Gegendarstellung Killerspiele!

  • Was sagt ihr zu:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Interessant! Hast Du den Clip gemacht?

    Hmmm es ist schwer zu sagen, ob die sogenannten Killerspiele schuld sind oder nicht. Tatsache ist aber, dass es früher, als ich noch zur Schule ging, so etwas wie Attentate an einer Schule nicht gab. Keiner kam auf die Idee, mal ein paar Lehrer oder Schüler abzuballern. Jedenfalls nicht das ich wüsste^^
    Und damals gabs solche Spiele auch nicht.

    Heute gibts die Spiele und zu dem steigt die Aggressivität bei den Jugendlichen, die Hemmschwelle sinkt.

    Trotzdem gebe ich nicht den Games die alleinige Schuld.

    Für mich ist es eher eine Verkettung mehrerer Ereignisse. Z. B. Mobbing in der Schule, dann vielleicht noch Stress mit den Lehrern, Theater mit den Eltern und was weiss ich noch alles.
    Eins kommt zum anderen, staut sich und irgendwann explodiert "man".
  • ist ein richtig interessanter und wahrer Film.. Was da kommt stimmt bestimmt. Die im Fernseher übertreiben es halt immer damit es spektakulärer wird. Doch deshalb heißt es noch lange nicht, dass das, was dort gesagt wird, nicht stimmt. Dass sich Killerspiele sich psychisch auswirken können ist nun mal Realität, was natürlich lange nicht heißt, dass man es so übertreiben muss und sich alles so zusammen reimt wie es einem passt!
  • Noir schrieb:

    Interessant! Hast Du den Clip gemacht?



    Nein Leider nicht....aber sehr aufschlussreich das ganze oder? :)


    Also als ich in der schule wahr gabs schon doom 3d oder Duke Nukem ....und amokläufe gabs trotzdem nicht...
    Die kinder verrohen doch schon beim schauen der Nachrichten.,....wenn dann noch das schlechte Elternhaus
    und Gemeinheiten Ausgrenzung und Mobbing/Gewalt in der Schule (WAS AN JEDER SCHULE DER FALL IST!!!!!) dazukomt....
    Kein wunder das Robert S die lust zu töten verspürt hat ^^
  • Naja ich weiss nicht, stellt dir mal vor jeder würde durchdrehen, weil nicht alles Rund läuft.
    Hab auch ab meinem elften Lebensjahr keine einfache Kindheit mehr gehabt. Sind oft umgezogen, oft eine andere Schule. Zudem bin ich eher introvertiert und wurde auch gemobbt. Deswegen habe bzw. hatte ich absolut nicht das Recht und die Berechtigung, andere zu verletzten oder zu töten.
    Da schaltet sich dann der gesunde Menschenverstand ein.

    Ich kann nicht nachvollziehen, dass man da Lust zum töten bekommt.
  • Ich finde diesen Beitrag sehr gut weil Ich aus eigener Erfahrung und auch aus meinem Umfeld bestätigen kann das solche Spiele nur als Ausrede gebraucht werden um einen Grund zu haben auf den man so etwas wie in Erfuhrt schieben kann.Ich bin Lange Zeit begeisterte Resident Evel Speilerin gewesen und Trozdem bin ich noch nie auf jemanden losgegangen weil ich es im spiel so gesehen habe nur weil er mir etwas getan hat oder etwas sagte was nicht zu meiner Meinung passt. Wie meine vorgängerin bereits sagte das kann gar nicht passieren wenn man seinen gesunden Menschenverstand nutzt.Sicher habe ich mich auch schon geprügelt wie jeder vieleicht in seiner Jugend aber eine Rauferei ist nicht gleich ein Mordversuch der seinen ursprung in einem Spiel hat was gewalt zeigt. Wenn man danach geht dürfte mein Verlobter gar nicht mehr Arbeiten gehen weil er jeden Tag mit Menschen zu tun hat die nicht in sein Weltbild passen. Besoonders an den Wochenenden Behandelt er menschen (Er ist Rettungsassistent) die im privaten nie beachten würde die er irgendwo hasst weil sie zum teil ihr leben wegwerfen. Aber da haben wir es wieder mit dem Menschenverstand. Er spielt regelmässig Swat 4 ist in einem Clan und spielt über servern gegen fremde die er auch "abballern" muss. Aber er macht immer den unterschied zwischen spiel und Wirklichkeit, er würde nie auf die idee kommen jemanden zu erschisen weil er ihm nicht passt oder ihn einfach nicht zu behandeln. Er selber vertrit die meinung das sein spiel die eine seite und die realität die andere ist und das er immer in der realität bleiben wierd weil kein mensch egal wie er ist das recht hat aus minderwertigen oder generel aus irgenwelchen gründen zu töten. Ich bin der ansicht das er recht hat und denke auch das der menschenverstand die stärkste waffe ist die es gibt und wenn solche menschen wie der aus erfurt so etwas tun dan soll man nicht in seinem zimmer nach den gründen sondern in ihm selber suchen
  • Nun möchte ich da doch nochmal was dazu sagen....ihr geht vom "gebrauch des gesunden Menschenverstandes" aus....

    wie kann man den denn entwickeln, bei Schlechtem Elternhaus (Bsp.:Gewalt, alkohol, Missbrauch) bei Verrohung durch TV/Musik/Spiele und bei gewalt und mobbing in der schule???

    Irgendwann sprengts das hirn und man dreht durch und weiss gar nicht mehr was man tut.

    DAS SCHLIMMSTE was im GRÖSSTEN MAßE dazu beiträgt das so ein Sicherungskracher passiert ist nunmal gewalt und mobbing an der schule.
    Ich habe das am eigenen leib erfahren wie es ist über mehr als 6 Jahre immer wieder geschlagen und gemobbt zu werden.....
    Meinem guten Elternhaus und 1 WAHREN freund verdanke ich es wohl das bei mir nix durchgebrannt ist

    Ich weiss nicht ob es z.b. Robert S so gegangen ist.
    Aber vorstellen kann ichs mir!
  • Hmmm,....verrohung und ein Sinken der Hemmschwelle? Durch PC-Games? Klar warum nicht? Es gibt auch Leute die durch eine Erdnuss einen Schock bekommen und sterben. Sind deshalb nun alle Erdnüsse böse und potenziell für alle tödlich? NEIN!
    Die Verrohung unserer Gesellschaft führe ich eindeutig auf die Medien zurück. klar. Der Mensch ist das Produkt seiner Umwelt. Aber dazu gehört auch der Fernseher. Es gibt Filme, die sind bei weiten krasser und perverser als jedes PC Spiel! In den Nachrichten wird nicht über meine Nachbarin geredet die 3 Menschen aus der WOhnung befreit hat als es gebrannt hat! (Frei erfunden^^). Sondern eher über den Anschlag im Iraq wo 100 Zivilisten gestorben sind. (Bei den Bildern wird dann auch voll draufgehalten). Sex sells! Gewalt auch! Besonders in den Medien. Bei PC spielen darf man sich aussuchen was man kauft. Den Inhalt der Nachrichten kann man nur sehr begrenzt beeinflussen!

    Würde mich interessieren was die ZDF zum Video sagt?
    *nach Email addy google*

    MFG

    TheGodlike

    Edit 1: Hier eine Stellungnahme von Panorama
    Panorama
    Edit 2: Hier ein zweites Video von tube:
    You Tube

    Die andere Seite ist dunkel, sehr dunkel!
    Halt die Klappe Yoda und iss deinen Toast!

  • Passt vielleicht nicht hier hin,
    aber ich bin der Meinung das das Problem mit der zunehmenden Gewalt an dem Problem "MultiKulti" liegt.
    Bei mir in der Klasse waren wir 30 Schüler, davon einer Migrant. Heute, paar Kilometer weiter gibt ne Schule, da sind 80% Migranten. Jeder der es sich leisten kann, bringt seine Kinder in anderen Schulen unter.

    Wir haben uns früher auch gedroschen, aber eben nur mit Fäusten, wenn einer am Boden lag hat keiner nachgetreten, der Kampf war zu ende.

    Ob nun die Spiele diese Gewalt auslösen, bezweifle ich, sie sind vielleicht ein Baustein von vielen Ursachen.

    mfg
    [size=1]
    Wer sich gut im Verborgenen gehalten hat, hat gut gelebt
    [SIZE="1"]Meine BlackList[/SIZE]

    -----------------------------------------------------[/size]
  • VORSICHT

    Sowas auf die Ausländischen mitbürger/migranten zu schieben ist TOTALER schwachsinn...robert s war deutscher....

    Ich glaube auch nicht dasses daran liegt...ich schliesse mich eher dem vorredner an der sagte dass die verrohung der Jugend durch medien eher die Ursache ist als Migranten oder die Killerspiele selbst
  • Ich glaube das die Verrohung der Gesellschaft inzwischen was ganz normales ist. letztens ging im IRC nen Link zu nem Video bei youtube wo son paar verhaltensgestörte "Rapper" ein Musikvideo mit dem Namen "F**k die Bullen" oder sowas online gestellt haben. Ich dachte nur wtf?
    Das inzwischen die Polizei als Nieten und Versager und in manchen Fällen "DIe Bösen" gesehen werden zeigt uns doch in welche Richtung alles geht. Es findet eine Art "Werteverschiebung" statt. DIe heute Jugend hat den Eindruck bzw. ist in dem Glauben das man eher anerkannt wird wenn man sich der allgemeinheit anpasst. In diesem Falle den Rappern usw.

    Ich habe mal eine Person kennengelernt die echt super sympathisch war! Ham uns sofort super verstanden. Später habe ich dan rausgefunden das er nen Rechter war. Der Druck, auf jeden Fall irgendwo dazuzugehören macht sowas aus uns.
    In den Extrembeispielen wie Amokläufe und andere Gewalttaten sind es doch entweder Leute die überhaupt keinen Anschluss gefunden haben und ihren Frust auf ihre eigene Situation an ihren Mitschülern auslassen. In anderen Fällen, wie zum Beispiel Gewaltdelikte (nicht unbedingt rechtsradikaler Hintergrund), wie das nachtreten wenn schon jemand am Boden liegt kommt meiner Meinung nach eher von den "Normen". "Nachtreten wenn wer am Boden liegt? normal! Macht doch jeder?"

    Killerspiele (alleine der Begriff ist negativ), ich meine natürlich Actionspiele sind auf keinsten Grund Auslöser oder Verursacher von solchen Problemen. Es ist eher das System und die Werte, welche sich verändert haben.

    PS: Mir fällt grad nen super Beispiel ein. NE alte Frau kommt in die Straßenbahn. Falls ihr Sachen runterfallen oder sie vll. nen Platz braucht, wer wird ihr da eher helfen? Ein "HipHopper" welcher mit seinen "Homies" auf dem Weg zu einer "Pattie" ist? Oder ein Hopper welcher alleine gerade irgendwo hinfährt?
    Bitte sagt nun nicht, ich würde aufstehen auch wenn meine Kumpels da sind. Es geht hier doch eher um den Durchschnitt.

    Die andere Seite ist dunkel, sehr dunkel!
    Halt die Klappe Yoda und iss deinen Toast!

  • Noir schrieb:

    @ Graf Koks, ich bitte auch um vorsicht, bei solchen Äußerungen! Das was Du sagst ist absoluter Quatsch!
    Ich froh und dankbar um Multikulti, man kann ganz wunderbar seinen Horizont damit erweitern, wenn man andere Kulturen kennen lernt.


    Der Meinung bin ich auch. Ohne die Vermischung der Kulturen hätten wir nicht das Leben das wir jetzt haben.
    Stell dir doch mal vor die Scheichs verkaufen ab heute nur noch öl an scheichs...

    Isn blödes Beispiel aber du weisst was ich mein ;)


    @Godlike:

    Ich sehe das genauso, obwohl ich die Schuld da nicht allein auf die HIpHop Szene angewendet wissen will
    Allein Dieser CLIP hier(bitte UNBEDINGT zu Ende schauen!)

    beweist das die Jugendlichen nicht mal mehr in der Lage sind einen vernünftigen Satz zu sprechen.
    (ich weiss dass es in diesem Fall mal wieder Jugendliche sind mit Migrationshintergrund)

    Aber man kann auch deutlich sehen, dass es den Erwachsenen SCHEI** egal ist ...

