Ergotherapeut oder Rettungsassistent

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ergotherapeut oder Rettungsassistent

    Und zwar bin Ich schon seit längeren am überlegen ob ich ne Ausbildung zum Ergotherapeut machen soll oder zum Rettungsassistent. Aber bin mir nicht sicher ob Ich in dem Bereich überhaupt ne Zukunft habe. Wollte mal wissen was hier mir empfehlen würdet und wo Ich ne höre schongs hätte langfristig einen Job zu bekommen. Und gibt es hier vielleicht welche die in dem Bereichen schon tätig sind. Zu meinen Profil werd jetzt in 6 Monaten 20J hab einen Sekundarabschluss 1 und hab in den letzten 2Jahre in einer Behinderten Einrichtung gearbeitet aber noch nichts Beruflich erreicht. Über Antworten würde Ich mich freuen.


    MFG

    Deforce
  • Hallo,
    Bin selber Rettungsassistentin und habe bei der Bundeswehr gelernt. Habe mich dies selber einmal gefragt was und für welchen Beruf ich mich entscheide. Als RTA hast du Schichtdienst in 4 takt je 8 Stunden die Ausbildung musst du selber zahlen das sind rund 5000 Euro, bei der DRK zb.du kannst auch Meister BaFög beantragen und dies dann als Raten abbezahlen.
    Es wird immer kranke Menschen geben die deine Hilfe bräuchten, aber du musst eins beachten die Psyche kann ganz schön leiden bei härteren Fällen und noch eines ehe nicht bei dem Beruf aus das du wirklich nur 8 Stunden Dienst hast.
    Beim dem Beruf Ergotherapeuten sieht es ganz anders aus du hast deine festen Stunden deine festen Patienten die du kennst du weisst wie du mit denen umzugehen hast. Ich persönlich fand immer spannend das in meinem Beruf die Abwechslung und die Not an Erste Hilfe ist. Falls du fragen hast kannst du dich gerne melden.
    lg infinity
  • ich persönlich würde dir zum ergotherapeuten raten, wie zuvor genannt, schöne arbeitszeit, sauberes umfeld, und tolles gehalt....

    vom RTA würd ich dir abraten, da wollen viele rein, aber pro bezirksstelle gibt es nur ein paar, ausserdem müssen sich die immer mit unkompetenten zivildienern abschuften, die verantwortung liegt auch bei dir wenn einer von denen etwas falsch macht..., du musst immer springen wenn wo was ist, kannst dich ins kalte auto setzten und zum unfallort fahren, überstunden schieben....


    mein vorschlag wäre also ergotherapie und du kannst ja zusätzlich also ehrenamtlich zur rettung gehen....


    lg nico