Irans Kinder sollen auf Israelis ballern

  • Internationale Politik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Irans Kinder sollen auf Israelis ballern

    Hi,
    Vllt haben es ja einige schon gehört.
    [url=http://www.spiegel.de/netzwelt/spielzeug/0,1518,494671,00.html]Propaganda-Killerspiel: Irans Kinder sollen auf Israelis ballern - Netzwelt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten[/url]
    Man gibt gezielt Kindern Ballerspiele wo sie die realen Feinde besiegen sollen.
    Offiziell sollen sie nichts schlimmes und keine Propaganda sein, offiziell...
    Ich finde das eine Schweinerei, dass der Terrorismus auch diese Branche ausnutzt :(
    Das ist nru noch krank 8 jährigen gleich beizubringen, was Sache ist bei der Regierung. Und das prägt sie für ihr ganzes Leben.
    Außerdem, was is, wenn sie zu solchen CS Kindern werden? Dann sind sie genau so unbrauchbar, wie vorher...

    Was sagt ihr?

    Greez,
    abassin
  • Finde ich an sich auch ganz doof (ob es da auch eine Kampagne gibt :D:D)
    Spaß beiseite.
    Das ist schon doof, fast so doof, wie die in China, wo Polizisten zusammen CS spielen müssen, damit sie für den "Ernstfall" trainiert sind...

    Und wenn die angeschossen werden, werden, könnte ich mir vorstellen, dass sie dann noch Amok laufen.

    Ich bin generell gegen Kindersoldaten und Krieg, obwohl mir Ego-Shooter gefallen.

    mfg, d0m1
    "Die Verkabelung bei einem Panzer zu verlegen ist weitaus komplizierter, als einen Computer ans Internet anzuschließen"
  • Boah ist ja echt hart sowas von KINDERN zu verlangen^^ Ich mein welches kleine Kind will denn sowas machen :confused:

    Sowas find ich schon irgendwie krank...

    Ego-Shooter sind zwar an sich schon ne schöne Sache :D aber dass man sowas kleinen Kindern schon gibt find ich nich in Ordnung!

    Gruß GeForce
  • Im Iran und einigen islamischen Fernsehsendern gibt es ja auch Trickfilme, die das Thema bahndeln und die Kinder ganz früh beeinflussen sollen. So wird der Hass an jede weitere Generation weitergegeben. Man kann nur hoffen, dass im Iran endlich Reformer an die Macht kommen und das Land aus der Isolation holen, so wie es ja auch ein großer Teil der Bevölkerung will.
  • Octeon schrieb:

    Im Iran und einigen islamischen Fernsehsendern gibt es ja auch Trickfilme, die das Thema bahndeln und die Kinder ganz früh beeinflussen sollen. So wird der Hass an jede weitere Generation weitergegeben. Man kann nur hoffen, dass im Iran endlich Reformer an die Macht kommen und das Land aus der Isolation holen, so wie es ja auch ein großer Teil der Bevölkerung will.


    So einen hab ich auch schon gesehen echt heftig:mad:
  • Erfreulich wie hier mal wieder jede ernsthafte Diskussion im Keim erstickt wird und man mit Vorurteilen, Halbwahrheiten und sonstwas um sich wirft. :depp:


    Zuerst vielleicht mal ein paar Grundsätze zu einer Argumentation, da auch diese hier anscheinend unbekannt sind.

    Wenn man über etwas berichtet, so sollte dies auf jeden Fall neutral, das bedeutet, frei von der eigenen Meinung und anderen Wertungen, sein.
    Der Titel "Irans Kinder sollen auf Israelis ballern" ist das nicht wirklich, wobei man wohl auch schon das eine oder andere in diesem Fall über den Spiegelartikel erkennen kann.

    Desweiteren sollte man Quellenangaben von mehreren Quellen angeben, da es erfahrungsgemäß doch ziemlich unterschiedliche Ansichten und Berichterstattungen gibt.

    Erste Grundlagen zur Argumentation gibts beispielsweiße bei Wikipedia - Argument



    Kommen wir mal zum eigentlichen Thema.

    Interessant das hier von Terroristen gesprochen wird. Mir ist neu, das neuerdings alle muslimischen (oder sinds alle iranischen?) Studentenbewegungen Terrororganisationen sind.