    Sieht man HIER!

    Da fehlen mir die WOrte!
  • Ich habe HipHop als Beispiel genommen, weil ich Techno hörer bin ;)

    BTW: Schonmal aufgefallen das die echt 100% HipHopper immer irgendein Prob haben? Mal sind sie dick, mal hässlich, mal voller Pickel^^

    B2T:

    Ich glaube nicht das durch die versärkte Migration die Gewaltbereitschaft zugenommen hat. Kann es nicht einfach sein das die Medien mehr über Themen berichten, die einen Migrationshintergrund haben?

    Die andere Seite ist dunkel, sehr dunkel!
    Halt die Klappe Yoda und iss deinen Toast!

  • TheGodlike schrieb:

    Ich habe HipHop als Beispiel genommen, weil ich Techno hörer bin ;)

    Ich glaube nicht das durch die versärkte Migration die Gewaltbereitschaft zugenommen hat. Kann es nicht einfach sein das die Medien mehr über Themen berichten, die einen Migrationshintergrund haben?


    1: auweia :)

    2: ja natürlich, denn wie wir ja schon in dem allerersten Clip dieses Threads gemerkt haben wird der Zuschauer bewusst und permanent manipuliert.
    Und weils halt beuem ist nicht selber zu denken muss man dann so aussagen hören wie "Das waren alles Ausländer" (stark übertriebenes Zitat)
  • Ach ich hasse Mittlerweile diese Killerspiel debatten. Ich Spiel auch ab und zu mal n Shooter nach der Arbeit.

    Ich finde einfach, das nur weil ein Amok-Läufer der wieder Torschlusspanik bekommen hat durchdreht, muss man nicht immer die Schuld bei den Killerspielen suchen!

    Wenn man Killerspiele verbieten möchte, dann aber gleich alles was so viel Einfluss hat.

    Hat schon einmal jemand von euch um kurz nach Sieben eine Kindersendung angeschaut? Was das für ein Verrückter Mist ist?
    Oder da kommen z.b. 20:15 Uhr wo noch nicht alle Kinder im Bett sind jede menge sachen wo man sich an Kopf fassen muss!

    Zudem, wenn es einen Verkehrstoten gibt, weil dieser Gerast ist, sind ja auch nicht die Rennspiele gleich schuld?

    Diese Debatte die wegen solcher sachen im Bundestag durchgeführt werden sind einfach nur Sinnlos. Sollen sich lieber mal um die wichtigen Sachen kümmern.
    Man kann es nie verhindern wenn so ein Spinner weil er durchs Abi gefallen ist Amok Läuft.


    .// edit:

    Ich hab mir gerade das oben gepostete Video noch Angeschaut, man sieht da auch ganz deutlich wieder, wie die Medien die leute total verrückt machen können. Auf gut Deutsch erzählen sie in dem Beitrag nicht sachgemäße dinge. Übertragen einfach von vielen auf eins.
    Medien haben ein riesen Einfluss auf die Bevölkerung.
    [COLOR="Blue"]
    [SIZE="2"]Biete meine Dienste zur IPV an![/SIZE][/color]
    [COLOR="SeaGreen"]Bei Interresse PN an mich![/color]
  • Mr. Crow schrieb:




    .// edit:

    Ich hab mir gerade das oben gepostete Video noch Angeschaut, man sieht da auch ganz deutlich wieder, wie die Medien die leute total verrückt machen können. Auf gut Deutsch erzählen sie in dem Beitrag nicht sachgemäße dinge. Übertragen einfach von vielen auf eins.
    Medien haben ein riesen Einfluss auf die Bevölkerung.


    Lol... DAS solltest du vor dem Posten gucken...weil es mir gerade darum ging uzu Zeigen wie die Medien uns manipulieren.

    Man hat ja auch damals beim Basti (ehem. Deutscher Counter-Strike-Champ)
    im Interview gehört "Wenn man sich die Amokläufer ansieht und merkt das 90% von ihnen Leberwurstbrötchen gerne isst, sollte man darüber nachdenken Leberwurstbrötchen zu verbieten".

