Unfaire Note

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ich hatte letztes Jahr in den Arbeiten 2+ 2- und 3+
    Aber ich hatte die Hausaufgaben ziemlich oft nicht ich glaub so 8 mal nich :rot:
    Das is dann also eine Sonstige Mitarbeitsnote von 6
    Aber alle Noten zusammen ergeben einen Durchschnitt von 3,25
    also eine 3-
    Aber auf dem Zeugnis hab ich eine gaaaaaanz schlechte 4- !!!!!!
    "noch ganz knapp an ner 5 vorbei"
    Häääää ??
    Das geht doch nich ! selbst wenn ich ******** im Unterricht bin und nie HA mache dann is ne 3- und keine 4- !!!!1
    ohne die somi hätt ich ja sogar 2-
    Darf ein Lehrer das denn ?? wegen Hausaufgaben 2 Noten runter gehen ??
    Das is doch Krank !!!
    Dieses Jahr is wieder genau so und jetz will ich endlich wissen ob ich die ankacken kann oder die das machen darf
    übrigens erste Arbeit dieses Jahr >2< :bä:
  • Stimmt alles (knapp an ner 5 vorbei is übertrieben, aber sonst...):

    [(Alle schriftlichen Noten)/Anzahl+(Alle müdlichen Noten)/Anzahl]/2= Gesamtnote

    also:
    [(2+2+3)/3+6/1]/2
    [7/3+6]/2
    [2,33+6]/2
    8,33/2
    =4,16


    Zumindest, wenn man davon ausgeht, dass in diesem Fach schriftliche Noten und müdliche Noten 1:1 gewertet werden. Das ist meistens in Fachern wie Physik, Chemie ö.ä., also bei Hauptfächern (Mathe, Deutsch, Englisch) werden schriftliche Noten und müdliche Noten 2:1 gewertet.

    Dann würde sich folgende Rechnung ergeben:

    {[(2+2+3)/3]*2+6/1}/3
    {[7/3]*2+6}/3
    {2,33*2+6}/3
    {4,66+6}/3
    10,66/3
    =3,56


    mfg Undeath
    "General, der Mensch ist sehr brauchbar. Er kann fliegen und er kann töten.
    Aber er hat einen Fehler: Er kann denken." - Brecht
    I Don't smoke, I don't drink, I don't fuck! At least I can fucking think!
  • Und im Zweifelsfall einfach die Hausaufgaben machen und schon stellt sich das Problem nicht.

    AFAIK ist in Deutschland die Bewertung von mangelnder Mitarbeit durch schlechte Noten abhängig von der Politik der jeweiligen Schule. Oft handhabt es sogar jeder Lehrer anders. Solange er dir die Notenzusammensetzung klar darlegt (alle 4 vergessene Hausaufgaben eine 6 oder so, hast du da keine Chance)
  • Ich denke schon, dass es einem Lehrer erlaubt ist, aufgrund fehlender Hausaufgaben die Note zu verschlechtern.
    Bei uns an der Schule gibt es teilweiste auch das System, dass pro 3 mal vergessene Hausaufgabe ein Punkt abgewertet wird.

    Ansonsten hat ein Lehrer ja auch seine pädagogische Freiheit, und wenn er merkt, dass du dir keine Mühe gibst, die Hausaufgaben zu machen, kann er mit der Note schon etwas runtergehen.

    MfG Powerboon
  • Moin,


    paß lieber mal auf, daß Dir die Lehrer wegen Mitarbeitsverweigerung keinen Verweis geben. Das ist bei uns mal passiert, als ein Schüler über Wochen hinweg keine Hausaufgaben vorweisen konnte. Erst Eltern einbestellt, dann Verweis, weil keine Besserung eintrat.

    Daß Lehrer jetzt alles dürfen, das würde ich so nicht unterschreiben. Lehrer sind in der Benotung weitestgehend frei. Nur z.B. an die 2:1 Gewichtung müssen sie sich halten. Mit allen Klausurnoten im Kopf, kannst Du Dir ausrechnen wie tief Du maximal im mündlichen stehen darfst, um noch unter 4,4 in der Gesamtnote zu bleiben. Daran kann kein Lehrer was rütteln, es sei denn es gibt irgendwelche gesonderten Vereinbarungen, also 10x Hausaufgabe vergessen, Gesamtnote um eins schlechter. Das müßte man aber im Landesschulgesetz nachlesen auf der Seite des Kultusministeriums. Mir ist jedenfalls nichts derartiges bekannt.


    HTH,
    Linda
  • schnauze halten und akzeptieren
    is wie mit den rulez vom fsb =DDD+

    ne ganz ehrlich, mach dir einfach keine feinde, auch wenns dich aufregt, schluck es und kriech ihr innen arsch und denk leck mich. irgendwie kriegen se dich immer am arsch von daher lohnt der aufwand kaum....

    grade innem fach wie deutsch hast du kaum greifbare angriffspunkte leider...


    MfG
  • Ich hab selber Erfahrung damit gemacht. Hab früher in einem Jahr ich glaube allein in einem Fach 45 mal oder so keine HA vorweisen können. Ich war halt einfach zu faul.

