Allgemeine Fragen und Probleme zu Steinberg Programmen !

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Allgemeine Fragen und Probleme zu Steinberg Programmen !

    Hallo,

    ich dachte mir man könnte sich in diesem Thread mal intensiv mit der Musikkreation mit Steinbergprogrammen beschäftigen, Probleme diskutieren und Neuerungen sowie persönliche Erfahrungen bekannt geben.

    Ich persönlich ziehe die Steinberg Programme allen anderen Musikprogrammen vor, da sie eine sehr übersichtliche und benutzerfreundliche Oberfläche bieten und zudem alles können was ein Producer braucht.

    Ich benutze:

    - Cubase SX3
    - WavLab 4
    - Halion3 Sampler
    - Hypersonic 2
    - The Grand 2
    - Groove Agent 2
    - Virtuel Bassist


    Allerdings habe ich im Moment das Problem dass meine oben aufgeführten PlugIns nicht mehr funktionieren seit ich formatiert und alles neu installiert habe. Ich habe keine Originalversionen ;) , sondern H2O-gecrackte Versionen (hier aus dem Board). Die Hauptprogramme wie Cubase oder Nuendo funktionieren einwandfrei, aber bei Zuschaltung der PlugIns wie z.b. Hypersonic hängt sich das Programm auf und es kommt eine Fehlermeldung.

    Muss ich bei der Installation irgendetwas bestimmtes beachten ? Ich habe nach dem Download die Imagedatei gebrannt und von der CD installiert (in den Ordner "Steinberg VST-PlugIns"). Bevor ich formatiert habe, habe ich das genauso gemacht und da hat es geklappt. Hab ich irgendetwas vergessen ?


    Ich hoffe der Thread bleibt offen ;)

    Grüße
    chIm3rA
  • Hallo !

    ich finde die Idee mit einem Thread über Steinbergs Cubase eine sehr gute Idee, denn ich habe das auch meine Probleme mit dem Cubase 4.0 daß dauernd abkackt [Bildschirm friert ein, dann beendet Cubase] außerdem kann ich lediglich mit Equalizern den Sound nachbearbeiten, wenn ich einen Hall auf die Stimme legen will verabschiedet sich das Programm ebenfalls.
    Ich habe allerdings kein Image gebrannt sondern direkt vom Stick installiert.

    Vielleicht weiß da jemand guten Rat ?
  • Steinberg Programme

    Hi chIm3rA, hi Mr. Naseweis,

    ich finde Eure Idee einen Thread hinsichtlich der Steinberg Programme aufzumachen gleichfalls gut.

    Aber nun zu Euren Problemen:

    Mr. Naseweis:

    Die Version die Du von Cubase 4 hast ist bekannt dafür, dass Sie laufend
    abschmiert. Bis dato laufen lediglich kleine Plugins die aus einer mehr oder
    weniger kleinen "dll" ´Datei bestehen.
    Größere Sachen wie Halion oder Hypersonic wirst Du damit kaum zum Laufen bekommen.

    Klar ist jedenfalls, dass die Plugins in das Plugin-Verzeichnis von Cubase eingeladen werden müssen, damit sie beim Cubase Start auch vom Programm sofort erkannt werden können.

    Ich würde Dir empfehlen, solange noch kein Release von "AIR" erhältlich ist, mit Cubase SX3 (mit dem H2O-Crack zu nutzen).


    chIm3rA:

    Die Probleme die Du hast beziehen sich auf das Syncrosoft License System das Steinberg in seine Programme seit Cubase SX3 eingebunden hat.

    Du mußt die von Dir genannten Plugins von der Festplatte entfernen (auch die Registry-Einträge.
    Danach installierst Du Cubase nochmal.

    Der Crack von H2O überschreibt die Original Syncrosoft-Datei.

    Starte Cubase um zu sehen, ob alles in Ordnung ist. In der Fußleiste von WinXP müßtest Du jetzt ein dunkelblaues Icon erkennen.
    Hierbei handelt es sich um die überschriebene Datei des Syncrosoft Livense Centers.

