Autoversicherungsproblem

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Autoversicherungsproblem

    Moin. Hab grad was erfahren, aber erstma zur Vorgeschichte. Bin vor längerer Zeit an ner Ampel einem Südländer in einem Mercedes "aufgerollt" (nicht dass das was zur Sache zu tun hätte^^). Also ich bin mit weniger als Schrittgeschwindigkeit draufgerollt. Die Polizei kam zufällig dran vorbeigefahren und wir sind alle auf nen Parkplatz weitergefahren. Die beiden Polizisten haben sich beide Autos angesehen und es konnte keinerlei Schaden festgestellt werden. Wir haben trotzdem mal die Personalien ausgetauscht und ich dachte die Sache wäre gegessen..Tja nix da..Paar Wochen später kam ein Brief von der Versicherung das der Eine einen Schaden hätte. Ich habe dann es so geschildert wie es war, dass ich 2 Zeugen von der Polizei habe, das nix äußerlich kaputt sei und sonst alles was nötig war. Dachte dann danach wäre es schließlich vorbei..

    Jetz habe ich aber gerade erfahren, dass die Versicherung dem ne neuen Stoßstange bezahlt hat und mich hochgestuft hat ( Mein Auto ist auf meinen Vater angemeldet und ich war da bei 80%, jetz auf 140%!!!!). Ich bin grad total am sicken..Ich musste eh schon viel da bei der Versicherung zahlen (Golf 3 -> ca. 1200€ im Jahr -.-) und es wird jetz noch mehr.

    Was soll ich bezüglich des Typen machen? Hätte größte Lust dem n Besuch abzustatten, aber lass ich ma lieber sein..Ne Rechtschutzversicherung haben wir net.. Aber ich will das net auf mir sitzen lassen, weil das is ne Menge Geld die die Versicherung kostet (ich Azubi)..

    P.S. ich will die versicherung jetzt wechseln, welche würdet ihr mir empfehlen? (Melde das Auto dann auf mich an...)

    P.P.S. Ich glaube zu 95% dass der Typ keinen Schade hatte und mich nur abziehen wollte (Hat vlt. nen Bekannten inner Werkstatt)

    thx
    Mein erster Upload: Jackass - The Movie Soundtrack
  • Ich bin mir nicht ganz sicher aber ohne Rechtsschutz wirst du nicht viel machen können. Selbst wenn die Polizisten von aussen nix sehen konnten kann es doch sein das innen an der Stoßstange irgendwelche halter abgerissen sind, die kannste nicht eben so mal wieder dran kleben, da wird dann wohl ne neue montiert worden sein.
    Denn die meisten äusserlichen schäden lassen sich spachteln + lackieren, da benötigt man keine neue stoßstange.

    n3o
    [SIZE="4"]
    Got [COLOR="DeepSkyBlue"]/[/color][COLOR="Blue"]/[/color]/M Power?
    [/SIZE]
  • Ruf erst mal bei der Versicherung an und frag, wie hoch der regulierte Schaden war und lass dir ausrechnen, ob es dich billiger kommt wenn du den Schaden selber zahlst ....

    Rechtschutz kannst du dir sparen, dein Unfallgegner hat zwei Zeugen (Polizisten), die gesehen haben dass du draufgefahren bist (hast ja selber zugegeben, dass du draufgerollt bist)

    Also was soll das bringen ??? Wer auffährt kriegt die Schuld und Polizisten sind keine Kfz-Sachverständige, die beurteilen könnnen ob ein Schaden vorliegt oder nicht ... genau so wird der Richter dir das um die Ohren hauen, wenn es überhaupt zu einem Prozess kommt.

    Wenn mir einer hinten drauf brummt, geht die Kiste auch zum Sachverständigen und es wird alles instand gesetzt was irgendwie nur den Anschein eines Defektes hat ... auch wenn man augenscheinlich nix sieht.
    Wenn ich die Kiste verkaufen will, muss ich den Unfall angeben und habe sofort einen Verlust, warum sollte ich den tragen, ich bin ja niemand draufgebrummt !!

