Es gibt einen anderen...

  • Beziehung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Es gibt einen anderen...

    Bin seit sechs Jahren verheiratet, wir haben einen Sohn, der 1,5 Jahre alt ist. Ich bin ein sehr treuer Mensch, doch seit ich schwanger bin (war) läuft bei uns nichts mehr, weder im Bett, noch auf anderer weise, wir leben seit über zwei Jahren wir Geschwister zusammen. rede hier nicht nur vom fehlenden Sex, sondern auch sonst haben wir uns nicht mehr zu sagen, ich sprech dass zwar oft an, aber es ändert sich nicht, und auch ich hab die lust an Ihm verlohren.

    ich liebe meinen Sohn über alles, und er ist ein toller Vater, doch ich sehne mich nach aufmerksamkeit, es herrscht nur noch planung für den tag, jeder ist müde und wir machen nichts mehr, haben vieles versucht.

    Ich habe einen arbeitskollegen (400 €) Job, mit dem ich geren zusammen bin, auf den letzten zwei Partys haben wir sehr vil zeit iteinander verbracht, und treffen uns auch sonst öfter unter der Woche. (Es ist noch nichts gelaufen) nach der letzten party hat er gefragt, was denn mein Mann dazu sagt, dass ich so lange weg bin, Ich schilderte, dass es Ihm warscheinlich egal ist, und dass wir eh seit 1,5 jahren in getrennten Betten schlafen.

    ich ahb Ihm gesagt, dass ich mich in Ihn verliebt bin, und er ist auch in mich verliebt, er hat nur hemmung wegen meinem Mann. (Vernunft siegt über Herz)

    Seitdem wir es beide wissen, ist unser (mein )verlangen noch größer geworden, leider liegt immer das thema in der luft, ich will ihm jedes mal sagen, dass ich ihn Küssen will, mit ihm schlafen, bei Ihm sein will...

    Wir waren gestern im Kino, mein ellenbogen hat seinen Arm nur leicht berührt, das kribbeln war so unglaublich schön, dass es heute noch kribbelt.

    Ich Mag meinen Mann noch, d.h. ich glaube, dass die Situation besser werden wird, aber ich will ein verhältniss mit Ihm (dem Anderen), was sagt Ihr dazu?

    Hätten wir unseren Sohn nicht, und wären wir nicht verheiratet, wären mein mann und ich auch nicht mehr zusammen. Ich will die affäre, um aus meinem vernachlässigten gefühl rauszukommen, ehrlich zu allen sein, d.h. dem mann dies auch sagen, und fragen, ob er da mitmacht, ... vielleicht ist so eine affäre mal ganz gut... was meint Ihr?

    Bitte nicht Moralaposteln, ich wieß, dass das nicht die feine Art ist, bitte eure meineungen, positiv (wenn gibt), aber auch negativ.

    LG Tanja
  • bischop schrieb:

    Bin seit sechs Jahren verheiratet, wir haben einen Sohn, der 1,5 Jahre alt ist.

    Ich Mag meinen Mann noch, d.h. ich glaube, dass die Situation besser werden wird, aber ich will ein verhältniss mit Ihm (dem Anderen), was sagt Ihr dazu?

    Hätten wir unseren Sohn nicht, und wären wir nicht verheiratet, wären mein mann und ich auch nicht mehr zusammen. Ich will die affäre, um aus meinem vernachlässigten gefühl rauszukommen, ehrlich zu allen sein, d.h. dem mann dies auch sagen, und fragen, ob er da mitmacht, ... vielleicht ist so eine affäre mal ganz gut... was meint Ihr?

    Bitte nicht Moralaposteln, ich wieß, dass das nicht die feine Art ist, bitte eure meineungen, positiv (wenn gibt), aber auch negativ.

