8600GT SILENT stürzt ab

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 8600GT SILENT stürzt ab

    Hallo!

    Ich habe derzeit eine Asus 8600GT mit passivem Kühler und folgendes Problem.
    Nach 1 bis 2 Stunden Spielzeit bekomme ich ein fehlerhaftes Bild, welches auch nach verlassen des Spiels (z.B. regelmäßig bei NBA live 07) nicht verschwindet.

    Ich nehme an, dass es ein Problem mit dem passivem Kühler ist. Hat jemand ähnliche Probleme mit einem aktivem Kühler?! Was meint ihr, ist die Karte im Eimer?!

    Viele Grüße

    Schneider
  • Hast mal nachgeschaut wie warm die Karte wird wenn du gespielt hast? Also bei passiv Kühlern sollte 80°C drinnen sein :D dadrüber naja, bei meiner (7900GTO) steht das der kritische Punkt bei 110°C erreicht wird XD und ich komm auf maximal 53°C
    Du kannst es mal probieren einen Lüfter an den kühler zu klammern (mit einem Gummiband oder irgendwie. Einfach das der Kühler auf die Finnen/Kühlkörper bläst. Damit kannst du Sie auf jeden Fall Kühlen. Da du wohl auf Ruhe stehst, so wie ich ;) , nimmst du natürlich am besten einen 120mm, der natürlich leise ist.
     Gruß King Pin 
  • Ich nehme an, dass es ein Problem mit dem passivem Kühler ist. Hat jemand ähnliche Probleme mit einem aktivem Kühler?! Was meint ihr, ist die Karte im Eimer?!


    1.Ja ich denke auch das es am passiven kühler liegt.
    2. also bei mir klapt alles mit dem aktiven küler.
    3. nein , ich würd nit sagen das sie kaputt ist aber der kühler bringt nicht die richtige leistung.
    " 2 Jahre und 6 Monate ohne Bewährung für den Verkauf von100 Gramm Haschisch - das ist die selbe Strafe, die sie kriegen, wenn sie als Grundschullehrer 62 Kinder sexuell mißbrauchen. Wie man das auf 100 Gramm umrechnet, weiß ich jetzt auch nicht."
    - Volker Pispers
  • Hi,

    das kann ich dir sagen, um diese Karte ordentlich zu fahren benötigst du ein 550 Watt Netzteil, bei mir war der gleiche Mist.Hatte vorher ein 400 Watt Netzteil, auch diese Abstürze.
    Jetzt gar nichts mehr !:D , habe übrigens auf den PC Laden meines Vertrauens gehört, und der Chef da ist KEIN SELBSTERNANNTER IT-Fachmann !
    Gruss Tani !
  • Supertanja schrieb:

    Hi,

    das kann ich dir sagen, um diese Karte ordentlich zu fahren benötigst du ein 550 Watt Netzteil, bei mir war der gleiche Mist.Hatte vorher ein 400 Watt Netzteil, auch diese Abstürze.
    Jetzt gar nichts mehr !:D , habe übrigens auf den PC Laden meines Vertrauens gehört, und der Chef da ist KEIN SELBSTERNANNTER IT-Fachmann !
    Gruss Tani !


    So ein Käse.
    Wenn du natürlich ein Noname billig Netzteil hast, kanns schon sein, dass du ein so starkes brauchst. Ein 350-400W Markennetzteil reicht für das System locker.
  • Schneider schrieb:

    Hi!

    Vorweg erst mal vielen Dank für eure Antworten.
    Nun, der Kühler macht in der Tat nicht den besten Eindruck. Er ist sehr warm.
    Ich werde ihn erst mal wechseln.

    MfG

    Schneider


    Bitte nicht den Kühler der grafikkarte wechseln, schliesslich hat die Karte doch bestimmt noch Garantie. Seid wann besteht das problem denn? War es schon von anfang an so oder ist das Problem erst mit der zeit aufgetreten?
    So lange du kein schrottiges no-name netzteil hast sollte das problem damit wohl nichts zu tun haben, aber um sicher zu gehen poste einfach mal wie viel Watt dein Netzteil auf der 12V Leitung bringt (Steht auf nem Aufkleber am Netzteil).
    Das nen Passiver Kühlkörper "sehr warm" wird ist eigentlich nichts ungewöhnliches^^. Doch besser machen sich angaben in Grad Celsius. Einfach nachdem de ne Stunde gespielt hast mal die Temperatur mithilfe von zB. Everest auslesen.
    Sonst bleibt nur noch die frage ob du die Grafikkarte vielleicht vor kurzem mal übertaktet oder irgendwie modifiziert hast?

