NTLDR, XP, SP2, SATA etc.

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • NTLDR, XP, SP2, SATA etc.

    hallo zusammen,

    bin kein computer kenner, spricht anfänger und habe folgendes problem:
    die vorgeschichte
    computer absturz, nach wiederbelebung meldete er "ntldr fehlen" :confused: . mehrere versuche mit cd und wiederherstellungskonsole hat nichts geholfen. neue xp prof installation auf der alten ide festplatte möchte ich vermeiden, da bedeutet formatieren und alle meine daten ins nirwana befördern (dateikopie auf gleiche festplatte nur auf andere partition).
    habe dann entschieden neue festplatte (400 gb samsung sata) zu holen, xp zu installieren und hoffe wenn alles o.k. ist die alte ide festplatte wieder anschließen um die alte daten retten zu können.
    leider konnte xp prof mit sp2 nicht installiert werden, die nummer wurde verweigert (kopie von freund). also nur xp aus anderer cdkopie installieren und klappte. leider wurde nur 120 gb von 400 gb der festplatte erkannt. der versuch sp1 und 2 nachträglich zu installieren schlugen fehl.

    vorschlag von freund, xp nummer in internet suchen. gehört getan und fsb vor ca. einer woche gefunden. nach langen suchen, habe xp corp mit sp2 gefunden, von netten mitglied zugang zum download bekommen und aus rapidshare runtergeladen (in 6 datenteilen, dauert richtig ewig, ganze woche bis alle 6 teilen habe). winrar runtergeladen. bereit beim entpacken gab probleme, meldet sich ständig crc-fehler, installation kam nicht zustande.
    habe jetzt andere xp daten von anderen netten mitglied bekommen und möchte versuchen runterzuladen.

    meine frage:
    1. warum wurde nur 120 von 400 gb erkannt, welche fehler habe ich getan und welche software benötige ich noch um diesen fehler zu beheben ?
    2. beim stecken mein usb-stick erscheint die meldung hochgeschwindigkeit usb an nicht hochgeschwindigkeit usb angeschlossen und überspannung. was fehlt, was will er haben ?
    3. könnte es sein, daß die beschränkung beim runterladen auf 100.000 kb in rapidshare free die fehlerursache ist, weil nicht alle daten restlos runtergeladen wurde ?
    4. kann ich nach runterladen, xp in neuem ordner auf laufwerk c abspeichern, entpacken und von dort direkt neue installation durchführen ?
    5. soll/kann die gepackte daten auf cd gebrannt werden und aus der cd die installation erfolgen ? (die erste fehlehafte xp entpackt ist > 1,2 gb, auf cd passt ja nur ca. 700 mb)
    6. falls ich irgendwann mal die installation schaffen sollte, kann ich meine ide festplatte wieder anschließe und meine daten zurückholen ? benötige ich dafür bestimmte software ?

    mit der bitte die hilfe möglichst in form "hilfe für dummies" mein besten dank im voraus für euere hilfe !

    grüße :D
    schackgee
  • 1. Kein SP2
    2. In den USB wost es reingesteckt hast, is kein USB 2.0
    3. nein
    4. ja
    5. nein, da sie ja noch gepacckt sind
    6. tuerlich kannst die anschliessen, an sich kannste auch auf die alte Pladde installieren, Daten werden ja nicht geloescht ausser Windows Ordner und die Programme, die von Windows ueberschrieben werden, voraussgesetzt du sagst nicht formatieren.
    [size=1]If You use this Software, buy it You damn bastard. We did!!! Blacklist Edit|Blacklist
    The tips at the end of shoelaces are called \'aglets\'. Their true purpose is sinister. No pm to newbies
    To get download link you have to be registered at least 1 month. - Nix Begruessung => Ignore| Es werden keine dummen Fragen beantwortet <Qui-Gon> ich bin für alles zu blöd|<Rudi-Reiert> dafür hab ich n kleinen Pimmel| <IRCFreaky|FSB> meiner ist zwar nicht lang aber dafür unheimlich dünn|* Tischler ist total dumm|<bartzilla> ich bin ein kinderpopper
    [/size]
  • 1. Das liegt daran, dass in die Windows-CD kein Service Pack 2 integriert war - erst mit dem kann man mit Windows Partitionen mit mehr als ~130GB erstellen.

