bei Fernbeziehung

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • bei Fernbeziehung

    Hey Leute,

    ich führe seit 3 Monaten eine Fernbeziehung, da ich aus beruflichen Gründen aus meiner Heimatstadt 350km weggezogen bin. Wir sind jetzt schon 7 Monate zusammen. Sie ist 17, ich 19. Es klappt eigentlich ganz gut, aber Probleme gibt es ja immer. :(

    So mein Problem ist jetzt, die Fernbeziehung :(. Ich kann leider nur alle 2 Wochen zu ihr fahren, sie aber nicht zu mir, weil sie noch zur Schule geht und das nötige Geld dafür nicht hat. Wir telefonieren ca. jeden zweiten Tag. Letztens bin ich sogar für 6 Stunden zu ihr gefahren, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Auf der Arbeit bin ich in einer Gruppe von 11 Mädchen, ich bin der einzige Typ. Da macht sie sich manchmal auch Gedanken. :( Schluss machen will ich auf keinen Fall, weil ich sie viel zu sehr liebe.<--- Vorgeschichte

    1. Sie geht öfters weg, wo man sich dann Gedanken natürlich macht, im Inneren aber weiß, dass nichts passiert. Die Phantasie spielt einem ja dann mehr vor als die Realität hergibt. Wenn ich hier weggehe, wovon sie natürlich weiß, ist es aber auch so, dass sie sich Gedanken macht. Das gegenseitge Vertrauen ist da, keine Frage, aber Angst bleibt bei uns beiden trotzdem. Letztens habe ich sie angerufen, wo sie weg war und sie hat es gleich so aufgenommen, dass ich sie kontrollieren wolle und dass ich kein Vertrauen zu ihr hätte, die Diskussion hatten wir auch schon oft. Wie kann ich ihr in dem Moment das Gegenteil beweisen???

    2. Wir haben uns auch schon über Telefon 3 mal gestritten :(. Das waren, so haben wir es im Nachhinein festgestellt, nur Kleinigkeiten und Missverständnisse, wo wir richtig Stress hatten und dabei ging es uns dann natürlich auch nich gut. Wie kann ich in so Fällen dem Streit entgehen???

    3. Gestern war sie dann wieder weg. Ich hatte den ganzen Tag von ihr nichts gehört und habe sie dann abends angerufen, wollte nur kurz wissen wie es ihr geht und hätte dann wieder aufgelegt. Sie hat es wieder so aufgenommen, dass ich sie kontrollieren wolle und, dass ich ihr nicht vertraue. Dann sagte sie auch noch, dass ich nicht immer so klettenhaft sein soll und dass es auch nicht schlimm ist, wenn man einen Tag mal nichts voneinander hört. Habt ihr vielleicht Tipps, wie ich damit umzugehen lerne und wie ich ihr dann auch zeigen kann: Ja ist nicht schlimm, wenn wir einen Tag nichts voneinander hören. Dazu muss ich sagen, dass ich ein Mensch bin, der sein soziales Umfeld braucht.

    Ziemlich viele Fragen :confused:.

    Schonmal danke für die Antworten und Tipps

    Edit1: Also es wird mindestens 2 Jahre noch so sein :(. Da ich aber nicht will, dass es endet, hab ich ja den Thread hier eröffnet, um so Situationen zu entgehen, dass wir uns streiten etc.
  • meine erste frage an dich lautet: wie lange wird das vorraussichtlich so bleiben müssen das ihr eine fernbeziehung führt?

    wenns nämlich wirklich länger ist kannst du's gleich vergessen, die ersten anzeichen für streitereien sind bei euch schon da.

    früher oder später wird sie oder du mit der momentanen situation nicht mehr zufrieden sein und sich jemand anderes suchen.

    deswegen: isses nur kurz - ok, dauerts länger - bye bye.
  • mhh also ich persöhnlich hasse fern beziehungen...ich kann verstehen dass du sie über alles liebst uns so aber ich glaub du leidest zu dolle darunter...es hört sich zwar doof an aber ich würde probieren es in eine gute freundschaft umzuwandeln...vllt wird es ja in einigen jahren nochmal was...viel glück :D
  • Nunja, was erwartest du :(
    jeder kennt wahrscheinlich irgend nen freund/freundin die schon mal sowas hatte, und wenn es nich für absehbare zeit is (ich sag ma 6 Monate oder was) dann, naja... Es is bei mir und meiner Freundin schon schwer, wir telen zwar jeden Tag und wohnen nur 10 km auseinander, aber keiner von uns hat ein eigenes auto wo man mal sagen kann, ja ich fahr zu dir, ich will dich jetz sehen... is immer ne schwere sache ...
  • ich hab tipps und antworten auf die einzelnen punkte erwartet, weil das die brennpunkte meiner fernbeziehung sind. alles andere läuft super. ich habe keine empfehlungen zum schluss machen oder sonstigem erwartet, weil ich dick und fett geschrieben habe, dass ich nicht schluss machen werde.
  • Also Fernbeziehungen können klappen, mein Freund musste vor 6 Jahren 600Km weit wegziehen wegen Studium. Wir haben uns auch nur alle 2-3 Wochen gesehen und in den ferien. Aber es kann klappn. Er hat 4,5 Jahre Studiert und ist jetzt wieder bei mir und alles läuft super..
    Kopf hoch ist alles ne einstellugns sache..
  • Borusse32 schrieb:

