Meine Eltern verbieten mir das Autofahren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Meine Eltern verbieten mir das Autofahren

    Hallo...Ich hab seit einer Woche den Führerschein und bin auch schon längst 18...die ersten 2 Tage sollte ich mit meiner Mutter rumfahren damit sie sieht wie gut ich auto fahren kann...da hab ich mir noch gedacht 'Ok,in ordnung,kann ich verstehen'...aber jetzt fährt meine Mutter übers Wochenende mit dem Zug weg und sie will den schlüssel fürs Auto mitnehmen!Sie lässt mich also nicht alleine fahren obwohl ich 18 bin und nach Gesetz her auch ALLEINE Autofahren darf!Sie fährt öfters übers Wochenende weg und sie hat gesagt dass sie mich nie fahren lässt wenn sie net da is!!!! Ich versteh die einfach net...Ich hat nämlich vor mit nem Freund in die Stadt zu fahren weil wir da noch was erledigen müssen...alles geplatz!Ich hab den Führerschein doch net umsonst! Ich frag mich echt was das soll!Was meint ihr..wie kann ich sie vlt doch noch überreden mir den schlüssel da zu lassen und was meint ihr überhaupt dazu? Findet ihr das richtig,was meine Mutter macht?
  • Hmmm......Irgendwie drängt sich mir hier eine Asoziations-Kette auf:

    18 Jahre & Fürherscheinneuling -->
    Will seinen Freunden zeigen, was er kann/hat etc... -->
    Wochenende --> Disco --> Alkohol --> den Rest schreib ich nimmer, is glaub ich jedem klar.

    Will dich damit nicht beleidigen oder presönlich angreifen.
    Will auch nicht sagen, dass DU so reagieren würdest, ich kenn dich ja nicht persönlich, kenne deine Fahrstil nicht etc...etc....

    Aber könnte es sein, dass deine Mutter auf so ähnliche Gedanken gekommen ist?

    Nachdem das Auto ja wohl IHR gehört, kann sie dir imho sehr wohl verbieten, damit zu fahren. Wirst wohl nicht viel dagegen machen können.

    Edit: Es soll ja manchmal auch sowas wie einen Reserveschlüssel zu einem Auto geben, hab ich mir sagen lassen:hot: :hot:
  • Naja, es ist das Auto deiner Mutter und nicht Allgemeingut. Daher würde ich die Entscheidung deiner Mutter akzeptieren. Meine Eltern haben mich auch nicht oft fahren lassen und als sie mal weggefahren sind, haben sie auch die Schlüssel mitgenommen (obwohl ich nicht vorhatte, zu fahren) - jetzt habe ich ein eigenes Auto und wenn ich ehrlich bin, kann ich die Entscheidung meiner Eltern oder deiner Mutter im nachhinein irgendwie nachvollziehen. Ich würde meinen Wagen auch niemanden geben, erst recht keinem Fahranfänger und vor allem dann nicht, wenn ich nicht dabei bin ;)

    BTW gibt es ja noch die Möglichkeit, einen Mietwagen zu nehmen. Je nach Anbieter bist du mit 20-30€ für einen Tag (inklusive 100km frei) dabei. Ist zwar teurer, aber wenn du unbedingt in die Stadt musst, kannst du und dein Kumpel ja zusammenlegen. Ist ja nicht die Welt. Aber nimm dir ein PS-schwaches Auto, nur so als Rat :P
    "Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok."
    [SIZE="1"]Hildegard Knef (1925-2002), dt. Schauspielerin, Chansonsängerin und Autorin [/SIZE]
  • Find ich schon sehr gemein von deiner Mutter. Musste am Anfang nach der Prüfung auch paarmal mit meiner mum rumfahren. Durfte dann aber bald selbst rumfahren. Sie war dann mal 3 wochen auf Urlaub im Sommer und ich durfte das Auto benutzen und hab gleich einen Unfall gebaut :(
    Durfte aber trotzdem noch weiter fahren danach.

    Red mal mit deiner Mutter wieso sie dir das verbietet. Vielleicht denk sie ja wirklich du gehst fort und fährst angetrunken oder so. Aber ich finde sie sollte dir schon vertrauen können (weiß ja nicht was du vorher so getrieben hast.) und dann soll sie dir mal übers we das auto geben und sie wird schon sehen das du drauf aufpasst und dir nicht gleich eine wilde verfolgungsjagt mit der polizei lieferst.
  • Hi du
    Ich bin noch nicht 18 aber ich finde es trozdem ein bisschen fies von deiner Mutter! Und mit denem Vater hast du nie über das geredet? Hat er kein Auto?
    Oder hat er da nix zu sagen?
    Aber die Idee von Kal Nickel ist auch ganz gut, kostet zwar was aber das kann dir deine Mutter nicht verbieten...
    Eltern, Eltern xD ;)
    Hat sie denn einen Grund dir nicht zu trauen? Wenn ja siehts nicht gut aus, wenn nein könnte es evtl. klappen mit überreden...
    MfG the_coder
  • du kannst mit dem argument kommen, dass du fahrpraxis brauchst, weil du sonst das autofahren sehr schnell wieder verlernst(ist wirklich so.. fahrpraxis ist besonders in den ersten wochen nach der prüfung wichtig, damit du den umgang mit dem auto lernst und deinen eigenen fahrstil findest).. ausserdem gibt es einen grund, warum du die fahrprüfung bestanden hast, und die prüfer sind ja in der regel sehr pingelig...
    des weiteren: warum hast du so viel geld für einen führerschein ausgegeben, wenn du dann nichts davon hast? das ist dann ja im grunde rausgeschmissenes geld...

    mehr argumente fallen mir nicht ein, ausser vielleicht noch: du kannst ihr versicher, dass wenn du einen unfall haben solltest, oder du geblitzt wirst etc, du die kosten dafür übernimmst (kommt natürlich auf dein einkommen drauf an, ob du das argument auch bringen kannst)

    joa.. was anderes, als mit ihr reden kannst du nicht, denn es ist das gute recht deiner mutter dir das fahren mit ihrem auto zu verbieten..
    allerdings zeigt das auch, dass sie denkt, dass sie dir nicht trauen/dir verantwortung übertragen kann
    dieses misstrauen kommt dann aber natürlich nicht von irgendwoher, sondern von deinem früheren verhalten ihr gegenüber.. also wenn du dein verhalten längerfristig anpassen/ändern kannst, damit sie wieder vertrauen in dir fasst, kannst du auf lange sicht bestimmt mit dem auto deiner mutter rechnen

    (ich will dir hier ebenfalls nichts unterstellen, sondern spekuliere lediglich und versuche lösungsvorschläge für diese spekulationen zu geben)

    soviel von meiner seite.. viel erfolg beim überreden!

    mfg SusHa
  • Danke für eure Meinungen! Ja ich hab schon sehr vieles probiert...und kam auch mit vielen Argumenten die ihr mir hier vorgeschlagen habt,auch des,dass ichs verlernen könnte und ich nur mit Fahrpraxis dazulernen kann...aber sie bleibt sturr...naja mir bleibt eig echt nix anderes als es zu akzeptieren...irgendwann wird se mich schon lassen...und so wichtig ises mir dann auch net dass ich mir beispielsweise en Auto mieten müsste...aber danke fürn Vorschlag...Mein Vater is nicht das Problem,der wohnt in München(Arbeitsbedingt) und kriegt von der Sache hier wenig mit...Problem is ja nur meine Mutter...und es regt mich voll auf...weil alle sagen mir dass meine mutter komplett bescheuert is dass se sowas macht!Undi ch find die haben auch recht,weil die kannsm ir ja nicht auf ewig verbieten. naja...das Problem is einfach nur dass se mir net vertraut! Hat sie auch gesagt...und dabei bin ich gar kein schlimmer :) ...Ich hab ja auch net vor en Unfall zu bauen...würd ganz ordnungsgemäß fahren wenn sie mich nur fahren lassen würde,und dass ich zum Beispiel nicht fahre wenn ich ma abends mit Freunden weggeh und mich davor zusaufe is mir ja auch klar...hmm...Ich muss ma probieren irgendwie das Vertrauen meiner Mutter zu gewinnen.... Danke für eure Meinungen...Vlt hat noch jemand einen guten Rat?
  • Hi Li-Quid
    Würde erst mal mit meiner Mutter Art des Versicherungsschutz sprechen.
    Gibt nämlich Verträge wo niemand anderes das Auto fahren darf.
    außerdem ,hat deine Mutter Vollkasko? dann sollte sie dich auf Jeden Fall fahren lassen denn nur Übung macht den Meister.
    Mfg Manitu
  • Li-Quid schrieb:

    Vlt hat noch jemand einen guten Rat?


    Klar, kauf dir selber n Auto.

    MfG
    [SIZE="2"][COLOR="Navy"][SIZE="1"]Frauen suchen Liebe, das kann gelegentlich zu Sex führen. Bei Männern ist es[/SIZE] [SIZE="1"]umgekehrt[/SIZE].[/color][/SIZE]
    [SIZE="2"][COLOR="Blue"][COLOR="RoyalBlue"]„Eines Tages wird alles wieder wie früher sein. Und es wird dir nicht mehr gefallen.“[/color][/color][/SIZE]
  • Genau.....eignes Auto....selbst unterhalten versichern, versteuen, betanken......
    Kostet nämlich alles many Money......da nützt datt nix zu sagen ich bin 18 und hab den Lappen......
    3 Dinge verleiht man nit.......Seine Frau, ein Musikinstrument und das Auto......
  • Ja manitu,ich weiß dass es verträge gibt wo niemand anders des auto fahren darf...wir haben 2 Autos...bei einem darf ich das nicht aber bei dem einen darf ich das!Ich darf ja alleine fahren...auch eig überall hin wo ich will,aber ich darf net fahren wenn meine Mutter 3 Tage net da is...Und ja ich würd mir sehr gern en eigenes Auto kaufen....doch dafür spar ich gerade und kauf mir nächstes Jahr ein eigenes...Jetzt gehts halt net
  • Naja, wenn's dir nur um die Fahrpraxis geht, dann frag doch einfach mal deine Mutter, ob du für sie fahren darfst und sie sitzt dabei und lässt sich kutschieren. Zum Beispiel könntet ihr gemeinsam einkaufen fahren oder so. Dadurch bekommst du auch Praxis und deine Mutter sieht dann auch mit der Zeit, dass du dich verantwortungsvoll im Straßenverkehr bewegst. Eventuell lässt sie dich dann eher alleine fahren. Ansonsten glaube ich nicht, dass dir deine Mutter nicht traut, auch wenn sie das so sagt. Ich denke eher, dass es mehr Angst um dich ist - eine Art Mutterinstinkt :D
    "Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok."
    [SIZE="1"]Hildegard Knef (1925-2002), dt. Schauspielerin, Chansonsängerin und Autorin [/SIZE]
  • also, li-quid, ich würde dir raten einfach abzuwarten. warte 1-2 monate, bis du deiner mutter gezeigt hast dass du fahren kannst. frauen sind da meist mistrauischer als männer, wenns darum geht ob ihr kind fahren darf. vorallem wenns ein sohn ist.

    das problem ist wirklich, dass zu viele jugendlich gibt, die denken sie müssen ihren freunden etwas beweisen, wenn sie den führerschein gerade haben.
    und der person die ebenso der meinung ist, das gegenteil zu beweisen ist schwerer als man denkt.

    also mein rat:
    warte ab, und fahre noch 2 monate mit deiner mum zum einkaufen. nutze jede gelegenheit zu fahren, während sie dabei ist.
    biete ihr ab und zu mal an einkaufen zu fahren, wenn sie grade gestresst ist. so kommst du vielleicht auch mal alleine mit dem auto weg :)

    gruss drag
    Upload:
    [SIZE="1"]Ebooks: 1
    Games:1
    [/SIZE]
  • hi

    vielleicht bis du ja bei der fahrt mit deiner mutter so beschiessen gefahren das die angst um dein leben hat:)

    hey war nur ein scherz. ja war bei mir am anfang auch so, aber dann kam das mit der zeit. dann sollte ich meine eltern dahin bringen und wieder abholen und wasser kaufen gehen usw.
    aber glaub mir scheiss drauf ich kenn viele die sofort auto bekommen hab und die zerschrottet haben!
  • Mensch Leute, wenn ihr nichts konstruktives zu schreibenhabt, dann schreibt erst garnicht!
    Als ich meinen Füherschein gemacht hatte durfte ich auch nicht sofort rumdüsen wie es mir gefiel! Auch als meine Eltern weg waren durfte ich das Auto nicht benutzen, obwohl der schlüssel in der wohnung lag, habe ich mich auch dran gehalten.
    Die meisten Unfälle bei Fahranfängern geschehen nach der sgn. gefühlten Eingewöhnungszeit. Das ist so ca. 2 Wochen. Man fühlt sich sicher, denkt man kann alles und beherrscht den Wagen und dann passiert das wie bei layla.
    Sei nicht sauer auf deine Mutter, sie meint es nur gut und finde dich damit ab!

