Auch n Menü darf nicht fehlen zu WEIHNACHT°°

  • Rezept/e

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Auch n Menü darf nicht fehlen zu WEIHNACHT°°

    Also dan auf gehts frohes Nachkochen............

    Weihnachtsgans a la Henze (8 Personen)

    die Zutaten:
    1 Frische Gans (ca. 4-5 kg)
    1 1/2 Teelöffel Zucker
    weisser Pfeffer frisch gemahlen
    700 Gramm Maronen
    200 Gramm Sahne
    8 Esslöffel Wildfond
    2 Teelöffel Salz
    1 Teelöffel weisser Pfeffer frisch gemahlen
    1 Teelöffel Paprikapulver edelsüss
    5 Esslöffel Rapsöl
    2 Esslöffel Butterschmalz
    2 Äpfel
    160 Gramm Zwiebel gewürfelt
    200 Milliliter Weisswein
    200 Milliliter Portwein rot
    die Zubereitung:
    Die Gans innen und aussen waschen und trockentupfen.

    Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

    Aus Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Rapsöl ein Marinade rühren und die Gans kräftig damit einpinseln.

    In einem Bräter das Butterschmalz erhitzen. Die Gans zuerst auf den Keulen anbraten, dann die Brust, danach wenden und auf die Flügel legen.

    In den Ofen schieben und erst 40 Minuten bei 200 °C, danach 1 ½ Stunden bei 180 °C braten. Danach die Gans aus dem Bräter nehmen und tranchieren, die Stücke kurz unter den Grill legen.

    Die Äpfel schälen und würfeln. Das Gänsefett bis auf 6 El abnehmen und Äpfel- und Zwiebelwürfel darin anbraten. Mit Weisswein und rotem Portwein aufkochen, durch ein Sieb passieren und abschmecken.

    Für das Maronenpüree 2 Liter Wasser mit dem Zucker aufkochen und die Maronen darin samt Schale weich kochen. Maronen halbieren, das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel herauslösen und den "Filz" entfernen. Die Sahne mit Wildfond und den Maronen erhitzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und pürieren.


    lassts euch schmecken....
    [FONT="Comic Sans MS"][SIZE="2"][SIZE="1"]mfg
    and have a nice day ^^
    redhenki[/SIZE][/SIZE][/FONT]