    Jetzt installierst Du Hypersonic.
    Vorsicht: Bei der Installation wirst Du gefragt, ob Du das Syncrosoft-License Center installieren möchtest. Hierbei klickst Du auf "Nein", da ansonsten die H2O-Version wieder von einer Original-Datei überschrieben wird.
    Beende die Installation.
    In der von Dir genannten Version von Hypersonic ist eine Crack-Datei eingebunden.
    Hierbei handelt es sich gleichfalls um eine von H2O überschriebene Datei des Syncrosoft........
    Installiere die Crack-Datei nach Vorgabe und Du wirst nach dem Neustart sehen, dass das Plugin läuft.

    Die gleiche Vorgehensweise gilt für alle von Dir oben genannten Steinberg-Plugins.
    Du darfst in keinem Fall das in den Plugins eingebundene Syncrosoft License Center installieren sondern nur die Datei in den jeweiligen Cracks.

    Ich hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen.


    Gruß

    Arno
  • Danke Arno für deine ausführliche Hilfe, das Problem habe ich allerdings schon vor einiger Zeit gelöst :)

    Im Moment tut sich da aber bei mir ein neues auf, und zwar kann ich meine Audio-Zusammenstellung in WavLab4 (mehrere Tracks mit CD-Markern etc.) nicht brennen...
    Ist dieses Problem auch auf den Crack zurückzuführen?
  • ich weis, dass das nun nicht der ganz richtige thread ist, ABER ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen und zwar bei der installation von wavelab 6:
    Muss ich aus dem crackordner nur die license.(weis ich jetzt nicht mehr^^) auf nen usb-stick ziehn muss...
    muss der dann leer sein??

    Oliver95
    Du suchst eine Übernachtung 4free? Wirf im Bus nen Rucksack in die Menge und schrei >für Allah<
  • doch, das ist genau der richtige Thread ;)
    Du musst den Crack eigentlich nirgends hinziehen, dafür ist er ja da dass er den Dongle (USB-Stick) ersetzt. einfach installieren und mit Rechtsklick auf das blaue Symbol rechts unten in der Taskleiste alle installierten Programme freischalten.
    Wie schon weiter oben erklärt, den Crack nicht ersetzten sondern bei den PlugIns die Installation des Dongles abbrechen...
  • Ich finde es ein wenig dreist sich hier mit Cubase Problemen zu melden und dann auch noch eiskalt hier zu posten, dass es sich damit um eine gecrackte Version handelt!!!!
    Würdest du die Original Version besitzen, hättest du diese Probleme höchstwahrscheinlich nicht!!!!
  • hätte er eine legale version, dann könnte er sich auch an den support wenden. schon mal geschaut, wie diese i-Netseite heißt. :rolleyes:
    Naja, wenn du meinst...

    Olli
    Du suchst eine Übernachtung 4free? Wirf im Bus nen Rucksack in die Menge und schrei >für Allah<
  • MILKMAN8282 schrieb:

    Ich finde es ein wenig dreist sich hier mit Cubase Problemen zu melden und dann auch noch eiskalt hier zu posten, dass es sich damit um eine gecrackte Version handelt!


    Ich schließ mich dir an ;)
    auch wenn ich nicht cubase benutze sondern sonar 7 :P
    aber cubase und co kostet ja nicht umsonst so viel..
    also ich finde wenn man es ein par wochen zum testen nimmt ist es legetim aber wenn man damit eine wirkliche produktion starten will sollte man sich schon für das original entscheiden..

    nunja zurück zum thema..

    also ich muss sagen bei cubase 4 gibt es auch in der original version immoment noch recht viele abstürze beim plugins laden.. und wenn immoment nichma die original gescheit tut wie solls dann die gehackte :P

    @BertBommel:
    Wenn du Cubase verwendest wird normal ein usb Stecker mitgeliefet und den musst du anschließen damit cubase weiß das die software legal ist.
  • Hi

    Ich bin auch einer von denen, die sich Cubase schlicht und einfach nicht leisten können. Ich hab mir via Azureus das Cubase 4.irgendwas heruntergeladen und per patch auf version 4.5 gemacht und das syncrosoft mit einer beim patch beiliegenden dll datei deaktiviert...Nur das Problem ist, dass Cubase jetzt immer sagt, dass keine Projekte erstellt werden können und ich versuchen soll, diese unter einem anderen Namen zu speichern. Der Fehler passiert jedoch immer...
  • Ich persönlich finde es ebenfalls ein wenig dreist hier offen zu zugeben, dass man eine "nicht ganz legale" Version von Cubase besitzt.

