Ist das normal

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ich denke es ist normal, wenn sich das erste feuer gelegt hat und der alltag in die beziehung einzug hält.
    gerade dann merkt man aber ob die beziehung für länger taugt oder nicht.
    versucht doch mal was neues um neuen pepp in die beziehung zu bringen.
  • Ja, solange man es selbst zur Routine werden lässt. Aber das lässt sich ändern... Spontanität, Kreativität, offen für Neue, etc

    So long,
    Chimaira
    „The time I burned my guitar it was like a sacrifice. You sacrifice the things you love. I love my guitar.“



    – Jimi Hendrix [18. Juni 1967]
  • man sollte grundsätzlich immer an einer beziehung arbeiten, immer was unternehmen es schön oder romantisch haben sich immer gegenseitig helfen..

    nicht immer aber man sollte halt dran arbeiten.
  • Naja ist einerseits schon normal,andererseits
    ist auch komisch,denn wenn ihr euch jetzt
    schon nichts mehr zu "erzählen" habt,was
    soll das dann in 20Jahren sein?!
    Naja möchte dich auch nicht verunsichern,
    aber ich hab das schon oft gehört...
  • Man Junge natürlich ist das normal. Es kommt natürlich immer drauf an wie man "oberflächig" definiert bzw. empfindet. Bin mit meiner Freundin auch scho über 2 Jahre zusammen und das "wow" Gefühl ist definitiv weg. Man trifft sich halt und redet und hilft sich gegenseitig bei Problemen und gibt dem Anderen das Gefühl von Geborgenheit. Dadurch erfährt man auch Liebe. Ich würde mal ganz wage sagen, dass sich nur die Form der Liebe verändert, nicht die Intensität oder die Tiefsinnigkeit. Jeder empfindet die Liebe und ihre Formen anders.

    Für manche Mädels fällt schon eine Welt zusammen, wenn der Freund ihr nur 5 mal am Tag "ich liebe dich" sagt.

    Andere sind schon tot glücklich, wenn sie ihren Partner einmal in der Woche küssen.

    Aber wenn du dennoch was dran ändern willst, dann mach mit ihr mal wieder was besonderes, wie schon mehrfach erwähnt. Probier was neues aus, damit mein ich vllt. auch den sexuellen Bereich.

    Aber nach diesen 2 Jahren kann ich nur sagen: Mit Frauen gehts nicht, aber ohne auch net....
    Den Fortschritt verdanken wir den Unzufriedenen
  • the_coder schrieb:

    ja, wenn es langweilig wird gibts ja hier ium forum einen schönen thread "was man alles mit seinem partenr machen könnte" ;)


    ja das ist normal.. wenn das 2 jahre gedauert hat seid ihr eh recht gut unterwechs ; ) ja kann mich da nur the_coder anschließen such dir da mal ein paar ideen.. von alleine wird das nicht besser.. also musst du etwas mühe daran setzten damit das wirder ins lot kommt ; ) aber es zahlt sich aus.

    gruß grotesk
    Wir sind nur gekommen ein Traumbild zu sehen, wir sind nur gekommen zu träumen,
    nicht wirklich, nicht wirklich sind wir gekommen, auf der Erde zu leben.
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!
  • ich denke auch dass es nach so langer zeit einfach regelmäßigkeiten und standards gibt, die am anfang einer beziehung erst mal erforscht werden müssen. deswegen denkt man wohl oft, eine beziehung hat nach geraumer zeit an "feuer" verloren, aber das stimmt natürlich nicht. man kennt ja seinen partner schon viel besser, wenn nicht sogar komplett...man muss halt immer neue türen aufstoßen und wieder frische luft in die sache lassen, sei es mit kleinen aufmerksamkeiten wie blumen, einem schönen (romantischen) abendessen oder spontanen aktivitäten mit seinem partner. ich glaube eh dass die spontanität der hauptscählich fehlende faktor in einer längeren beziehung ist...
    kreativ sein, sowohl im leben als auch im bett ;)
  • ich denke mal, dass das nicht allzu unnormal ist, weil sich das nach 2 jahren wahrscheinlich eingependelt hat. aber ich würd mich eher freuen, denn die meisten leute können nicht auf so eine lange partnerschaft zurückblicken... ;)
  • Ja, leider. Oftmals ist es so, dass man in der Beziehung alles als selbstverständlich sieht nach einer gewissen Zeit. Was man dagegen tun kann? Vllt mal versuchen sich klar zu machen, dass das, was die bessere Seite macht, nicht immer selbstverständlich ist, sondern immer etwas besonderes ist ;)
  • ist uns allen schon passiert

    ja, echt -
    das passiert immer wieder...

    man muss echt viel dafuer tun, die liebe aufrecht zu erhalten.....
    und es wirklich wollen.
    ich glaube, man kann das beeinflussen....

    wie die anderen schon gesagt haben, date-night haben, kuscheln,
    spontan wegfliegen, den partner ueberraschen...

    aber es kommt halt echt darauf an, ob du da noch lust darauf hast -
    oder ob es dafuer schon zu spaet ist.

    viel glueck,
    carola:)
  • Ich denke mal, dass man das auch anders definieren Kann:
    Im ersten Moment sind es hauptsächlich die Hormone, die die "Liebe" vorgaukeln. Schmetterlinge im Bauch und Herzschmerz etc. Da sieht man die Welt durch die rosarote Brille. Wenn sichj das nach einiger Zeit legt, hat die Liebe ihre Chance. Wenn man stetig daran arbeitet, kann sie eigentlich nur noch stärker werden und den Partner besser verstehen lassen...

    Wenn man nur auf das Bauchgefühl aus ist, ist natürlich jede Beziehung irgendwann zum Scheitern verflucht....

    Grüße, Dirk
  • Sowas hängt meistens mit vielen Fakoren zusammen, zum einen geht nach so ner Zeit der Hormonausschuß einfach zurück, gibts auch Untersuchungen zu, und oft erstarrt eine Beziehung dann in Routine, was natürlich net gerade dazu beiträgt ne Beziehung spannend zu gestalten.
    Beziehungen sind seltenst selbstläufer, man muss halt beständig was machen um das prickeln zu erhalten, und darf sich nicht ausruhen.

    mfg starfire
  • Viele sagen am Anfang, bei uns wird es nie langweilig. Aber nach einiger Zeit, wenn sich alles eingespielt hat und man einen geregelten Tagesablauf hat, ist es leider doch so. Deshalb immer wieder frischen Wind in die Bude bringen. Viel in der Freizeit unternehmen, auch wenn es auf der Couch noch so bequem ist, ist nach meiner Meinung das a und o an jeder Beziehung.

    Grüße:rolleyes: