier rein schauen.

    Eine Begründung wäre nicht schlecht, denn Einzeiler sind hier nicht gerne gesehen.

    Greetz
    MrMooney


    ich kann mich selbstverständlich auch ausführlicher ausdrücken aber ich denke mal jeder weiß was neue software, programme oder betriebssysteme mit sich bringen = patches, updates etc. deshalb bin ich persönlich nicht unbedingt gleich der fan und anwender von neuer software. man beachte auch das beispiel des internet explorers....es gibt schon de 7.0 aber es gibt immer noch updates etc. für die 6'er version.

    mfg
    sony
  • Heeheee

    für was denn Downgraden ???

    Wer den Mist nicht haben will soll seine Platte Plattmachen und sicj einfach ein Gutes altes XP draufspielen

    und ich weiß noch wie bei der einführung von XP gejammert wurde wegen dem Betriebssys und jetzt benutzt es jeder

    und so wird es mit Vista auch irgendwann sein

    (denke ich)

    Greez
    Nickel
    Wer ReCtScHrEiBfEhLeR findet darf sie behalten
  • @nickel :
    Ja, ich denke auch dass man früher oder später auf Vista oder einen seiner Nachfolger wechseln wird. Wie schnell dieser Prozess von statten geht hängt zum einen von der Entwicklung der Hardware-Komponenten ab und zum anderen von den Nachbesserungen/Weiterentwicklungen seitens Microsoft!


    OT:
    @bloodycross:

    Du als offensichtlich eher als erfahrener PC-User bist sicherlich in der Lage mit verschiedenen OS klarzukommen. Ich habe vor knapp 3 Jahren in einem Internetcafé gearbeitet und musste selbst mit Erschrecken feststellen wieviele Mitmenschen sich kaum bis garnicht an einem PC zurechtfinden.

    Damit meine ich jetzt nicht dass es an einem speziellen Betriebssystem liegt sondern eher an der Handhabung und dem jeweiligen Sinn einer Anwendung überhaupt.

    Da nun der wohl überwiegende Teil von MS Windows-Systemen belästigt wird, haben wir das, neben aber auch einem Suse-Linux-Rechner, auch getan. Was denkst du was los ist wenn alle Windows-Rechner besetzt sind und nur der Linux-Rechner noch frei ist. Von demjenigen, dem du letzte Woche noch MS Windows nahegebracht hast, hörst du nur Gemecker: "Was ist das denn hier, das sieht ja gaaaanz anders aus" usw..
    Das sind Leute, die in ihrem Leben kein Interesse an Administration haben (Fernwartung -> "Was ist das?", oder: "Ressourcen schonen? Braucht der Rechner Benzin?") sondern einen PC zweckgemäß nutzen wollen (Briefe schreiben und surfen im Internet).
    Da macht es auch keinen Sinn sie zuerst an einen Linux-PC zu führen wenn sie dann woanders nur Windows haben.

    Und wenn diese Menschen mit ihrem Windows-Rechner Erfolge feiern ("Juhu, ich habe eine email verschickt!") kaufen sie sich keinen Linux-Rechner, denn
    a) Wissen sie nicht was Linux ist.
    b) Sobald der Verkäufer ihnen einen Linux-Rechner zeigt würden sie den nicht kaufen - sie wollen auf ihren Erfolgen aufbauen und nicht nochmal (vermeintlich) ganz von vorn beginnen.
    c) Kaufen sie sich einen Rechner, den sie längere Zeit verwenden wollen und geben dann auch mal 150,-€ mehr aus.

    Das ist einfach die Natur des Menschen, damit wird man mit der ewigen Microsoft-Linux-Diskussion nicht weiter kommen.
  • also ich bin für Downgrade,da menschen die sich nicht recht mit computern auskennen und schon jahrelang mit xp gearbeitet haben ,ohne recht viel aufwand betreiben zu müssen,wieder auf xp umsteigen könnten,so seh ich das zumind,außerdem vista stinkt xD <--- sry dass es überhaupt nicht sachlich ist aber vista meiner meinung nach nur eine "übergangslösung" bis die windows 7 rausbringen.

    Greetz
  • Wozu Vista, wenn es nicht unbedingt High End Games auf High End Harware ein müssen?

    Ich für meinen Teil kaufe keine PC mit Vista drauf, das ich in jedem Fall (wenn auch indirekt) mitbezahlen muss. Für meine Zwecke benötige ich keine angezogene Handbremse.

    Wenn es schon Windows sein muss: fürs Internet nehme ich entweder einen 3800+ mir WinXP Prof SP2 oder zum Saugen etc einen Pentium II mit 333 MHz (und gelegentlich einen MMX 200) mit Win98SE. Das reicht lang und schlapp!

    Andererseits will ich demnächst einen PC zum Musikmachen auf 16 GB ausbauen. Ihr glaubt doch nicht im Ernst, daß mir Vista auf die Kiste kommt!

    Fazit: Das sicherste Downgrade ist FDISK.

    Gruß Konradin
    Aktuell zum 70. Jahrestag:
    Auschwitz war sicher nur die Folge berechtigter Ängste gegen die Juden.
    Damals war es die Verjudung, heute ist es die Islamisierung, welche uns Angst macht.
    Eigentlich müssten sich diese Leute bei uns dafür entschuldigen.