    Hab daraufhin aber nicht direkt einen Verweis von der Schule bekommen, sondern nach einigen Gesprächen mit meinem Eltern und zwei Klassenkonferenzen die Androhung auf Verweisung von der Schule bekommen.
    Mehr ist nicht passiert. Jedoch würd ich da enorm aufpassen. Ich weiß ja nicht, wie die Lehrer bei euch ticken ;)

    Wenn du dich mit einer Note ungerecht behandelt fühlst würde ich nach folgendem Prinzip handeln:

    1. Das Gespräch mit dem entsprechenden Lehrer suchen und die Gründe erläutern lassen.

    2. Wenn das keine Klarheit bringt die Schulleitung aufsuchen und das Problem schildern.

    3. Wenn dir dann die Gründe des Lehrers immernoch nicht plausibel erscheinen und du dich weiterhin für extrem ungerecht behandelt hältst gibt es noch den Weg übers Verwaltungsgericht. Den würd ich allerdings nur im Notfall einschlagen.


    MfG Grünbaum
  • Nungut, dass du keinen Bock hast die Hausaufgaben zu machen, liegt nun an dir. Da brauchst du dich nicht über die schlechte Note nicht wundern. Wenn ich deine Arbeitsnoten sehe, dann glaueb ich aber, dass du die Hausaufgaben locker machen kannst. 15-30min und fertig. Wo liegt da das Problem?

    Bei der Benotung finde ich in Deutsch Aufsätze ganz schlimm. Da haben sich schon viele mit den Lehrern angelegt, weil jeder das anders bewertet und Interpretation sowieso von jedem persönlich anders gesehen wird. Bei dem einen Aufsatz hatte ich in der 11. Klasse 10 Punkte. Da dacht ich..okay das hast du drauf, das nimmst du jetz immer, um dich da zu steigern. Pustekuchen. Das Jahr darauf fand ein Lehrerwechsel statt. Bei dem hatte ich bloß 8 Punkte. Weiß der Geier warum. Wenn ich mir dann von Kameraden den Aufsatz durchgelesen habe, die 10 Punkte hatten, erschien über meinem Kopf ein riesiges Fragezeichen. Da bringt die Schulleitung und das Verwaltungsgericht nur Stress, aber keine Lösung. Am besten ihr steigt dann auf Erörterng um, da gibt es weniger zu interpretieren vom Lehrer.^^

    Bis dann.
    MfG Estadi
  • also:
    [(2+2+3)/3+6/1]/2
    [7/3+6]/2
    [2,33+6]/2
    8,33/2
    =4,16


    wenn ich sowas schon sehe oO
    Noten müssen nicht rechnerisch ermittelt werden...Und alle Lehrer die zum Bestimmen der Noten Taschenrechner benutzen sollte man mal kräftig in den Ar*** treten!

    Und daher geht deine Note auch in Ordnung (ob du das fair findest ist leider ne andere Sache)
  • Dagegen kann man nix machen. Die Lehrer haben in der Schule die Macht und die nutzen sie auch. Mehr im Unterricht mitarbeiten, auch wenn du den Lehrer nicht magst. Das ist eben der Nachteil am Schüler-Leben.
    Tipp von mir: Hausaufgaben abschreiben ;) Oder sogar selber machen....
  • Schule - unfaire Note

    Die Lösung für Nordrhein-Westfalen (Deutschland) ist die BASS (Bereinigte Amtliche Sammlung der Schulvorschriften NRW). Sie hat mir einmal in der 10 sehr geholfen! Es ist ein Musterwerk deutscher Bürokunst; da steht wirklich alles drin, was die Schulen und Pauker in N.R.W dürfen oder nicht!

    Die BASS steht allen an der Schule Beteiligten, u.a. den Eltern, in der Schulbibliothek zur Einsichtnahme bzw. zur Ausleihe zur Verfügung!

    Die wollten mir damals in Religion ein "mangelhaft" verpassen, damit war die Versetzung in die 11 hinfällig. Einen Tag vor der Zeugnisausgabe, habe ich mich von der Verpflichtung zur Teilnahme am Relgionsunterricht befreien lassen, damit war die 5 in Religion gemäss BASS weg. Die Schule sah das damals etwas anders (Pädagogen - im Verwaltungsrecht hatten sie aber nichts darauf!).

    Mein Zeugnis blieb unverändert - soll heißen: keine Versetzung in die 11. Das Verwaltungsgericht Aachen, sah die Anlegenheit aber wiederum etwas anders als meine Schule. Im Rahmen einer einstweiligen Verfügung, wurde die Religionsnote gestrichen und durfte nicht gewertet werden - das war die Versetzung in die 11 !!!. Der BASS war da eindeutig und mein Zeugnis wurde innerhalb von 3 Tagen korrigiert (Strafandrohung für die Schule: 50.000 Euro) !!!

    Meine Eltern hatten sich damit natürlich sehr unbeliebt gemacht, wurden danach aber seitens der Schulleitung sehr ernst genommen und ich studiere heute Jura.


    Gruss

    Wolf_57 ;)
  • ja also erstmal Danke an alle
    jetz bin ich wieder schlauer also ich dachte es gibt so Gesetze und so dass ein Lehrer nicht machen darf was er will
    und das mit HA abschreiben mach ich auch öfters, aber das is bei deutsch schwerer weil man immer individuelle HAs aufbekommt wie z.b n Interpretations Aufsatz oder andere kleinere Aufgaben die jeder anders hat
    und wenn man dann das gleiche hat......
    Aber ich finde die übertreibt weil es gibt ja keine note 8 oder so also bekommt ich fürs mündl eine 6 auch wenns ne 8 wäre aber das geht ja nich !
    ich werd mal mit der sprechen wenn die so im dezember oder so mal die noten sagt

    Nächste Arbeits is übrigens ein Interpretationsaufsatz mal gucken wie das wird

    PS : hehe cool Wolf aber ich kann mich ja schlecht von Deutschunterricht befreihen lassen aber 50.000 Strafe für meine Schule wär schon geil weil die wollen eh den Schulhof seit 3 Jahren neu machen und was haben die gemacht ? n Baum geplanted !!!!
    nich mehr ! nochnichmal ne Bank oder so
    Pegehnisse
    Mit Religion hab ich kein Problem :D
  • so wie ichs kenne wird mdl. 60% gewertet , schriftl. (arbeiten etc.) 40%..

    aber die mdl. note nur von den hausaufgaben zu bewerten...naja..^^


    nur diskutieren mit dem lehrer bringt nix..wird sich im enteffekt nur verschlächtern als verbessern..einfach mal bissi schleimen xD
  • Hallöchen )

    also es gelten natürlich die AGB's an die sich Schüler wie Lehrer halten müssen.
    Aber ein Lehrer sitzt nunmal am längeren Hebel und hat das letzte Wort. Wenn ihr klassenintern vereinbart, dass 5 mal HA's verggesen eine Note runtergestuft wird, dann müsst ihr euch an diese vom Lehrer aufgestellte Regel halten.
    Denn Faulheit gehört bestraft .. und man muss schon was tun um eine gute Note zu bekommen.
    Ich war früher auch eher faul und hatte keine Lust Hausaufgaben zu machen. Wenigstens war ich "so klug" die immer inner Pause oder vor der Schule irgendwo abzuschrieben, damit ich was hab.
    Aber manchmal hat es nicht geklappt und man wurde aufgeschrieben. Da habe ich mir so die Noten versaut und habe mich wirklich geärgert.
    Seit der 9. Klasse hab ich dann immer meine HA's gemacht und es bringt einen auch wirklich weiter. Setzt dich doch jeden Nachmittag für eine Stunde hin und mach deine HA's .. du wirst schnell begreifen, dass es durchaus Sinn macht. Z.B. Sachen die du im Unterricht nicht mitbekommen hast kannste dann wieder aufarbeiten.

    Und du wirst ja von den Lehrern auf dein Berufsleben vorbereitet und da kannstes ja auch nicht bringen, Sachen, die du daheim zu erledigen hast einfach bei Seite zu schieben.

    Also einfach mal deinen Kram erledigen und vll springt beim nächsten mal sogar ne >2< bei raus ;)

    Viele Grüße
    PIMP :)
  • Also ich weiß nicht in welcher stufe du bist, aber in der Oberstufe hätte der lehrer kein Recht dafüt, nämlich:
    2+ => 12Pkt
    2- => 10PKt
    3+ => 09Pkt
    im schnitt => (12+10+09)/3= 10 1/3
    Somi => in der Unterstufe zählt Somi 30% in der Oberstufe 50% der Gesamtnote und sie darf dir keine 6 geben, da du ja anwesend warst, weil wenn du ne 6 bekommst, heißt es du hättest auch zu Haus bissen chillen können.

    Egal zusammen komme ich aber auf 5 Pkt und heißt ne glatte 4 (Oberstufe) und 7 Pkt also ne 3- (unterstufe, da somi nur 70% zählt)
  • red einfach nochmal mit dem lehrer, aber werde nicht unfreundlich oder so! sag ihr/ihm einfach, dass du dich jetzt bessern wirst ( das schuljahr ist ja noch nicht vorbei) und zieh das auch durch, dann wird sie ja sehen, dass du dir mühe gibst und sie gibt dir ne bessere note
    MfG
  • also Leute die absichtlich keine Leistung bringen, z.B. keine Hausaufgaben machen und sich dann noch beschweren, daß sie bestraft werden.Sorry aber da habsch kein Verständnis mehr übrig, mir schenkt auch keiner was im Real Life, ich muß meine Leistung bringen, und wir leben alle in nem Leistungsorientierten Gesellschaftssystem.Und wemmer dauernt nicht Hausaufgaben macht oder nie, da soll man froh sein,daß der Lehrer noch so entgegenkommend ist und ne 4 gibt.Zugegeben hab auch nich immer HA gemacht, aber wenns dann nach hinten losgegangen ist, habsch mir selber de Schuld gegeben und nicht den Lehrern. :mad: