Führerscheintest- abzocke

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Führerscheintest- abzocke

    Hi, nen freund von mir hat im internet ma so nen führerschientest (bei fuehrerscheincheck.com) ausgefüllt, jetzt hat er so mail bekommen er müsse zahlen etc. [er hat ncih gewusst, das das was kostet] er hat nie reagiert un nun is ne mail von nem "inkasso " unternehmn gekommen er müsse zahlen sonst würde es vors gericht gehn ...
    was soll er tun ?????
    er brauhc shcnell hilfe, da die frist in 5 tagen abläuft
  • Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Man müsste ja nur den Thread mal überfliegen, ist das denn zuviel verlangt? ;)

    Es wird von Anwälten und Polizei geraten NICHT ZAHLEN


    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • Man muss halt alles lesen und nicht nur ohne Hirn überall draufklicken:

    fuehrerscheincheck.com schrieb:


    Um Missbrauch und wissentliche Falscheingaben zu vermeiden, wird Ihre IP-Adresse XXX.XXX.XXX.XXX bei der Teilnahme gespeichert. Anhand dieser Adresse sind Sie über Ihren Provider: dslb-XXX-XXX-XXX-XXX.pools.xy.net identifizierbar. Durch Betätigung des Button "Test starten " beauftragen Sie Fuehrerscheincheck.com für 89.00 Euro jährlich, einen 12 Monats Zugang zur Fuehrerscheincheck.com - Datenbank freizuschalten.



    Und das steht nicht versteckt sondern direkt unter dem Button Test starten. Und zuvor muss man alle seine persönlichen Angaben machen.

    Wenn er das unter seiner eigenen IP bzw. I-Net Anbindung gemacht hat, siehte s nicht so gut aus. Er könnte sich höchstens herausreden, dass er z.B. noch nicht volljährig ist bzw. irgendeiner seiner Kumpels ihn ärgern wollte. Wie lange ist das her?

    Allerdings sind Zahlungsaufforderungen und Mahnungen per E-Mail rechtsungültig. Außerdem kann man die AGB-gelesen-Aufforderung einfach anklicken, ohne sie wirklich gelesen zu haben, von daher bestehen auch Zweifel an der Rechtsgültigkeit des Vertrages, vor allem wird nicht auf das 14-tägige Widerrufsrecht nach dem Fernabgabegesetz hingewiesen. Diese Widerrufsfrist wird erst nach Bekanntgabe selbiger anlaufen, dürfte also bis jetzt nicht rechtswirksam gestartet sein.

    Auf jeden Fall sollte dein Kumpel, bzw. seine Eltern, falls er noch nicht 18 Jahre alt ist, den Vertrag sofort fristlos kündigen. Eben mit der Maßgabe des nicht rechtmäßigen Zustandekommens des Vertrages. Am besten noch mit dem Anwalt aus der Rechtsschutzversicherung leise drohen ... ;)


    P.S.
    Klar ist das eine Abzockseite, aber man sollte nicht überall derart detaillierte, persönliche Angaben machen ohne sich den Rest anzuschauen. Zudem sind die allermeisten Internetnutzer immer noch irrig in der Auffassung, dass alle Internet-Angebote kostenfrei wären.



    P.S. 2:
    Sag doch gleich, dass es um dich geht und nicht um einen vorgeschobenen Kumpel!

    :depp:


    m4tik schrieb:

    ...
    ich hab leider keien zeit das alles zu lesen;
    ..


    Sorry, aber das ist mal echt dummes Geschwätz!
  • omg, Anwalt? Rechtsschutzversicherung? Nix machen! Und erst recht nicht den Vertrag kündigen! Stell dich stur. Block den Emailabsender und fertig ist! Indem du nun mit deinen Eltern den Vertrag kündigst, gibst du denen nur einen Ansatzpunkt an den sie "anpacken" können.
    Einfach nix machen. Aber einen Tipp hätte ich noch: les dir den Thread durch, den dir Mr. Anderson gegeben hat! Son Mist, habe keine Zeit sowas zu lesen. Bist nur faul. Und wenn "dein Freund" sich wirklich sorgen macht sollte "er" es doch lesen!

    Die andere Seite ist dunkel, sehr dunkel!
    Halt die Klappe Yoda und iss deinen Toast!

  • derBär schrieb:

    Rechnungen per Mail sind soweit ich weiß nicht Rechtsgültig!


    Schwachsinn. Wenn man nen Vertrag abgeschlossen hat kann die Rechnung auch per Mail geschickt werden - online abrufbar sein.
    Wenn man darauf besteht die rechnung schriftlich zu erhalten, kann man das schriftlich einreichen, wodurch der Rechnungsversender allerdings berechtigt ist sich diesen "Service" entlohnen zu lassen.

    Ob der Vertragsabschluss in diesem Falle allerdings rechtsgütig ist lässt sich anzweifeln.
    Frisches Gemüse schmeckt am besten, wenn man es vor dem Verzehr durch ein saftiges Steak ersetzt!