mathe hausaufgaben

  • Benötige Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • mathe hausaufgaben

    hi leute ich habe schwierigkeiten bei meinen mathe hausaufgaben.also es wär nett wenn ihr in den beiden links die roten aufgaben löst,ich kann diese aufgaben nicht lösen.es muss heute fertig sein

    Erledigt!

    Mfg playa1
  • Hi playa1,

    16a)
    Du nimmst das Dreieck mit dem Rechten Winkel.
    Da die Diagonale 30cm beträgt --> eine Seite des Dreiecks ist 15cm lang.
    (15cm)²+(15cm)²= Seitenlänge

    16b)
    A=(Seitenlänge)²

    18)
    Hier hast Du 4m länge von der gestrichelten Linie und 90cm von der gestrichelten bis zum Sparren.
    --> (4m)²+(0,9m)²=zwischenergebnis
    Jetzt musst Du noch die 60cm dazuaddieren die die Sparren überstehen.

    Brücke)
    h²=l²+(45m)²
    s²=(45m)²+(15m²)
    (jetzt einfach noch die Wurzeln ziehen)

    Blatt 1/7a)
    Ursprungsformel: a²+b²=c²
    Hier: a²+a²=c² (da Quadrat)
    --> 2a²=c² --> c=a*Wurzel(2)

    Blatt 1/7b)
    (a*Wurzel(2))²+a²=c²
    --> 2a²+a²=c²
    --> 3a²=c²
    --> c=a*Wurzel(3)

    Hoffe das sich kein Fehler eingeschlichen hat und es Dir ein wenig weiterhilft.


    zu den Aufgaben 16a, 18 und 2 auf Blatt 2.
    Die könntest Du mit dem Satz von Pythagoras lösen.
    (a²+b²=c²)

    Die Formel kannst auch für die erste Aufgabe auf Blatt 1 verwenden.
    Einfach für b² ebenfalls a² einsetzen.

    Gruß
    lexika
  • Wo ist das Problem? Eigentlich ist der Satz der Pythagoras ganz simple. Wenn du es nicht verstehst ist in Ordnung. Denke mal, dass ist Hausaufgabe zu morgen. Versuch doch mal die Aufgaben aufm Schmierzettel zu machen, wenn du es hinkriegst ist gut, wenn nicht dann nicht. Sagste halt dem Lehrer ich habs nicht verstanden und zeigst ihm wenigstens, dass du es probiert hast. Er wird dir nicht die Ohren abreisen. Aber wenn du das nicht mal machst, dann ist es einfach nur faulheit.

    mfg
    Funk
  • Beim Quadrat gilt:
    a = a
    alle Winkel = 90°

    => e = sqrt( a² + a²)
    e = sqrt(2a²)
    e = a * sqrt(2)

    Beim Würfel sind auch alle Seiten gleich lang und alle Flächen gleich. Die Diagonale einer Fläche ist also a*sqrt(2) - also die Diagonale eines Quadrats.
    Die Raumdiagonale ist die Diagonale eines Rechtecks, mit 2 sich gegenüberliegenden Würfelkanten und 2 sich gegenüberliegenden Flächendiagonalen des Würfels.

    -> e = sqrt ( (a*sqrt(2))² + a²)
    = sqrt( 2*a² + a²)
    = sqrt( 3*a²)
    = a * sqrt(3)

    fu_mo

    PS.: "sqrt(x)" heißt dabei "Wurzel aus x"