Welches Auto?

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welches Auto?

    Hi,
    ich habe seit dem 16.10. meinen Führerschein. Nun möchte ich auch gerne ein Auto. Da wollte ich mal fragen, welches da eine gute Wahl wäre, als ersten Wagen zu nehmen. Ich habe so 1000€ zur Verfügung. Etwa. Und nun brauche ich ein Autochen, welches günstig in der Versicherung ist (Wird dann als Zweitwagen von meinem Vater genommen). Es sollte aber auch keine Schrottkarre sein. Also so 70PS schonmal. Kann aber auch weniger sein.
    Also falls jemand ne gute Idee hat oder noch mehr Infos benötigt, wäre ich sehr dankbar mir das mitzuteilen. Ach ja: Natürlich Gebrauchtwagen.

    So long
    Kenchi
  • Also kauf auf jeden Fall ein Blaues ... :) :D ;) (Mädels, wissen warum)

    Für 1000,- Eur wird es einfach verdammt eng, was vernünftiges zu bekommen ... evtl. ein gebrauchter Dacia Logan, falls den einer hergibt
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Also für 1000,- € wird wahrscheinlich nix richtiges dabei rauskommen,
    für so nen Preis haben die Autos meist extrem viele Kilometer drauf.
    Und wenn du dann nen Schade hast kannst den Kübel weghauen, weil dir jeder sagen wird das es sich nicht mehr lohnt das zu reaprieren.
    Du kannst ja mal nach nen Golf II , Ford Escort & Fiesta schauen.
    Aber es geht auch um deine Sicherheit bei so nem Auto

    Gruß Astraxxx
    Si vis pacem, para bellum[COLOR="Black"][/color]
  • soll dir dein pa nochwas dazu schießen, so das auf 5000€ kommstr, dann kriegst was vernünftiges, es geht bei autois shcließlich auch um sicherheit.. versteh ned, wieso ausgerechnet die fahranfänger immer solche scheißkarren fahren sollen..

    da geht es doch um sicherheit.. ich bin jetzt 22, mein erstes auto war ein a3 jetzt hab ich nen 1 jahr alten a4..

    würd die wagen nie mehr hergeben, allein wegen der sicherheit schon ned..
  • also ja kein ford escort oder fiesta, die nach jahren doch motor probleme haben ( meine frau hatte beite ca.10 jahre alt )
    golf II ist besser auch von der sicherheit, 3er bmw oder audi 80 wären noch
    besser ( sicherheit )
  • Oh je ein Auto um 1000€. Da sei mal vorsichtig, kann gut gehen - muss es aber nicht. Würde ev. einen Golf2, Polo vorschlagen; Escort, Fiesta nur wenn nicht rostig. Vielleicht spartste noch ein bisschen? Mach nix mit redit oder Leasing, da legste drauf.
    Gruß
    Frank
  • Ich rate dir Golf 3. BJ 93. Nur versicheren lieber über jemanden der Erfahrung hat. Ich habe meinen vor 2 Monaten verkauft, aber mit dem Auto war alles Ok. Der neue Besitzer ist zufrieden.
  • Stefan501 schrieb:

    Warum nicht mit Kredit? Es bieten doch so viele 0% Finanzierung an.
    Habe mir letztes Jahr einen Neuwagen mit 0% Finanz. gekauft.


    Mit 18 nen Kredit aufnehmen?? Wo lebst du denn??
    Schonmal was davon gehört das man ein Einkommen braucht um sowas zu kriegen? Ich geh mal davon aus das der Threadersteller noch schüler ist.


    Von Ford Fiesta und Konsorten würde ich abraten, die rosten meistens am radlauf und am tank.
    Genauso wie Opel.
    Wenn ein Deutsches Fabrikat, dann am ehesten noch nen VW.
    Ansonsten honda, nissan, toyota

    n3o
    [SIZE="4"]
    Got [COLOR="DeepSkyBlue"]/[/color][COLOR="Blue"]/[/color]/M Power?
    [/SIZE]
  • Ich empfehle dir ´nen Audi 80, z.B. 1,8 S, Typ 89 - B3.

    Das Auto ist zwar alt, aber da bekommst du für meist unter 1000 Euro ein Auto, das meist wenig bis gar kein Rost hat, denn der Audi ist ab Werk vollverzinkt. Und wenn du noch darauf achtest, dass er die Euro 2 Norm erfüllt (z.B. der 1,8 S kostet dann 132,00 Euro Steuern). In der Versicherung liegt das Auto sowieso recht günstig. Im Benzinverbrauch liegt das Auto im Drittelmix bei etwa 8 Liter.