    LG Tanja


    vielleicht ist so eine affäre mal ganz gut? ich hau mich weg... dein sohn ist 1,5 jahre alt.. solltest dich da nicht auf andere sachen konzentieren?

    im endeffekt ist dieser thread total fürn arsch! :

    du weißt dass es totale scheiße ist.. willst es aber nicht wahr haben.. suchst dir jetzt also nur bestätigungen um es durchzuziehen.. tja wirst hier sicher ein paar befürworter bekommen.. ( gibt ja noch einige die lieber weglaufen als versuchen was zu ändern)

    ich für meinen teil: pack ich nicht..
    sollte man im alter nicht gescheiter werden? ich mein 6 jahre ehe ein kind und so strukturiert?.. eh tut mir leid.. das is unter aller...
    ich mein ok das mit dem reden ist wirklich schlecht aber....
    er betrügt dich nicht.. er schlägt dich nicht.. er ist ein guter vater? = weißte eigentlich wie glücklich du über sowas heutzutage sein kannst?

    setzt deine energie lieber in dein kind oder schau wie deine ehe wieder gescheid laufen könnte als wie flüchte ich am besten und hau alles hin..

    gruß grotesk
    Wir sind nur gekommen ein Traumbild zu sehen, wir sind nur gekommen zu träumen,
    nicht wirklich, nicht wirklich sind wir gekommen, auf der Erde zu leben.
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!
  • Einen Freibrief zum Fremdgehen oder um Deine Ehe zu beenden, kann und will ich Dir auch nicht geben.

    Ich bin ohnehin der Meinung, dass Ehepaare ihre Beziehung viel zu schnell hinschmeissen, wenn alles mal nicht so läuft.
    Meinen Mann kenne ich seid 18 Jahren, seid 15 Jahren sind wir verheiratet und haben 2 Jungs. Wir haben auch verdammt viel mitgemacht. Aber wir haben nicht aufgegeben und wir haben es geschafft ohne eine Affäre anzufangen, denn dann wäre der Ofen aus!
    Eine Beziehung muss man hegen und pflegen, auch wenn es eine ganze Weile mal nicht rund läuft. Ganz besonders wenn Kinder im Spiel sind, muss man sich zusammenreissen.

    Wenn Ihr keinen Sex mehr habt, oder Du dich im allgemeinen wenig beachtet findest, sprecht doch mal das Thema offen an. Es liegt doch auch in Deiner Macht als Frau, etwas an der Situation zu ändern.
    Überrasche ihn doch mal.
    Bring den Kleenen zur Oma oder warte bis er schläft. Dekoriere das Wohnzimmer nett mit Kerzen, Blumen, mach tolle Musik an und serviere ein tolles dreigängiges Menü. Mach ne Flasche Wein auf und dann SPRECHT miteinander.

    Gute Güte, es kann schon mal vorkommen das man auch mal jemand anderen interessant und anziehend findet. Aber deswegen gleich was mit dem anfangen?
    Sorry, aber das kann ich nicht nachvollziehen.
  • gRoTeSk: Vielen Dank für Deine doch sehr bildliche Darstellung deiner Meinung! Einen Freibrief wollte ich nicht, und ich denke, dass du mit deinen 22 Jahren nicht wirklich die Problematik verstehen kannst. Aber nun kenn ich und andere wenigstens deine Meinung.

    Noir: Dir danke ich wirklich, Deine vorschläge waren gut und konstruktiv, leider habe ich das auch schon mehrere Male versucht, nur liegt es nicht daran, dass wir keinen sex mehr haben, sondern, dass wir uns nicht mehr lieben, beide hoffen, dass es sich ändert aber sehen keine besserung, gefühle kann man nicht erzwingen...

    Für die nächsten Poster: Wenn negativ, sagt doch einfach dass Ihr es nicht gut findet, und was ihr nicht gut findet und was man (frau ) besser machen könnte! :)

    Bitte keine Antworten, nur um Beiträge zu bekommen.