    Wir benutzen Steinberg Produkte ausschließlich Original, und hatten bisher noch nie Probleme.

    Was dein Problem angeht, bezüglich der zusätzlichen VST´s bzw. andere Plugins, könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass das Programm eine neue Registrierung bekommt da ja was verändert wurde. Der crack denke ich, bezieht sich aber nur auf den "Ursprung" sprich die Standartplugins.

    Wer hier solche Antworten benutzt, ich kann mit kein Cubase leisten--> dann nutzt andere Programme, welche NICHTS kosten.

    Beispiele für sowas:

    - Virtual Sampler
    - MacSome (mac)
    - Acid Xpress
    - Audacity
    - usw.

    um das Ergebnis von Cubase zu erzielen muss man zwar mehrere Programme nutzen, aber letztendlich braucht man sich kein Kopf machen, dass die Tools abrauchen.
  • Ich persönlich finde es ebenfalls ein wenig dreist hier offen zu zugeben, dass man eine "nicht ganz legale" Version von Cubase besitzt.


    ok, ich glaub kaum, dass du eine legale Version von Cubase besitzt, höchstens deine Video-Audio-Firma, oder was auch immer ihr macht...
    Siehst du es als Diskrimminierung gegenüber Steinberg, eine nicht-legale Bersion zu besitzen:confused:

    Oliver95

    PS: Ich besitze eine nicht-leagle Version von Cubase, aber eine lagale von Wavelab 6...
    Ist es dreist, zu sagen, dass ich mir dieses Programm bei ebay erworben hab', weil ich mir es als Schüler einfach nicht leisten kann...
    Du suchst eine Übernachtung 4free? Wirf im Bus nen Rucksack in die Menge und schrei >für Allah<
  • Um vielleicht das Thema abzuschließen,

    die Lizenz gehört der Firma, aber ein Privater brauch im HOBBYBEREICH einfach mal keine HighEnd Mastering Tool....

    und da kannst du mir sagen was du willst, DU brauchst es einfach nicht.
    Da Cubase und co einfach eine Nummer zu Gross sind. TonStudios nutzen sowas, oder Synchronstudios, wo einfach mal noch ne Hardware von knap 1million dran steck...aber doch nicht dein ROLAND Keyboard für 199EUR.

    Selbst bei uns ist es schon grenzwertig und nutzen es nur, wegen 5.1 Tonspuren.
  • danke für die Antwort

    ich möchte hier nicht eine grundsatzdiskussion über den ZWECK dieses Forums halten, aber mir scheint es doch etwas merkwürdig, dass sich so viele leute drüber beschweren, dass wir zugeben, eine geklaute version zu brauchen. nun, es ist ja wirklich nicht so, dass wir die software brauchen, bzw. voll nutzen können, ABER wer hat sich nicht schon photoshop heruntergeladen und es auch WIRKLICH vollumfänglich gebraucht? worum es hier geht, ist die experimentierfreude und ich glaube nicht, dass jemand, der professionelle aufnahmen macht, sich die software runterlädt. damit wäre ich wohl auch weniger einverstanden. aber wenn jemand einfach nur ne LE version besitzt und mal das richtige cubase ausprobieren will, sogar vielleicht das neue interface testen und ein paar aufnahmen probieren will und von kommerzieller nutzung absieht, sehe ich echt keinen grund zur aufregung...!!!
    sry, das musste ich einfach mal loswerden, nach dem sich jeder zweite darüber beschwert hat..
  • da geb ich Broken Sword recht...

    back to topic:
    Wer hat schon Erfahrungen mit dem kürzlich erschienenen Cubase 5 ?
    Die Vollversion gibts für Auszubildende und Studenten schon für 300€ hab ich gehört. Das nenn ich mal einen enormen Anstieg an Support von Steinberg, wenn man bedenkt dass man sonst für jedes Cubase Update Hunderte von Euro zahlen musste, ganz zu schweigen von den PlugIns.

    Wie ist das mit den neuen Funktionen? Jemand schon Erfahrungen gemacht?
    Mir ist zu Ohren gekommen dass man jetzt in Echtzeit Tonkorrekturen wie Timestrech oder Pitch durchführen kann ohne sie vorher berechnen zu müssen... ist da was dran?