    Gruß


    Raffel
  • Ich würde auch, sofern irgend möglich, zu einer größeren Limousine raten und nicht zu einem Kleinwagen.
    Zum einen hat man Platz (nicht zu verachten, ich bin 1,98 m und kann nicht gut Corsa oder Fiesta fahren), ferner eine Knautschzone. Wenn das Auto "neueren" Baujahrs ist (so ab Anfang der 90er) sind evtl. auch schon Airbags mit an Bord sowie ABS. Das kann im Notfall schon einiges bringen.

    Aber wir wollen den Teufel ja nicht an die Wand malen. Diesel lohnt sich nur, wenn du dementsprechend viele KM fährst (Vorteil: Sprit ist günstiger (rund 15 Cent / l), Verbrauch meist auch ein wenig) / Nachteil: Steuer und i.d.R. Versicherung sowie auch Anschaffung teurer).

    Mit einem kleinen Benziner (so um die 80 PS) kommt man flink voran und der Verbrauch bleibt auch einigermaßen moderat.

    Nur die Wahrscheinlichkeit, so einen Wagen für 1000 € zu schießen, dürfte leider wohl gegen 0 laufen. Seit einigen Jahren sind aufgrund der umgangssprachlich "Gebrauchtwagengarantie" genannten 1-jährigen Gewährleistungsfrist bei Gebrauchtwagenkäufen von gewerblich an privat die Preise massiv gestiegen und somit gerade für Fahreinsteiger recht behindernd bei der Autowahl.
    Für Infos empfehle ich gerne MOTOR-TALK.de, da gibt es eigentlich in jedem Forum Experten, die gerne behilflich sind.
  • Moin, also ich stand vor ner weile vor dem selben problem.. habn job und musste aus meinem heimat ort wegziehn... 300km weiter kann man nich eben mal muddis auto benutzen..

    ich hatte so ca. 1300euro wollte aber nich alles ausgeben da das erste auto eh meist nur kot is..

    ich hab 800 euro für nen corsa b bezahlt mit 50000km runter... es is nich schön es hat nich ma servo aber es bringt mich von a nach b... auch wenn er so einige macken hat ( lichtmaschine usw war schon im arsch )
    fahr so 1000km im monat.

    sofern du dein auto nicht brauchst unbedingt.. spar lieber noch und kauf dir nich auf teufel komm raus irgendne karre.... wenn autos ungewöhnlich günstig sind steckt meist auch was hinter... unfallschade, am abgammeln oder was derartiges...


    EDIT:: mal abgeshen davon bist du fahranfänger und dich wird sofern du das auto nich auf muddi versichern lässt eh ein schweine geld kosten..
  • 1000.- , zuverlässig und günstig. Ist eigendlich kein Problem. Ich kann da aus eigenenr Erfahrung 2 empfehlen. Golf 2 1,6 Liter mit 72 PS. Der Wagen ist exrem günstig in der Versicherung. Leider auch etwas schwieriger zu bekommen. Der ist wesentlich günstiger wie zB der 1,3 Golf mit 55 PS. Bis auf die üblichen Verschleißteile braucht man sich da in der Regel wenig Sorgen machen. Rost ist in der Regel auch kein Thema, es sei denn er hat irgendwo mal nen Unfall gehabt der nicht gemacht wurde.

    Als zweites kann ich einen Honda Civic nahe legen. EG3 mit 75, oder EG4 mit 90PS. Sehr schönes und zuverlässiges Auto (serie mit Servo).
    Hier ist beim Kauf drauf zu achten ob die hinteren Radläufe und der Kofferraumdeckel frei von Rost sind. Auch hier hast du bis auf die üblichen Verschleißteile nicht viel zu befürchten. Regelmäßige Wartung des Fahrzeugs ist natürlich vorraussetzung.

    Alle drei Fahrzeuge haben G-Kat, sind relativ sparsam und günstig in der Versicherung.
    Den EG3 kann man mit einem KLR System (ca.80.-) nachrüsten. Dashalbiert die Steuer.

    Ein paar Zahlen:
    Wir bezahlen für:
    Golf 2 1,8, 90 PS (den 1,6er hab ich nicht mehr) 62,60 Versicherung alle 3 Monate und 120.- Steuer (mit KLR)

    Der Honda (EG4) kostet 51.- alle 3 Monate Versicherung und 150.- Steuer (ohne KLR. Gibt es leider nicht für den EG4)

    Der Honda hat 1000.- Euro gekostet und ist Beulen und Rostfrei und aus erster Hand. Dafür mußte ich zwar bis nach Dunkeldeutschland fahren, aber das hat sich gelohnt. Der Golf (1,8 Fire&Ice) hat 300.- gekostet, allerdings mit ein paar Beuelen in allen 4 Türen. Habe aber bei ebay 4 Beulenfreie in Wagenfarbe für 60.- gefunden :)

    Beide Autos haben gut 200.000 km runter, fahren aber sehr gut und zuverlässig.