    Vielen Dank Tanja
  • bischop schrieb:

    gRoTeSk: Vielen Dank für Deine doch sehr bildliche Darstellung deiner Meinung! Einen Freibrief wollte ich nicht, und ich denke, dass du mit deinen 22 Jahren nicht wirklich die Problematik verstehen kannst. Aber nun kenn ich und andere wenigstens deine Meinung.


    bin seit 2,5 jahren in einer festen beziehung.. habe auch einen sohn der 1,5 jahre alt ist... oh ja ich hab keinen plan davon... weißt du wie oft ich mich gerne in sowas wie du da gerade von dir gibst hineinsteigern würde?

    aber um dir das zu veranschaulichen: ( so wie ich das gerade sehe willst du es unbedingt und willst einfach nichts lesen was dich davon abhalten könnte) um das bei der psycho zu veranschaulichen:
    ein suchtkranker will auch immer dass was er braucht.. und egal wie ausführlich man dagegenspricht.. und wie sehr der andere recht haben mag.. bei ihm ist es immer total anders und die anderen verstehen dass einfach nicht.. weil die halt noch zu jung sind oder man schon mal minimalst versucht hat was zu ändern und es nicht funktioniert hat weil das gehirn ja schon wieder fast dagegengearbeitet hat..

    ich hoffe du siehst das alles nochmal aus klarer perspektive!

    gruß grotesk
    Wir sind nur gekommen ein Traumbild zu sehen, wir sind nur gekommen zu träumen,
    nicht wirklich, nicht wirklich sind wir gekommen, auf der Erde zu leben.
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!
  • Hmm Okay, wenn keine Liebe mehr da ist, kann man natürlich nichts machen. Fragt sich nur, wie man dann verbleibt. In erster Linie muss man natürlich ans Kind denken.
    Hier mal zwei "Fälle" aus dem Bekanntenkreis von uns.

    1. Die Freundin meiner Mutter ist verheiratet, hat einen Sohn. Beide Ehepartner lieben sich nicht mehr, leben aber wegen des Kinder weiterhin zusammen. Jeder geht seinen Weg, sie hat auch einen anderen Partner (er kommt sogar mit zu Familientreffen). So weit ich weiss läuft das alles seid ein paar Jahren ganz gut und jeder ist zufrieden.

    2. Meine Freundin war lange verheiratet, hat drei Kinder. Nach dem letzten Kind war bei ihnen die Ehe auch eingeschlafen. Er empfand das nicht so, sie schon extrem. Erst waren sie noch bei einem Eheberater, aber für sie stand schon fest, dass es nichts mehr wird. So trennte sie sich dann.
    Beide führen nun eine ganz tolle Freundschaft miteinander und leben sogar noch im selben Einfamilienhaus zusammen, wobei er in die Einliegerwohung gezogen ist.
    Er hat auch eine neue, sehr nette Freundin, die sich auch noch fantastisch mit der Exfrau versteht :D
    Natürlich wird meine Freundin in absehbarer Zukunft auch ausziehen, aber es läuft alles. Die Kinder kommen gut mit der Situation zurecht.

    Wenn Eure Ehe tatsächlich am Ende ist, würde ich mich trotz aller Schmetterlinge im Bauch, die Du bei dem anderen Mann hast, nicht direkt in eine neue Beziehung/Affäre stürzen. Sowas kann nicht gut gehen, denke ich.
  • meine perspektive ist relativ klar, wenn ich dass unbedingt will, dann mache ich es einfach! Ich mache es aber nicht einfach, sondern habe nur das sehr große bedürfniss, mit jemanden zu reden, und da ich das im RL nicht machen kann, tue ich es eben hier im Forum, hälst du mich für so blöd, meine entscheidungen von ein paar Briefen abhängig zu machen? Ich weis sowieso, dass Ihr meine situation nicht genau bewerten könnt, und ich bin wirklich auch dankbar für Kritik, nur nicht so. ich will auf einem gewissen niveau auch Ideen daraus ziehen können, und da schreibt Noir z.b viel nützlicher, obwohl, bemerke ich er auch dagegen ist und es nicht versteht warum mir solche gedanken kommen, also blah mich nicht an, dass ich keine negative kritik hören will.

