Minutenberechnung mit Excel 2000/2003

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Minutenberechnung mit Excel 2000/2003

    Hallo FSBler,
    da wir seit neuestem im Geschäft die mehrarbeit auf ein Gleitzeitkonto bekommen,würd ich mir gerne eine Liste im Excel machen wo ich dann meine Anfangszeit,Gehzeit eingebe & mir dann das Excel automatisch die Minutenzahl ausrechnet.

    z.B

    Kommen Gehen Sollzeit Gleitzeit
    7,30 Uhr 16,00Uhr 7,5 Std 60min

    Kann mir bitte jemand sagen wie hierfür die Formel heißen müsste.
    Bin für jeden Tipp dankbar
    Cu
  • Hallo lorenzo01,

    erkläre du mir einmal, wie du auf die eine Überstunge (Gleitzeit) kommst. Mit deinen Werten komme ich auf 8 Arbeitstunden, was dann 0 Minuten Gleitzeit ergibt.

    Ansonsten: Gehe ich richtig in der Annahme, dass es auch einmal Minuszeiten an einem Tag geben kann?

    Und willst du immer die Minuten oder hh:mm ausgegeben haben?
    Internette Grüße
    von der Nautilus
    cpt. Nemo
  • zum einen wäre interessant, was nemo schreibt, zum anderen habe ich mir so eine Datei schon gemacht, wenn Du interesse hast, dann uppe ich sie

    weiter solltest du mal posten, ob ihr in Industrieminuten rechnet oder in real-minuten
    gibt es eine Zeitspanne in der Überzeit nicht gerechnet wird? z.b. 15 Min vor regulärer Arbeitszeit

    greetz
    taurus

    p.s. das Thema zur Zeitberechnung haben wir vor kurzem erst behandelt
  • Sorry Jungs das war mein Fehler!
    @ Taurus klar hätt ich interesse & würds voll cool wenn du sie mir zu verfügung stellen könntest.Ich benötige die Zeit in Minuten z.B.(2Std14min=134min)
    und wenn ich mal eine Std früher gehen sollte dann sollte es auch -60min anzeigen.
    Dank euch schon mal
  • Dr.S. schrieb:

    Hi,

    geh mal auf editieren des Feldes und mach unter Sonderformat "mm" - dann siehst Du die Minuten.
    War es das schon?

    ??? :confused: ??? Hast du das einmal probiert? Wenn du in A1 als Wert 1:30 stehen hast und die Formatierung so wie du beschrieben hast änderst, dann werden 30 und nicht 90 Minuten angezeigt.
    Internette Grüße
    von der Nautilus
    cpt. Nemo
  • taximan schrieb:

    noch ein hinweis...das format der zelle ändern und beim sonderformat [hh:mm] in eckigen klammern einstellen...

    die eckigen klammern bewirken, dass nach 24 stunden wieder bei 00 uhr angefangen wird und nicht mit 25 stunden weitergerechnet wird...


    Das ist falsch: [hh:mm] geht nicht (Excel 2003), [hh]:mm bewirkt, dass mit 25:00 weitergerechnet wird..., bei hh:mm hast Du den Effekt, den Du beschrieben hast:

    also 20:00 + 5:00
    [hh]:mm - 25:00
    hh:mm - 01:00
  • lorenzo01 schrieb:


    z.B

    Kommen Gehen Sollzeit Gleitzeit
    7,30 Uhr 16,00Uhr 7,5 Std 60min

    Kann mir bitte jemand sagen wie hierfür die Formel heißen müsste.
    Bin für jeden Tipp dankbar
    Cu


    Nochmals auf mein Beispiel zurück zu kommen.Wenn ich kommen & gehen eintrage möchte ich daß es AUTOMATISCH meine Gleitzeit in MIN ausrechnet & in das Kästchen einträgt.
  • lorenzo01 schrieb:

    Nochmals auf mein Beispiel zurück zu kommen.Wenn ich kommen & gehen eintrage möchte ich daß es AUTOMATISCH meine Gleitzeit in MIN ausrechnet & in das Kästchen einträgt.


    Na, das hatten wir doch quasi schon:

    Kommen Gehen Sollzeit Gleitzeit
    07:30 16:00 07:30 60

    Mit der Formel für Gleitzeit: =B2-A2-C2 und der Formatierung [mm]
  • Offensichtlich möchte Lorenzo01 auch ohne die Vorlage von Taurus zum Ziel kommen. Lobenswert, denn das schafft Wissen! (Ohne Ironie gemeint)

    Alle bisher genannten Lösungen funktionieren prima, wenn a) die Mittagspause (die halbe Stunde) nicht berücksichtigt wird und b) "Überminuten" gemacht werden. Wenn auch nur 1 Minute am Soll fehlt, dann sehe ich nur noch Rauten (###).

    Ich gehe das so an:
    a): Ich erhöhe die SOLL - Zeit um die halbe Stunde
    b) Ich formatiere die Ergebnis-Zelle als Zahl (nicht Zeit) und gebe diese Formel ein:

    Quellcode

    1. =(B3-A3-C3)*24*60
    und dann habe ich die tatsächlichen Minuten als Zahl im Ergebnis. Damit kann ich dann auch rechnen. Als Zahl, nicht als Zeit!

    Ich kenne sehr wohl die 1904-Einstellung, aber ich halte davon rein gar nichts, weil es einfach nur eine Krücke ist, die in anderen Tabellen viel Schaden (verkehrte Ergebnisse) anrichten kann.
    Internette Grüße
    von der Nautilus
    cpt. Nemo