    Zitat: Man kann durchaus für 1000.- etwas anständiges finden wenn man die Ansprüche nicht auf Neuwagenniveau hält und die ein oder andere Beule in Kauf nimmt. Man muß nur etwas suchen und nicht den erst besten kaufen. Ratsam ist es beim Kauf jemanden dabei zu haben der Ahnung von Autos hat.

    Wünsche dir viel Erfolg und allzeit gute Fahrt!!!
  • Hab auch einen VW Polo. Gibt bei Volkswagen so ein Paket für junge Fahrer mit günstigen Konditionen. Fängst bei 100 % an und hast auch 4 Jahre Werkstattsüberprüfung und so... kannst das ja auch mit einer Restratte machen die Finanzierung. Einfach durchspielen... :)
  • Ich greif das Thema hier einfach nochma auf..
    Bin überzeugter Hondafahrer, seit nun 4 Jahren.
    Mein erstes Auto war ein EJ9, BJ97 mit 88tkm...ich hab den 3 jahre lang gefahrn,dann waren es 170tkm. bis auf paar kleinigkeiten war nie etwas kaputt, auch nach mehrmaligem rennstreckenbesuch.
    Nebenbei hatte ich noch einen ED7, BJ 90 mit 110tkm auf der uhr, der hat bei ebay 500€ gekostet..klar, musste bissl was dran gemacht werden, aber er war top...bei 200tkm hat er allerdings den geist aufgegeben, da der motor überzüchtet war:D

    alles in allem, findest bei japanern immer mal nen schnäppchen! Und um Sicherheit und Technik brauchst dir bei denen auf dauer kaum sorgen machen!
  • Also ich kann VW und Audi nur empfehlen, gerade die Modelle Ende der 80er, Anfang 90 sind richtig robuste und gute Autos, die rosten wenig und haben sehr starke Technik an Bord.

    Golf 3 kann man erst ab Bj 95 kaufen, vorher rosten die zu stark.

    Mit Japanern und Franzosen hast du Probleme mit Ersatzteilen, die gibts erstens nicht so schnell und zweitens sind die Teile auch oft teurer.

    Für deutsche Marken bekommste aufm Schrott oder bei ebay immer ne Menge...
  • Kenchi schrieb:

    Hi,
    ich habe seit dem 16.10. meinen Führerschein. Nun möchte ich auch gerne ein Auto. Da wollte ich mal fragen, welches da eine gute Wahl wäre, als ersten Wagen zu nehmen. Ich habe so 1000€ zur Verfügung. Etwa. Und nun brauche ich ein Autochen, welches günstig in der Versicherung ist (Wird dann als Zweitwagen von meinem Vater genommen). Es sollte aber auch keine Schrottkarre sein. Also so 70PS schonmal. Kann aber auch weniger sein.
    Also falls jemand ne gute Idee hat oder noch mehr Infos benötigt, wäre ich sehr dankbar mir das mitzuteilen. Ach ja: Natürlich Gebrauchtwagen.

    So long
    Kenchi


    Welche Auto hast du jetz :)
  • ich mach mal ne Empfehlung von meiner Lieblingsmarke:
    Subaru legacy - sieht nicht schön aus, ist aber unverwüstlich wie ein Panzer.
    Boxermotor und Allrad, dazu ne gute Ausstattung
    Günstig in der Versicherung usw
    Die Baujahre aus den frühen 90ern kriegst schon für n guten Preis und selbst wenn er über 200 tkm gelaufen hat, musst halt drauf achten, dass ein paar Verschleissteile (Kupplung!) gewechselt wurden und auf die Achsmanschetten musst achten.
    Die Kärren gibts von 103 - 200 PS, empfehlen kann ich dir den 2.2 mit 136 PS, aber von allen Motoren hört man sagenhaftes.
    Verbrauch dürfte bei 8~9 Litern liegen, Allrad und Boxer sind halt nicht gerade sparsam. Dafür darfst auch bei einigen Versionen 1,9t anhängen und ne Untersetzung hast meistens auch.
    Wird eventuell mein nächstes Fahrzeug...

    gruß
    n8
    [size=1][font="Fixedsys"][/size]
  • Also ich besitze als Zweitwagen einen Peugeot 106,60 PS,günstig außer alle paar Jahre nen neuen Endtopf...sonst alles bestens.Dürfte je nach KM schon ab 1000.-€ zu kriegen sein.
    Gruß de micha:)