    Cool down, ist ärgerlich aber der Unfallverursacher warst du und nicht der andere.
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • n3o schrieb:



    Denn die meisten äusserlichen schäden lassen sich spachteln + lackieren, da benötigt man keine neue stoßstange.

    n3o


    Oh vorsicht, ist zwar die beste Methode, aber kostet auch ne Stange geld, hab erst letztens ein Beitrag gesehn das schon so eine Teillackierung an die 300 Euro kosten kann.

    Ne Neue Stoßstange beim Draufrollen? Also das isn Benz, der wird nicht grad das ganze Heck drin haben.

    Ähnlicher Fall hatte n Kumpel von mir, der typ hatte tatsächlich Versicherungsbetrug vorgenommen. Und der Sachverständiger hats nicht gemerkt ( Wahrscheinlich lizenz gekauft ^^ ).

    Gute Versicherungen sind HDI oder HUK und Continentale.
    [COLOR="Blue"]
    [SIZE="2"]Biete meine Dienste zur IPV an![/SIZE][/color]
    [COLOR="SeaGreen"]Bei Interresse PN an mich![/color]
  • Das ist ne heilke Sache...
    Mir ist vor vier Monaten hinten eine Frau mit ca. 30 kmh drauf gefahren...
    Ich hatte nen uralten Mitsubishi. Es war fast nix zu sehen, trotzdem bin ich zum Nachsehen in die Werkstatt gefahren. Der Mechaniker wollte gleich nen Kostenvoranschlag über 2500,- Euro austellen....
    Da sieht man doch wie die drauf sind.
    Naja, letztlich hab ichs mit der Frau selbst geregelt. 100 Euro, ich hab die Stoßstange an zwei Punkten wieder verschweißt und fertig.
  • Ohne Rechtsschutz wird's wohl nix mehr.
    Aber spreche ein mal mit deiner Versicherung, evtl. ist der gezahlteBetrag nicht so hoch und du kannst den Schaden direkt ohne Verischerung übernehmen.
    Lieber 300,00 so bezahlen, als hochgestuft zu werden - kann dir aber deine Vers-Gesellschaft ausrechnen.

    Hatte einen ähnlichen Fall, aber der Vordermann ist zurückgesetzt und mir vorne draufgerollt. Trotz Polizei konnte ich nix machen und der Verursacher hat noch auf meine Kosten wegen HWS-Trauma 6 Wochen krank gefeiert.......ggggrrrr - könnte jetzt noch ne Bombe reinwerfen.....
    Gruß [COLOR="Blue"]CF[/color]
  • Frag mich, warum die Versicherung einfach so an die was zahlt, normalerweise musst Du den Schaden melden auch müssten die erst mal bei Dir oder Deinem Vater nachfragen, was da gelaufen ist ....-
    wenn Du Azubi bist, hast Du nicht viel Geld also geringes Einkommen d.h Du kannst Dich beim Anwalt kostenlos beraten lassen (Du musst allerdings vorher beim AG einen Beratungshilfeschein beantragen - ne andere Versicherung kannst Du Dir unter finanzscout.24 suchen...
  • Hatte so was vor zwei Jahren:
    Mein Quad ist beim ausmachen etwas nach vorne gerollt, dabei hat es einen Roller umgestoßen.
    Klare Sache, ich bin schuld. War ein Spiegel und der Schlüssel defekt. Der Versicherung gemeldet, kein Thema. Dann kam ne Rechnung, der Roller sei Totalschaden, weiteres Zubehör defekt etc. Betrag, der dem Neupreis entsprach. So wurde von meiner Vers. ein Gutachter eingeschaltet(immer wichtig!!), der hat dann den Betrug aufgedeckt.
    Ich wurde nicht hochgestuft, meine Vers. hat nicht bezahlt.

    Gruß Matt
  • Meinem Bruder ist das selbe passiert wie dir (an ner Ampel leicht draufgerollt), allerdings mit meinem Wagen.
    Der Unfallgegner (Peugot) hat sich in einer Vertragswerkstatt nen Kostenvoranschlag von ca 1800 € geholt (fast de komplette Front neu, obwohl man fast gar nix sah und so heftig war der Aufprall net, da drunter konnte nicht viel kaputt sein (mein Auto hatte nicht mal n Kratzer!)
    Meine Versicherung zahlte auch nur 700 €. Rechtsstreit dauert an ...
    Ich wurde auch net hochgestuft.
    Kann ich nur weiterempfehlen: R+V Autoversicherung

    mfg