Anonym surfen ist mögich!

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anonym surfen ist mögich!

    Hallo Leute.

    Ich bin jetzt schon länger am Nachdenken bezüglich dieses Thema.
    Praktisch surfen wir ja nicht anonym im Netz, das ist wohl jedem klar.

    Nun gibt es ja solche Angebote um mobil ins Internet zu kommen (Mit PCMCIA-Karte oder jetzt auch mit USB-Modem). Da geht man dann einen Vertrag ein, nennt seine Rechnungsadresse und seinen Namen, und kann surfen (man ist durch diese Angabe auch nicht mehr Anonym!).

    Nun gibt es ja auch die Möglichkeit per Wertkarte ins Internet zu gehen. Da gibts in Österreich so ein nettes Angebot, für 20€ bekommt man 1 GB, Das muss man dann innerhalb eines Jahres (!) verbrauchen sonst verfällt es.

    Bei diesen Karten gibt man doch nirgendst seinen Namen an. Es ist sicherlich auch Möglich die MAC-Adresse auf 00:11:22:33:44:55 zu ändern (wo der IT-Spezialist der Polizei sofort zu lächeln beginnen sollte wenn er das sieht).

    Dann ist man doch eigentlich KOMPLETT anonym im Netz. Also man kann tun und lassen was man will und alles illegale anbieten was einem nur so einfällt... Die einzige Möglichkeit die die Polizei nun hat wäre den Anschluss sperren zu lassen. Dann kauft man sich einfach eine andere Sim-Karte und es geht fröhlich weiter.

    Naja, mir ist das nur mal so druch den Kopf gegangen, da das ja das komplette aktuelle Internetsystem über den Haufen wirft.

    Nja, was sagt ihr da dazu. Kann man damit durchkommen? Hab ich da was übersehen oder ist "echtes anonymes surfen" dadurch realität geworden?

    asterix
    [SIZE=1]Ich mache viele Klammern fest, an allem was sich klammern lässt: 09-f9-11-02-9d-74-e3-5b-d8-41-56-c5-63-56-88-c0
    Freunde: idefix, NoName, Feuerstein, THXQ[/SIZE][SIZE=1], tischler[/SIZE]
  • Ja das hatte ich auch schon mal auf einer anderen Seite gelesen!
    Im Grunde ist man komplett anonym, das stimmt! Man kann nicht über die IP verfolgt werden. Aber die Polizei ist in der Lage, so lange ein Handy Netzverbindung (nicht Internet sondern ganz nornales Funknetz) hat, ein Handy zu orten..... Ich weiß nicht, ob die Polizei so einen Aufwand bei Verbotenem Filesharing betreiben würde, aber bei Hackerangriffen wahrscheinlich schon. Also ist man nicht anonym, wenn man zu Hause sitzt. Aber in der Fußgängerzone, wo viele Menschen sind, oder einfach entfernt vom eigenen Haus müsste man sehr sicher sein! Aber wie gesagt, es kann sein das wenn man nur Filesharing betreibt, dass man dann auch zu Hause sitzen kann..... Ich weiß halt nicht was für ein Aufwand für so ein Vergehen betrieben wird.
    Grüße Mace
  • Es geht hier nicht um Filesharing.

    Es geht um "richtig illegales" (was das ist kann sich jeder selbst zusammenreimen).

    Naja, Ortung des Netzteilnehmers funktioniert, aber was ist, wenn ich das Ferät im Wald vergrabe? Und wenn das gefundenist einfach ein nächstes zu nehmen?

    Natürlich mach ich das nicht, hätte auch keinen Grund dazu :)

    Trotzdem ist es meiner Meinung nach "eine Lücke im System" das früher oder später irgendjemand auszunutzen weiß.

    Und zu Alex2007's Meldung sag ich nur, dass alles im Leben was kostet und nichts geschenkt ist und "umständlich" liegt wirklich im Sinne des Betrachters und des zu erreichenden!

    asterix
    [SIZE=1]Ich mache viele Klammern fest, an allem was sich klammern lässt: 09-f9-11-02-9d-74-e3-5b-d8-41-56-c5-63-56-88-c0
    Freunde: idefix, NoName, Feuerstein, THXQ[/SIZE][SIZE=1], tischler[/SIZE]