    Ein treffender Vergleich.
    Vielleicht war ja auch Windows schuld:D
  • Wenn ich mir auch diese Threadinhalte (so wie auch auch die Vids) so anschaue,
    merke ich eigentlich nur ...:

    Wie viele sich eben durch vorgefasste Meinungen (der Medien oder auch Anderer) beinflussen lassen
    Dazu.... kommen selbst mir manchmal "Kettensägenmassaker"-gedanken :D

    Egal ob Hipp-Hopp, Techno oder andere "coole" hippe Szenen- oder Geselllschaftszugehörigkeit....
    egal ob Jugendliche, Spieler (auch von Actionspielen), Politiker oder
    sogenannte "normale" Menschen ;) .....

    Durch DAS, was wir jeden Moment denken, fühlen, sprechen, tun oder eben auch lassen...
    beeinflussen wir nicht nur uns, sondern eben auch alles Andere um uns herum.

    Die Zeit, darüber mal intensiver NACHZUDENKEN, sollte sich insofern jeder einmal nehmen ;) ....möglichst VOrHER

    Denn dann würde gerade in unserem medialen Zeitalter nicht mehr so viel Schwachsinn verbreitet, sogar geglaubt und ....schlimmstenfalls auch noch weiterverbreitet.

    Das threadvideo zeigt doch eigentlich nur EINS,
    nämlich wie jeder von uns manipuliert wird bzw. werden kann...
    durch Hinzufügen oder Auslassen von Informationen
    nothing more

    Welche Auswirkungen jede Art von Tätigkeit (auch von Spielen) auf uns sebst haben...
    liegt letztlich doch nur in der Ehrlichkeit uns selbst gegenüber ;)
    Aber selbst dazu sind viele von uns kaum noch fähig...
    obwohl...noch gibt es doch noch gar keine Gedankenpolizei :D
    die uns evtl. auch noch deswegen... "bestraft".

    Natürlich ....
    stumpft uns alle die tagtäglich in den Medien und/oder auch Spielen gezeigte Gewalt ab...
    Aber was ist dies Alles denn letztendlich ???
    Nichts Anderes als ein Spiegelbild unserer Realität!
    Ob direkt in unserem Leben nebenan...oder ein paar (tausend) Kilometer weiter
    ob nur erst einmal angedacht...oder tatsächlich dann auch mal ausgeführt

    Wenn uns dies wirklich einmal bewußt wird...
    und ...wir auch sooo ehrlich gegenüber uns selbst sind,
    das wir dies alles eigentlich so gar nicht wollen ....sofern wir nicht ernsthaft krank sind ;)
    und uns klar ist, das wir im Ernstfall irgendwann auch schreiend vor solchen Auswirkungen davonlaufen würden...
    dann...
    wäre ja schon viel geholfen :D
  • politker und journalisten: wenn man keine ahnung hat, einfach mal die fresse halten^^... was die für eine phantasie entwickeln, wenn es um "killer"spiele geht. Als ob es bei gta ums morden von zivilsten geht und dass mit dem vergewaltigen, oh lol heftig und traurig zu gleich, was die da erfinden -.-

    Aber i-wie habe ich keine Lust mich darüber aufzuregen, so mehr man sich aufregt umso besser fühlen die sich dann. Dann labbert i-ein Politiker "Deine Aggressivtät auf uns spiegelt das Spielen von "Killer"-spielen wieder.

    BTW sehr gut gemachtes Video!!!

    mfg EL)Bandi
  • Ich hab mir aus unterschiedlichen Gründen, bereits Gedanken über dieses Thema gemacht und bin dennoch nicht zu einem befriedigenden Ergebnis gekommen. Ich kann euch ne Liste mit Dingen geben die von den Medien, als Grund für die verrohung von Jugendlichen aufgeführt werden. Wie z.B. Migration, Killerspiele, Filme mit exzessiver Gewaltverherrlichung, Sex, Drogen, Elternhaus.

