Media-PC - Mindestvoraussetzung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Media-PC - Mindestvoraussetzung

    Hallo,

    ich habe mir überlegt, aus meinem älteren Rechner eine Art Media-PC zu bauen.

    Und zwar sollte es ungefähr, falls möglich folgender Maßen ablaufen:

    Der Rechner ist an einen Monitor/Fernseher und Lautsprecher (Dolby) angeschlossen. Nach dem Hochfahren sollte man direkt in ein einfach zu bedienendes Menü kommen.
    Hab das mal bei einer bestimmten Version von Windows Vista gesehen. Und ich meine mit Nero würde sowas auch funtkionieren...
    Vllcht kennt ihr noch andere Betriebssysteme oder Tools bei denen sowas in der Art möglich ist?!

    Weiterhin gibt es ja auch zB Fernbedienungen über USB-Infrarotschnittstellen mit denen man dann durch ein solches Menü steuern könnte.

    Mein grundlegende Frage ist aber eigentlich: Wie stark müssten meinen einzelnen Hardwarekomponente (CPU, Ram, TV-Karte,SAT-Karte, Soundkarte) mindestens sein, damit folgendes möglich ist:
    (Also es dürfte nichts bremsen, laggen ect. ...)

    TV/SAT schauen, recorden auf Platte
    DVDs,
    evtl Internet,
    Musik usw...
    alles was halt mit Media zu tun hat.

    Würde sowas auch zB über Linux laufen mit entsprechenden Tools oder wär sowas über Linux vllcht sogar um einiges besser/stabiler?! (Kenne mich persönlich mit Linux (noch) nicht aus...)

    Na, ich hoffe das war jetzt nicht zu viel auf einmal...
    aber vllcht hat ja der ein oder andere von euch ein paar Tipps, Ideen und Anregungen oder auch Erfahrungen damit...
    Würde mich über Antworten freuen.

    Danke im Voraus.:)
  • naja als cpu (am2) würde ich ein sempron oder so ein x2 mit 45watt nehmen. die haben genug power und verbrauchen net so viel strom und damit is die kiste au schonmal leise den richtigen kühler vorrausgesetzt.

    naja ram würde ich dann gleich 2gb rein machen weil viel is da immer gut und kostet ja zur zeit net so viel.

    grafikkarte geht im grunde jede da tv out wichtig is bzw. dvi wenn du an ein digitales display willst. oder eben hdmi aber damit hab ich mich noch net so befasst :D

    zur software, sceneo tv central is da super geeignet finde ich weil kostet schonmal nix. das machste in autostart rein und wenn das xp fertig is startet eben die oberfläche und du kannst loslegen.

    und fernbedienung, da hab ich eine von so nem medion pc. die gabs ma einzeln zu kaufen für 10€. die wird von der software erkannt und damit funktionieren alle funktionen 1a. is echt top!
    Mein Rechenknecht | surf machine | 5,5 TB Fileserver | HTPC | DELL Vostro 1310 <-- kommentare sind natürlich herzlichst erwünscht! :D
  • Ich hab dir mal eine aktuelle Multimedia-Konfiguration für ca. 1000 € zusammengestellt.

    CPU: Intel Core 2 Duo E6600 (2 x 2,4 GHz) oder AMD Athlon 64 X2 6000+ (2 x 3,0 GHz)
    RAM: 2048 MB
    GPU: GeForce 8600 GTS oder Radeon 2600 XT
    HDD: 300-400 GB

    außerdem DVD-Brenner, TV-Karte und Windows Vista Home Premium bzw. Ultimate (als OEM)
    7.1-Sound wäre für Multi-Media übrigens nicht verkehrt ^^

    :D Kannst ja mal bei DELL schauen, ist vielleicht nicht gerade das billigste aber echt super... wenn nicht selber bauen!
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]
  • naja die cpu ist bissl arg übertrieben^^
    ich hab nen sempron 2800+ und der macht seine arbeit prima. ich weis ja nich was der threadersteller mit der cpu anstellen soll aber is schade um den strom wenn das ein einfaches multimediacenter zum filme gucken werden soll. da is ram wichtig aber keine mega schnelle cpu oder mittelklasse grafikkarte. ich hab da ne x300 drinne!

    vorallem der preis von 1000€ is arg viel. dafür bekommt man ein richtig flotten spiele pc! 500€ tuns da auch wenn man bei 0 komponenten anfängt. naja aber jeder wie er mag ...
    Mein Rechenknecht | surf machine | 5,5 TB Fileserver | HTPC | DELL Vostro 1310 <-- kommentare sind natürlich herzlichst erwünscht! :D
  • Ja, Strom... da reicht aber auch ein 400W-Netzteil ^^
    An der CPU sollte man nicht sparen!
    1000 € kostets ja auch nur wenn man das Teil von DELL mit ner vergleichbaren Konfi nimmt, was man aber nicht bereuen wird!
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]
  • was hat der stromverbrauch mit dem nt zu tun? da kannste von mir aus auch ein 1000 watt nt rein machen, aber warum sinnlos locker 250 watt verballern wenn man nur nen film guckt? da trimm ich doch die kiste auf minimalen stromverbrauch was auch der läutstärke deutlich zu gute kommt!
    Mein Rechenknecht | surf machine | 5,5 TB Fileserver | HTPC | DELL Vostro 1310 <-- kommentare sind natürlich herzlichst erwünscht! :D
  • Ich hab ja auch nicht gesagt einen Intel Core 2 Quad Q6600 :fuck: (übertreiben kann mans ja auch)...

    Gut, vielleicht reicht auch ein Core 2 Duo E6400 aus?!
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]
  • Für einen Media PC kommt ja so viel CPU Power nicht in frage. Je mehr man am Stromverbrauch und an der CPU selber sparen kann, desto einfacher wird es, einen leisen Kühler draufzupappen. Je weniger es zu kühlen gibt, desto leiser kann der sein.
    Lautstärke ist sowieso das non plus ultra für einen Media-PC meiner Meinung nach. Merk ich schon wenn ich das Media Center von meiner X360 benutze, unsagbar laut das Ding.

    Bei der Grafikkarte ist Leistung ok aber nicht nötig, Bild soll ja gut ankommen aber wie jackass sagte, kommts hierbei auf die Anschlüsse der Karte an. Wenn HDMI möglich ist, würd ich mich mal an deiner Stelle darüber informieren. Laut einem Arbeitskollegen von mir ist das wirklich schick.
    Ich weiß nicht, wie es da mit passiv gekühlten Karten aussieht, wäre aber Lautstärketechnisch top.

    Wenn man das auf barebonegröße macht, sieht das natürlich schick und kompakt aus, ist kühltechnisch aber weniger gut. Wenn dich ein schicker Tower nicht stört, würd ich diesen nehmen. Notfalls kann man da einen silent lüfter mehr noch reinpacken.

    Softwaretechnisch weiß ich nix, das einzige womit ich bisher gearbeitet hab, ist Win XP Media Center edition. KA wie gut das gegenüber darauf ausgelegter Software ist, macht seine Arbeit aber auch.
    Fazit ist jedoch, Lautstärke und Storm sparen, dass erhöht den Filmgenuss. :)

    MfG
    Keram
    Mein PC bei sysprofile.de und mein Laptop bei sysprofile.de
    The only valid measurement of code quality: WTFs per minute
  • Danke erstmal für die vielen Antworten...
    Kenne mich hardwaretechnisch jetzt nicht so gut aus,
    denke aber auch, dass der cpu nicht allzu stark sein muss,
    es werden ja nicht super rechenintensive anwendungen gestartet.
    und parallele anwendungen müssen ja auch nicht sein, daher muss man ja theoretisch nicht viel ram haben, oder?

    was ist denn mit der tvkarte? aufnehmen kann sicherlich fast mit jeder, kommt dann sicherlich nur drauf an in welchem format bzw. mit welchem codec?!

    Gruß, jr.