28 Weeks later

  • Film-Kritik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 28 Weeks later

    hi,
    also ich hab vor ca. ner woche 28 weeks later gesehen (und ihn bis jetzt sacken lassen) und wollt mal fragen, was ihr so davon haltet. Die Frage geht besonders an die, die auf Horrorfilme (nich Splatter, ich meine Horrorfilme) stehen.
    Also ich hab mich als erstes mal gefreut, dass es nen 2ten Teil von 28 Days later gibt, denn den fand ich (besonders was die atmosphäre angeht) echt ganz cool. Hab mich bei 28wl dann gefreut den alten Backbee mal wieder zu sehen (kein plan wie der schauspieler heißt, ich kenn ihn nur als Backbee aus Trainspotting). Aber was dann kam hat mich echt enttäuscht; sie haben weder die atmosphäre wie in teil 1 hinbekommen, noch die story. ich finde ja gut, dass teil2 an teil1 anknüpfte (a lá der virus brach nach der wiederbesiedlung nochma aus), aber das wars dann auch schon.
    wenn Backbee zB seine frau auffrisst, nimmt der film wirklich abstruse und meiner meinung nach dämlich ausmaße an, da dies später nich mehr erklärt wird (oder doch?) und irgendwie is dass dann auch nur noch gesplatter und kein horror mehr.

    allerdings muss ich trotz meines ausgekotzes sagen, dass der anfang des films eigentl. doch ganz gut gelungen is....

    was meint ihr dazu? fandet ihr den film auch so scheiße wie ich? ^^


    mfg
    alex1o23
    Bitte keine Anfragen mehr. Alles is down.
  • ich fand ihn sehr...anders. das mit dem vadder hat man ja nun echt nicht erwartet - bzw das die frau das virus so weitergeben kann. von dem ende bin recht enttäuscht - letztendlich war da wieder alles umsonst.

    geärgert hat mich besonders das die kinder ja dann wohl wussten was mit ihnen los ist...naja
    scheiße find ich ihn nicht, das ende war nur ein wenig dämlich
  • Bissle sinnlos : Stecken wir 100 leute in den keller und machn das licht aus und warten bis die infected kommen ^^ .

    Ich hab den Film bei nem freund gesehn der hatte so spezielle lautsprecher in den sitzen dann hat das immer so cool vibriert ^^

    Alles in allem war der film nur okay nich gut aber okay ich hoffe es kommt noch ein 28 month later ^^
  • der film schien zu beginn, im gegensatz zu teil 1, anders und interessanter zu werden...doch nach der hälfte des films drehte sich wieder alles um die bekämpfung des infekts und der hoffnungslosen flucht...

    alles wäre ja nicht so schlimm, wenn das ende einleuchtend wäre. irgendwie ist mir nicht ganz klar wie es zu ende ging. der junge wurde von seinem vater infiziert, aber hat möglicherweise dieselbe immunabwehr wie seine mutter. der virus schien nicht zur wirkung zu kommen. die tochter scheint wohl durch ihren bruder auch infiziert worden zu sein, da sie sich ja gegen ende des films umarmeten. und dann war der film auch schon vorbei...
  • Alex1023 schrieb:

    hi,
    also ich hab vor ca. ner woche 28 weeks later gesehen (und ihn bis jetzt sacken lassen) und wollt mal fragen, was ihr so davon haltet. Die Frage geht besonders an die, die auf Horrorfilme (nich Splatter, ich meine Horrorfilme) stehen.
    Also ich hab mich als erstes mal gefreut, dass es nen 2ten Teil von 28 Days later gibt, denn den fand ich (besonders was die atmosphäre angeht) echt ganz cool. Hab mich bei 28wl dann gefreut den alten Backbee mal wieder zu sehen (kein plan wie der schauspieler heißt, ich kenn ihn nur als Backbee aus Trainspotting). Aber was dann kam hat mich echt enttäuscht; sie haben weder die atmosphäre wie in teil 1 hinbekommen, noch die story. ich finde ja gut, dass teil2 an teil1 anknüpfte (a lá der virus brach nach der wiederbesiedlung nochma aus), aber das wars dann auch schon.
    wenn Backbee zB seine frau auffrisst, nimmt der film wirklich abstruse und meiner meinung nach dämlich ausmaße an, da dies später nich mehr erklärt wird (oder doch?) und irgendwie is dass dann auch nur noch gesplatter und kein horror mehr.

    allerdings muss ich trotz meines ausgekotzes sagen, dass der anfang des films eigentl. doch ganz gut gelungen is....

    was meint ihr dazu? fandet ihr den film auch so scheiße wie ich? ^^


    mfg
    alex1o23


    Robert Carlyle heisst der Schauspieler, der den Begbie spielt...Was aber 28WL nicht besser macht...
  • habe zuerst teil2 gesehen und danach teil1

    teil1 fand ich ziemlich beschissen und teil2 extrem irgendwie.
    die ganze scenerie war sehr gut aufeinander abgestimmt. einziger negativ-punkt, die leute in den raum zu sperren und dann den typen darein kommen zu lassen. wirkt sehr unrealistisch.... naja und das ende hätten se noch mehr ala stephen king machen können sonst aber n1 grade den anfang fand ich extremly geil

    MfG
  • Also ich muss sagen, dass ich den Film gar nicht mal so schlecht fand... mag aber auch daran liegen, dass ich schon Unmengen von Horrorfilmen gesehen habe und der Größtteil leider unterste Schublade war. Ich sage da beispielsweise nur mal Wrong Turn 2... der hat mich wirklich enttäuscht!
    Zombiefilme schaffen es nur selten mich wirklich mitzureißen, der letzte in meinen Augen richtig gute Zombiefilm war das Remake von Dawn of the Dead.