    Nur so ne Frage, angenommen du hättest noch keinen Schein, wie hättest du es denn dann mit deinem Freund organisiert?

    Die andere Seite ist dunkel, sehr dunkel!
    Halt die Klappe Yoda und iss deinen Toast!

  • meine Mum hat mir auch immer den Schlüssel weggenommen - da war ich 17. Ab 18 hatte ich n eigenes Auto, aber die Versicherung war nur für Leute ab 23...
    ist erst problematisch wenn's geknallt hat, deshalb is es auch nich empfehlenswert. Bei uns is das halt gängige Praxis im ländlichen Raum.
    Jetzt hab ich meine eigene Karre, hab sie selber gekauft, selber KFZ Steuer bezahlt und Sprit darf ich sowieso selber blechen. Alles hart erarbeitet mit Ferien- und Nebenjobs.
    Ich finds nicht in Ordnung von deiner Mutter, wieso? ganz einfach: die Führerscheinneulinge sollten Fahrerfahrung gewinnen und das so schnell wie möglich. in 3 Jahren waren's bei mir ~40000 km, wenn ich alle Vehikel zusammenrechne - bis jetzt ohne Unfall.
    Am besten is es dir deine eigene Karre zu holen und auf dich zu versichern. Am besten noch selber bezahlen. Machs wie ich, hol dir n starkes Auto (in deinem Fall vllt. 75 - 100 PS) und bezahl alles selber - damit kannst und DARFST du angeben (also um Missverständnissen vorzubeugen: du sollst mit dem Fakt angeben, dass du dir das selbst gekauft und alles selber bezahlst angeben). Dann brauchst deinen Freunden nicht durch Raserei zeigen was DEIN Auto kann.

    gruß
    n8
    [size=1][font="Fixedsys"][/size]
  • Li-Quid schrieb:

    Ich muss ma probieren irgendwie das Vertrauen meiner Mutter zu gewinnen....


    mh jemand der liquid heißt würde ich auch nicht vertrauen^^
    nene scherz beiseite :> ich liebe "liquid" :P

    Das mit dem Vertrauen ist so eine Sache...
    Erstmal solltest du dir die frage stellen, warum sie dir nicht vertraut....
    und mit dem Auto zu fahren (Ersatzschlüssel o.ä.) wenn sie es dir verboten hat, ist da nicht gerade förderlich, was das Vertrauen angeht.
    Denn so was kommt sehr schnell raus...und wenns nur der Nachbar ist, dem nicht passt, wie du anfährst^^
    Ich würde nichts weiter dazu sagen und es erstmal so akzeptieren.
    Kutschiere sie ein bischen rum, zeig ihr, dass du fahren kannst und weißt, wie man sich im Straßenverkehr zu verhalten hat. Dann wirst du bestimmt auch bald fahren dürfen, wann du willst.

    Und in gewisser weiße kann ich es schon verstehen, dass sie dich nicht fahren lassen will, wenn sie weg ist..
    Sie macht sich eben sorgen :P
    "Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung"
  • Ich glaub einige von euch verstehen mich falsch...Ich darf alleine8ja ohne meine Mutter!!) fahren wann ich will...Ich darf nur nicht fahren wenn sie 3 Tage vereist und ich hier alleine bin...sie hat dann glaub ich angts um mich dass etwas passieren könnte und sie is nicht da...Ja Night Rider so wie du es gemacht hast,werd ich es auch machen.Endlich einer der mich versteht!

    TheGodlike
    Als ich meinen Füherschein gemacht hatte durfte ich auch nicht sofort rumdüsen wie es mir gefiel! Auch als meine Eltern weg waren durfte ich das Auto nicht benutzen, obwohl der schlüssel in der wohnung lag, habe ich mich auch dran gehalten.
    Die meisten Unfälle bei Fahranfängern geschehen nach der sgn. gefühlten Eingewöhnungszeit. Das ist so ca. 2 Wochen. Man fühlt sich sicher, denkt man kann alles und beherrscht den Wagen und dann passiert das wie bei layla.
    Sei nicht sauer auf deine Mutter, sie meint es nur gut und finde dich damit ab!


    das is en guter Tipp..Ich denk du hast Recht!