DVD zu Avi rippen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DVD zu Avi rippen

    Moinsen! Ich hab ein englisches DVD Ripping Tutorial gefunden, dass ich auf Deutsch übersetzt habe:

    Was du brauchst:

    1. DVD Shrink:
    softpedia.com/get/CD-DVD-...D-Shrink.shtml



    2. AutoGK:
    AutoGK Homepage - THE tool for XviD / DivX conversion


    3. 15GB empfohlener freier Festplattenspeicher



    4. Eine DVD


    Schritt 1: DVD Shrink

    Lege die CD in dein Laufwerk und schließe alle Programme die sich daraufhin öffnen.
    Starte DVDShrink und klicke auf "Re author", oben im Fenster.

    Wir wollen die Funktion "Re Author" statt "Full Disc" benutzen, da wir nur den Hauptfilm kopieren wollen, und nicht die ganzen Menüs und Extras und Untertitel, denn das würde zu viel Speicherplatz benötigen.

    Du solltest jetzt rechts im Fenstereine Auflistung deiner Medien finden. unter "Devices with removable Storage" findest du deine DVD, ein Doppelklick darauf und du siehst eine Liste mit dem Inhalt der DVD.

    Ganz oben siehst du die einzelnen Menüs, darauf folgen der Film (normalerweise zwischen 1 und 2 Stunden lang) und darauf die Untertitel und Specials. Klicke jetzt doppelt auf die Hauptfilmdatei.

    Es öffnet sich dann ein neues Tab, rechts im Fenster. Dort kannst du alles auswählen was nicht in die Avi hineinsoll. Ich empfehle alle Specials weg zu klicken, die Menüs und alle Untertitel. Nur die deutsche Audiodatei sollte drinbleiben. Wenn man einen Untertitel haben möchte dann nur einen einzigen angekreuzt lassen, sonst überlagern sie sich später im Film.

    Ganz oben wirst du auch die Compression Settings sehen. Da wir den Film später noch zur AVI compressen schlage ich vor es zu "uncompressed" zu stellen. Das erfordert allerdings mehr Festplattenspeicher, bei mir etwas mehr als die normale DVD groß ist.

    Wenn das alles getan ist, klicke auf "Backup!".
    Wenn du die Compression Settings auf uncompressed gelassen hast kriegst du eine Warnmeldung, dass die Datei zu groß für eine DVD sei, ignoriere sie einfach.

    Du wirst dann gefragt, wohin du die Datei speichern willst.
    Du kannst sie hin speichern wo du willst, allerdings musst du ganz oben als Medium die HDD auswählen, sonst brennst du es.

    Es ist egal ob man die Audio- und Videoverzeichnisse mit erstellt, ich habe sie bei mir mit erstellt.

    Klicke dann auf "OK" und die DVD wird geripped.

    Ich hab 10 Minuten gebraucht Butterfly Effect II zu rippen, Spieldauer ca. 90 Minuten.

    Wenn das geschehen ist, kannst du DVDShrink schließen.


    Schritt 2: AutoGK

    Als nächstes müssen wir AutoGK öffnen um unsere DVD-Dateien zu einer Avi zu machen

    Im "Input" Feld suchst du das Verzeichnis in das du deine DVD geripped hast. Wenn du einen Video_TS Ordner gemacht hast gehe dort hinein. Du wirst dort eine Menge Dateien sehen, du brauchst aber nur de erste Videodatei, normalerweise "VST_01_1".

    Sobald du diese Datei geöffnet hast musst du im "Output" Feld angeben wo du die fertige AVI speichern willst.

    Du solltest nur einen Audiotrack und keinen Untertitel ausgewählt haben. Wenn du mehr hast klick alle bis auf einen weg.

    Jetzt musst du die Dateigröße bestimmen. Für die meisten Filme würde ich 700 MB vorschlagen, vor allem wenn ihr es hochladen wollt. Wenn ihr längere Filme habt, oder sie in einer besseren Qualität speichern wollt, könnt ihr auch auf 1400 MB hochgehen.

    Jetzt klicke auf "Advanced Options". Wenn du den Film auf 700 MB compresst, dann wähle rechts mp3 als Audio (Je weniger Platz die Audiospur benötigt, desto mehr Platz bleibt für die Filmqualität. Wenn du allerdings eine 1400MB Datei machst, musst du dort nichts ändern.

    Wenn du damit fertig bist, klicke auf "OK", dann "Add Job" und dann rechts daneben auf "Start".

    Es öffnen sich dann immer mal wieder Fenster die ignoriert werden können.

    Irgendwann ist alles dann fertig. Mein PC hat zwischen 3 und 4 Stunden dafür gebraucht, Butterfly Effect II auf eine 700 MB Datei zu compressen, während ich noch weiter am PC saß und gearbeitet habe.

    Wenn alles fertig ist, könnt ihr das Programm schließen und euch den Film angucken.

    Ich hoffe, dass euch das Tutorial etwas gebracht hat, ich jedenfalls hab einen schönen Film in guter Qualität, den ich euch nicht vorenthalten möchte:

    freesoft-board.to/f34/butterfl…l-263730.html#post2150931
    [SIZE=1][/SIZE]
  • In dem verlinkten Tut sind die Progs aber auch schon etwas älter (z.B. letzte stable von AutoGK ist von Dez 2005!). Gibt's da mittlerweile empfehlenswertere Progs, oder sind die noch "state of the art"?