    Weiterhin kann ich hier auch kein direktes Mitwirken der Regierung erkennen, wie oben angegeben.

    Noch interessanter ist es allerdings, das in so gut wie allen westlichen Medien von Kindern gesprochen wird.
    Hier mal noch eine etwas direktere Übersetzung in Englisch:
    "The computer games are cultural mediums that have their own positive and negative effects on young people. In our last meeting with the leader he told us to come up with ways to guide our children and students.

    "So we went and thought about it and found out that it is computer games which have the most influence on the young people."

    Es wird also nicht von Kindern, sondern von jungen Menschen gesprochen.

    Inzwischen dürfte der Artikel auch einen ganz anderen Sinn bekommen, zwar nicht so melodramatisch und antiislamistisch beziehungsweiße antiiranisch, aber vielleicht doch etwas wahrheitsgetreuer.


    Ich konnte bis jetzt auch noch nirgendswo lesen, das 8jährige dieses Spiel spielen (Post #1) beziehungsweiße das Kinder dazu gezwungen wurden (Post #3). Über eine Quellenangabe oder ähnliches würde ich mich freuen.


    Noch eine kurze Anmerkung zu den meisten Berichten über das Spiel beziehungsweiße allgemein über die Berichterstattung in den Medien.

    Ich finde es äußerst erschreckend, dass so gut wie alle, angeblich neutrale, Medien in so gut wie jedem Bericht ihre Meinung reinbringen. Das fängt damit an das munter die Worte Terroristen und Islamisten oder Moslem vertauscht werden, legidlich Informationen von westlichen Regierungen und Organisationen übernommen werden und es nur Darstellungen aus der christlich-abendländischen Sicht gibt.



    Kommen wir mal zu dem Computerspiel selber.

    Ob es eine Altersfreigabe dafür gibt, wird leider nirgendswo berichtet, davon auszugehen ist aber.

    Wenn ich mir Screenshots dazu anschaue, erscheint es mir nicht brutaler als die meisten anderen Spiele, wie Battlefield, Counterstrike, America's Army,... die hier erhältlich sind, eher noch harmloser, da kaum Blut zu sehen ist.

    Von der Grafik her würde ich es mit Half Life vergleichen.

    Vom Aufbau her ist es meiner Meinung nach also schon mal nicht verwerflich.


    Betrachten wir mal den Inhalt

    Es geht um einen iranischen Elitesoldaten der ein entführtes Ehepaar in Israel befreit.
    Ausführliche Beschreibung

    Betrachten wir mal ein paar Missionen von westlichen Spielen

    America's Army (offizielles Armee-Spiel der amerikanischen Regierung)
    Haufenweiße Einsätze im Irak,..., hauptsächlich gegen Terroristen, beispielsweiße die Wiederbeschaffung gestohlener Ware von einem Konvoi der Koalition (gängige Bezeichnung für Konvois im Irak)
    Ausführliche Missionsbeschreibungen

    Return to Castle Wolfenstein
    Ein US-Ranger kämpft gegen die Nazis, die einen Dämonen erwecken wollen um ein "dunkles Reich" zu erschaffen.
    Ausführliche Missionsbeschreibungen

    Splinters Cell
    Man muss als Agent Terroristen bekämpfen die Massenvernichtungswaffen einsetzen wollen

    Ich denke mal die Übersicht langt fürs erste, es gibt also mehr als genug westliche Spiele, die inhaltlich genauso aufgebaut sind, wie das iranische.

    Da diese gebilligt werden, kann ich mir nicht vorstellen, das die Inhalte allzu "schadhaft" sein können, sonst würde man ja unsere Kinder nicht mit "Propaganda" einwickeln.


    Ziemlich interssant finde ich zudem, das es auch sehr viele westliche Spiele gibt, in denen Amerikaner im Iran kämpfen müssen und beispielsweiße Atomanreicherungsanlagen zerstören.
    Wo blieb da der Aufschrei?
    Wo ist da der Unterschied?

    Vielleicht wäre auch noch erwähnenswert, das nicht selten Spiele zensiert werden. So kann man in einem Spiel der Splinters Cell Reihe nur als Agent, nicht als Terrorist, den man bekämpft, spielen.



    Ebenfalls noch eine kurze Anmerkung zu den "Trickfilme, die das Thema bahndeln und die Kinder ganz früh beeinflussen sollen" (Post #4)

    Hier gilt das gleiche wie bei den Computerspielen. Ich kenne genug Zeichentrickfilme in denen westliche Werte als die einzig richtigen vermittelt werden.

    Genauso wie die Filme die tagtäglich im Fernsehen laufen, seien es Serien, Spielfilme oder sonstwas.

    In fast allen Hollywood-Filmen sind die Guten immer Amerikaner, die Bösen fast immer Araber oder andere Ausländer.
    Und natürlich bedrohen die bösen Araber die Familie, vorzugsweiße die arme Frau oder unschuldige Tochter und der liebe Daddy muss sie befreien, wenn man das ganze mal emotional zusammenfasst.

    Nichts anderes als diese Emotionen werden tagtäglich rübergebracht und die wenigsten solchen Actionfilme sind ab 18, meistens ab 12, teilweise sogar schon ab 6.



    Im Endefekt werft ihr also den Iranern nichts anderes als unseren eigenen gesellschaftlichen Defizite vor.

    Vielleicht solltet ihr in Zukunft eure Meinung nicht auf Vorurteilen aufbauen, sondern erst gründlich über euch selbst und über die Gesellschaft nachdenken ;)

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Das ist nru noch krank 8 jährigen gleich beizubringen, was Sache ist bei der Regierung.


    Aber im wahren Leben haben es die Kinder dort mit noch mehr zu tun..

    was sehr traurig ist, aber ich denke nicht, dass es falsch wäre ein solches Spiel auch für Minderjährige vorzuführen!

    Ausserdem gibts ja noch andere Spiele, die Ähnliches beinhalten!

    MfG
    [size="1"]
    ڜڛڛڜڛڛڛ Upps/Blacky/Userpage ڜڜڛڛڜڛڛ [/size]
  • @ Mr, Anderson:
    Danke für deine sehr informative und objektive Antwort.
    Auf einen Punkt (b.) möchte ich dennoch hinweisen.

    Ziemlich interssant finde ich zudem, das es auch sehr viele westliche Spiele gibt, in denen Amerikaner im Iran kämpfen müssen und beispielsweiße Atomanreicherungsanlagen zerstören.
    Wo blieb da der Aufschrei?
    Wo ist da der Unterschied?


    (a.) Ja, das wundert mich auch, wo der Aufschrei bleibt (?) - unser deutsches Volk ist dazu wohl nicht mehr in der Lage !

    (b.) ... und der Unterschied ?

    Tja, Präsident Mahmud Ahmadinedschad versäumt ja keinen öffentlichen Auftritt, bei dem er nicht mit äußerster Kraft öffentlich betont, dass er dann ... und dann ... und dann ... Israel für immer vernichten will !

    Und genau das ist der Unterschied - und wie das endet, kennt das deutsche Volk ja aus seiner eigenen leidvollen Erfahrung.

    Geschichte wiederholt sich - immer wieder ... immer wieder ... immer wieder - und wir sehen gerade dabei zu !

    @ Mr, Anderson:
    Danke für deine Antwort - das hast Du recht.
  • Tja, Präsident Mahmud Ahmadinedschad versäumt ja keinen öffentlichen Auftritt, bei dem er nicht mit äußerster Kraft öffentlich betont, dass er dann ... und dann ... und dann ... Israel für immer vernichten will !!!

    Einen allzu großen Unterschied zu westlichen Politikern kann ich da allerdings leider nicht erkennen.
    Insbesondere Bush tut sich durch reißende Reden gegen Terroristen und den Osten hervor.
    Für die Iraner sind die Israelis genauso Terroristen (illegale Landbesetzer), wie für die Amerikaner die Araber (mehr oder weniger illegale Landbesitzer).

    Bei dem Rest, insbesondere dem unterstem Satz stimme ich dir vorbehaltslos zu. :)

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • @ Mr, Anderson


    Ich kann die Generalfeststellungen von Dir ganz und gar nicht teilen. Die Darstellungen wiedergeben keineswegs die Wirklichkeit.

    Zum Ersten kenne ich keinen Politiker im hohen Range in den demokratischen Ländern, der so eine faschoide und rassistische Parole von sich gegeben hätte, einen Mitgliedsstaat und anerkanntes Land der UNO von der Erdfläche zu eliminieren, wie dies von diesem Schurken Ahmadinijad und seinem menschenverachtenden Regime immer wieder verkündet wird.

    Es ist eine total falsche Annahme von Manschen hier zu Lande, anzunehmen, dass die Iraner generell gegen die USA UND Israel wären. Das Gegenteil ist der Fall. Bei einer Umfrage im Iran vor einiger Zeit kam heraus, dass über 75% der Befragten für gute und freundliche Beziehungen sind. Dieses Umfrageergebnis schockierte die Machthaber im Iran dermaßen, dass sie kurzerhand die Initiatoren der Umfrage ins Gefängnis steckten und folterten, wie unter den Nazis und z.T. in der früheren DDR.

    Die Sache mit Landbesetzung ist so fatal und falsch, dass man darüber nur lachen kann. Einige haben offensichtlich vergessen, dass die Machthaber in den arabischen Ländern auf ihre Fahne geschrieben hatten UND haben, die Juden und das Land Israel ins Meer werfen zu wollen.
    Nun haben sie aber die Kriege verloren und haben – soweit bekannt – keinerlei Reparationen getätigt usw.:confused:

    Abgesehen davon, wissen wir alle, dass z. B. BERLIN ein sorbisches Land war und immer noch um Berlin herum serbische Dörfer und Kleinstädte existieren. Nun kommt doch kein vernünftiger Mensch auf die Idee, die Deutschen als Landbesetzer zu postulieren. Die Beispiele könnte man unendlich fortsetzen!

    Übrigens der Iran ist kein arabisches Land und hat mit Israel auch keine gemeinsame Grenze und geschichtlich auch keinerlei negative Berührungspunkte. Das Gegenteil ist der Fall. Der Großkönig der Iraner, der Kyros der Große ist der Messias der Juden: siehe Altes Testament!

    Und Jahrtausende haben Menschen jüdischen Glaubens als Iraner im Lande gelebt und zum Aufbau des Landes beigetragen. Wenn manch einer hier Stellvertreterkriege anzetteln möchte, ist derer Sache und nicht im Interesse der Menschen da unten!

    Ich empfinde, dass man sich mehr informieren sollte, bevor man über so ein brisantes Thema Meinungen darlegt.

    MfG
    red1980
  • Zum Ersten kenne ich keinen Politiker im hohen Range in den demokratischen Ländern, der so eine faschoide und rassistische Parole von sich gegeben hätte, einen Mitgliedsstaat und anerkanntes Land der UNO von der Erdfläche zu eliminieren, wie dies von diesem Schurken Ahmadinijad und seinem menschenverachtenden Regime immer wieder verkündet wird.

    Für faschoid konnte ich leider keine Begriffserklärung finden, aber ich vermute mal das es faschistisch bedeuten soll, wobei ich da leider keinen Zusammenhang erkennen kann. ;)

    Wie du auch selbst bereits angemerkt hast, gegen kein anerkanntes Land der UNO, da liegt vermutlich schon das erste Problem, wer bestimmt wann ein Land anerkannt wird und wann nicht, welche Organisation rechtsmäßíg und welche terroristisch ist?

    Zudem spielt es meiner Meinung nach keine Rolle, ob ich gegen ein Land wetere oder ob ich gegen Terroristen wetere und mit dieser Begründung ein Land besetze, das ergibt nicht wirklich einen Unterschied.

    Die Sache mit Landbesetzung ist so fatal und falsch, dass man darüber nur lachen kann.

    Ohne jetzt eine Diskussion über den Nahen Osten starten zu wollen, du musst es aus der Sicht aller sehen. Wenn die Engländer vom anderen Ende der Welt bestimmen, das dein Land an jemand anderen vergeben wird, wärest du da nicht verstimmt?
    Da würde es dich vermutlich auch nicht beruhigen, wenn ein paar andere, mit England verbündete, Staaten das ganze für rechtsmäßig erklären.

    Teilweise spielgelt sich übrigens deine Meinung ziemlich stark in deiner Argumentation wieder. ;)

    Noch weiter sollten wir aber nicht vom Thema abschweifen, schließlich ging es hier um Computerspiele, bzw um die Beeinflussung von Kindern.

    Falls du magst, können wir gerne noch weiter per PN drüber reden. :hy:

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Lieber User,
    Der Begriff „faschoid“ stammt, wenn ich mich nicht irre, aus der 68er Bewegung und man meinte damit die Regimes, die mit stak autoritären Unterdrückungsmaßnahmen Teile oder die ganzen Volksmassen niederdrücken und sie an freier Entfaltung hindern, wie in vielen Südamerikanischen und arabisch-islamischen Ländern oder auch z. B. im früheren Jugoslawien.

    Faschistische Regimes waren dagegen die Staaten unter Mussolini in Italien und unter Franco im Spanien, ideologisch gebündelte Kraft des Volkes, um angeblich das Land voranzutreiben, was ihnen auch, zumindest streckenweise dies gelang . Also muss man einen gewissen Unterschied zwischen den beiden Begriffen machen. Der Stalinismus war und ist auch ein Unterdrückungsapparat gewesen, aber eben sagt man Stalinismus dazu.

    Und, dass man im heutigen Iran unter dem faschoiden Mullahregime versucht, die Kinder gegen Israel und die USA aufzuwiegeln, liegt klar auf der Hand. Denn, wie ich im vorigen Beitrag berichtet habe, weiß man da viel zu genau, dass die Erwachsenen gar nicht daran denken als Kanonenfutter für diese verrückten Verbrecher in den Krieg zu ziehen. Deswegen versucht dieses Verbrecherregime, die Kinder als Kanonenfutter heranzuziehen.

    MfG
    red1980
  • Vielen Dank für die Erklärung, wie gesagt, ich hab leider keine Definition davon gefunden. :)

    Eines würde mich allerdings noch interessieren, worauf stützt du diese Behauptung?
    Deswegen versucht dieses Verbrecherregime, die Kinder als Kanonenfutter heranzuziehen.

    Beziehungsweiße, um es richtig auszudrücken, woran kann man erkennen, das die Kinder dort mehr beeinflusst werden, als die Kinder in den Staaten der UNO, beispielsweiße USA?

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Weil es Vorgeschichte hat.
    Im Krieg gegen Saddams Invasorentruppen 1980, die in den Iran eingefallen waren - etwa ein Jahr nach dem Umsturz 1979 im Iran -, hat das verbrecherisch Mullahregime Hunderttausende Schulkinder direkt von der Schulbank weg an die Kriegsfront geschickt. Diese Kinder wurden regelrecht als menschliche Schutzschilder gegen die Saddams Invasoren, sozusagen als Kanonenfutter eingesetzt.

    Hunderttausende von ihnen sind drauf gegangen bzw. in Saddams Gefangenschaft geraten und jahrelang bestialisch misshandelt worden.

    Die Presse und Kommunikationsmittel, wie Internet etc. werden restriktiv gefiltert oder behindert. Die Massen leben in starker Isolation und werden von Mullahs ständig indoktriniert.

    Zumindest versucht das Mullahregime eine totale Isolation des Volkes, um es von den Auslandsinformationen abzugrenzen, was ihm aber Dank der demokratischen Kräfte im und außerhalb des Landes nicht ganz gelingen kann.
  • Und das beweißt das sie heute ihre Kinder zu Terroristen ausbilden, während wir unsere zur Demokratie belehren?

    Über ein paar Argumente mit Beispielen würde ich mich freuen, mir kommt es so vor, als ob du da eine ziemlich feste, fast schon voreingenommene Meinung hast.

    was ihm aber Dank der demokratischen Kräfte im und außerhalb des Landes nicht ganz gelingen kann.

    da muss ich wohl was verpasst haben. ;)

    vor allem wenn man bedenkt, das diese "demokratischen" Kräfte auch nur gehandelt haben, um den Menschen zu helfen und nicht um ihre Interessen durchzusetzen.

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • red1980 schrieb:

    Eine verantwortungsbewußte Regierung schickt doch keine Kinder an die Front!
    Oder siehst Du dies anders?


    Jo ich sehe das anders, wenn die Kinder freiwillig in den Krieg gezogen sind? Ich finde diese unglaubliche Diskriminierung von Kindern schrecklich O.o
    Du würdest doch auch nicht sagen: "Oh mein gott, die haben 1000 Schwarze an die Front geschickt und die wurden jetzt gefangen genommen und misshandelt"..
  • Mr, Anderson schrieb:

    Und das beweißt das sie heute ihre Kinder zu Terroristen ausbilden, während wir unsere zur Demokratie belehren?

    mfg
    neo


    Die Demokratie hat eben auch ihre Schwächen, aber sie ist immer noch das beste Regierungssystem aller Zeiten, weil sie sich Dank der freien vielfältigen Reformierbarkeitsmöglichkeiten und Korrekturen immer wieder regenerieren und reformieren kann.

    Wir sollten aber vom Thema der Kinderindoktrination im Iran durch das Mullahregime nicht abgelenkt werden. Das Mullahregime im Iran will die Kinder zu Terroristen ausbilden und nicht die Eltern allgemein oder die Massen des Volkes an sich!

    MfG
    red1980
  • Das Mullahregime im Iran will die Kinder zu Terroristen ausbilden und nicht die Eltern allgemein oder die Massen des Volkes an sich!

    Und ich warte immer noch auf ein paar Beispiele, Belege und Quellen dazu. ;)

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • NeWsOfTzzz schrieb:

    Jo ich sehe das anders, wenn die Kinder freiwillig in den Krieg gezogen sind? Ich finde diese unglaubliche Diskriminierung von Kindern schrecklich O.o
    Du würdest doch auch nicht sagen: "Oh mein gott, die haben 1000 Schwarze an die Front geschickt und die wurden jetzt gefangen genommen und misshandelt"..



    Sag mal! Du willst mich doch nicht etwa auf ´n Arm nehmen?

    In den freiheitlich-demokratischen Ländern dürfen Kinder halt nicht an die Front und das ist gut so! Und das aus vielerlei Gründen. Die Kinder sind noch unerfahren, unbedacht und leicht verführbar etc. etc.

    Frag bitte Kinderpsychologen, die Dir dies genauer und ausführlicher erklären können!

    Ich weiß leider nicht, wie alt Du bist, dass Du Dich gleich beleidigt oder diskriminiert fühlst, wenn Du nicht in den Krieg ziehen darfst? Sei doch froh und genieße Dein Leben. Denn man hat halt nur dieses eine Leben!

    Und bevor Du auf andere Gedanken kommst, besorg Dir und schau Dir erstmal den Film „Hunde, wollt ihr ewig Leben?“ Und dann reden wir weiter.

    Gruß
    red1980
  • Ich bin 20 Jahre alt aber danke der Nachfrage ;)
    Ich finde nur immer diesen emotionalen Quatsch mit "Ach die armen Kinder" ziemlich erbärmlich. Es gibt genug Erwachsene die sind unreifer als viele Kinder. Und genau was du machst ist verallgemeinerung! Und das ist in diesem Kontext Diskriminierung meiner Meinung nach.
  • NeWsOfTzzz schrieb:

    Ich bin 20 Jahre alt aber danke der Nachfrage ;)
    Ich finde nur immer diesen emotionalen Quatsch mit "Ach die armen Kinder" ziemlich erbärmlich. Es gibt genug Erwachsene die sind unreifer als viele Kinder. Und genau was du machst ist verallgemeinerung! Und das ist in diesem Kontext Diskriminierung meiner Meinung nach.



    Glaub´mir bitte! Ich verallgemeinere normalerweise und bewußt nie!

    Und ich habe auch nicht "ach die armen Kinder" gesagt.

    Was ich gesagt habe, ist, dass man Kinder - im Schnitt - wesentlich leichter indoktrinieren kann als erfahrene Menschen.

    Die Kinder haben aber einen Anspruch auf ihr Kinderdasein und gerechtes Kinderleben im Frieden und Fürsorge und nicht als Kanonenfutter verwendet zu werden.

    Das ist meine Meinung

    Gruß
    red1980
  • red1980 schrieb:

    Die Kinder haben aber einen Anspruch auf ihr Kinderdasein und gerechtes Kinderleben im Frieden und Fürsorge und nicht als Kanonenfutter verwendet zu werden.


    Da kommen wir doch wieder zur Diskriminierung andersrum! Warum haben Kinder einen größeren Anspruch auf ein Leben in Frieden und Fürsorge? Ich finde das sollte 100% auch so für Erwachsene gelten! Und keiner sollte als Kanonenfutter verwendet werden.