Einbau dritter Festplatte - System bootet nicht von SATA

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einbau dritter Festplatte - System bootet nicht von SATA

    Hallo Bios Experten und Festplatten-Kenner,

    aufgrund meiner Teilnahme am FSB, muss ich meine Speicherkapazitäten vergrößern. :eek: Mein System ist etwas älter und ich habe nur recht kleine Platten zur Verfügung. Leider bekomme ich den Anschluss einer dritten Festplatte bzw. eines DVD Brenners nicht hin. Ich habe im Bios bereits Einstellungen erfolglos verändert, traue mich aber nicht weiter. Ich habe die SuFu benutzt, mich ewig lange durch Google geforstet und vieles selbst ausprobiert. Aber nee, folgendes Problem:

    Mein System:
    Penitum4 3 GHz, 1,5 GB Ram
    MSI 865Pe Neo2 Board
    BIOS AMI V1.3, laut Everest älter als 2 Jahre :D
    XP auf 160 GB SATA Platte
    2. Platte 80 GB auf IDE
    3. Platte 80 GB auf IDE gewünscht
    Alle Platten NTFS

    Das System soll immer von der SATA Platte XP booten.

    System ok wenn wie folgt belegt (Bootet von SATA XP, Slave HDD wird erkannt):

    IDE 1 Master: CD Brenner
    IDE 1 Slave: not installed
    IDE 2 Master: DVD LAufwerk
    IDE 2 Slave: HDD 80 GB ATA
    IDE 3 Master: HDD 160 GB SATA
    IDE 3 Slave: not installed

    Boot up von IDE 3 SATA (in der Einstellung als 2 bezeichnet)
    On Chip IDE Configuration steht auf P-ATA Only mit "SATA keep enabled"

    Bei Anschluss der dritten Platte passiert folgendes (ich beschreibe meinen Weg):
    Ich setze 3. HDD auf IDE 1 als Slave, alle Jumper geprüft und gehe gleich ins Bios.

    Bios erkennt automatisch:
    IDE 1 Master: CD Brenner
    IDE 1 Slave: HDD 80 GB (die Neue)
    IDE 2 Master: DVD LAufwerk
    IDE 2 Slave: HDD 80 GB ATA
    IDE 3 Master: HDD 160 GB SATA
    IDE 3 Slave: not installed

    Boot up verstellt sich automatisch auf IDE 2 Slave 80 GB HDD. Ich korrigiere, speicher die Änderungen und boote. Das System scheint dennoch von einer anderen Platte booten zu wollen. Meist kommt der Fehler "NTDLR fehlt".

    Also wieder rein ins Bios: Der Boot up ist verstellt. Statt der HDD steht dort "deleted" oder "not installed". Die gesamte Belegung der IDEs ist durcheinander und die neue Platte fehlt. Wenn ich jetzt die neue Platte wieder abstöpsel, sind alle Einstellungen wieder im ursprünglichen Zustand, alles ok.

    Ich habe versucht, die "On-Chip IDE Configuration" zu ändern. ATA Config. auf P-ATA+S-ATA und den S-ATA als First Channel definiert. Dann bootet zwar das System von SATA, ermittelt automatisch die neue Hardware (also alle alten Geräte), aber leider nicht die neue HDD. Zurück ins Bios sind wieder alle IDE Einträge verstellt. Diesmal steht allerdings die SATA Platte auf IDE 1 und hier bootet XP, aber ohne Erkennung der neuen Platte.

    Ich habe es ebenfalls mit einem DVD Brenner versucht mit den gleichen Resultaten. Alle Komponenten funktionieren übrigens und werden einzeln angesprochen und erkannt.

    Aber Leute, weiter traue ich mich nicht. Muss ich jetzt einfach die IDE Zuweisungen ändern oder Bios updaten?

    Meine Güte, "hätte ich mehr Zeit gehabt, so hätte ich Ihnen einen kürzeren Brief geschrieben".
    (Ich glaube Lessing war's). :P

    Euer
    MojoB
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren


    [SIZE="2"]"Wir haben die Kunst, damit wir an der Wahrheit nicht zugrunde gehen."[/SIZE][SIZE="1"] F.W. Nietzsche[/SIZE]
  • hmmm...
    sehe ich das richtig dass du da festplatte und brenner bzw dvd laufwerk mit dem gleichen kabel am gleichen anschluss zusammen gestöpselt hast?!
    das solltest du vllt. mal ändern indem du die festplatten zusammen an den ide 1 anschluss als slave und master einstellst und anschließt!

    ne andere möglichkeit: du kaufst dir für 10-20 euro ein 3,5" externes festplatten gehäuse und steckst die platte da rein udn benutzt sie so!
  • Also mach mal die IDE-Platten an IDE 1
    Optische LW an IDE2
    Sata an Sata (wo sonst...)

    Im BIOS die Bootreihenfolge eintellen
    First boot: CD/DVD
    second boot: Sata
    Try other.. "no"

    Dann probier mal. Sofern nur die SATA-Platte ein Betriebssystem hat, sollte sie jetzt auch booten!

    Hasta pronto

    pandora :weg:
  • pandora1 schrieb:

    Also mach mal die IDE-Platten an IDE 1
    Optische LW an IDE2
    Sata an Sata (wo sonst...)

    Im BIOS die Bootreihenfolge eintellen
    First boot: CD/DVD
    second boot: Sata
    Try other.. "no"


    Fasst richtig.

    Deine SATA Platte an das SATA Kabel.
    Deine zwei IDE Festplatten zuerstmal an ein Kabel drann und an den IDE Anschluss 1 auf dem Motherboard.Eine Festplatte Master und eine Slave Jumpern.
    Dann Deine beiden Brenner an ein Kabel drann.Ein Brenner Master den anderen Slave Jumpern und an IDE Anschluss 2 auf dem Motherboard.

    Dann im Bios bei Boot Device einstellen.

    Boot First Device HDD
    Second Boot Device DVD/Rom
    Third Boot Device Floppy
    Try Other Boot Device No

    So sollte es eigentlich funktionieren.
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Vielen Dank für Eure schnelle Antworten. Ich werde das gleich in die Tat umsetzen und anschließend hier berichten. Hoffentlich klappt es, bin optimistisch und jetzt mal kurz offline. :D

    :hit:


    Es hat geklappt. Zwar nicht mit Euren Lösungen, aber mit euren Lösungswegen. :P

    Beide Platten sind als M/S an IDE1. Boot up auf 1. HDD SATA, 2. DVD, 3. Floopy, try others No. Also wie von euch beschrieben. Das reichte nicht. Ich habe einfach zusätzlich die ATA Configuration umgekehrt von P-ATA Only auf S-ATA Only mit Enabled P-ATA.

    Ich muss ehrlich sagen: keine Ahnung ob das nun alles seine Richtigkeit hat, aber es läuft (noch). Hoch lebe das FSB. :hot:

    MojoB
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren


    [SIZE="2"]"Wir haben die Kunst, damit wir an der Wahrheit nicht zugrunde gehen."[/SIZE][SIZE="1"] F.W. Nietzsche[/SIZE]