    Es ging mir um die art, und versteh dies hier nicht als: Bitte sagt das es nicht falsch ist was ich machen möchte, sondern als ein hilfeschrei!


    Gruß tanja
  • Ich bin auch eine "sie" ;)

    Na, ich versteh das schon irgendwo. Habs ja auch bei meiner Freundin hautnah miterlebt, die sich ja dann auch verliebt hatte. Ich hab aber auch mitbekommen wie tief sie gefallen ist und wie dreckig es ihr ging. Von der Ehe, direkt in eine neue Beziehung, dass ging nicht gut.

    Auch weiss ich wie das ist, wenn man jemanden zum reden braucht und keiner ist da. Ging mir auch mal sehr schlecht im Leben und hatte keinen, mit dem ich darüber sprechen konnte.
    Damals war noch nix mit Internet, aber deswegen versuche ich auch immer da zu sein, wenn bei meiner Freundin das heulende Elend hochkommt.
    Oder auch hier im Forum, versuche ich ein offenes Ohr zu haben :)
  • bischop schrieb:

    meine perspektive ist relativ klar, wenn ich dass unbedingt will, dann mache ich es einfach! Ich mache es aber nicht einfach, sondern habe nur das sehr große bedürfniss, mit jemanden zu reden, und da ich das im RL nicht machen kann, tue ich es eben hier im Forum, hälst du mich für so blöd, meine entscheidungen von ein paar Briefen abhängig zu machen? Ich weis sowieso, dass Ihr meine situation nicht genau bewerten könnt, und ich bin wirklich auch dankbar für Kritik, nur nicht so. ich will auf einem gewissen niveau auch Ideen daraus ziehen können, und da schreibt Noir z.b viel nützlicher, obwohl, bemerke ich er auch dagegen ist und es nicht versteht warum mir solche gedanken kommen, also blah mich nicht an, dass ich keine negative kritik hören will.

    Es ging mir um die art, und versteh dies hier nicht als: Bitte sagt das es nicht falsch ist was ich machen möchte, sondern als ein hilfeschrei!


    jaja hilfe schreien wenn das boot schon längst am sinken ist.. ist nicht wirklich helle.

    und nein ich bin nicht nett.

    und von wegen niveau: das was du da abziehst ist schon unterstes niveau.. da kommt es nicht mehr darauf an wie ich dich darstelle oder wie ich mich ausdrücke!

    du lenkst mit irrelevanten labalien vom wesentlichen ab.

    Ich Mag meinen Mann noch, d.h. ich glaube, dass die Situation besser werden wird, aber ich will ein verhältniss mit Ihm (dem Anderen), was sagt Ihr dazu?


    und was soll die aussage dann? was willst du den an ideen herausholen? du hast nur 2 möglichkeiten

    setz alles daran dass mit deinem mann wieder hinhaut und kümmer dich ums kind..
    oder gib deiner illusion nach und hol dir den anderen..

    mir reichts.. du gehörst wieder zu denen die nur jammern wollen und nichts bessern machen wollen im endeffekt..
    auf deine neuen ausreden bin ich auch wieder gespannt.. das einzige wirkliche problem das du hast ist wie du geistig gepolt bist!

    und ja wir können deine situation mit allen drum und dran nicht genau bewerten.. also erwarte verdammt nochmal nicht das wir dir hier einen leitfaden präsentieren! da haste fakten.. so wie ich das ganz sehe.. den rest musst du machen

    grotesk
    Wir sind nur gekommen ein Traumbild zu sehen, wir sind nur gekommen zu träumen,
    nicht wirklich, nicht wirklich sind wir gekommen, auf der Erde zu leben.
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!
  • Die Frage ist letztlich, was du willst, und nicht unbedingt, was man universell als "das beste" bezeichnen" könnte. Denn letzteres existiert nicht.

    Versuch dir dein Leben in 10 Jahren vorzustellen. Wo würdest du dich befinden, in Abhängigkeit von deiner Wahl?
  • Meiner Meinung nach kannst du mit deinem Mann entweder eine Paartherapie versuchen. Vielleicht hat deine Ehe dann noch eine Chance und es gelingt euch mit professioneller Hilfe eure Krise zu überwinden.

    Oder aber du musst deinem Mann reinen Wein einschenken, ihm sagen, dass es so nicht weitergeht für dich und dass du einen anderen Mann sehr sympathisch findest. Verletze deinen Mann nicht und versuche Ruhe zu bewahren.

    Die Ehe nur wegen des Kindes aufrecht zu erhalten hat auf Dauer keinen Sinn und macht dich nicht zufriedener.

    Wie du dich auch entscheidest, ich wünsche dir alles Glück der Welt!

    Aphrodite

    PS: ich habe auch ein zweijähriges Kind und einen passenden Mann dazu und bin froh, dass bei uns momentan alles glatt läuft.
  • bischop schrieb:


    Noir: Dir danke ich wirklich, Deine vorschläge waren gut und konstruktiv, leider habe ich das auch schon mehrere Male versucht, nur liegt es nicht daran, dass wir keinen sex mehr haben, sondern, dass wir uns nicht mehr lieben, beide hoffen, dass es sich ändert aber sehen keine besserung, gefühle kann man nicht erzwingen...



    von mir gibt's zwar auch keinen freibrief doch ich werde dir sagen was ich von der sache halte.
    die situation bei dir ist nicht einfach, es gibt nicht viele möglichkeiten etwas wirklich sinnvolles zu tun. wenn ihr so lange keinen sex hattet ist das ein zeichen, muß aber auch nicht zwangsläufig bedeuten das dich dein mann nicht mehr liebt.

    hat er das dir gegenüber schon einmal klar gesagt???

    wenn nein würde ich an deiner stelle ein klärendes gespräch suchen damit klarheit herrscht.

    wenn er allerdings auch zugibt das er dich nicht mehr liebt macht das warten auf die zurückkehrende liebe keinen sinn. dann ist die luft bei euch raus und ihr solltet zusammen überlegen wie ihr weitermachen wollt.
    an deiner stelle würde ich mit dem anderen allerdings vorerst nichts anfangen.
    zuerst solltest du alles mit deinem mann abklären, wenn es keine andere möglichkeit mehr gibt auch die details der trennung klären.
    danach steht dir der weg offen für eine affäre oder eine neue beziehung.

    ich denke wenn man verheiratet ist und ein kleines kind hat sollte man sich darüber im klaren sein das man eine gewisse verantwortung seinem partner und seinem kind gegenüber hat.
  • gRoTeSk schrieb:

    vielleicht ist so eine affäre mal ganz gut? ich hau mich weg... dein sohn ist 1,5 jahre alt.. solltest dich da nicht auf andere sachen konzentieren?

    im endeffekt ist dieser thread total fürn arsch! :

    du weißt dass es totale scheiße ist.. willst es aber nicht wahr haben.. suchst dir jetzt also nur bestätigungen um es durchzuziehen.. tja wirst hier sicher ein paar befürworter bekommen.. ( gibt ja noch einige die lieber weglaufen als versuchen was zu ändern)

    ich für meinen teil: pack ich nicht..
    sollte man im alter nicht gescheiter werden? ich mein 6 jahre ehe ein kind und so strukturiert?.. eh tut mir leid.. das is unter aller...
    ich mein ok das mit dem reden ist wirklich schlecht aber....
    er betrügt dich nicht.. er schlägt dich nicht.. er ist ein guter vater? = weißte eigentlich wie glücklich du über sowas heutzutage sein kannst?

    setzt deine energie lieber in dein kind oder schau wie deine ehe wieder gescheid laufen könnte als wie flüchte ich am besten und hau alles hin..

    gruß grotesk

    Ich hab recht gehabt, werd erst einmal selber Groß!
  • Was die "feine" Art ist udn was nicht hast ganz allein du zu entscheiden und nicht wir!

    Das grosse Problem an der Ganze Sache ist ja wohl der Sohn. Natürlich ist dein mann ein fürsorglicher Vater, aber wenn er dich nicht mehr befriedigen kann ( sexuell und psychisch ) und du einen neuen Mann gefunden hast finde ich gibt es da nichts das gegen das spricht!

    Das würde dein später sicherlich auch verstehen denke ich
  • Meiner Meinung nach geht grad bei dir nichts mehr schiefer als es ist :rot:


    Du hast einen 1,5 Jahre alten Sohn, auf dem du am allermeisten Acht nehmen solltest. Deshalb sollte man sich auch vor der Zeugung immer überlegen obs das richtige ist und nicht danach, denn dann ist es zu spät.
    Das mit der afferä ist auch daneben, denn sollte z.b. dein Mann davon erfahren, denke ich würde er gleich koffer packen und bye, auch wenn bei euch nicht mehr viel läuft, 6 Jahre beziehung kann man nicht mal mit einer Affäre vergleichen. So wäre gleich alles am Arsch.

    Meiner Meinung nach einfach die Affäre beendet und versuchen deinen Mann selbst mal in einen anderen Weg zu führen, sodass er vllt. mal die Augen aufmacht und wieder "wie früher" wird.

    Denn wenn ich die Begründung der Affäre schon lese...sexuelle erregnisse? das ist das einzige was dir daran fehlt? ...


    mfg
  • Es ist nicht das sexuelle, hatte ich auch schon geschrieben, es ist mehr das emotionelle, für mich als frau wäre es ja auch kein problem mal 1 - x Onenightsstands zu haben, da ich nicht ganz häßlich bin und eigentlich sehr gut ankomme bei den Herren. Will ich aber nicht, eigentlich will ich auch kein verhältniss, auch wenn es so aussieht, ich will raus hiere, weiß aber nicht wohin.

    Viele haben mir schon geholfen, meißt per Pn, ich danke Euch dafür, solche kommentare wie von grotesk kann man sich aber sparen, soetwas kann man (frau) wirklich nur verstehen, wenn man schon mal in so einer situation war.

    LG Tanja
  • Hallo,
    kenne das Problem nicht aus eigener Erfahrung bei mir, aber bei einem befreundeten Paar.
    Es scheint oft der Fall zu sein, das nach der Geburt eines Kindes die emotionale Beziehung der Partner etwas zurück bleibt.
    Jeder kümmert sich um das Kind, will es gut erziehen und gibt alle Liebe unf Fürsorge dafür.
    Der eigene Partner bleibt da häufig auf der Strecke.
    Ich würde aber dringend von One-night-stands abraten, oder von einer Trennung.
    Solange euer Kind eure Liebe und Pflege braucht, steht es im Mittelpunkt, nicht der Partner.
    Das kann sich noch eine Weile hinziehen, aber es gibt sich wieder.
    Meist ist es auch so, weil man keine eigentliche Ruhe mehr hat. Alle machen sich zu viele Sorgen und bekommen keinen klaren Kopf mehr um sich auf den Partner zu konzentrieren.
    Wenn ihr vielleicht noch ein paar monate wartet und jemanden habt, der sich ein wochenende um das Kind kümmern kann,
    sucht euch ruhe, ein kleines Hotel, nur für euch allein und ihr könnt euch bestimmt wieder mal auf euch konzentrieren.
    MfG
    der Scholli
    [COLOR="DarkRed"][FONT="Courier New"]Man kann dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.
    (Bruce Lee)[/FONT]
    [/color]
  • Hab mir alle Beiträge mal durchgelesen, und muss mich auch fragen warum hier Fragen gestellt werden, die du dir selbst schon beantwortest hast.
    Zieh die Konsequenz daraus....trenn dich oder kämpfe um deine Ehe.....
    Leidtragend wird das Kind sein......
  • hallo!

