Adobe Premiere CS3 - Bilder im Video mit-rendern

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Adobe Premiere CS3 - Bilder im Video mit-rendern

    Guten Abend ihr,

    natuerlich habe ich mindestens das ganze Internet nach meinem Problem durchsucht ;) Jedoch bin ich nirgends fuendig geworden.
    Und zwar habe ich seit ein paar Tagen Adobe Premiere Pro CS3 und wollte nun mein erstes zusammengestelltes Video rendern.
    So weit, so gut... ich habe mich auch durch die ganzen Einstellungen durchgelesen und im Prinzip rendert er die Video-Dateien in meinem Projekt auch. Doch sobald er im Prozess bei meinem ersten .jpg angekommen ist (ca. bei 33%), bricht er mit der Fehlermeldung
    "Anwendung konnte keinen Video-Frame zurückgeben. Der Vorgang wird abgebrochen."
    Daraufhin bricht er ab und das wars damit :(
    Die Bilder bei mir haben natuerlich 0 Frames/Sek., sind natuerlich Standbilder.

    Kann mir irgendjemand von euch helfen und mir verraten, wie ich die Bilder mit in einen Film einbinden kann?
    Um zu rendern, bin ich bisher ueber die Funktion "Adobe Media Encoder" gegangen... doch anscheinend will er es generell nicht.


    Ich wuerde mich tierisch ueber eine Antwort freuen, da ich mein eigentlich fertiges Video nun nicht vorstellen kann :(


    Mit bestem Dank im Voraus,

    DjZaziki~
  • Hallo DjZaziki,

    ich kenne mich zwar mit Adobe Premiere Pro CS3 nicht aus, verstehe aber den Sinn deines Vorgehens nicht.

    Gerendert wird in einem Videoprojekt meist eine AVI-Datei.
    Warum willst du Standbild-JPGs rendern?

    Wenn du eine Dia-Show produzieren willst, solltest du statt 0 Frames/Sek. es z.B. mit 25 Frames/Sek. probieren.
    Ein Pal-Video hat normal 25Bilder/Sek., NTSC 30 Bilder/Sek.. Und dann die gewünschte Bilddauer, z.b. pro Bild 5 Sek. anzeigen.

    Bei 0 Frames/Sek. weiß das Prog. nicht, was es rendern soll, es ist ja nichts da!

    Gruß nannu
  • Hi nochmal,

    ich habe sicher den einen oder anderen Begriff durcheinander geworfen.. Mit rendern meinte ich das umwandeln meiner Projekt-Datei in einen Film ;)
    Ich habe den Fehler nun aber irgendwie gefunden. Bisher hatte ich die Fotos immer in der gleichen Spur wie das Video, damit kam er wohl nicht klar.
    Nun hab ich die Fotos einfach mal in die Video-2 Spur geschoben, das versteht er scheinbar. Wird wohl nicht die konventionellste Art und Weise sein, reicht aber erstmal fuer mich *g*


    Danke fuer deine Hilfe, nannu. Das ist wirklich ein Klasse Forum hier :)

    Einen schoenen Abend euch noch,

    DjZaziki~