    MFG Aoshy
  • Hallo!

    Ja, das Netzteil sollte in Ordnung sein (Seasonic M12 600W). Die 12V Leitungen sollen 18A bringen (also um die 216W ?!).
    Everest liefert nichts über 40° bei Last für die Grafikkarte.

    Ansonsten hab ich mich nicht an der Grafikkarte vergangen (Übertaktung o.ä.).

    By the way: Wie warm (heiß) ist der Chipsatz denn so?! Der Kühler von meinem Chipsatz (NVIDIA 680i SLI) ist verdammt heiß. Das sei wohl normal, kommt mir aber komisch vor. Vielleicht steigt das Teil aus.

    Vielen Dank!

    MfG

    Schneider
  • Das Netzteil ist super. Daran liegts also bestimmt nicht.

    Es wäre interessant zu sehen, wie warm der Chip genau wird.
    Also les die Temperaturen, wie Aoshy schon geschrieben hat, mit Everest aus und teil sie uns dann mit.
  • Die neue Reihe von Nvidia verbraucht ne menge Energie und lässt demnach auch ne Menge ab, also muss der Chosatz ziemlich heiß werden. Aber wenn du den Standartkühler drauf hast, dann sollte der auch reichen. Das mit deiner Graka ist schon komisch. Wenn Everest nicht mehr als 40°C anzeigt, kann es ja uach nicht daran liegen, dass die Karte zu heiß wird. Das mit dem Netzteil schließen wir dann auch noch aus. Bist du dir denn sicher das es an der Grafikkarte liegt?
     Gruß King Pin 
  • 40° Wär ja extrem wenig, versuchs am besten noch mal mit dem nTune tool von NVIDIA >klick<. Dann kannst du unter Systemsteuerung -> NVIDIA Systemsteuerung -> Temperaturpegel überwachung -> unten rechts auf dem sich nun geöffnetem Fenster auf "->" klicken und dir dort die genaue Temperatur anzeigen lassen.
    Hätte bei einer passiv gekühlten Karte eher so 60° bis 70° unter last erwartet.
    Mmh, wäre gut wenn du noch ne andere Grafikkarte zuhause rum fliegen hast und probieren könntest ob bei der dieser bildfehler auch auftaucht. Damit wir wenigstens sicher davon ausgehen können das es mit der Grafikkarte zusammen hängt.
    Also der 680i SLI soll wohl ziemlich warm werden, unter last 73° auf der Nothbridge und 64° auf der Southbridge (Quelle)

    MFG Aoshy
    [COLOR="Black"]Vista Home Premium 64Bit:[/color] [COLOR="DimGray"]Asus P5N-E SLI,[/color] [COLOR="Gray"]Intel Core 2 Duo E6420,[/color] [COLOR="DimGray"]4x Kingston 1GB DDR2-667,[/color] [COLOR="Gray"]Asus EN8800GT[/color]
    [COLOR="Navy"]Xubuntu:[/color] [COLOR="RoyalBlue"]EEE PC 900A[/color]
    [COLOR="Teal"]Microsoft Pocket PC Version 4.20.0:[/color] [COLOR="Cyan"]Yakumo delta 300 GPS[/color]
  • Hatte auch einmal diese GaKa mit Passivkühlung: Bei mir funzte sie schon... Der Kühler bring nach meiner Meinung extrem gute Kühlung: Übertacktung - 610Mhz waren da schon drin:eek: Daher lass einfach mal den Gehäusedeckel (auf der Seite) offen und schau ob es dann geht. Sollte es dann gehen, dann solltest du ein paar mehr Gehäuselüfter einbauen - dann entweicht deiner GaKa auch wieder die Wärme.

    PS: Mein 680i SLI kommt nie auf 73°C !
  • Muss ja auch nicht auf Dauer sein.
    Die Idee ist nicht schlecht. Wenn alles läuft mit offener Gehäusewand, weißt du, dass die Grafikkarte normalerweise zu heiß wird (was ich zwar sowieso für den Grund halte, aber egal) und kannst dann vor diese nen Lüfter platzieren.
  • Hi Leude!

    Ja, super! Das sind ja ne Menge Antworten!!!

    Ich werde die Sache mal mit offener Gehäusetür versuchen! Da das Motherboard (Asus P5N32-E SLI) auch neu ist, bin ich eben nicht sicher, ob die Grafikkarte oder der Chipsatz aussteigt.

    Leider bin ich mir in der Tat nicht sicher, was es genau ist (@King Pin).
    Was hat dein 680i SLI so für Temperaturen?! (@Floh2).

    Vielen Dank euch allen!

    Grüße

    Schneider