    eigentlich hast du schon alles gesagt:

    1) die luft ist raus.
    2) emotional und sexuell läuft nichts mehr.
    3) du willst ihn nicht betrügen -> aber mal ehrlich: eigentlich hast du es schon getan!
    4) das kind ist eine hürde.

    dazu sage ich:

    1) WAS willst DU ?
    sicher nicht das was du gerade hast. -> ändere das vorhandene oder beginne etwas neues!

    2) nicht nur dein kind hat das recht auf eine heile welt, auch DU!

    3) versuche zunächst alles, um deine ehe zu retten. sprich mit deinem mann.
    das schuldet ihr euch. findet eine lösung. dies kann auch eine "offene" beziehung sein. aber REDE mit ihm! vieleicht denkt er ähnlich!

    4) in jeder beziehung (bei mir rund 15 jahre) gibt es höhen und tiefen. dies sind herausforderungen! nicht gleich alles hinschmeissen.

    5) wenn nichts mehr geht, auch eine "offene" bezeihung nicht funktioniert / nicht gewollt ist, dann trennt euch mit allen konsequenzen. findet einen weg, freundschaftlich miteinander umzugehen. dem kind zuliebe. es braucht auch den vater...

    6) ich hätte mich auch mal beinahe von meiner frau gerennt. wir haben unsere probleme gemeistert und sind überglücklich einander zu haben.

    7) das große kribblen ist auch bei uns nicht mehr da - dafür kommt etwas viel wichtigeres - die liebe für den anderen menschen. verliebt ist man schnell mal, aber das ist nicht alles.

    8) als erwachsene frau solltest du aus dem erlebten folgende konsequenzen ziehen (die willst du jetzt aber wieder nicht hören!):

    a) distanziere dich sofort vom "anderen" - sonst hat dein mann eh keine chance mehr! solange du vor "kribbeln" blind bist haben deine hormone eh auf autopilot geschaltet. denk daran: der neue ist austauschbar. ist es nicht dieser neue, so wirds dann ein anderer! dein mann ist erstmal wichtiger.

    b) rede mit deinem mann - erkläre ihm deinen standpunkt und findet eine lösung. gebt euch eine ehrliche chance (keine reffen mehr mit dem anderen)

    c) gib alles, was du kannst, um das ruder rumzureissen

    d) wenn alles(a-c) nicht funktioniert beende deine ehe und finde DANN einen neuen partner! also einen anderen "anderen". andere gibt es genug....

    liebe grüße und alles gute für deine zukünft!

    der torfi
  • Scholli schrieb:

    Hallo,
    kenne das Problem nicht aus eigener Erfahrung bei mir, aber bei einem befreundeten Paar.
    Es scheint oft der Fall zu sein, das nach der Geburt eines Kindes die emotionale Beziehung der Partner etwas zurück bleibt.
    Jeder kümmert sich um das Kind, will es gut erziehen und gibt alle Liebe unf Fürsorge dafür.
    Der eigene Partner bleibt da häufig auf der Strecke.
    Ich würde aber dringend von One-night-stands abraten, oder von einer Trennung.
    Solange euer Kind eure Liebe und Pflege braucht, steht es im Mittelpunkt, nicht der Partner.
    Das kann sich noch eine Weile hinziehen, aber es gibt sich wieder.
    Meist ist es auch so, weil man keine eigentliche Ruhe mehr hat. Alle machen sich zu viele Sorgen und bekommen keinen klaren Kopf mehr um sich auf den Partner zu konzentrieren.
    Wenn ihr vielleicht noch ein paar monate wartet und jemanden habt, der sich ein wochenende um das Kind kümmern kann,
    sucht euch ruhe, ein kleines Hotel, nur für euch allein und ihr könnt euch bestimmt wieder mal auf euch konzentrieren.