    2. Es gibt ja USB 1.0, USB 1.1, USB 2.0 und irgendwann soll's auch USB 3.0 geben - die Ursache für dein Problem besteht vermutlich darin, dass entweder dein Stick nur USB 1.1 hat und die Schnittstelle am Board USB 2.0 oder umgekehrt - das an sich ist nicht weiter schlimm - funktioniert auch. Sollten beide USB 2.0-Schnittstellen sein, würde ich ausprobieren, ob es mit dem SP2 behoben wird.
    Eine Meldung wegen Überspannung ist mir bis jetzt noch nie vorgekommen - doch hört sich das... "gefährlich" an (also für Board, Netzteil, Stick) - an deiner Stelle würde ich mal alle anderen USB-Ports ausprobieren und evtl. auch, ob bei andern Sticks dasselbe Problem auftritt.

    3. afaik nein. Man kann momentan auch als Premium-User keine Dateien >100MB hochladen - da die Dateien auf den RS-Servern nicht größer werden, musst du sie auch als freeuser laden können :)
    Mögliche Ursachen für CRC-Fehler sind, dass der Download zwischendurch schon abgebrochen wurde - überprüfen kannst du das, indem du die Größe der ersten 5 Parts vergleichst - sind alle gleich groß (~100MB), müssten alle Dateien i.O. sein. Die letzte Datei wird wahrscheinlich kleiner als die vorherigen sein, weshalb das überprüfen da nicht so einfach ist.

    4. Für gewöhnlich handelt es sich bei den im i-net zu findenden Betriebssystemen um isos - d.h. ein image, also ein Bild von einer CD. Die kann man auf eine CD (oder ggf. DVD) brennen oder aber auch in ein sog. "virtuelles Laufwerk" einlegen - diese kann man z.B. mit daemon-tools (freeware) erstellen und man kann die images mounten (also "einlegen").

    Wie's ausschaut, gibt's die Möglichkeit, im Windowsbetrieb Windows zu installieren (hab grad mal ein image gemountet und im autostart gab's dann die Möglichkeit "install Windows") - doch würde ich dir sehr stark davon abraten, da dabei meist irgendwelche Überreste des alten Systems übrig bleiben, die dann weitere Komplikationen hervorrufen könne.

    5. Sollten die Daten bzw. die iso >700 MB sein, musst du sie auf eine DVD brennen.
    (Wenn es sich um die auf der Windows-CD enthaltenen Daten handelt, die du runtergeladen hast, musst du die auf eine "bootable disc" brennen - dies geht recht einfach mit z.B. Nero - da sind's (glaub) 3 Klicks)

    6. Wenn einfach nur einige Dateien von Windows im 4rsch sind, müsstest du ohne Probleme auf die übrigen Daten zugreifen können.
    Wenn nicht (und dein Dateisystem hopps ist), kannst du z.B. mit der Software O&O DiskRecovery (gibt's hier im Board) einige Dateitypen wiederherstellen.

    Noch was zu Rapidshare: Wieso hat das bei dir eine Woche gedauert? Hast du ISDN?
    Wenn du die Wartezeiten umgehen möchtest und einen herkömmlichen DSL-Anschluss hast, musst du einfach nur mal kurz deinen Router ausmachen (Netzstecker ziehen), kurz warten und wieder reinstecken. Ist der Router dann fertig mit Hochfahren, hat er (für gewöhnlich) vom Provider eine andere IP erhalten und du kannst ohne Wartezeit bei RS ziehen.

    fu_mo
  • hallo fu_mo !

    besten dank für deine schnelle antwort

    fu_mo schrieb:

    1. Das liegt daran, dass in die Windows-CD kein Service Pack 2 integriert war - erst mit dem kann man mit Windows Partitionen mit mehr als ~130GB erstellen.
    hoffe schnell irgendeine xp iso mit sp2 installieren kann, damit die sache erledigt ist

    2. Es gibt ja USB 1.0, USB 1.1, USB 2.0 und irgendwann soll's auch USB 3.0 geben - die Ursache für dein Problem besteht vermutlich darin, dass entweder dein Stick nur USB 1.1 hat und die Schnittstelle am Board USB 2.0 oder umgekehrt - das an sich ist nicht weiter schlimm - funktioniert auch. Sollten beide USB 2.0-Schnittstellen sein, würde ich ausprobieren, ob es mit dem SP2 behoben wird.
    Eine Meldung wegen Überspannung ist mir bis jetzt noch nie vorgekommen - doch hört sich das... "gefährlich" an (also für Board, Netzteil, Stick) - an deiner Stelle würde ich mal alle anderen USB-Ports ausprobieren und evtl. auch, ob bei andern Sticks dasselbe Problem auftritt.
    im alten betrieb war alles o.k. mit usb, gleicher stick

    3. afaik nein. Man kann momentan auch als Premium-User keine Dateien >100MB hochladen - da die Dateien auf den RS-Servern nicht größer werden, musst du sie auch als freeuser laden können :)
    Mögliche Ursachen für CRC-Fehler sind, dass der Download zwischendurch schon abgebrochen wurde - überprüfen kannst du das, indem du die Größe der ersten 5 Parts vergleichst - sind alle gleich groß (~100MB), müssten alle Dateien i.O. sein. Die letzte Datei wird wahrscheinlich kleiner als die vorherigen sein, weshalb das überprüfen da nicht so einfach ist.
    habe aus unwissenheit die runtergeladene daten gelöscht, kann nicht mehr überprüfen, dachte wäre fehlerhaft

    4. Für gewöhnlich handelt es sich bei den im i-net zu findenden Betriebssystemen um isos - d.h. ein image, also ein Bild von einer CD. Die kann man auf eine CD (oder ggf. DVD) brennen oder aber auch in ein sog. "virtuelles Laufwerk" einlegen - diese kann man z.B. mit daemon-tools (freeware) erstellen und man kann die images mounten (also "einlegen").

    Wie's ausschaut, gibt's die Möglichkeit, im Windowsbetrieb Windows zu installieren (hab grad mal ein image gemountet und im autostart gab's dann die Möglichkeit "install Windows") - doch würde ich dir sehr stark davon abraten, da dabei meist irgendwelche Überreste des alten Systems übrig bleiben, die dann weitere Komplikationen hervorrufen könne.
    heißt es besser wäre erst xp de-installieren und anschließend xp iso installieren (ohne zu formatieren)?

    5. Sollten die Daten bzw. die iso >700 MB sein, musst du sie auf eine DVD brennen.
    (Wenn es sich um die auf der Windows-CD enthaltenen Daten handelt, die du runtergeladen hast, musst du die auf eine "bootable disc" brennen - dies geht recht einfach mit z.B. Nero - da sind's (glaub) 3 Klicks)
    habe noch keinen dvd brenner, nur cd brenner. ist das üblich daß die xp corp mit sp2 iso > 1 gb ?

    6. Wenn einfach nur einige Dateien von Windows im 4rsch sind, müsstest du ohne Probleme auf die übrigen Daten zugreifen können.
    Wenn nicht (und dein Dateisystem hopps ist), kannst du z.B. mit der Software O&O DiskRecovery (gibt's hier im Board) einige Dateitypen wiederherstellen.
    das sind schreibendaten, fotos etc.

    Noch was zu Rapidshare: Wieso hat das bei dir eine Woche gedauert? Hast du ISDN?
    Wenn du die Wartezeiten umgehen möchtest und einen herkömmlichen DSL-Anschluss hast, musst du einfach nur mal kurz deinen Router ausmachen (Netzstecker ziehen), kurz warten und wieder reinstecken. Ist der Router dann fertig mit Hochfahren, hat er (für gewöhnlich) vom Provider eine andere IP erhalten und du kannst ohne Wartezeit bei RS ziehen.
    ja, nach durchstöbern etliche fsb-seiten habe auch sowas gerade gelesen, bislang habe immer brav gewartet, daher die 1 woche. habe adsl aber keine flatrate

    danke dir nochmal. darf ich bitte bei bedarf an dich per pn wenden ?
    grüße
    schackgee
  • schackgee schrieb:

    heißt es besser wäre erst xp de-installieren und anschließend xp iso installieren (ohne zu formatieren)?


    afaik kann man XP nicht "deinstallieren" - man kann nur die Partition auf der es ist formatieren oder löschen.
    Wenn ich XP neu drauf mach, lege ich die XP-CD ein (also eine CD, auf die ich vorher das image gebrannt hab), starte damit, wähle die Option, XP neu zu installieren und komme dann dahin, dass ich das Ziel auswählen muss - da werden mir meine HDDs mit ihren ganzen Partitionen angezeigt.
    Dort such' ich dann die Partition, auf der das XP drauf ist und neu drauf soll, lösche die Partition, erstelle dafür im nichtpartitionierten Bereich wieder 'ne neue derselben Größe und lass darauf XP installieren. Entweder nach dem Erstellen oder nach dem Auswählen wirst du auch noch gefragt, ob du die Partition formatieren willst - was ich bis jetzt immer gemacht hab :)
    (btw: wenn du eine HDD im Rechner hast, würde ich auf der 3 Partitionen erstellen - eine für Windows (15 bis 30 GB), eine für die Auslagerungsdatei (2 GB) und den Rest für Daten)


    schackgee schrieb:

    habe noch keinen dvd brenner, nur cd brenner. ist das üblich daß die xp corp mit sp2 iso > 1 gb ?

    Normalerweise sind auf der Original-XP-CD weniger als 700 MB - glaub ~680 MB.
    Durch das Integrieren von Programmen und Windows-Updates kann das jedoch auch mehr werden - hab eine Version, die >4GB ist :D
    Wenn die nächste Version, die du runterlädst, extrahiert größer als 700 MB ist, würde ich bei den Daten der CD nach einem Ordner mit Installationsdateien für "windowsfremde" Programme suchen (also welche, die eigntl. nicht wirklich zu Windows gehören, wie z.B. Microsoft Office oder Adobe Programme) - wenn du die gefunden hast und die anderen Daten (also alle außer den Installationsdateien) kleiner als 700 MB sind, brennst du einfach die übrigen Daten auf eine bootable CD - müsste aus meiner Sicht funzen :)

    schackgee schrieb:

    6. ....das sind schreibendaten, fotos etc.

    Wenn dein Dateisystem hopps ist (also die Datei, in der steht, wo auf der Platte welche Daten sind, beschädigt ist), brauchst du Software wie z.B. O&O DiskRecovery - wenn nix beschädigt ist, kannst du die Platte einfach anschließen und drauf zugreifen :)

    schackgee schrieb:

    danke dir nochmal. darf ich bitte bei bedarf an dich per pn wenden ?

    kp, doch würde ich es an deiner Stelle öffentlich machen - denn wenn ich dir irgendwo nicht weiterhelfen kann, ist bei PN die Wahrscheinlichkeit recht gering, dass es jmd liest, der dir weiterhelfen kann (ich glaub, außer Holger, Feuerstein, vllt. noch ein paar S-Mods kann keiner weiter in mein Postfach guggen (ja - inzwischen wird es auch für NeWsOfTzzz schwierig :D :D :D) - und die halten das vermutlich für recht uninteressant, weshalb außer mir vermutlich keiner weiter meine PNs liest ;))

    fu_mo