    ... weil ich dick und fett geschrieben habe, dass ich nicht schluss machen werde.


    Nun mal ganz ruhig bleiben!
    Die war schon der erste Tipp an dich. Denn man merkt deinem Startbeitrag deine zunehmende Unsicherheit an, du verhehlst es auch nicht. Lass das Mädchen halt einfach mal ein paar Tage in Ruhe, damit sie dieses Gefühl, kontrolliert zu werden, wieder verliert. So schwer es auch für dich sein mag.

    Als ich meine heutige Frau einst kennen lernte, ging sie ein paar Monate später für fast ein Jahr ins Ausland, was schon länger geplant war und zu ihrem Studium gehörte. Ehrlich gesagt, war es nicht ganz einfach und sie fand an ihrem temporären Aufenthaltsort ziemlich rasch viele neue Bekannte und sie unternahmen wohl auch Etliches miteinander. Wir haben uns dann erst nach ein paar Monaten (Weihnachten) wieder gesehen und daraufhin an Ostern etwa. Ich hab sie dann im Sommer abgeholt und dazwischen gab es nur Telefon und (!!!) Briefe (!!!). Internet war noch eher in den Kinderschuhen und sie hatte keinen PC im Ausland.

    Heute ist das doch etwas einfacher in Zeiten von Flatrates für Telefon und I-Net. Wie wäre es denn, als mein zweiter Tipp, wenn ihr euch per Video-Chat gelegentlich unterhalten würdet, vielleicht immer an dem Wochenende, wo du nicht zu ihr kannst?

    Mein dritter Tipp: versuche in deiner neuen Umgebung, die du ein paar Jahre um dich haben wirst, neue Kontakte zu knüpfen und mit den Leuten dort mal was zu unternehmen? Denn momentan, so scheint es, sitzt du einsam in der Ferne und denkst mit viel Sehnsucht an deine Freundin und ausgerechnet dann ist sie nicht zu Hause und unternimmt halt was. Immerhin blieb sie in ihrer gewohnten Umgebung zurück und kann vielleicht deine Situation und dein Gefühl des Alleine-Seins nicht richtig nachvollziehen. Immerhin ist sie noch recht jung und wenig lebenserfahren. Also, mach Sport, unternimm sonst was, um dich abzulenken und mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen. Gibt doch auch tausend Vereine für alles mögliche.
  • [email protected]@rion schrieb:

    meine erste frage an dich lautet: wie lange wird das vorraussichtlich so bleiben müssen das ihr eine fernbeziehung führt?

    wenns nämlich wirklich länger ist kannst du's gleich vergessen, die ersten anzeichen für streitereien sind bei euch schon da.

    früher oder später wird sie oder du mit der momentanen situation nicht mehr zufrieden sein und sich jemand anderes suchen.

    deswegen: isses nur kurz - ok, dauerts länger - bye bye.


    Ich denke es ist mit diesem Zitat schon alles gesagt.Halt die lieber dran,denn ich spreche aus erfahrung!
  • Hey :)

    Also ich kann dir mal aus meiner Sicht sagen wie ich das sehe. Ich bin auch 17 und hab vielleicht ne ähnliche Denkweise wie deine Freundin.

    Da ich nicht weiß, wie viele Freunde sie schon hatte und wie viele Freundin du schon hattest ist das schwer zu sagen, aber eins ist ganz wichtig: Du drafst nicht automatisch davon ausgehen, nur weil du nie Schluss machen würdest, heißt das noch nicht dass sie es tun würde.
    Immerhin ist sie erst 17 und da hat man das Leben eben noch vor sich. Ich werde in einem Monat 18 und meinem Freund (23, sind jetzt 1Jahr, 4Monate) zusammen gefällt es jetzt schon nicht dass ich dann das Münchner Nachtleben genauer unter die Lupe nehmen werde ;)
    Natürlich vertraut er mir, aber jetzt fängt ein anderes Leben an.

    Frag sie doch mal, ob sie sich auch wirklich bewusst ist, dass das noch länger so laufen wird wie jetzt.

    Ich denke mal, dass eure Streitereien evtl. davon kommen, dass ihr beide einfach unzufrieden seid, so wie es jetzt ist. Ist ja auch verständlich.

    Aber wenn ihr euch beide zusammen in der Zukunft seht und das auch wirklich wollt, steht dem ja nichts im Wege.

    Und mal ganz ehrlich. Wer streitet sich denn nicht in einer Beziehung?!?

    Eine Fernbeziehung ist nichts einfaches, vor allem wenn man noch so jung ist und vielleicht die Angst hat, etwas zu verpassen.

    Meinen Respekt habt ihr jedenfalls, und wie gesagt: Wenn ihr beide das wirklich wollt, dann schafft ihr das auch!!!! :)

    Viele Grüße
    dashanti
  • Thx @ Mustermann & dashanti für die Antworten. Solche hatte ich mir erhofft.

    Also das ist meine 2te Freundin und ich bin ihr erster Freund. Für sie ist sozusagen also alles vollkommen neu und ich denke mal dann auch noch schwer, beim ersten Freund gleich eine Fernbeziehung durchzuziehen.

    Hatte gestern ein langes Gesrpäch mit meiner Übermieterin. Die hat mir mal gut den Kopf gewaschen. Werde mich demnach jetzt nicht jeden Tag bei ihr melden und auch nicht mehr nachfragen, wenn sie weg war, damit das nicht so rüber kommt, als wäre sie bei einem Verhör.

    Vielleicht habt ihr ja noch mehr Tipps, aber ich denke der erste, kleine Schritt ist durch das Gespräch getan. Jetzt wird die kommende Zeit zeigen, ob es sich bewahrheitet, was ich vorhabe.

    MfG
  • Ja da hat sie wohl recht :)

    Vor allem wenn du ihr erster Freund bist.

    Dann wünsch ich euch mal alles Gute!!! Es wird mit Sicherheit noch eine schwere Zeit für euch geben. Vor allem wenn du ihr erster Freund bist...Ich hatte schon einige Kerle, und selbst jetzt hab ich noch das Gefühl etwas zu verpassen. Natürlich liebe ich meinen Schatz über alles :)

    Also toi toi toi :) Es kommt eh alles wie es kommen soll ;)
  • ich denke du gehst ihr etwas auf die nerven...

    ich bin genau wie du..
    ich möchte sie nicht kontrollieren und möchte aber denoch gerne wissen was sie so tut... naja.. und du weißt ja was die Phantasie einem vorspielt.

    du musst sie zum mittelpunkt deines herzens machen und nicht zum mittelpunkt deines lebens!
  • Ich finde Fernbeziehungen nicht so schlecht... ihr seid zwar noch recht jung, aber Du bist -was Vertrauen aufbauen- angeht auf dem richtigen Weg. Aber anscheinend noch nicht da:
    - Keine Ahnung, warum sie denkt, dass Du sie kontrollieren willst - aber wenn dem so wäre (also Du sie kontrollieren wolltest - auch wenn Du schreibst, dass dem nicht so ist), wäre das das Aus.
    - Ich weiss nicht, warum ihr "blöde Gefühle" habt, weil der andere weggeht: das ist nämlich eigentlich ganz einfach: wenn man etwas Neues sucht, findet man es. Sucht man nichts, findet man auch nichts. Und da ist es völlig egal, ob man neben seinem Partner wohnt oder 350km entfernt: also Eifersucht ist eh Murks, in einer Fernbeziehung tödlich für diese

    Und so als Tipp: Schenk ihr doch eine Internetkamera, so dass ihr ab und an über Skype Videotelefonieren könnt. Ist nicht dasselbe wie da zu sein, aber wenigstens kann man sich ab und an sehen :)
  • Fernbeziehungen sind wahrlich nicht leicht - aber es kann funktionieren.

    Ich rate dir auch - häng nich zu sehr an ihr - wie sie schon sagte, es ist nich schlimm wenn man mal einen Tag nichts von einander hört.

    Dieses Klettenverhalten von mir war z.B einer der Gründe warum meine Ex (Fernbeziehung 250km) schlussgemacht hat.

    Wenn man sich wirklich liebt (und davon geh ich mal aus, kann es funktionieren).
    Zumal das wiedersehen an ner Fernbeziehung doch immer das schönste ist? oder nicht^^

    Und noch zum Thema Streit: Jedes Paar streitet sich, es gibt keine Beziehung ohne Streit - aber wenn man sachlich über die streitigkeiten redet, sollte es keine größeren Probleme geben.

    Das is meine Meinung

    auf jedenfall viel glück euch beiden :)
  • Also ich habe eher schlechte Erfahrungen mit Fernbeziehungen gemacht, naja hatte ja erst eine muss ja net soviel heißen :D

    Aber vertrauen zu behalten und ohne den Partner zu sehen, ihn weiter zu lieben ist halt schwer, vor allem weil lange gespräche von angesicht zu angesicht oder einfach mal kuscheln halt wirklich fehlen, sowas macht meiner Meinung nach schon nen großten Teil einer Beziehung aus.
  • kexs schrieb:

    Ich habe auch eine Fernbeziehung. Uns trennen 8000 km (!) und es funktioniert. OK, ist schon doof, dass man sich nicht so oft sieht, aber es ist für eine absehbare Zeit...Zum Glück!!


    Hey Kexs, super das es in Deiner Fernbeziehung auch so super klappt! Darf ich fragen, woher Dein Herzblatt kommt, weil Du geschrieben hast, dass Euch 8000 km trennen! Mich und meinen Schatz trennen 6.784 km und wir sind schon seit einigen Jahren zusammen .....!!! Also Borusse32, Kopf hoch, es kann durchaus auch in einer Fernbeziehung klappen, wenn man es wirklich will ....! ;)
  • Naja eine Fernbeziehung,ich glaube,dass wird nie richtig lange
    klappen,denn ich frag mich echt wie das gehen soll...
    Bei Taboofreak funzts vielleicht,aber ich glaub,dass musst du
    jetzt entscheiden.Allerdings rate ich dir häng' nicht zu
    sehr an ihr denn so hart es auch klingen mag,
    irgendwann wirst du schon noch die "Richtige" finden und
    dann ist sie plötzlich ganz vergessen.
    Hoffe ich konnte dir helfen...lieber Gruß
  • hallo!

    Ich befinde mich gerade in einer ziemlich ähnliche Situation wie du!

    Da mein Freund und ich im Oktober angefangen haben zu Studieren, mussten wir beide in verschiedene Städte ziehen.

    Das war am Anfang absolut grausam und schrecklich! Wir hatten beide kein festnetz-telefon und ich hatte in meinen Wohnung noch kein Internet, also war das mit Kontaktaufnahme schwierig. Zum Glück gabs ha das Handy! Nur war die Freude nichtmehr so groß als dann die Handyrechnung über 150€ kam... Aber das ist ja für hier irrelevant.

    Als ich dann meinen Internetanschluss endlich bekommen habe, war die ganze Sache nicht mehr ganz so schlimm. Wir dir auch in früheren Beiträgen empfohlen wurde möchte ich dir auch das wunderbare programm skype ans herz legen. Uns hat das sehr geholfen!!
    Allerdings musst du aufpassen, dass du es damit nicht übertreibst. also höchstens mal am Wochenende ein Videotelefonat führen. Bei uns am Anfang hat das nämlich zu ganz schön Stress geführt, da wir das Programm jeden tag genutzt haben.

    Mittlerweile hat sich das Ganze relativ gut eingependelt. Problematisch ist es natürlich noch...

    Ah, ich bin mit meinem Freund jetzt 2,5 jahre zusammen. Er ist 21 ich 19.

    Ich denke wir weden das überstehen und ihr könnt das genauso schaffen!

    noch ein Tip: Am besten so oft wie möglich irgendwie Ausgehen und neue Leute kennenlernen. Das macht gute Laune und lenkt dich von deiner Sehnsucht ab!

    edit:
    ach was ich noch vergessen habe: Wir haben uns zu Beginn auch wahnsinnig oft gestritten! Man muss sich da denke ich einfach etwas mehr zusammenreißen als man es sonst gewohnt ist, da hier ein Streit weitaus übelere Folgen haben kann als in einer Nicht-Fernbeziehung. Also lieber einfach einmal mehr durchatmen und überlegen was man sagt bevor man das sagt, was man im Kopf hat...
  • ich hab auch ne fernbeziehung zu einem mädchen in Rom (das sind von mir ca. 800km :( ). aber uns ist beiden bewusst dass sich diese beziehung natürlich nicht wie eine normale beziehung verhält. das bedeutet wir haben währenddessen auch mal affairen mit mädchen/jungs in unserer gegend (auch klar wenn man sich nur 2 mal im jahr sieht). wir haben das so ausgemacht und das ist für beide ok, auch wenn es mir manchmal schwer fällt, ihre fotos anzusehen oder mit ihr zu telefonieren und gleichzeitig zu wissen dass sie vielleicht zur zeit einen freund hat oder zumindest eine affaire...
    wenn wir uns allerdings sehen ist das alles vergessen, dann ist es leidenschaft und zuneigung pur :)
  • öhm, sexbeziehung?
    hat wenig mit liebe zu tun wenn man im einverständnis fremd geht oda?
    wobei ich dein verhalten ejzz mal nicht verurteilen will, solange ihr eure eigenen partner damit nicht betrügt, also zu dem zeitpunkt, wo ihr beide euch trefft, ihr auch single seid und kein dritter oder vierter drunter zu leiden hat.