    Ich hatte bis vor einer Weile viel mit Jugendlichen zutun. Habe Jugendarbeit gemacht und war freischaffend beim Diakonischen Werk. Bei meiner Arbeit habe ich ausschließlich mit Jugendlichen zutun gehabt, die aus sozial schwächeren Familien kommen. Zum Großen Teil Migranten und wenn ihr euch ein paar der Geschichten anhört die einem da erzählt werden, ihr könntet es nicht fassen.
    Aber und jetzt kommt ein großes aber. Es ist wie es immer schon gewesen ist. Die Welt verändert sich und wie es früher schon immer vorkam, man merkt es zuerst an den Kindern. Als Beispiel: Als alle Welt verrückt gespielt hat zu Rock n Roll zeiten waren es die Jugendlichen die angefangen haben gegen ihre spiesigen Eltern zu rebellieren. So und was war 30-40 Jahre später. Tja, Hippies, 68er, Woodstock es war wieder die Jugend, die sich wie Ihre Eltern davor, auflehnten. Kifften, Sex hatten wie und wann Sie Lust hatten und an Arbeit war bei einem großteil auch nicht zu denken.

    Was ich damit sagen will ist eigentlich ganz einfach. Rebellen haben wir in jeder Generation. Das Problem was sich uns heute stellt ist nicht das Rebelliert wird sondern wogegen und mit welchen Mitteln. 11 Jährige Mädchen die schon sex mit 20 jungs hatten und total lässig aller welt davon erzählen. 14-15 Jährige Jungs die andere jungs ins krankenhaus geschlagen haben und so stolz darauf sind das sie es sich am liebsten als statussymbol um den hals hängen würden. Und wenn man sie frägt warum das alles, bekommt man als Antwort: "Was hätten wir den sonst machen sollen? Wir gammeln sowieso nur den ganzen Tag rum." Wenn wunderts dann noch. Da muss sich jeder an die eigene Nase packen. Die Schuld an sich haben nicht die Medien. Die drehen das dann so das Sie den größtmöglichen Vorteil darraus erzielen und weil wir alle Lämmer sind, plappern wir alles nach was sie uns vorgauckeln. Pech gehabt würde ich sagen, freier Wille ist mehr oder minder eine Illusion. Wenn man jemanden nur lange genug mit seiner Meinung berieselt, glaubt er es auch früher oder später.
    Wir sind alle manipulierbar und wenn die Medien uns Gewalt zeigen dann nicht weil sie es gerne so haben möchten sondern aus dem einfachen Grund weil wir es sehen wollen. Wäre es nicht so hätten wohl einige Filmemacher und Fernsehproduzenten schon einpacken können. Die machen das ja auch nicht zum Spaß. Ich meine einer der erfolgreichsten Filme dieses Jahr war Saw 3, ein Film der vor Gewalt nur so sprüht. Die Medien sind kein mystisches Konstrukt, unerklärbar und rätselhaft. Es ist eine Ansammlung von Menschen die uns das zeigen was wir wollen. Das nur zu dem Thema Medien.

    Davon mal abgesehen, Mörder, Vergewaltiger, Radikale in welche Richtung auch immer oder auch Menschen die Kinder mehr mögen als sie sollten. Das sind alles Dinge die es schon seit jahrhunderten gibt. Man ist anders damit umgegangen aber existiert haben diese Menschen dennoch. Also wer behauptet heute wäre alles so grauenvoll sollte vielleicht ein paar geschichtsbücher zur hand nehmen.
    Das ist nur meine bescheidene Meinung, aber bevor ich alles und jedem die Schuld gebe, suche ich Sie als erstes bei mir. Manchmal lösen sich dann die Probleme von alleine.

    Gruß und entschuldigt diesen langen Text ist mir gar nicht aufgefallen beim schreiben

    Maximize
  • Habe letztens der Frontal21 Redaktion geschrieben, hier die Antworten:

    Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Sendung. Unsere Berichterstattung über Computerspiele beschäftigt die Netzgemeinde schon seit langem.

