Schulpflichtige kinder zu hause unterrichten.

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schulpflichtige kinder zu hause unterrichten.

    Thema siehe oben.

    ich bin der meinung das sollte wie in den anderen mitgliedsstaten erlaupt werden.
    wenn ich jetzt noch schüler währe hätte ich ja angst noch in die schule zu gehen.
    weil siehe AMOKLAUF der ja gott sei dank verhindert worden ist.

    jetzt bitte eure meinung
  • die Frage stellt sich nur, was sollte das bringen?

    also ich hab während meiner Schulzeit ne Menge Leute kennen gelernt und mit denen Mist gebaut und auch ganz nebenbei Dinge über die Welt erfahren, soziale Kontakte geknüpft und mich entwickelt, wo bitte lernen den Kinder die zuhause von Mama / Papa unterrichtet werden wie man mit anderen umgeht (und nein sowas lernt man nicht vom hörensagen sondern durch Erfahrungen)!

    und ich glaube kaum dass man dadurch dieses Problem auch nur Ansatzweise in den Griff bekommt, warum auch, die Kiddis wissen doch dann gar nicht mehr wie es ist sich mit Anderen zu unterhalten etc. pp ... man kann doch soziale Probleme nicht mit Isolation und Verboten lösen, dass geht ja schon fast zu Steinzeitmethoden zurück!
    [SIZE="1"]Für den vernünftigen Mann gibt es nur zwei Arten von Weibern, die eine heiratet man, die andere: 20 Euro und dann raus![/SIZE]
  • Ich halte wenig davon. Wenn die eltern die kinder unterrichten ist nciht gewährleistet was sie lernen wie viel und ob das überhaupt richtig ist. Unser system das alle in die schule müssen ist eigentlich gar nicht mal so blöd nur die schulen selber sind etwas komisch strukturiert
    Wenn du zum weibe gehst nimm die Peitsche mit (Nietzsche)
  • In Stern TV war letztens so ein Beitrag. Um ehrlich zu sein halte ich nichts davon.

    Gut okey, der Druck, der Streß uvm. was die Kinder tag Täglich erleben müssen zum teil ist nicht Ohne. Aber dadurch bekommt man was mit vom Leben, wie Cybaerchen schon geschrieben hat.

    Zudem lernt man Disziplin. Wo ich das gehört habe das der Vater Geldstrafen bekommen hat weil er die Kinder nicht schickt, und das er deshalb weil er nicht Zahlt sogar in Bau muss, und die Kiddys gesagt haben Zitat: "Lieber Papa ins Gefängnis als wir in die Schule". Oha wenn die mir gehören würden, denen würd ich mal die Reviten Lesen.

    Zudem, wie sollen die Kinder jemals eine Gescheite Arbeit finden / was aus sich machen? Ohne Zeugnisse? Da nimmt dich doch kein Vernünftiger Betrieb.

    Ich kann mich an meine Kindheit erinnern. Da gabs sowas damals nicht, so neu Moderner "Home School" mist. Wir hätten damals einen an den Latz bekommen wenn wir nicht gegangen wären.

    Wir damals hatten wir Respekt noch vor älteren und Authoritär Personen und Eltern. Wenn ich heute beobachten was als manche sich ein Spaß draus machen eine alte Oma auf der Straße zu ärgern. Kann ich nur :rot: sagen.

    Grüße

    Crow
    [COLOR="Blue"]
    [SIZE="2"]Biete meine Dienste zur IPV an![/SIZE][/color]
    [COLOR="SeaGreen"]Bei Interresse PN an mich![/color]
  • naja Crow so isses ja net, also wenn man zuhause lernt, hat man gewisse Termine zu denen man an Prüfungen teilnehmen muss, also hast im Endeffekt doch nen Abschluss aber dir fehlt halt, und dass ist in meinen Augen ein sehr großer Fakt, das soziale Umfeld, der Kontakt zu Anderen etc..

    dass mit dem Respekt, nunja, warum und wieso da ein Einbruch ist weis ich nicht, vlt. ist es aber ein Generationsproblem und wir haben einfach noch keine gescheite Lösung dafür gefunden.
    [SIZE="1"]Für den vernünftigen Mann gibt es nur zwei Arten von Weibern, die eine heiratet man, die andere: 20 Euro und dann raus![/SIZE]
  • Ah okey das mit dem Abschluss hab ich nit mitbekommen.
    Finds trotzdem nicht gut. Als wenn wir als Leute einstellen zählen bei uns Noten nur ein bisschen ( Klar er darf nicht nur Fünfen und Sechsen haben ), wir achten drauf meistens wenn er es im Kopf hat, das Logische Verständnis und sich echt gut auskennt, obwohl die Noten nicht so sind, wird er eingestellt. Weiß nicht ob das mit dem Heim Schulungs Projekt dann so hinhaut ob ein Kind dann sowas entweickelt. Es geht ja dann so Locker zu zuhause, das wird zur Gewohntheit / Verschneigtheit.

    Ist leider zu wenig vertreten, die meisten Unternehmen gucken zuerst auf die Noten. Und wir machen das nicht, ist halt Firmenpolitik bei uns, und es lauft, an die 300 Mitarbeiter die alle eine Fairen Chance mal erhalten haben.

    Ja Respekt ist ein eher Gesellschaftliches Problem. Frag mich eh manchmal ob unsere Gesellschaft nicht den Bach runter geht. Andauernd irgendwelche Amok Läufe, Pöbeleien, etc. etc.