    befinde mich seid dem 17.11 auch in einer fernbeziehung. 220km zum glück nur. sie ist ein we zu mir gekommen, ich ein we zu ihr, ein we pause und dieses we kommt sie wieda zu mir. sie ist 16, tickets kosten mit der bahn 70€ -.- cam, msn, icq, mails, sms, telefon, briefe, das komplette repertoir. sie hat früher viel mitmachen müssen und ist daher sehr vorsichtig und braucht viel vertrauen. ich kämpfe um jeden milimeter um das vertrauen dieser wunderbaren frau komplett zu gewinnen.

    fahrtechnischer tipp wären noch mitfahrgelegenheiten, das reduziert die kosten erheblich =)

    soviel zu meiner story, jezz zu deinen fragen.

    nummer1: ganz simpel, entweder du vertraust ihr, oder du lässt es. kommen nur minimale zweifel und darausfolgende kontrollen auf, kannst du die beziehung fast schon knicken. setz dich ernsthaft mit ihr zusammen und mach einfach was aus, wie ihr beide zueinander vertrauen aufbauen könnt, sodass sich keiner sorgen machen muss, was der andere gerade tut. ich frage meist selber auch nach, wenn sie weggeht, wohin und so und lasse ab und zu auch mal eine neckende bemerkung ala, mach dir nen netten abend mit den tollen jungs da ab und dann reagiert sie leicht empört, was mir dann ruhe und zufriedenheit für den abend verschafft. im gegenzug schreibe ich ihr wenn ich in der disco bin halt mal ne sms und sage dass es ganz oke oda vllt doch ganz toll ist, ich sie aber vermisse und mir wünschen würde jezz mit ihr tanzen zu können und dann ist sie auch glücklich =) du musst einfach kleine gesten machen, ohne etwas zurückzuerwarten.
    nummer2: du den streits kann ich nur sagen, wenn du merkst sie reizt dich grade, dann sage einfach stop. sag vllt du musst kurz weg und kommst in 2min wieder. dann hast du deinen kopf abgekühlt und es wird zu nix ernsthaftem kommen. sonst sag echt stopp und frage ob ihr euch wieder streiten wollt. sag dass du sie liebst und es nicht willst und so. das hilft meist immer. falls es etwas ist, was aus deiner schuld heraus entstanden ist, dann frage sie eindeutig, was sie bemängelt und was sie zur besserung vorschlagen würde.
    nummer3: sie hatte noch nie einen freund, das heisst sie weiss noch nicht mal wie es normalerweise in einer beziehung abläuft, also dass selbst da einfach auch gewisse "pflichten" entstehen durch eine beziehung und man die auch hinnehmen sollte. in einer fernbeziehung kann man sich nunmal nicht eben mal sehen, daher ist es sehr wichtig, täglich miteinander zu kommunizieren, am leben des anderen teilzuhaben um sich nicht zu entfremden.

    es ist einfach eine herausforderung und nicht viele leute schaffen es, aber einen versuch ist es allemal wert =)
  • Lass dir hier ja von keinem einreden, sowas würde nicht funktionieren! Klar, eine Fernbeziehung kann immer schief gehen. Eine Nahbeziehung aber ebenso.

    Wenn die Einstellung beider Partner die richtige ist und beide wissen, auf was sie sich einlassen, dann funktioniert das auch.

    Ich hatte in meinem Leben 3 Fernbeziehungen. Die 3. habe ich vor 2 Monaten geheiratet und wir sind seit über 5,5 Jahre zusammen.

    Zusammengefasst bedeutet das nur: Lass ihr ihren Freiraum, sag dass du sie liebst und zeige ihr das umso mehr, wenn ihr euch wiederseht. Verbales Streiten gehört in jede Beziehung und schafft oft genug auch besseres Verständnis für den Partner.