    Wenn Sie auf einen vermeintlichen Fehler in der Berichterstattung hinweisen, von dem in dem youtube-Video die Rede sein soll, meinen Sie vermutlich die Angabe, dass Ego-Shooter-Spiele die Verkaufs-Charts anführen? Das youtube-Video zitiert einen Frontal21-Bericht aus dem Jahre 2004 (das wird auch korrekt eingeblendet) und konterkariert diese Aussage mit einem Verkaufschart von 2006 - weil wir aber 2004 nicht vorausschauen konnten, wie sich die Verkaufzahlen entwickeln würden und dies auch nicht behauptet haben, sehen wir keinen Anlass zu einer überarbeiteten Veröffentlichung.

    Sollten Sie meinen, auf andere Fehler in der Recherche gestoßen zu sein als oben dargelegt, melden Sie sich doch bitte noch mal.

    Eine ausführliche Antwort unseres Autoren Rainer Fromm auf Zuschriften zu den Frontal21-Beiträgen zu Computerspielen finden Sie hier:

    frontal21.zdf.de/ZDF/download/0,5587,7000133,00.pdf

    Mit freundlichen Grüßen,

    B. Meier


    Mmhhh....-_- ich bezog mich in der Mail auch auf ganz andere Sachen, nicht nur auf das YouTube Video und die sache mit den Verkaufscharts...die sind echt aalglatt die typen.

    Habe dann noch eine zweite Mail bekommen:


    gerade erreicht mich noch eine Stellungnahme des Autors Rainer Fromm zum youtube-Video - siehe unten.

    Mit freundlichen Grüßen,

    B. Meier


    gerne gehe ich auf Ihre Anfrage ein. Ich habe mir das Video selbstverständlich angesehen. Aus meiner Sicht zwingt dieser Film aber gerade Frontal 21 zu keiner Reaktion. Im Bezug auf die Reflexion meines Beitrages dokumentiert das Video eine Aneinenderreihung inhaltlicher Ungenauigkeiten und subjektiver Eindrücke. Trotzdem möchte ich das Youtoube-Video nicht pauschal kritisieren. Im Gegenteil: Ich finde es natürlich trotzdem gut, wenn sich die Gamer-Szene kritisch mit uns auseinandersetzt. Dazu sind aus meiner Sicht auch die Aussagen, die im Bezug auf GTA getroffen wurden nicht unzutreffend. Das slebe gilt für zerfetzte Leichen in Counter Strike. Ich habe selbst die im Film dokumentierten Spiele fast allesamt gespielt und einige der thematisierten Gewalt-Optionen nicht finden können. Möglicherweise funktieren diese nur mit zusätzlichen Mods aus dem Netz.

    Leider verspielt der Autor des Youtoube-Films aber einige seiner richtigen Ansätze durch den agitatorischen Duktus. Im Bezug auf die Erkenntnisse aus der Wirkungsforschung sollte er dringend noch einmal in die Analyse der aktuellen wissenschaftlichen Ergebnisse. Das gilt insbesondere für die Aussage, dass es keine Belege für negative Folgen von Computerspielen gibt. Hier macht das eigene Hobby wohl kurzsichtig. Das gilt insbesondere auch für die Aussage, die im Bezug auf den Frontal-21 aufgeführt wurde: "Wie kann man mit einem Videospiel das Zielen trainieren". Genau das aber macht u.a. die US-Armee seit Jahren vor !

    Viele Grüße
    Dr. Rainer Fromm

    Die andere Seite ist dunkel, sehr dunkel!
    Halt die Klappe Yoda und iss deinen Toast!

  • ...Das slebe gilt für zerfetzte Leichen in Counter Strike. Ich habe selbst die im Film dokumentierten Spiele fast allesamt gespielt und einige der thematisierten Gewalt-Optionen nicht finden können. Möglicherweise funktieren diese nur mit zusätzlichen Mods aus dem Netz....

    Was soll denn das heissen? "funktionieren"? das muss gar nicht so "funktionieren" das ist nämlich auch nicht vorgesehen und deshalb kann es auch gar nicht funktionieren!
    -.- Ich finde es einfach daneben was diese Reporter, Politiker, etc. machen! :(
    Und dann noch die Aussage das er die einen Spiele auch gespielt habe... pffff, das glaub ich ja mal gar net!