    Grüße
    [COLOR="Blue"]
    [SIZE="2"]Biete meine Dienste zur IPV an![/SIZE][/color]
    [COLOR="SeaGreen"]Bei Interresse PN an mich![/color]
  • ja aber viele leute geraten auf die schife bahn und dann.
    ich habe meine schulzeit rum und jetzt weis ich klar habe viele leute kennen gelernt.
    Aber auch viel mist gemacht mann kann es so oder so sehen.

    Mfg
    Bill88
    ich habe LRS bitte nicht sauer sein wenn was nicht stimmt
  • na aber meinst du die Leute geraten nicht auf die schiefe Bahn wenn sie den ganzen Tag zuhause sind?

    die Ursache dafür liegt doch nicht nur an der Schule, ja klar jeder Amokläufer war auch mal auf ner Schule, aber auch jeder von denen hat Brott gegessen und Wasser getrunken?!

    Und eine Garantie ist sowas schon lange nicht, eher eine Ausrede ... und ganz ehrlich, für Eltern die sich um die Hobbys / Freunde ihrer Kinder keine Gedanken machen / wollen, wäre sowas natürlich ideal, die sind den ganzen Tag zuhause haben keinen Kontakt zu irgendwem also muss man (die Eltern) sich auch mit nichts auseinander setzen, so seh ich dass!
    [SIZE="1"]Für den vernünftigen Mann gibt es nur zwei Arten von Weibern, die eine heiratet man, die andere: 20 Euro und dann raus![/SIZE]
  • Hallöchen!

    Also ich find die Idee an sich,Zuhause unterrichtet zu werden eigentlich garnicht mal so schlecht, aber ich bezweifle arg, dass alle Eltern wirklich im Stande dazu sind, ihre Kinder selber zu unterrichten. Vielleicht bis zu einer gewissen Klassenstufe, aber irgendwann fehlt bestimmt das Wissen oder es gibt viele Lücken ;)
    Eine Möglichkeit wären Privatlehrer, aber es wird NIE so viele Lehrer geben, die sich um alle Kinder/Jugendlichen einzeln kümmern könnten, die dann wohl auch höchstwahrscheinlich Zuhause bleiben würden.
    Klar ist, wenn man allein lernen kann ist alles ruhiger und man kommt wohl auch schneller voran, aber die sozialen Kontakte gerade in der Kindheit sind mir persönlich eher im Vordergrund, als das jedes Kind/Jugndl. allein lernen kann... ich meine meine Generation *lol* hats geschafft, die davor auch... dann werden es auch die kommenden schaffen :)
  • Vor was will man denn die Kinder beschützen, wenn man sie zuhause unterrichtet? - Vor Amoklauf? Da würde ich mein Kind lieber nich mehr draußen spielen lassen - die Gefahr von nem Auto überfahren zu werden oder auf dem Nachhauseweg einem Gewaltverbrechen zum Opfer zu fallen ist imho viel größer.
    Außerdem ist die Sekundärsozialisation, die man in der Schule erhält, sehr wichtig. Sie bereitet uns vor mit Druck umzugehen, Regeln zu beachten, Kontakte zu knüpfen, fördert unseren Ehrgeiz und lässt uns auch mal schlechte Erfahrungen machen, die wir brauchen um später Selektieren zu können was wir tun oder lieber lassen und uns einfach einen Erfahrungskonsens gibt. Wie wird das denn später, wenn man aus dem Hausunterricht heraus nach ner Lehstelle etc sucht..ich kann mir vorstellen, dass man als Heimunterrichtskind wesentlich unsicherer, schüchterner und unbeholfener im Umgang mit Anderen und der eigenen Selbstsicherheit ist. Es fehlen Kommunikationsregeln und wenn man das nicht alles als Kind gelernt hat, dann wird man das als Erwachsener umso schwerer.
  • da magst du auch recht haben aber es müsste jeden die entscheidung zu hause oder in der schule unterrichtet zu werden.
    es gibt viele junge menschen die sich in der schule nicht anpassen können oder gehänselt werden und sich dann nicht wohl fühlen und die sollten sich das den ausuchen können.
    ich habe LRS bitte nicht sauer sein wenn was nicht stimmt
  • wenn sich welche in der schule nicht anpassen das ist das ihr problem das sollten sie nicht einfach eine alternative kriegen später müssen sie sich auch anpassen und wenn sie das nie gelernt haben bringen dies zu nichts
    Wenn du zum weibe gehst nimm die Peitsche mit (Nietzsche)
  • peter9876 schrieb:

    wenn sich welche in der schule nicht anpassen das ist das ihr problem das sollten sie nicht einfach eine alternative kriegen später müssen sie sich auch anpassen und wenn sie das nie gelernt haben bringen dies zu nichts


    Bin genau seiner meinung aber es komtm auch immer Darauf an, was man unter nich "anpassen" versteht bzw eher ob sie Sich nicht Anpassen WOLLEN oder Können egal ob aus Ethischen, religiösen, körperlichen oder psychischen Gründen. Dieses sollte man auch von denen Trennen die nicht wollen.
    Da sie ja nicht können sollte man da doch noch eine option haben oder?

    Greetz
    Sani
  • DerSani schrieb:

    was man unter nich "anpassen" versteht bzw eher ob sie Sich nicht Anpassen WOLLEN oder Können egal ob aus Ethischen, religiösen, körperlichen oder psychischen Gründen. Dieses sollte man auch von denen Trennen die nicht wollen.
    Da sie ja nicht können sollte man da doch noch eine option haben oder?


    Genau das meine ich ja es ist für viele kinder schwer sich einzuordnen sie werden gehänselt nur weil sie sich etwas anders anziehen oder andere Musik hören.

    Mfg
    ich habe LRS bitte nicht sauer sein wenn was nicht stimmt