Drei Coole Sms-tricks

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Drei Coole Sms-tricks

    DREI COOLE SMS-TRICKS

    Über 2 Milliarden Stück werden pro Monat verschickt - die Kurznachricht SMS (Short Message Service) erobert die Mobilfunknetze Deutschlands im Sturm. Mit diesen Tricks machen die 160 Zeichen langen Messages noch mehr Spaß!


    1. SMS mit Verzögerung verschicken
    Alle D2-Kunden sind in der Lage ihre SMS-Nachrichten mit einer frei einstellbaren Verzögerung zu verschicken - ideal für Heiratsanträge...

    So geht's:
    Vor dem eigentlichen Text einfach *LATER x# eingeben. Dabei steht das x für den gewünschten Verzögerungszeitraum in Stunden. Also zum Beispiel *LATER 3# für eine SMS, die drei Stunden später beim Empfänger ankommen soll.

    2. Extralange SMS

    Auch dieser Tipp gilt leider nur für D2-Kunden ... Im D2-Netz können bis zu vier SMS verknüpft werden. Dazu geben Sie vor dem Text der ersten SMS den Code *LONG# ein. Damit die SMS-Zentrale erkennt, wann die SMS zu Ende ist, müssen Sie außerdem vor dem Text der letzten SMS den Code *LAST# eintippen.

    3. Eine Empfangsbestätigung für Ihre SMS

    Bei der aktuellen Überlastung der Handynetze kein überflüssiger Luxus: Dank einer Empfangsbestätigung können Sie sicher sein, dass die Person an die Sie eine SMS geschickt haben, sie auch tatsächlich bekommt.

    So geht's:
    Vor dem eigentlichen Text geben Sie jeweils *T# (für D1), *N# (für D2) und #B# (für Viag Interkom) ein. E-Plus-Kunden haben Pech: In ihrem Netz gibt es diese Funktion (noch) nicht.

    Der Autor, Steven Hofman, ist Content Manager bei handy.de und schreibt in seiner spärlichen Freizeit unter anderem für die TOMORROW.

    Quelle: pits-security.de/

    hf jone