    PUNKT

    siehst du bischop.. scholli hat das jetzt mal schön formuliert! das kommt genau aufs gleiche was ich geschrieben habe NUR dass es mir nicht eingeht (daraus folgt = unfreundlich art und weise) wie man nach 6 jahren ehe ( demnäch solltest du älter sein) nicht selbst darauf kommst dass es so ist, aber stattdessen die ganze energie daran setzt dich in die affäre hineinzusteigern ohne rücksicht auf verluste ( das geistige leben des kindes usw)

    so jetzt hast du hoffentlich mal eine erkenntnis.. und in dieser situation war ich auch schon! also weiß ich wovon ich rede!

    hab meine freundin diesen thread gezeigt.. das erste was sie meinte war = du bist 4+ jahre mit deinem mann in freiheit zusammen gewesen.. hast erst seit 1,5 jahren ein kind.. am anfang ist der hype so groß dass du nicht klar denken kannst.. jetzt wo er älter wird klingt es etwas aus ( nicht viel aber doch).. nur bist du noch auf dem stand von vor dem kind.. und genau das ist das problem hier / bei dir!

    und es haben hier wie ich auch schon geschrieben habe bemerkt dass du nur fragen stellst von denen du die antworten schon kennst. d.h du WILLST JA GARNICHTS ändern bzw deiner vorstellung verfallen..

    und wegen solchen tollen eltern wie dir ( die für ihr hängengebliebenes dasein sogar das kind zur seite rücken) die mitschuld tragen, haben wir eine so tolle gesammtsituation mit komasäufern usw..
    tja und da soll man ruhig bleiben und dir mit aller ruhe und dämlichkeit dir den mist reindröhnen den du hören möchtest? SICHER nicht!

    das ist meine meinung! und ich behaare auf den beanschuldigungen bis du mir das gegenteil beweist.. und nein dass ist kein angriff dass kann man alles aus deinen posts eruieren ; )

    ich hoffe du setzt noch die richtigen prioritäten!

    gruß grotesk
    Wir sind nur gekommen ein Traumbild zu sehen, wir sind nur gekommen zu träumen,
    nicht wirklich, nicht wirklich sind wir gekommen, auf der Erde zu leben.
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!
  • Hallo Bishop,

    ich will gar nicht mehr so viel schreiben im Moment. Das ist schon getan worden.
    Ich bin 39, verh., 2 Kinder. Ich kann Dich verstehen und wenn Du hier offen geschrieben hast, kann ich mir Deine Verzweifelung vorstellen...:(

    Wir sind zuhause ein Team, es kann sicher nicht von Musterpartnerschaft geredet werden und eine kurze Affaire meinerseits gab es auch...
    Ich bin nicht unglücklich, das wäre ich nur wenn ich meine Bedürfnisse die halt nicht alle vom Partner befriedigt werden, immer zurückstecken müßte... Meine Ehe hat darunter nicht gelitten, eher im Gegenteil.
    Aber Loyalität ist mir auch wichtig und meine Kinder sind mir am wichtigsten überhaupt...

    Du solltest sehen: Versuche nicht Deinen Mann mit der Affaire zu Dir zurück zu holen, das geht schief. Und Du hast wenn er sich dann trennt noch den schwarzen Peter wegen des Fremdgehens....Wenn Du aber wirklich Dir Liebe bei jemand anders holen willst ist es eh mit Deiner Ehe zu spät - tut mir leid, aber dann solltest Du einen sauberen Schnitt machen....Wenn Du mehr wissen, lesen willst, bitte per PN.

    gruß

    Killing
    [COLOR="DarkSlateGray"]20% eines Projektes benötigen 80% der Zeit (Pareto)[/color]