Suse 8.2 professional oder Suse 8 Enterprise Server?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Suse 8.2 professional oder Suse 8 Enterprise Server?

    hi leute,

    ich möchte in linux einsteigen und habe noch null ahnung. deswegen hier meine frage, was ich für meine bedürfnisse brauche.

    ich möchte linux auf meinem 2. rechner (celeron 500Mhz, 128mb RAM, 60GB HDD) installieren der folgende funktionen hat:

    1. kleiner FTP-Server (bisher mit sambar, und DynDNS Updater)
    2. saugen im edonkey netzwerk (bisher emule, dann lmule)
    3. gleichzeitig mit meinem haupt-pc (win2k) per DSL ins internet
    4. die Festplatte nutze ich per netzlaufwerk vom haupt-pc mit

    jetzt ist die frage, ob ich ihn als server im LAN aufsetzen muss oder ob das ( Internetverbindung, Netzlaufwerke) auch so einfach wie unter windows geht. kann es probleme mit den verschiedenen dateisystemen geben? muss ich nen proxy einbauen? kann ich sambar benutzen oder hat linux einen besseren ftp server? wenn ja, auch in der professional version?

    viele fragen... ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen. auch über weitere tips würde ich mich sehr freuen.

    danke schonmal
  • 1. samba ist kein FTP !


    ja du kannst mit beiden versionen :

    - dateisysteme vom haupt rechner aus nutzen per samba
    - internetverbindung nutzen
    - edonkey nutzen

    und nein ! es ist beim einrichten nicht so einfach mit 3 mal auf weiter klicken wie unter windows !

    mfg
  • Original geschrieben von jemand
    1. samba ist kein FTP !

    ich meine ja nicht samba sondern sambar (mit "r" hinten) sambar.com


    ...also brauche ich samba, um vom win2k rechner auf das linux dateisystem zuzugreifen? geht die funktion "netzlaufwerke verbinden" nicht, wenn ich auf eine partition des linux rechners zugreifen will?

    welche der beiden linux versionen ist sinnvoller für meine zwecke?
  • grundsaetzlich geht mit linux (fast) alles:

    deine hardware-ausstattung ist ok
    da du eigentlich nur die server-dienste nutzen moechtest, solltest du nach moeglichkeit vielleicht auch eine reine server-version von linux nutzen (red hat oder suse enterprise server), aber eigentlich ist sogar das nicht vorrangig. die server-versionen sind etwas geradliniger bei der installation und konfiguration, weil der ganze anwender-schnick-schnack reduziert ist

    empfehlung:
    fuer die connectivity mit deinen windows-rechnern unbedingt samba nutzen (steuerung der zugriffsrechte fuer user kann auch hier sehr detailliert vorgenommen werden)
    du kannst weiterhin sambar benutzen oder eines der ftp-pakete aus der distribution des linux servers (sind mehrere gute dabei)
    du kannst auf dem server neben samba und ftp-dienst natuerlich zusatzlich einen proxy konfigurieren, der die aussenanbindung und eventuell auch die firewall steuert (alles enthalten)

    jetzt die nachteile:
    wie jemand bereits angefuehrt hat, kein klickerdiklack mit maus und fertig - lesen der paketebeschreibungen ist unbedingt erforderlich!!!

    fuer linux-edonkey:
    statisch kompilierter commandline client und java core controller (JRE 1.3 erforderlich)
    sind hier zu finden:
    edonkey2000.com/downloads.html
    (keine bewertung dazu von meiner seite)

    puha, du hast ne menge lesestunden vor dir!
  • vielen dank für die hilfe. ich habe mich über diesen thread hinaus erkundigt und gebe dann mal ein fazit ab. falls jemand trotzdem noch weitere tips auf lager hat, würde ich mich freuen, sie zu lesen.

    die enterprise server version ist wohl in erster linie für großrechner mit hohem sicherheitsrisiko gedacht und komplizierter zu konfigurieren.

    es gibt noch eine office server version dessen installation für file-, print-, und proxyserver voreingestellt ist. allerdings soll dieses paket noch auf suse 7.2 basieren und über die voreinstellungen hinaus wenig möglichkeiten zur konfiguration bieten.

    sambar soll ab der nächsten beta auch unter linux laufen.

    also werde ich mich dann mal an die professional 8.2 halten und hoffen, dass ich damit ein vernünftiges system für meine belange hinkriege. viellecht kennt ja jemand ein paar seiten mit tutorials, how-to's oder manuals, die mir etwas mehr lesestoff geben, als das doch recht einfach gehaltene handbuch von suse.
  • @ intercop

    tatsächlich bin ich an suse erstmal verzweifelt und wollte bei gelegenheit mandrake ausprobieren. dieses esfair sieht sehr interessant aus. vielen dank für den tip. werde es mal testen.