Rechtliche probleme mit gebühren???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rechtliche probleme mit gebühren???

    Hallo,
    ich habe da ein kleineres problem. und zwar ist mein fahrlehrer vor etwa einem halben jahr gestorben, bevor ich die ausbildung beenden konnte. nun hab ich heute ein schreiben von irgendwelchen rechtsanwälten bekommen, die zum einen geld für sich selbst wollen und zum anderen nachzahlungen für die "spezial-fahrstunden" wollen, was halt 8€ pro fahrstunde sind.
    nun handhabte der fahrlehrer es aber so, das er die 8€ mehr pro fahrstunde immer erst nach abschluss der ausbildung kassierte... da er aber verstarb, konnte die ausbildung nicht beendet werden, die fahrschule wurde sozusagen vertragsbrüchig (und im vertrag ist nichts dazu geregelt, was passiert, wenn der fahrlehrer stirbt).
    daher sehe ich es so, das ich der fahrschule nichts mehr bezahlen muss, schliesslich hat sie ja ihren teil des vertrags nicht erfüllt (mich vollständig auszubilden).

    vor kurzem hab ich jetzt aber auch meine ausbildung bei einer ganz anderen fahrschule wieder aufgenommen und werd schon bald dort zu einem abschluss kommen. das ist aber für den oben genannten fall eigentlich unwichtig, aus meiner sicht.

    so. jetzt kommt meine frage: wie seht ihr das? was kann/sollte ich da tun?

    (nebenbei muss ich sagen, ich empfinde das schreiben der kanzlei als höchst unprofessionell, das schreiben enthällt noch nicht mal eine art personen-kennziffer, mit welcher ich mich denen eindeutig zu erkennen geben könnte, wenn ich schriftlich mit denen in kontakt treten würde... und überhaupt erscheint das schreiben eher wie ein serienbrief... >.<)