Bitte um Hilfe!!! Seltsames seit Leopard

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bitte um Hilfe!!! Seltsames seit Leopard

    Bitte um Support !!!

    Nach der Installation von Leopard ist mir etwas seltsames aufgefallen. Dazu hätte ich gerne Euren Input, falls Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt.... bzw. evtl. Lösungen wisst.

    Folgendes tritt also auf. Seit der Installation, habe ich festgestellt, dass mein Computer (MacBookPro 2.4) alle paar Minuten ziemlich grosse Rechenaktionen durchführt. Dabei wird massiv auf die Festplatte zugegriffen, was man am klacken hören kann. Auffällig ist, dass sich dieser Rechenprozess alle paar Minuten wiederholt, auch wenn keine Applikationen offen sind. Vielleicht noch zur Information., Time Machine ist ausgeschaltet.
    Ich würde gerne wissen, was mein Computer da macht und wieso er alle paar Minuten so grosse Rechenprozesse (dauert dann immer 1-2 Minuten) durchführt. Am Windows PC kann man sich durch str-alt-entf die Prozesse anzeigen lassen und so recherchieren, was gerade am Rechner passiert. Diese Funktion kenne ich am MAC nicht.

    Wer hat Ideen, wie ich herausfinden kann was bei meinem Rechner abgeht !!
    Irgendwie bin ich auch schon ein wenig paranoid, dass sich jmd. bei mir eingeloggt hat.

    Danke für Euren Input !!!
  • Hallo !

    Schau doch auch mal in die Aktivitätsanzeige. Ich denke, da kann man sehen, welche Prozesse gerade laufen?

    Vielleicht indexiert das MacBook Pro irgendetwas, wie beispielsweise die Spotlight-Suche??

    Starte den MAC doch mal neu mit gedrückter Shift-Taste, dann fährt er in den abgesicherten Modus hoch.

    Und dann starte ihn noch mal neu.

    Finde es auf jeden Fall merkwürdig, dass er laufend auf die Festplatte zugreift.


    Was meinen die anderen??? Irgendwelche Ideen??
  • Ich hab das Macbook Pro intel Core2Duo hab über den Tiger auf Leo geupgradet.

    Hatte zuerst einen Ram von 2 Gb, bei dem Mein Rechner immer wieder mal kurz hing und die Mausanzeige sprang hin und her.

    Jetzt hab ich den Ram auf 4 GB erweitert und hab keine Probleme mehr.

    Daher vermute ich dass Du zu wenig Ram hast und Dein Rechner deswegen immerzu hängt weil er für Rechenprozesse mehr Zeit braucht.


    Gruss
    Cappa
  • Mein Rechner hängt nicht.... alles funktioniert ohne Probleme.
    Wenn ich mir meinen Speicher anschaue, ist dieser auch immer nur zur Hälfte unbelegt... Ich stelle nur fest, dass immer Zugriff auf meine Festplatte stattfindet. ( so alle paar Minuten) Durch Beobachten der Prozesse habe ich festgestellt, dass wenn meine Festplatte anfängt zu arbeiten, sich gleichzeitig die CPU Belegung von Safari verdreifacht !!! Sprich irgendwas passiert in Safari, was meine Festplatte zu grossen Rechenleistungen veranlasst !!!

    Woran kann das liegen ???

    Danke für Eure Hilfe !!!
  • Hat sich erledigt meine Maus spinnte nicht, weil es an Leo lag sondern, weil die Mighty Mouse an sich was komisch ist.

    Liegt das Kabel der Maus weiter oben dann passiert das nicht, sollte mir mal eine neue holen!

    Hab es eben erst festgestellt, je nach Lage des Mauskabels springt der Mauszeiger oder auch nicht!

    Gruss
    Cappa
  • Zum Thema Safari: Mir ist aufgefallen, dass einige Pops-Ups mit Flash-Animationen rechenintensiv sein können. Beispielsweise ein Popup von Ebay im winterlichen Design.

    Ich wunderte mich, warum der Lüfter auf einmal hochfährt, obwohl ich nur im Internet ein bisschen mich informierte...
    Nach Schließen des Pop-Ups "beruhigte" sich wieder der Lüfter.

    Kann es sowas bei Dir auch sein, Stefano?
    Oder tritt das Problem immer auf, wenn Du Safari öffnest?
    Lösch auch mal den Cache und setze die Einstellungen von Safari zurück - aber das hast Du ja bestimmt schon gemacht.
  • Cappa schrieb:

    I
    Hatte zuerst einen Ram von 2 Gb, bei dem Mein Rechner immer wieder mal kurz hing und die Mausanzeige sprang hin und her.

    Jetzt hab ich den Ram auf 4 GB erweitert und hab keine Probleme mehr.

    Daher vermute ich dass Du zu wenig Ram hast und Dein Rechner deswegen immerzu hängt weil er für Rechenprozesse mehr Zeit braucht.

    Also zu wenig Ram kann ich mir bei bestem Willen nicht vorstellen ;) Leopard soll auf 867 Mhz Macs mit 512 MB Arbeitsspeicher laufen, da wird sein MacBookPro! mit 2 GB schon reichen. Mein iMac macht schließlich auch keine Mucken.

    Evtl. liegts an Spotlight. Guck mal unter der Aktvitätsanzeige nach dem Dienst "mdworker", das indiziert die Daten für Spotlight. Das sollte aber gewöhnlich nicht so lange dauern, bei größerer Datenmenge ein paar Stunden, aber eigentlich auch nur einmalig.

    Falls der Dienst ne hohe CPU-Auslastung hat, den Mac einfach mal ne Zeit arbeiten lassen, dann müsste sich das wieder einpegeln. Oder falls du Spotlight nicht brauchst (oder zumindest gewisse Teile auf der Platte ausschließen kannst), erleichterst du ihm die Suche.
  • Wenn ich in die Aktivitätsanzeige gehe und nur mal beobachte, sprich gar nichts mache. Stelle ich folgendes fest:

    Der Prozess mit der Nr. 24 "loginwindow" springt immer hin und her, im Sinne der CPU Auslastung... zwischen 5-18% CPU Auslastung !!!

    Der Prozess Nr. 48 "windowserver" springt auch immer hin und her zwischen 10-20% CPU Auslastung.

    Was machen diese Prozesse bzw. was bedeuten sie ??

    Prozess MDworker hat bei mir immer nur 0% Auslastung, sprich da passiert nichts !!!
  • Ist zwar schon älter, aber das Problem war bei mir auch. Aber, ich hatte nur aktualisieren auf Leo gewählt.
    Angefangen über Bluescreen und Totalausfall habe ich dann eine komplett neu Installation gemacht. Seit dem läuft er ohne Probs. Gut ich habe auch 2GB.

    Jedoch hat er manchmal immer noch sein Eigenleben: Man sieht es gut in iStat.
    wenn du dort auch CPU gehst, dann kannst Du auch ganz genau sehen, welches Proggi jetzt den CPU aussaugt.